2021-09-16 - Unfall
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 15.09.2021, 11:30 Uhr.Vorfallsort: 8., Alser Straße Kreuzung Kochgasse.Sachverhalt: Ein 59-jähriger E-Scooter-Fahrer soll auf der Alser Straße stadteinwärts gefahren sein. Der Lenker soll an der Kreuzung Kochgasse das Rotlicht missachtet haben und geradeaus gefahren sein. Zu diesem Zeitpunkt soll eine 74-jährige Fußgängerin den geregelten Schutzweg, welcher Grünlicht für Fußgänger anzeigte, überquert haben. Es kam zur Kollision und beide Personen kamen zu Sturz. Beide wurden durch den Zusammenprall verletzt. Die Berufsrettung Wien übernahm die notfallmedizinische Erstversorgung der 74-Jährigen und brachte sie in ein Krankenhaus. .Im ersten Halbjahr 2021 gab es in Wien bereits 77 Verkehrsunfälle mit Personenschaden mit Beteiligung eines E-Scooters.




2021-09-16 - Waffen
Trafikraub
Vorfallszeit: 15.09.2021, 18:00 Uhr.Vorfallsort: Wien-Floridsdorf.Sachverhalt: Ein Mann soll eine Trafikfiliale betreten und einen 56-jährigen Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedroht haben. Der Unbekannte soll Bargeld gefordert haben. Der Mitarbeiter habe das Bargeld ausgehändigt und der Tatverdächtige soll zu Fuß Richtung Prager Straße geflüchtet sein. Das Opfer wurde durch den Überfall nicht verletzt. .Der unbekannte Täter wurde wie folgt beschrieben:.Mann mit schlanker Statur, zwischen 25-30 Jahre alt, schwarz bekleidet mit einer schwarzen Basekappe und Sonnenbrille. Weiters soll er noch eine graue Umhängetasche bei sich getragen haben. .Zeugen, denen der Tatverdächtige vor, während oder nach seiner Flucht aufgefallen ist, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise (auch anonym) werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, unter der Telefonnummer .01-31310-67210 od. 67800 erbeten.




2021-09-16 - Drogen
Suchtmittelhandel
Vorfallszeit: 14.09.2021, 10:00 Uhr.15.09.2021, 15:20 Uhr.15.09.2021, 14:50 Uhr.Vorfallsort: 5., Margaretengürtel.18., Währinger Straße.9., Nussdorfer Straße.Sachverhalt: Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) führten koordinierte Schwerpunktkontrollen gegen Suchtmittelhandel durch. .In Wien-Margareten nahmen die Polizisten eine Verkaufshandlung auf offener Straße wahr. Ein 30-jähriger nigerianischer Staatsangehöriger wurde als mutmaßlicher Verkäufer festgenommen. Der Mann verwahrte unter anderem in seiner Mundhöhle 23 Suchtmittelkugeln (Kokain). Das Suchtmittel sowie eine geringe Bargeldmenge wurden sichergestellt. Der Tatverdächtige hielt sich zudem unrechtmäßig im Bundesgebiet auf. Auch der mutmaßliche Käufer (Abnehmer), ein 32-jähriger österreichischer Staatsbürger, wurde angehalten und angezeigt..In Wien-Währing beobachteten die Ermittler einen 27-jährigen nigerianischen Staatsangehörigen beim vermeintlichen Verkauf von Suchtmittel an einen 35-jährigen österreichischen Staatsbürger. Als die Polizisten den Tatverdächtigen anhalten wollten, setzte dieser zur Flucht an. Nach kurzer Verfolgung gelang es den Beamten den 27-jährigen anzuhalten und festzunehmen. Die Beamten konnten wahrnehmen, dass der Tatverdächtige szenetypische Schluckbewegungen durchführte. Der vermeintliche Bodypacker wurde in ein Krankenhaus zum Röntgen und danach, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft, in Haft in eine sogenannte "Schluckerzelle" gebracht. Durch Aussagen des 35-jährigen Abnehmers wird der Mann des vermeintlichen Suchtmittelhandels belastet. .In Wien-Alsergrund wurde ein 37-jähriger nigerianischer Staatsangehöriger beim Verkauf von Suchtmittel (Kokain) an eine 37-jährige österreichische Staatsbürgerin auf frischer Tat betreten. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Eine geringe Menge Suchtmittel und Bargeld wurden sichergestellt.




