2020-04-17 - Unfall
Mädchen in Lebensgefahr
Vorfallszeit: 16.04.2020, 11:00 Uhr .Vorfallsort: 18., Währing.Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Döbling wurden wegen eines Fenstersturzes alarmiert. Laut derzeitigem Ermittlungsstand wollten die Eltern einkaufen gehen und ließen ihre drei Kinder (2, 4, 7) unbeaufsichtigt in der Wohnung zurück. Da die Eingangstür versperrt war, versuchten die Kinder über ein Fenster den Eltern zu folgen. Dabei stürzte das 7-jährige Mädchen aus rund vier Metern in die Tiefe. Durch den Aufprall erlitt sie Verletzungen im Hals- und Kopfbereich. Polizisten übernahmen bis zum Eintreffen der Wiener Berufsrettung die notfallmedizinische Erstversorgung. Das Mädchen wurde in ein Spital gebracht. Die Eltern wurden angezeigt.




2020-03-30 - Körperverletzung
Festnahme
Vorfallszeit: 29.03.2020, 14:30 Uhr.Vorfallsort: 19., Bereich Heiligenstädter Straße .Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Döbling wurden wegen des Verdachts einer gefährlichen Drohung und einer Körperverletzung alarmiert. Ein 23-jähriger österreichischer Staatsbürger soll eine 47-Jährige geschlagen und mit dem Umbringen bedroht haben. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.




2020-03-17 - Todesfall
Wohnungsbrand
Delikt/Vorfall: 41-jähriger Mann bei Wohnungsbrand verstorben .Vorfallszeit: 17.03.2020, 02.54 Uhr .Vorfallsort: 19., Wien-Döbling.Sachverhalt: Im Zuge eines Wohnungsbrandes ist am 17. März 2020 ein 41-jähriger Mann verstorben. Sofortige Reanimationsversuche durch die Einsatzkräfte verliefen erfolglos. Eine gerichtliche Obduktion wurde angeordnet. Die Ursache für den Brand ist derzeit noch unklar, in der Wohnung werden derzeit Spuren sichergestellt. Die Brandgruppe des Landeskriminalamtes Wien hat die Ermittlungen übernommen, es gibt keine Hinweise auf Fremdverschulden. Die Wiener Berufsrettung war mit mehreren Teams und dem K-Zug vor Ort, zwei weitere Personen wurden vor Ort betreut.




2020-03-15 - Körperverletzung
Raub
Vorfallszeit: 14.03.2020, 05:25 Uhr .Vorfallsort: Wien-Döbling.Ein unbekannter, teilmaskierter Mann betrat gestern eine Tankstelle und bedrohte einen Angestellten mit einem Messer. Er forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem ihm Geld in noch unbekannter Höhe ausgehändigt worden war, flüchtete der Täter zu Fuß. Eine Sofortfahndung nach dem Mann verlief ohne Erfolg. Das LKA Wien ermittelt.




2020-03-13 - Einbruch
Trickbetrug
Vorfallszeit: 12.03.2020, 10:00 Uhr.Vorfallsort: Wien - Döbling.Sachverhalt: Gestern bekam eine 75-jährige Frau einen Anruf, bei dem sich eine Person als Polizist einer nahegelegenen Polizeiinspektion ausgab. Der Betrüger täuschte vor, dass ein Einbruch bevorstehen würde und dass die Polizei bei vorhandenen Wertgegenständen Fingerabdrücke nehmen müsste. Während des Telefongesprächs kam ein Komplize zu der Wohnung des Opfers und begleitete die Frau zu einer Bank, wo sie Gold aus einem Schließfach entnahm und schließlich dem Betrüger übergab. Dieser flüchtete danach vom Vorfallsort. Das LKA Wien ermittelt gegen unbekantne Täterschaft, die Schadenssumme liegt im sechsstelligen Bereich.




2020-02-21 - Todesfall
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 19.02.2020, 10:40 Uhr.Vorfallsort: Wien-Döbling (Sonnbergplatz/ Obkirchergasse).Sachverhalt: Nachtrag zur Presseaussendung der LPD Wien vom 20.02.2020:.Jene 72-Jährige Frau, die am 19.02.2020 um 10:40 Uhr beim Überqueren der Fahrbahn im Bereich Sonnbergplatz – Obkirchergasse von einem Pkw erfasst und lebensgefährlich verletzt worden war, ist an ihren schweren Kopfverletzungen am Abend des 20.02.2020 verstorben.




