2022-08-17 - Drogen
Ermittlungserfolg
Vorfallszeit: Februar – August 2022.Vorfallsort: 10., Keplerplatz.Sachverhalt: Der Wiener Polizei ist in den vergangenen Monaten ein Schlag gegen die neu etablierte Suchtmittelkriminalität im Bereich des Keplerplatzes gelungen. Bereits im Februar konnten fünf mutmaßliche Suchtmittelhändler einer algerischen Tätergruppe festgenommen und rund 15,5 Kilogramm Cannabisharz sichergestellt werden. .Im Zuge der weiterführenden Ermittlungen konnten in zwei Wellen weitere Tatverdächtige festgenommen und auch weitere Suchtmittel sichergestellt werden. .Bei der 1.Welle des kriminalpolizeilichen Einschreitens wurden insgesamt sieben mutmaßliche Suchtmittelverkäufer, sogenannte "Läufer", festgenommen. Bei der 2.Welle konnten schließlich neun Personen (Staatsangehörigkeiten: sechsmal Algerien, je einmal Marokko, Libyen und Syrien) aus höheren Hierarchieebenen festgenommen werden. Bei den Durchsuchungen der "Bunkerwohnungen" wurden rund 3,5 Kilogramm Cannabisharz sichergestellt. .Insgesamt erstattete das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, Ermittlungsbereich Suchtmittelkriminalität, im Zeitraum von 01.04.2022 bis 03.08.2022, 160 Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz. .Neben der tatkräftigen Unterstützung des Polizeikommissariats, des Stadtpolizeikommandos Favoriten, und den diversen Abteilungen (Observationskräfte, Polizeidiensthundeeinheit, Bereitschaftseinheit etc.), war auch die gute Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Wien maßgeblich für den kriminalpolizeilichen Erfolg verantwortlich. .Im Zuge einer Pressekonferenz berichteten der Landespolizeipräsident in Wien, Dr. Gerhard Pürstl, der Stadthauptmann von Favoriten, Hofrat Erich Zwettler sowie der Leiter des Landeskriminalamtes Wien, Außenstelle Süd, Oberst Gerhard Winkler, von den polizeilichen Erfolgen. .Die Ermittlungen sowie die Bekämpfung der Suchtmittelkriminalität am Keplerplatz und auch im Umfeld werden weiterhin konsequent durchgeführt.




2022-08-17 - Körperverletzung
Festnahme
Vorfallszeit: 16.08.2022, 13:00 Uhr.Vorfallsort: Wien-Donaustadt.Sachverhalt: In den gestrigen Mittagsstunden wurden Polizisten der Polizeiinspektion Wagramer Straße in ein Einkaufszentrum im Bezirk Donaustadt gerufen, weil dort zwei Männer eine körperliche Auseinandersetzung gehabt haben sollen, einer der beiden soll ein Messer gezückt haben. .Vor Ort trafen die Beamten auf einen 39-jährigen Mann, der ein Klappmesser bei sich hatte. Sein mutmaßlicher Kontrahent war jedoch nicht mehr zugegen. Der 39-Jährige gab zu, eine Auseinandersetzung mit einem ihm Unbekannten gehabt zu haben, wobei dieser ihn attackiert haben soll. Das Messer will er zur Notwehr gezückt haben. Der Vorfall wurde von einer Videokamera aufgezeichnet. Die Aufzeichnung zeigte jedoch, dass der 39-Jährige, entgegen seiner Angaben, seinen Kontrahenten mit dem Messer bedroht haben soll, woraufhin dieser auf ihn einschlug und anschließend flüchtete. .Der amtsbekannte 39-Jährige wurde daraufhin festgenommen, das Klappmesser sichergestellt. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er in eine Justizanstalt gebracht. .Wer der Kontrahent gewesen sein soll, ist aktuell noch Gegenstand von Ermittlungen.




2022-08-17 - Sexualdelikt
Kinderpornographische Dateien
Vorfallszeit: Mitte 2021 - August 2022.Vorfallsort: Wien-Donaustadt.Sachverhalt: Seit ca. einem Jahr soll ein 15-jähriger österreichischer Staatsbürger kinderpornographische Dateien im Internet verkauft haben. Dabei soll er die Dateien über einen Messenger-Dienst zum Kauf angeboten und anschließend hochgeladen haben..Über eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in den USA, die sich mit der Suche nach vermissten Kindern befasst, ging ein Hinweis ein, der die Ermittler des Landeskriminalamts Wien/Sitte schlussendlich zu dem 15-Jährigen führte. .Sämtliche Dateien und Datenträger wurden sichergestellt. .In einer polizeilichen Vernehmung zeigte sich der 15-Jährige geständig. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er auf freiem Fuß angezeigt.