2021-09-15 - Körperverletzung
Zielfahnder festgenommen
Vorfallszeit: 14.09.2021, 08:00 Uhr.Vorfallsort: Wien-Hietzing.Sachverhalt: Zielfahndern des Landeskriminalamts Wien ist es durch umfangreiche Ermittlungen gelungen, einen 32-jährigen polnische Staatsangehörigen in einem Jugendwohnheim im Bezirk Hietzing festzunehmen. Der Mann wurde mittels europäischem Haftbefehl aus Polen gesucht. Er soll dort eine Haftstrafe von rund zwei Jahren nicht angetreten und deshalb das Land verlassen haben. Der 32-Jährige wurde dort wegen fahrlässiger schwerer Körperverletzung rechtskräftig verurteilt.




2021-09-15 - Unfall
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 14.09.2021, 16:00 Uhr .Vorfallsort: 11., Gadnergasse .Sachverhalt: Am 14.09.2021, gegen 16:00 Uhr, kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Moped, bei dem der Mopedfahrer (55) zu Sturz gekommen ist. .Zu dem Unfall dürfte es gekommen sein, als der PKW-Lenker, ein 30-jähriger ungarischer Staatsangehöriger, die Ausfahrt/Einfahrt einer Tankstelle benutzte, um vom Tankstellengelände rechts in die Gadnergasse einzubiegen. Zur selben Zeit dürfte der 55-Jährige auf der Gadnergasse kommend links in die Tankstellen Einfahrt/Ausfahrt gebogen sein. Dabei soll es zu der Kollision gekommen sein. Zeugen berichten, dass beide Lenker mit sehr geringer Geschwindigkeit unterwegs waren. Sie verständigten die Berufsrettung Wien. Über Instruierung der Wiener Rettungsleitstelle reanimierten sie den 55-Jährigen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Mann hatte offensichtlich einen Herzkreislaufstillstand erlitten..Mehrere Teams der Berufsrettung Wien übernahmen die weitere notfallmedizinische Versorgung. Der Mopedlenker musste dabei intubiert und beatmet werden. Um den Transport ins Krankenhaus zu ermöglichen, wurden nicht nur Medikamente verabreicht, sondern auch eine mechanische Reanimationshilfe angelegt. Trotz der intensiven Bemühungen verstarb der Mann jedoch wenig später im Spital.




2021-09-15 - Diebstahl
Fahrraddiebe festgenommen
Vorfallszeit: 15.09.2021, 00:30 Uhr.Vorfallsort: Wien-Leopoldstadt .Sachverhalt: Im Zuge eines Schwerpunktes zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität beobachteten Beamte der Einsatzugruppe zur Bekämfung der Straßenkriminalität (EGS) Wien zwei Männer, die auffällig die Umgebungen beobachteten und in mehrere Stiegenhäuser gingen. Nachdem sie ein Mehrparteienhaus in der Praterstraße verlassen hatten, warfen die beiden einen Trolley in einen Altpapiercontainer und gingen wieder zurück in das Stiegenhaus. Kurze Zeit später kamen sie mit einem Fahrrad heraus. Da der dringende Verdacht bestand, dass es sich um einen Diebstahl handelte, wurden die beiden, ein 22-jähriger und ein 23-jähriger österreichischer Staatsbürger, angehalten. Im Zuge dessen versuchten sie zu flüchten, konnten jedoch mit Anwendung von Körperkraft daran gehinder werden. Die Polizisten stellten schließlich im Trolley einen Bolzenschneider, im Inneren des Wohnhauses ein durchtrenntes Fahrradschloss und bei den Männern ein weiters Fahrrad sicher. Die mutmaßlichen Täter wurden festgenommen.