2020-02-20 - Diebstahl
Trickdiebe
Vorfallszeit: 19.02.2020, 12:40 Uhr.Vorfallsort: Wien-Döbling bzw. Wien-Ottakring.Sachverhalt: Beamte der EGS beobachteten eine Tätergruppe, die im Verdacht steht, gegen 12:40 Uhr 19. Bezirk (Döbling) einen Trickdiebstahl gegenüber einer 89-jährigen Frau begangen zu haben. Die vier Tatverdächtigen (16, 19, 38 bzw. 39 Jahre alt, die zum Teil polnische und zum Teil deutsche Dokumente bei sich hatten) waren in einem Pkw mit deutschem Kennzeichen unterwegs und konnte schließlich um 13:30 Uhr auf der Thaliastraße angehalten und festgenommen werden. Bei der Festnahme musste Körperkraft angewendet werden, weil sich die Tatverdächtigen widersetzten und das Auto nicht freiwillig verlassen wollten. Im Fahrzeug sowie bei den Festgenommenen wurden Bargeld und Schmuck sichergestellt, außerdem konnten etwa 30 Gramm Marihuana vorgefunden werden. Die vier mutmaßlichen Täter befinden sich in Haft, weitere Ermittlungen durch das Landeskriminalamt sind noch im Gange.




2020-02-20 - Unfall
Verkehrsunfälle
Vorfallszeit: 19.02.2020, 10:40 Uhr bzw. 15:35 Uhr.Vorfallsort: Wien-Döbling (Sonnbergplatz/ Obkirchergasse) bzw. Wien-Fünfhaus (Mariahilfer Straße/ Zwölfergasse).Sachverhalt: Um 10:40 Uhr wurde eine 72-jährige Frau beim Überqueren der Fahrbahn an der Kreuzung Sonnbergplatz – Obkirchergasse von einem Pkw erfasst und lebensgefährlich verletzt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen..Um 15:35 Uhr lief ein 8-jähriger Bub hinter einem Auto vorbei auf den Schutzweg, wobei die Fußgängerampel rotes Licht anzeigte. Der Bub achtete laut Zeugenaussagen nicht auf den Fahrzeugverkehr und die Ampel, sodass der herannahende Pkw nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte und das Kind erfasste. Der 8-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen.




2020-01-23 - Brand
Vorausinfo: Tödlicher Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 23.01.2020, 10:07 Uhr.Vorfallsort: Wien-Döbling, Heiligenstädter Straße.Sachverhalt: Auf der Heiligenstädter Straße hat sich – vermutlich im Zuge eines Überholmanövers, bei dem der Fahrzeuglenker gegen einen in der Kreuzungsmitte stehenden Ampelmast geprallt ist – ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignet. Der Autofahrer verstarb noch an der Unfallstelle, seine Identität konnte noch nicht geklärt werden. Der Einsatz von Polizei, Rettung und Feuerwehr ist nach wie vor im Gange. Es gibt umfangreiche Verkehrsmaßnahmen, aktuelle Informationen dazu werden via Twitter (https://twitter.com/LPDWien) kommuniziert.




2020-01-21 - Diebstahl
Fahndung
Vorfallszeit: 21.01.2020, 00:45 Uhr.Vorfallsort: 9., Währinger Gürtel .Sachverhalt: Bei einem Verkehrsschwerpunkt wurden Beamte auf einen rücksichtslosen Lenker aufmerksam. Die Polizisten wollten das Fahrzeug anhalten, woraufhin der Lenker die Flucht ergriff. Während der Nachfahrt setzte der Mann mehrere Verwaltungsübertretungen und fuhr unter anderem mit überhöhter Geschwindigkeit über einen Gehsteig. Schließlich endete die Flucht in Wien-Döbling mit einer Kollision gegen eine Verkehrstafel. Das Fahrzeug kam zum Stillstand und der Lenker ergriff zu Fuß die Flucht. Trotz einer eingeleiteten Fahndung konnte der Verdächtige nicht gefunden werden. Bei einer Durchsuchung des Fahrzeuges wurde eine geringe Menge Marihuana sichergestellt. Die Ermittlungen sind im Gange.