2022-08-17 - Unfall
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 16.08.2022, 13:15 Uhr.Vorfallsort: 21., Stammersdorfer Straße .Sachverhalt: Auf der Stammersdorfer Straße im Bezirk Floridsdorf ist es gestern gegen 13:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine 60-jährige Frau und ihr 62-jähriger Gatte mit ihren E-Bikes gestürzt sein sollen, nachdem eine 47-jährige Frau (StA: Türkei) die PKW-Türe unvermittelt vor den herannahenden Fahrradfahrern geöffnet haben soll. Die 62-Jährige soll stark gebremst und daraufhin gestürzt sein, ihr nachfolgender Gatte ebenfalls. .Die 60-Jährige erlitt Kopfverletzungen. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Spital gebracht. Ihr Gatte musste ebenfalls in ein Spital gebracht werden.




2022-08-17 - Waffen
Schüsse
Vorfallszeit: 16.08.2022, 20:45 Uhr.Vorfallsort: Wien-Penzing.Sachverhalt: Weil ein Mann im alkoholisierten Zustand mit einem Gürtel auf Fahrzeuge eingeschlagen haben soll, verständigten Passanten die Polizei. .Polizisten der Polizeiinspektion Storchengasse folgten Hinweisen von Zeugen bis in ein Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses. Während die Beamten den Mann mit den Vorwürfen konfrontierten, versuchte dieser in seine Bauchtasche zu greifen. Da sich die Situation für die Polizisten als gefährlich darstellte, ergriffen sie die Bauchtasche und entrissen sie dem Mann. Zeitgleich ging dieser, mit dem Rücken zu den Polizisten gewandt, einige Schritte von diesen weg, drehte sich anschließend wieder um und hatte plötzlich eine Pistole in seiner Hand, womit er Schüsse auf die Polizisten abgab. Diese suchten Deckung und forderten Verstärkung an. In der Zwischenzeit gelang es dem Mann, das Stiegenhaus zu verlassen. Die Beamten verfolgten den Mann bis zu einer frei zugänglichen Garageneinfahrt. Da dort augenscheinlich keine Fluchtmöglichkeit mehr für den Mann bestand, sicherten sie den Bereich mit Hilfe von weiteren Polizeikräften ab. Wenig später durchsuchten Polizisten der Polizeidiensthundeeinheit und der WEGA die Garage. Beamte der WEGA fanden den Mann zwischen Müllcontainern am Boden in Bauchlage liegend, die Pistole unter ihm verborgen. Rasch fixierten sie ihn und stellten die Pistole sicher. Der Mann, ein 32-jähriger serbischer Staatsangehöriger, wurde festgenommen. .Das Motiv ist bislang unklar, eine Vernehmung erfolgte auf Grund der Alkoholisierung des Beschuldigten bis dato noch nicht. Die Pistole besaß er nicht rechtmäßig. .Darüber hinaus wurde einige Zeit zuvor ein Schuss in einem Taxi abgegeben. Ein Einschussloch konnte in der Tür festgestellt werden. .Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass auch der Schuss im Taxi vom Beschuldigten abgegeben worden war.




2022-08-17 - Unfall
Verkehrsunfall in Traiskirchen – Bezirk Baden
Ein 54-jähriger Mann aus dem Bezirk Baden fuhr am 16. August 2022, gegen 13.25 Uhr, mit einem Lkw auf der Wiener-Neustädter-Straße in Richtung Oeynhausen durch das Ortsgebiet von Traiskirchen. Zur gleichen Zeit fuhr ein 16-jähriger aus dem Bezirk Bruck an der Leitha mit einem Quad auf der Wiener-Neustädter-Straß in die entgegengesetzte Richtung. Bei der Kreuzung mit der Gregor-Mendel-Straße bog der Lenker des Quads vor dem Lkw nach links in diese ein. Der Lkw-Lenker leitete eine Vollbremsung ein, konnte den Zusammenstoß dennoch nicht verhindern. Der 16-jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen und wurde nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 3 in die Klinik Donaustadt in Wien verbracht.