2021-09-15 - Einbruch
Einbrecher festgenommen
Vorfallszeit: 14.09.2021, 12:30 Uhr .Vorfallsort: Wien-Leopoldstadt.Sachverhalt: In den gestrigen Mittagsstunden wurde ein 30-jähriger algerischer Staatsangehöriger von Polizisten der Polizeiinspektion Ausstellungsstraße festgenommen. Er steht im Verdacht, in eine Wohnung eingebrochen zu sein, in der sich die Lebensgefährtin (35) des Wohnungsinhabers befand. Eigenen Angaben zufolge habe die Frau Geräusche an der Wohnungstür gehört. Sie habe nachgesehen und sei plötzlich auf den mutmaßlichen Einbrecher gestoßen, der bereits in der Wohnung stand. Sie habe laut geschrien, woraufhin der Tatverdächtige die Flucht ergriffen habe. Ein Nachbar habe die Schreie der 35-Jährigen gehört und verständigte die Polizei. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Polizisten den Beschuldigten in der Nähe der Wohnung festnehmen. Im Zuge der Personsdurchsuchung stellten die Beamten eine geringe Menge Cannabis sicher..Wie der 30-Jährige die Wohnungstür geöffnet hatte, ist noch Gegenstand von Ermittlungen, Beschädigungen wurden nicht festgestellt.




2021-09-15 - Todesfall
Nachtrag – Verdacht des Mordes
Vorfallszeit: 13.09.2021, 16:00 Uhr.Vorfallsort: 1100 Wien .Sachverhalt: Der Tatverdächtige wurde gestern Nachmittag zur Tat vernommen. Er legte ein umfassendes Geständnis ab. .Seinen Angaben zufolge, befand er sich am Montagvormittag in der Wohnung seiner Ex-Frau (37-jähriges Opfer) und es kam zu einer Diskussion wegen SMS-Nachrichten. Er ging in die Küche und holte sich ein Nudelholz, mit dem er auf sie einschlug. Weiters versetzte er ihr Stiche mit einem Messer. Danach trank er Alkohol und verweilte in der Wohnung, bis eine Freundin (35-jähriges Opfer) seiner Ex-Frau wie gewohnt, zu Mittag zu Besuch kam. Laut der Aussage des Tatverdächtigen, hatte er seit der Trennung von seiner Ex-Frau kein gutes Verhältnis zu ihrer Freundin. Nachdem die 35-Jährige in der Wohnung eintraf, hat er sie erstochen und einen Mann (36 Jahre) kontaktiert, mit dem seine Ex-Frau Kontakt gehabt haben soll. Er gab an, dass er die Absicht hatte, ihn zu treffen und auch ihn zu töten. Aufgrund der starken Alkoholisierung gelang ihm dies aber nicht und der 36-Jährige konnte unversehrt flüchten..Die Staatsanwaltschaft Wien hat die Untersuchungshaft in Aussicht gestellt. Der Tatverdächtige soll im Laufe des Tages in eine Justizanstalt gebracht werden.




2021-09-14 - Einbruch
Einbruchsdiebstahl
Vorfallszeit: 13.09.2021, 02:00 Uhr.Vorfallsort: Wien-Meidling.Sachverhalt: Ein Zeuge habe von seinem Balkon aus beobachtet, wie ein Mann ein Fenster zu einer Firma einschlug und offenbar versucht habe einzubrechen. Der Tatverdächtige soll denn Zeugen bemerkt haben und geflüchtet sein. Dank der Personenbeschreibung gelang es Beamten des Stadtpolizeikommandos Meidling, den Tatverdächtigen, einen 32-jährigen türkischen Staatsangehörigen, in Tatortnähe festzunehmen. Die Polizisten stellten bei dem Mann Einbruchswerkzeug sicher. Der Tatverdächtige bestritt bei einer ersten Befragung die Vorwürfe.