2020-01-16 - Sexualdelikt
Festnahme
Vorfallszeit: 15.01.2020.Vorfallsort: 19. Bezirk.Sachverhalt: Eine 17-Jährige und eine 26-Jährige sind in einem Geschäft im 19. Bezirk von einem 42-Jährigen belästigt worden. Der Mann forderte die Frau zum Geschlechtsverkehr auf, während er versuchte sie zu küssen und unsittlich zu berühren. Die Frauen konnten sich erfolgreich zur Wehr setzen und die Polizei verständigen. In der näheren Umgebung des Geschäftes sind die Beamten auf einen Mann (42) aufmerksam geworden, auf welchen die Personenbeschreibung zutraf. Der Mann zeigte sich zum Vorfall befragt geständig.




2020-01-12 - Einbruch
Festnahme
Vorfallszeit: 11.01.2020, 22:55 Uhr.Vorfallsort: Wien-Döbling, Boschstraße.Ein Zeuge konnte von seiner Wohnung aus beobachten, wie zwei Männer mit einem Klein-Lkw vor einem Lagerplatz stehen geblieben, über den Zaun geklettert und Gegenstände in das Fahrzeug getragen hatten, weshalb er die Polizei verständigte..Insgesamt fünf Streifenwägen und eine Besatzung der Diensthundeeinheit wurden daraufhin zum Tatort beordert und konnten dort einen weißen Kastenwagen mit laufendem Motor vor dem Betriebsgelände wahrnehmen. Beim Erblicken der Polizisten ergriffen die mutmaßlichen Täter, die zu diesem Zeitpunkt bereits im Auto saßen, die Flucht, konnten aber wenig später angehalten und kontrolliert aus dem Fahrzeug zitiert werden..Im Laderaum wurden 73 Autoreifen, 2 Alufelgen, 4 Stahlfelgen, diverse Elektrogeräte und mehrere Navigationsgeräte vorgefunden und sichergestellt. Beide Tatverdächtigen (28 bzw. 39 Jahre, beide rumänische Staatsbürger) wurden daraufhin wegen Verdachts des Einbruchsdiebstahls festgenommen. Beide hatten Tatwerkzeug und Taschenlampen bei sich..Zudem fanden Polizisten in der Fahrerkabine einen Notizblock mit zahlreichen Wiener Adressen, wobei es naheliegend ist, dass auch dort Einbruchshandlungen geplant gewesen wären. Auch die Adresse des gegenständlichen Einbruchs war samt handschriftlichen Anmerkungen auf dem Block zu finden.




2019-12-18 - Verkehr
Baustellenkontrolle
Vorfallszeit: 12.12.2019 und 13.12.2019 .Vorfallsort: Wien 18., 19.,..Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Döbling führten gemeinsam mit der Finanzpolizei an zwei Tagen mehrere Baustellenkontrollen in Wien-Währing und Wien-Döbling durch. An verschiedenen Örtlichkeiten wurden insgesamt 24 Arbeiter kontrolliert, worunter sich 9 Männer befanden, die ohne Arbeitsbewilligung und nicht rechtmäßig in Österreich aufhältig waren. Drei Personen wurden vorläufig festgenommen, zahlreiche Anzeigen wurden gelegt.




2019-12-05 - Diebstahl
Diebstahl
04.12.2019, 21:00 Uhr.18., Bereich Währinger Gürtel.Ein Zeuge beobachtete eine männliche Person beim Hantieren an einer Sperrvorrichtung eines Fahrrades und alarmierte die Polizei. Den Einsatzkräften des Stadtpolizeikommandos Döbling gelang es, zwei tatverdächtige Personen anzuhalten. Ein 17-jähriger türkischer Staatsangehöriger gab noch vor Ort an, dass er das Fahrrad gestohlen hätte. Bei einer anschließenden Durchsuchung konnten die Beamten 13 Baggies Cannabiskraut sicherstellen. Die Tatverdächtigen wurden auf freiem Fuß angezeigt.