2022-08-16 - Fahndung
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 15.08.2022, 16:00 Uhr.Vorfallsort: 10., Laxenburger Straße .Sachverhalt: Ein 39-jähriger PKW Lenker soll an der Kreuzung Laxenburger Straße mit der Inzersdorfer Straße das Rotlicht ignoriert haben und in die Kreuzung eingefahren sein. Dabei soll es zum Zusammenstoß mit dem PKW eines 26-Jährigen gekommen sein. .Durch den Aufprall kollidierte der PKW des 26-Jährigen mit der dortigen Ampelanlage, wobei er leicht verletzt wurde. Der 39-Jährige soll danach mit seinem Fahrzeug geflüchtet sein. Er hat jedoch an der Unfallstelle eine Kennzeichentafel verloren und konnte dadurch ausgeforscht werden.




2022-08-16 - Körperverletzung
Gefährliche Drohung
Vorfallszeit: 15.08.2022, 20:00 Uhr.Vorfallsort: Wien-Penzing.Sachverhalt: Ein 46-Jähriger betrat eine Polizeiinspektion und gab an, dass er zuvor in der gemeinsamen Wohnung von seiner Lebensgefährtin mit einem Messer mit dem Umbringen bedroht worden sei. .Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus begaben sich zu der Wohnadresse. Dort trafen sie auf die stark alkoholisierte 54-jährige Tatverdächtige (Stbg. Rumänien). Aufgrund der glaubwürdigen Angaben des Opfers wurde die Frau vorläufig festgenommen und gegen sie wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Die 54-Jährige bestritt die Vorwürfe. Das mutmaßlich verwendete Messer wurde sichergestellt. .Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner für jedes Opfer von Gewalt und duldet keine Gewalt, gleichgültig in welcher Form. Der Polizei-Notruf 133 ist jederzeit für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar. Auch die Wiener Interventionsstelle (01/585 32 88) sowie die Männerberatungsstelle (01/603 28 28) bieten ihnen Hilfe und Information. .Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.




2022-08-15 - Brand
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 14.08.2022, 17:55 Uhr.Vorfallsort: 10., Klederinger Straße.Sachverhalt: Laut derzeitigen Erhebungen fuhr ein 29-jähriger Pkw-Lenker die Klederinger Straße Richtung Oberlaa, als er ins Schleudern geriet, nach rechts von der Fahrbahn abkam, eine Verkehrsinsel überfuhr und gegen einen Baum fuhr. Der Lenker und die Beifahrerin (30) konnten selbstständig aus dem Auto steigen, die drei Kinder (5, 6, 11) mussten von der Berufsfeuerwehr Wien aus dem Fahrzeug geholt werden. .Durch den Unfall wurden alle Insassen, teils schwer, verletzt. Der 5-Jährige, die 11-Jährige und der 29-Jährige mussten mit einem Rettungshubschrauber in ein Spital geflogen werden, die 6-Jährige und die 30-Jährige wurden von Einsatzkräften der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht. Bei keinem der Beteiligten besteht Lebensgefahr..Durch den Vorfall wurden eine Ortstafel, ein Verkehrszeichen und ein Baum beschädigt. Das beschädigte Fahrzeug wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien sichergestellt. Die Klederinger Straße war für mehrere Stunden gesperrt.