2021-09-14 - Diebstahl
Widerstand
Vorfallszeit: 13.09.2021, 17:20 Uhr.Vorfallsort: 16., Klausgasse.Sachverhalt: Eine 40-jährige Frau erstattete in einer Polizeiinspektion Anzeige, da ihr Fahrrad gestohlen worden sein soll. Auf Grund einer Handy-App war es ihr möglich, das gestohlene Fahrrad zu orten. Die Polizisten begaben sich zu der angepeilten Örtlichkeit und trafen auf einen 38-jährigen türkischen Staatsangehörigen sowie einen 22-jährigen österreichischen Staatsbürger. Der 38-Jährige schob gerade das gesuchte Fahrrad, als die Beamten die beiden Männer ansprachen. Der Mann blieb stehen und verhielt sich kooperativ. Der 22-Jährige setzte zur Flucht an und lief davon. Die Polizisten konnten den Mann in einer Gasse anhalten. Bei seiner Festnahme leistete der Tatverdächtige jedoch heftige Gegenwehr und verletzte zwei Polizisten. Der 38-jährige Tatverdächtige zeigte sich nicht geständig und gab an, das Fahrrad nur von einem Freund übernommen zu haben. Der 22-Jährige rechtfertigte sein gewaltsames Verhalten mit dem Konsum von Suchtmittel (Methamphetamin).




2021-09-14 - Körperverletzung
Körperverletzung
Vorfallszeit: 13.09.2021, 12:50 Uhr.Vorfallsort: 4., Resselpark.Sachverhalt: Ein Zeuge verständigte die Polizei, da es zwischen zwei Männern zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sei. Die Polizisten nahmen im Park zwei stark alkoholisierte slowakische Staatsangehörige (32 und 52 Jahre) wahr, die sich heftig stritten. Die Beamten trennten die beiden Männer voneinander. Der 52-Jährige wies eine blutende Kopfwunde auf, diese wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch erstversorgt. Eine Zeugin im Park gab an, dass sich die Männer lautstark angeschrien und geschlagen hätten. Dabei soll der 32-Jährige dem Opfer mit einer Glasflasche auf den Kopf geschlagen haben. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Bei ihm konnte eine Alkoholisierung von knapp 2,5 Promille gemessen werden. Auslöser für die Auseinandersetzung sollen gegenseitige Ehrenbeleidigungen gewesen sein.




2021-09-14 - Todesfall
Festnahme
Vorfallszeit: 13.09.2021, 16:00 Uhr.Vorfallsort: 1100 Wien .Sachverhalt: Im Laufe des heutigen Nachmittags wurde die Polizei zu einer Streitschlichtung alarmiert. Polizisten des Stadtpolizeikommandos Favoriten begaben sich zum Einsatzort und trafen auf einen Mann der angab, zwei Frauen in einer Wohnung umgebracht zu haben. Die Beamten begaben sich zur Wohnung und fanden in der Wohnung zwei leblose weibliche Opfer (35 und 37 Jahre alt). Der mutmaßliche Täter, ein 28-jähriger somalischer Staatsangehöriger, wurde festgenommen. Die Hintergründe zur Tat, bzw. in welchem Verhältnis die Personen zueinanderstanden, ist derzeit noch unklar. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.




2021-09-13 - Verkehr
Lebensrettung
Vorfallszeit: 09.09.2021, 16:00-17:30 Uhr.Vorfallsort: 1100 Wien, Bereich Otto-Probst-Straße.Sachverhalt: Polizisten der Einsatzeinheit Wien waren auf dem Weg zu einem Einsatz, als sie am Funk hörten, dass eine 38-jährige Frau auf der Straße zusammengebrochen war. Die Einsatzkräfte begaben sich umgehend zu der Frau und verständigten die Rettung. Die Frau litt an großer Atemnot und war nicht in der Lage zu sprechen. Einer der Polizisten war ausgebildeter Notfallsanitäter, hatte seinen First Responder Rucksack dabei und begann sofort mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen sowie mit einer Beutel-Masken-Beatmung. Nach dem Eintreffen des Notarztes wurde die Frau mit Verdacht auf eine Gehirnblutung durch den Christopherus 9 in ein Krankenhaus geflogen, wobei die Polizisten die Verkehrsmaßnahmen für die Landung im nahe gelegenen Johann-Benda-Park übernahmen. Dank dem vorbildlichen Einschreiten der Beamten überlebte die Frau und konnte inzwischen das Krankenhaus wieder verlassen.