2022-08-15 - Waffen
Gewaltsame Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen
Vorfallszeit: 14.08.2022, 08:05 Uhr.Vorfallsort: 3., Schweizer Garten.Sachverhalt: Die Wiener Polizei wurde alarmiert, da im Bereich des Schweizer Gartens mehrere Schüsse gefallen sein sollen. Ein Passant gab an, dass zwischen zwei Personengruppen ein Streit eskaliert sei und eine Person mehrere Schüsse aus einer Pistole abgegeben haben soll. Anschließend seien alle Personen geflüchtet. .Im Zuge einer Fahndung konnten zwei Opfer (17, 18) und zwei Tatverdächtige (24, StA.: Syrien, 33, StA.: Irak) der Auseinandersetzung angehalten werden. .Die Opfer gaben an, dass mehrere Personen sie völlig unvermittelt attackiert hätten. Beide seien mit einem Klappmesser bedroht, mit einer Glasflasche und Steinen beworfen worden. Weiters soll einer der Tatverdächtigen mehrere Schüsse in die Luft mit einer Schreckschusspistole abgegeben haben. Der 18-Jährige soll mit einem Gürtel geschlagen und mit Fußtritten attackiert worden sein. Anschließend seien alle Beteiligten geflüchtet. Der 18-Jährige wurde durch den Vorfall verletzt und mit einem Wiener Rettungsdienst in ein Spital gebracht. .Bei den Tatverdächtigen wurde eine Schreckschusspistole vorgefunden und sichergestellt. Diese soll dem 24-Jährigen gehören, gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Im Bereich des Wiedner Gürtels wurden mehrere Patronenhülsen einer Schreckschusspistole aufgefunden und sichergestellt. Eine Bestreifung nach den anderen Tatverdächtigen verlief erfolglos..Die beiden mutmaßlichen Täter zeigten sich zu den Vorwürfen nicht geständig. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien werden die beiden in eine Justizanstalt gebracht.




2022-08-15 - Waffen
Gewaltsame Auseinandersetzung
Vorfallszeit: 14.08.2022, 21:20 Uhr.Vorfallsort: 21., Franz-Jonas-Platz.Sachverhalt: Zwischen einem 17-jährigen österreichischen Staatsbürger und drei Männern (37, 44, 49) soll es zu einem Streit gekommen sein. Im Zuge dieser Auseinandersetzung soll der 17-Jährige die Männer mit einem Klappmesser bedroht und den 49-Jährigen damit am Arm verletzt haben. Der 37-jährige österreichische Staatsbürger soll das Mobiltelefon des 17-Jährigen beschädigt haben..Der 17-Jährige konnte von den in der Zwischenzeit alarmierten Polizisten vorläufig festgenommen werden. Das Klappmesser wurde sichergestellt. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen..Die Schnittwunde des 49-Jährigen wurde vor Ort von einem Wiener Rettungsdienst notfallmedizinisch versorgt..Nach der polizeilichen Vernehmung wurde der 17-Jährige über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht.




2022-08-15 - Körperverletzung
Streit
Vorfallszeit: 14.08.2022, 21:35 Uhr.Vorfallsort: 16., Thaliastraße.Sachverhalt: Ein 13-Jähriger alarmierte die Polizei und gab an, mit einem Messer verletzt worden zu sein..Im Zuge der Sachverhaltsklärung stellte sich heraus, dass der 13-Jährige und sein 15-jähriger Freund von mehreren Jugendlichen mit einem Messer bedroht worden seien. Anschließend sollen die Tatverdächtigen geflüchtet sein. Durch den Vorfall wurde niemand verletzt..Zwei der tatverdächtigen Jugendlichen konnten angehalten und vorläufig festgenommen werden. Sie wurden wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fuß angezeigt.




2022-08-15 - Waffen
Auffindung Übungsgranate
Vorfallszeit: 14.08.2022, 12;:30 Uhr.Vorfallsort: 22., Agavenweg.Sachverhalt: Ein Vater (60) war mit seinem Sohn (10) spazieren, als der 10-Jährige einen sprengstoffverdächtigen Gegenstand entdeckte. Sie verhielten sich völlig richtig, ließen den Gegenstand unberührt und alarmierten die Polizei. Die Beamten des Stadtpolizeikommandos Donaustadt verständigten ein sprengstoffkundiges Organ (SKO), dieses in weiterer Folge den Entminungsdienst des Bundesheeres. Es wurde festgestellt, dass es sich um eine ca. 30 cm lange Übungsgranate handelte, von dem keine Gefahr ausging. Die Granate wurde in weiterer Folge vom Entminungsdienst des Bundesheeres abtransportiert. .Die Wiener Polizei rät zu folgenden Verhaltenstipps:.• Wenn Sie sprengstoffverdächtige Gegenstände oder Kriegsmaterial auffinden, merken Sie sich den Auffindungsort und begeben Sie sich in eine sichere Distanz. .• Rufen Sie unverzüglich 133 oder 112..• Sprengstoffverdächtige Gegenstände und Kriegsmaterial dürfen nicht bewegt oder manipuliert werden.




2022-08-14 - Raub
Raub mit Messer
Vorfallszeit: 13.08.2022, 17:15 Uhr.Vorfallsort: 10., Van-Der-Nüll-Gasse.Sachverhalt: Ein 16-Jähriger soll im Durchgang eines Hofes eines Mehrparteienhaus von drei männlichen Personen nach Geld gefragt worden sein. Als er angab, keines bei sich zu haben soll einer der Männer ein Messer gezogen und ihn damit im Bereich der Brust attackiert haben. Anschließend flüchteten die drei Tatverdächtigen. .Die Fahndung der alarmierten Polizei blieb bisher erfolglos..Der 16-Jährige wurde von einem Wiener Rettungsdienst notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr..Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise werden in jeder Polizeiinspektion entgegengenommen. Durch den Vorfall wurde niemand verletzt.




2022-08-14 - Raub
Tankstellen Raub
Vorfallszeit: 13.08.2022, 21:15 Uhr.Vorfallsort: 23., Breitenfurter Straße.Sachverhalt: Ein vorerst unbekannter Täter soll mit einem Messer bewaffnet gewesen sein als er eine Tankstelle betreten, eine Angestellte bedroht und Bargeld gefordert haben soll. Anschließend sei er mit Bargeld in unbekannte Richtung geflohen. Eine Sofortfahndung nach den Tatverdächtigen durch die Polizei blieb erfolglos. .Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise werden in jeder Polizeiinspektion entgegengenommen. Durch den Vorfall wurde niemand verletzt.




2022-08-14 - Waffen
Gewalt in der Privatsphäre
Vorfallszeit: 1) 13.08.2022, 10:00 Uhr 2)13.08.2022, 18:00 Uhr.Vorfallsort: 1) Wien-Meidling 2)Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus.Sachverhalt: In Wien ist es gestern unter anderem zu folgenden Amtshandlungen wegen Gewalt in der Privatsphäre gekommen:.1) Beamte des Stadtpolizeikommandos Meidling wurden alarmiert, da ein 54-jähriger Mann (StA.: russische Föderation) seinen 23-jährigen Sohn im Zuge eines familiären Streits mit einem Messer bedroht, gebissen und mit einem Kopfstoß attackiert haben soll. Zudem soll er die Glasscheibe der Balkontüre mit einer Hantelscheibe eingeschlagen haben. Der Sohn wurde durch den Vorfall leicht verletzt. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Bei der Vernehmung verweigerte er seine Aussage. Er wird über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht..2) Eine 35-jährige Frau kam gestern in eine Polizeiinspektion und gab an, dass ihr Ex-Mann (47, StA.: russische Föderation) sie per Videos auf soziale Medien öffentlich gefährlich bedroht. Er soll ihr und deren gemeinsamen Kindern in diesen Videos mit dem Umbringen drohen. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde der Mann festgenommen. Eine Vernehmung des Tatverdächtigen steht noch aus. .In beiden Fällen wurden gegen die Tatverdächtigen ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen..Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner für jedes Opfer von Gewalt und duldet keine Gewalt, gleichgültig in welcher Form. Der Polizei-Notruf (133) ist jederzeit für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar. Auch der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) und der Frauen-haus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser (05 77 22) sind rund um die Uhr besetzt. .Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.




2022-08-14 - Drogen
Sachbeschädigung
Vorfallszeit: 13.08.2022, 02:25 Uhr.Vorfallsort: 2., A 23 Abfahrt Zentrum.Sachverhalt: Im Zuge des Streifendienstes konnten Polizisten des Stadtpolizeikommandos Brigittenau zwei Personen wahrnehmen, die eine Lärmschutzwand bei einer Autobahnabfahrt mit einer Lackdose besprühten. Als die beiden die Polizisten sahen, ergriffen sie die Flucht. Die Beamten konnten einen der beiden Männer (20, Stbg.: Österreich) anhalten. Bei der Personendurchsuchung wurde bei dem 20-Jährigen vermutlich Cannabiskraut vorgefunden und sichergestellt. Unmittelbar beim Tatort wurden mehrere Spraydosen sichergestellt..Der 20-Jährige verweigerte bei der Vernehmung seine Aussage und wurde auf freiem Fuß angezeigt.