2021-09-13 - Drogen
Festnahmen
Vorfallszeit: 12.09.2021, 09:50 Uhr.Vorfallsort: 1190 Wien, Heiligenstädter Lände.Sachverhalt: Im Zuge einer Schwerpunktstreife des Stadtpolizeikommandos Döbling wurden mehrere Lokale kontrolliert. Den Polizisten fielen dabei zwei Männer bei einem mutmaßlichen Suchtmittelverkauf auf. Die Tatverdächtigen (zwei gambische Staatsangehörige, 23 und 22 Jahre) wurden in weiterer Folge angehalten und vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung konnten mehrere Tabletten Ecstasy, Speed und Bargeld im höheren dreistelligen Eurobereich sichergestellt werden. Die mutmaßlichen Täter wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht.




2021-09-13 - Drogen
Suchtmittel sichergestellt
Vorfallszeit: 12.09.2021, 21:10 Uhr.Vorfallsort: 1230 Wien.Sachverhalt: Gestern Abend verständigten Zeugen den Polizeinotruf und gaben an, Hilferufe einer Frau aus einer Wohnung wahrgenommen zu haben. Als die Polizisten am Einsatzort eintrafen, wurde ihnen die Wohnung von einem Paar geöffnet. Sie gaben an, dass die Hilferufe vom Fernseher stammen sollen, da sie gerade einen Film geschaut haben. Bei einer freiwilligen Nachschau in der Wohnung konnten keine Anzeichen für eine Auseinandersetzung festgestellt werden, keiner der beiden wies Verletzungen am Körper auf. Es konnten jedoch mehrere Cannabispflanzen vorgefunden und sichergestellt werden. Die zwei Tatverdächtigen (eine 39-jährige und ein 37-jähriger österreichischer Staatsbürger) wurden angezeigt.




2021-09-13 - Körperverletzung
Festnahme
Vorfallszeit: 13.09.2021, 00:15 Uhr.Vorfallsort: 1030 Wien .Sachverhalt: In der Nacht von gestern auf heute soll ein Mann von einer Frau mit einem Küchenmesser attackiert worden sein. Die 59-jährige slowakische Staatsangehörige soll einen Freund des Opfers seit längerem in seiner Wohnung betreut haben. In dieser Nacht soll sie aus derzeit unbekannter Ursache versucht haben, die Wohnung in Brand zu setzen. Das Opfer soll seinem Freund zu Hilfe geeilt sein und versucht haben, die Tatverdächtige von der Sachbeschädigung abzuhalten. Im Zuge dessen soll sie ein Küchenmesser genommen und "Fechtbewegungen" in Richtung des Opfers gemacht haben. Bei der Attacke wurde niemand verletzt. Die alarmierten Polizisten nahmen die mutmaßliche Täterin vorläufig fest. Sie soll unter Drogeneinfluß gestanden sein. Die Beamten sprachen ein Betretungs- und Annäherungsverbot gegen die Frau aus.




2021-09-13 - Brand
Brandereignis
In einer Waldparzelle südwestlich von Raut/Maria Luggau, Gd Lesachtal, Bezirk Hermagor kam es am 13. September 2021 kurz vor 02:00 Uhr nachts aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand von Restholz. Der Brand breitete sich auf einer Bodenfläche von ca. 1.000 m2 aus. Ein Landwirt bemerkte den Brand und informierte seinen Sohn, der die Feuerwehr alarmierte. Der Brand konnte gelöscht werden. .Im Einsatz standen Kräfte der FF Maria Luggau, St. Lorenzen/Lesachtal, Liesing und Obertilliach.




2021-09-12 - Unfall
Beamte der WEGA retteten einen Mann
Vorfallszeit: 08.09.2021, 10:00 Uhr.Vorfallsort: 4573 Hinterstoder ..Beamte der Sondereinheit WEGA befanden sich im Rahmen einer Schwerpunktausbildung der Seiltechniker in Oberösterreich. Bei einer Übung im Priel Klettersteig konnten die Wiener Beamten in einer Seehöhe von rund 1.900 Meter einen Mann in seinem Klettersteigset kopfüber hängend wahrnehmen. Er war offensichtlich zuvor gestürzt und war nicht in der Lage sich selbstständig aus der Situation zu befreien. Der verletzte Mann konnte durch die engagierten und aufmerksamen Seiltechnikinstruktore der WEGA sowie durch einen Polizeibergführer mittels Seiltechnik in Sicherheit und zum nächsten Notausstieg gebracht werden.