2022-08-14 - Drogen
Schwerpunktaktion
Vorfallszeit: 12.08.2022, 17:00 Uhr – 13.08.2022, 03:00 Uhr.Vorfallsort: Wien.Sachverhalt: Von Freitag auf Samstag führte die Landesverkehrsabteilung Wien einen Verkehrsschwerpunkt durch. Hauptaugenmerk wurde auf Geschwindigkeitsübertretungen, technische Umbauten und das Fahren unter Beeinträchtigung durch Alkohol oder Suchmittel gelegt. Der Schwerpunkt zog folgende Bilanz nach sich:.• 807 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen .• 207 Alkovortests.• 103 Anzeigen sowie 84 Organmandate wegen sonstiger verkehrsrechtlicher Übertretungen.• 47 Anzeigen nach vier Vorführungen zur Landesfahrzeugprüfstelle.• Zehn Führerscheinabnahmen.• Acht Kennzeichenabnahmen.• Zwei Anzeigen wegen Lenkens unter Alkoholbeeinträchtigung.• Zwei Anzeigen wegen Lenkens unter Suchtmittelbeeinträchtigung.• Eine Anzeige wegen Lenkens ohne Lenkberechtigung.Ein Motorradfahrer hatte es offensichtlich besonders eilig. Statt der erlaubten 80 km/h wurde er mit einer Geschwindigkeit von 174 km/h gemessen...Durch das engagierte Einschreiten der Beamten konnte abermals ein wesentliche Beitrag zur Steigerung der Verkehrssicherheit geleistet werden.




2022-08-13 - Einbruch
Einbruchsdiebstahl
Vorfallszeit: 02.08.2022, 08:25 Uhr.Vorfallsort: 12., Gaudenzdorfer Gürtel..Sachverhalt: Am 02.08.2022 soll ein damals unbekannter Mann in einen Lagerraum einer Lagereinrichtung eingebrochen und mehrere Gegenstände gestohlen haben..Am 12.08.2022 konnte eine Mitarbeiterin der Lagereinrichtung den Tatverdächtigen bei der U4 Station Margaretengürtel wiedererkennen und alarmierte die Polizei. .Die Beamten konnten den 36-jährigen österreichischen Staatsbürger anhalten und über Anordnung der Staatsanwaltschaft festnehmen. Der Tatverdächtige verweigerte seine Aussage zu den Vorwürfen..Durch den Einbruch entstand ein Gesamtschaden im unteren vierstelligen Bereich.




2022-08-13 - Asyl
Verdacht der Schlepperei
Vorfallszeit: 12.08.2022, 06:15 Uhr.Vorfallsort: 11., Gottfried-Schenker-Straße.Sachverhalt: Beamte der Abteilung Fremdenpolizei und Anhaltevollzug (AFA) kontrollierten einen Lkw-Fahrer (40, StA.: Rumänien). Im Laderaum des Fahrzeuges wurden acht männliche Personen im Alter zwischen 23 und 43 Jahren wahrgenommen. Die acht Männer gaben vor Ort an, einen Asylantrag stellen zu wollen. Der 40-Jährige wurde wegen des Verdachts der Schlepperei, sieben der offensichtlich geschleppten Männer gemäß fremdenrechtlicher Bestimmungen vorläufig festgenommen. Ein Mann wurde aufgrund von Schmerzen in der Brust in ein Spital gebracht..Ein Zeuge gab an, dass er vor der Kontrolle beobachtet hatte, dass sich noch ein zweiter Mann in der Fahrerkabine des Lkw befunden haben soll..Offensichtlich dieser Mann begab sich einige Stunden nach der Kontrolle zum Fahrzeug und versuchte dieses offenbar aufzubrechen. Beamte des Stadtpolizeikommandos Simmering wurden von einem Zeugen alarmiert und konnten den 28-jährigen rumänischen Staatsangehörigen anhalten. Da man Ausweise des 28-Jährigen im Lkw sicherstellen konnte, wurde dieser ebenfalls wegen des Verdachts der Schlepperei vorläufig festgenommen. .Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien werden die beiden Tatverdächtigen in eine Justizanstalt gebracht.