2021-09-12 - Waffen
Polizeieinsatz
Vorfallszeit: 11.09.2021, 21:35 Uhr.Vorfallsort: Wien-Döbling ..Nachdem am Polizeinotruf gemeldet wurde, dass eine Frau von ihrem Balkon Schüsse aus einer Waffe abgegeben haben soll, begaben sich mehrere Polizeikräfte, unter anderem auch die Sondereinheit WEGA, an die genannten Einsatzadresse. Bei deren eintreffen befand sich die Frau bereits wieder in ihrer Wohnung. WEGA Beamte sicherten den Bereich vor der Wohnungstüre ab, gaben sich lautstark als Polizisten zu erkennen und forderten die Person in der Wohnung auf, die Türe zu öffnen. Plötzlich öffnete sich die Türe einen kleinen Spalt und ein Revolver kam zum Vorschein. Nach mehrmaliger Aufforderung die Waffe fallen zu lassen, gab ein Beamter einen Schuss von seiner Dienstwaffe ab, wobei sich in diesem Moment die Person mit der Waffe wieder zurückzog und die Türe verschloss. Aufgrund der Sachlage wurde die Wohnung geöffnet. In der Wohnung konnte eine 85-jährige österreichische Staatsbürgerin sowie ein auf die Frau zugelassener Revolver wahrgenommen werden. Die Frau wurde vorläufig festgenommen. Bei einer Einvernahme zeigte sie sich zu den Vorwürfen teilweise geständig. Gegen die 85-Jährige wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen, der Revolver, Munition sowie ihr waffenrechtliches Dokument wurden vorläufig abgenommen. Im Zuge der Erhebungen gab ein Nachbar an, dass er am Vortag von der Frau mit einer Schusswaffe bedroht worden seins soll. Diesbezüglich wurde die Frau nachträglich angezeigt..bei dem Polizeieinsatz wurde die 85-Jährige nicht verletzt. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde sie auf freiem Fuß angezeigt.




2021-09-12 - Körperverletzung
Widerstand
Vorfallszeit: 11.09.2021, 00:10 Uhr 11.09.2021, 19:25 Uhr.Vorfallsort: 22., Bereich Dresdner Straße 17., Bereich Hernalser Hauptstraße..Am vergangenen Tag kam es in Wien zu zwei Widerstandshandlungen gegen Beamte der Landespolizeidirektion Wien..In Wien-Donaustadt wurde die Polizei verständigt, da aus einer Wohnung ein lautstarker Streit zu hören war. Als die Beamten vor der betreffenden Wohnung standen, öffnete ein 28-jähriger österreichischer Staatsbürger die Türe. Der Mann war ohne ersichtlichem Grund aggressiv und versuchte die Polizisten mit Faustschlägen zu attackieren. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Die Mutter des 28-Jährigen, welche ebenfalls in der Wohnung war, gab an, dass es lediglich eine Meinungsverschiedenheit zwischen ihr und dem Sohn gab. Durch den Vorfall wurde niemand verletzt..In Wien-Hernals wurden Beamten des Stadtpolizeikommandos Ottakring alarmiert, da eine 38-jährige österreichische Staatsbürgerin eine Notunterkunft nicht verlassen wollte. Die Frau war äußerst aggressiv, schlug und trat die einschreitenden Polizisten. Sie wurde daraufhin vorläufig festgenommen und in die Anhalteräume einer Polizeiinspektion gebracht. Die Tatverdächtige beruhigte sich zu keiner Zeit und versuchte die Beamten in der Polizeiinspektion zu schlagen. Sie konnte letztendlich in einen Anhalteraum gebracht werden. Durch den Vorfall wurden zwei Polizisten verletzt, einer konnte seinen Dienst nicht fortsetzen.