2022-08-13 - Raub
Versuchter Raub
Vorfallszeit: 12.08.2022, 20:30 Uhr.Vorfallsort: 4., Wiedner Gürtel.Sachverhalt: Eine 33-jährige Frau lernte in der Straßenbahn zwei Männer (25, 50, Stbg.: Österreich) kennen. Als die drei die Straßenbahn verließen soll es plötzlich zu einem Handgemenge gekommen sein, und die Männer sollen versucht haben die Handtasche der Frau zu entreißen. Die Tatverdächtigen sollen die 33-Jährige auch gestoßen haben. .Die Frau alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten die beiden Männer in der Nähe des Tatortes anhalten und vorläufig festnehmen. Die Tatverdächtigen gaben an, dass die Frau ihnen ein Mobiltelefon gestohlen hätte. Im Zuge der Nachschau nach dem angeblich gestohlenen Mobiltelefon in der Handtasche der Frau, wurden mehrere Säckchen mit vermutlich Cannabiskraut vorgefunden und sichergestellt. Die Frau wird nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt. Das Mobiltelefon wurde nicht gefunden..Bei der Personendurchsuchung der beiden Männer wurde bei dem 25-Jährigen ebenfalls vermutlich Cannabiskraut sichergestellt. Er wird gemäß dem Suchtmittelgesetz und beide Männer wegen des versuchten Raubes angezeigt..Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Mitte, hat die Ermittlungen übernommen. Die Vernehmungen der beiden Männer stehen noch aus.




2022-08-13 - Einbruch
Fahrraddiebstahl
Vorfallszeit: 12.08.2022, 02:00 Uhr.Vorfallsort: 4., Südtiroler Platz.Sachverhalt: Ein 25-Jähriger kam in eine Polizeiinspektion und gab an, dass sein geliehenes Elektrofahrrad in Wien-Favoriten gestohlen worden sei. Er habe es jedoch im Bereich des Südtiroler Platzes orten können..Die Beamten begaben sich zum Südtiroler Platz und konnten drei Fahrräder wahrnehmen, bei einem der Räder dürfte es sich um das Leihfahrrad des 25-Jährigen gehandelt haben. Im Zuge der Spurensicherung kamen vier Männer mit mehreren Fahrrädern zur Örtlichkeit und ergriffen die Flucht, als sie die Polizisten sahen. .Nach einer kurzen Verfolgung konnten die vier Männer, (19, 21, 32, 48, StA.: Slowakei) angehalten und wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahles vorläufig festgenommen werden. Alle Tatverdächtigen bis - auf den 19-Jährigen - zeigten sich geständig und wurden anschließend über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht.




2022-08-13 - Waffen
Raub mit Messer
Vorfallszeit: 13.08.2022, 02:45 Uhr.Vorfallsort: 7., Westbahnhof..Sachverhalt: Zwei junge Männer bedrohten mit Hilfe eines Messers einen 18-Jährigen und 20-Jährigen und forderten deren Mobiltelefone und Bargeld. Die Opfer verweigerten die Übergabe, woraufhin die beiden Tatverdächtigen flüchteten..Die in der Zwischenzeit alarmierten Polizisten konnten die beiden Männer (16, Stbg.: Österreich, 17, StA.: Serbien) im Zuge der Fahndung vorläufig festnehmen. Das Messer wurde sichergestellt. Gegen den 17-Jährigen, welcher das Messer bei der Tat benutzt haben soll, wurde ein Waffenverbot ausgesprochen..Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, hat die Ermittlungen übernommen. Die Vernehmungen der Beschuldigten stehen noch aus.




2022-08-12 - Raub
Raub
Vorfallszeit: 11.08.2022, 04:45 Uhr.Vorfallsort: 16., Maroltingergasse .Sachverhalt: Ein 31-jähriger bosnischer Staatsangehöriger soll einen 53-Jährigen nach einer Zigarette gefragt haben. Nachdem der 53-Jährige dem 31-Jährigen eine Zigarette gab, entfernte sich der Jüngere. Nach kurzer Zeit soll er zurückkehrt sein, den 51-Jährigen von hinten gestoßen, ihm seine Umhängetasche geraubt haben und geflüchtet sein. Das Opfer alarmierte die Polizei, gab die Fluchtrichtung und eine Personenbeschreibung an..Die alarmierten Beamten konnten den Tatverdächtigen im Zuge der Fahndung anhalten und vorläufig festnehmen. Die Umhängetasche des Opfers wurde beim 31-Jährigen vorgefunden und sichergestellt. Bei seiner Vernehmung zeigte er sich nicht geständig und wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht..Das Opfer wurde durch den Vorfall leicht verletzt.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!