2021-09-12 - Körperverletzung
Gewaltsame Auseinandersetzung
Vorfallszeit: 10.09.2021, 15:55 Uhr.Vorfallsort: 10., Viktor-Adler-Markt ..Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten wurden alarmiert, da ein 21-Jähriger im Zuge eines Streits mit einem Mann mit einem Messer attackiert und im Bereich des Oberkörpers verletzt worden sein soll. Der Tatverdächtige flüchtete bevor die Polizisten zum Einsatzort kamen. Die Identität des Flüchtenden stand vorerst nicht fest..Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, hat die Ermittlungen übernommen und konnte die Identität des mutmaßlichen Täters (24, Stbg.: Ägypten) feststellen. .Am nächsten Tag stellte sich der 24-Jährige selbstständig in einer Polizeiinspektion. Er wurde aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien festgenommen. Bei der Einvernahme zeigte er sich nicht geständig, er befindet sich in einer Justizanstalt.




2021-09-11 - Waffen
Raub
Vorfallszeit: 10.09.2021, 18:20 Uhr.Vorfallsort: 21., Bereich Bahnhof Floridsdorf .Sachverhalt:.Ein derzeit unbekannter Mann soll in eine Trafik gegangen sein und den Inhaber mit einer schwarzen Schusswaffe bedroht haben. Der Tatverdächtige konnte mit Bargeld in derzeit unbekannter Höhe auf einem Fahrrad in Richtung Floridsdorfer Brücke flüchten. Der mutmaßliche Täter soll zwischen 20-30 Jahre alt, schlank, mit schwarzer Kappe mit weißem Emblem "NY", schwarzer Sonnenbrille mit blauer Verglasung, schwarzem T-Shirt mit rotem Aufdruck, schwarzer Hose und schwarzen Schuhen bekleidet und mit einem schwarzen Mund-Nasen-Schutz maskiert gewesen sein. Weiters soll er einen dunklen Turnbeutel mitgeführt haben. Das Landeskriminalamt Wien, Außen-stelle Nord hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise, auch anonym, werden unter der Telefonnummer 01 31310 67800 entgegengenommen. Durch den Vorfall wurde niemand verletzt.




2021-09-11 - Körperverletzung
Festnahme
Vorfallszeit: 10.09.2021, 13:45 Uhr.Vorfallsort: 22., Bereich Wagramer Straße .Sachverhalt: Polizisten des Stadtpolizeikommandos Donaustadt wurden wegen eines Familienstreits alarmiert. Ein 19-jähriger iranischer Staatsangehöriger soll seine 33-jährige Schwester mit dem Umbringen bedroht und sowohl sie als auch die 55-jährige Mutter attackiert haben, wodurch die Schwester leicht verletzt wurde. .Als die Polizisten an der Wohnungstüre klopften, öffnete der Tatverdächtige die Türe. Er zeigte sich äußerst aggressiv, packte einen Beamten an den Oberarmen und forderte die Polizisten auf zu gehen. Weiters versuchte er einen Polizisten mit einem Faustschlag zu attackieren. Er wurde anschließend vorläufig festgenommen. Gegen ihn wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Die Polizisten wurden durch den Vorfall nicht verletzt. Die verletzte 19-Jährige lehnte eine Versorgung durch einen Rettungsdienst ab.




2021-09-11 - Körperverletzung
Verkehrsunfall mit Personenschaden
Vorfallszeit: 10.09.2021, 15:35 Uhr.Vorfallsort: 11., Lautenschlägergasse Kreuzung Wachthausgasse .Sachverhalt: Laut derzeitigen Erhebungen soll ein 39-jähriger Pkw-Lenker in der Lautenschlägergasse Richtung Friedhof Simmering gefahren sein. Die Kreuzung mit der Wachthausgasse wollte er offenbar in gerader Richtung übersetzen um den Verlauf der Lautenschlägergasse zu folgen. Eine 42-jährige Radfahrerin soll aus der entgegengesetzten Richtung zur Kreuzung mit der Wachthausgasse gefahren sein. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Beteiligten, wodurch die Radfahrerin schwer verletzt wurde. Ein Wiener Rettungsdienst versorgte sie notfallmedizinisch und brachte sie in ein Spital.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!