2019-11-28 - Körperverletzung
Widerstand
28.11.2019, 01:20 Uhr .Wien – Döbling .Bei dem Versuch einen zuvor angeblich stattgefunden Streit in einem Kaffeehaus zwischen der Kellnerin und einem, nicht mehr anwesenden, Gast aufzuklären, wurden zwei Polizeibeamte von der Kellnerin, einer 43-jährigen österreichischen Staatsbürgerin, ohne einen für sie ersichtlichen Grund beschimpft und attackiert. Die Frau ging mit Fäusten und Tritten auf die Beamten los. Sie ließ sich nicht beruhigen und musste schlussendlich festgenommen werden.




2019-11-26 - Raub
Festnahmen
25.11.2019, 02.00 Uhr.19., Wien-Döbling.Im Erdgeschoß eines Mehrparteienhauses in Wien-Döbling attackierten drei Täter (44, 50 und 50 Jahre alt) einen 59-jährigen Mann. Sie raubten ihm Bargeld und verletzten das Opfer im Bereich des Rückens und der Brust. Dem 59-Jährigen gelang es aus dem Haus zu flüchten und die Polizei zu verständigen. Die Tatverdächtigen (zwei ukrainische Staatsangehörige, ein Staatsangehöriger der russischen Föderation) konnten noch im Nahbereich des Tatortes festgenommen werden. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West übernimmt die weiteren Ermittlungen.




2019-11-05 - Todesfall
Tötungsdelikt
04.11.2019, ca. 21:30 Uhr.19., Hameaustraße.Im Fall der gestern Abend vorgefallenen Tötung eines 47-jährigen Mannes wird bekannt gegeben, dass sich der Haupttatverdächtige in Polizeigewahrsam befindet. Es handelt sich hierbei um einen 46-jährigen österreichischen Staatsbürger. Der Tathergang konnte durch Beamte des LKA Wien mittlerweile rekonstruiert werden. Demnach hatte sich das Opfer zum Tatzeitpunkt mit einer 31-jährigen Frau im Hof einer Wohnhausanlage aufgehalten. Der Tatverdächtige dürfte sich dort beiden Personen genähert und das Opfer mit einem Schuss getötet haben. Die im unmittelbaren Nahbereich des Tatortes anwesende Frau wurde nicht verletzt. Der 47-Jährige erlag vor Ort einer schweren Kopfverletzung. Danach flüchtete er mit einem PKW in zunächst unbekannte Richtung. Eine Großfahndung der Polizei verlief ohne unmittelbaren Erfolg, der 46-Jährige stellte sich jedoch um 05:10 Uhr in einer Polizeiinspektion, wo er widerstandslos festgenommen wurde. Eine Faustfeuerwaffe, die der Mann in seinem Gewahrsam hatte, wurde sichergestellt. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar, das LKA Wien ermittelt.




2019-10-28 - Körperverletzung
Widerstand
27.10.2019, 06:06 Uhr.Wien - Döbling.In einer Tankstellenfiliale in Döbling wurden Polizeibeamte von einem 21-jährigen Österreicher am Verlassen des Shops gehindert. Er stellte sich den Beamten in den Weg und simulierte mit Gestiegen und Geräuschen das Erschießen der Beamten. Bei der anschließenden Identitätsfeststellung wurde der Mann zunehmend aggressiver und leistete heftigen Widerstand. Der 21-Jährige wurde schlussendlich angezeigt und vorläufig festgenommen. Auf Grund der heftigen Gegenwehr musste Körperkraft angewendet werden. Dabei verletzte sich einer der Beamten im Handbereich. .Bei dem 21-Jährigen konnte eine Alkoholisierung (rund 1,2 ‰) festgestellt werden. Weiters wurde bei dem Mann eine geringe Menge Kokain sichergestellt.




2019-10-13 - Einbruch
Festnahme
Vorfallszeit: Im Zeitraum vom 18.09.2019 – 12.10.2019.Vorfallsort: Wien - Döbling.Sachverhalt:.Ein 35-jähriger kosovarischer Staatsangehöriger steht im Verdacht, in den Nachtstunden von Freitag auf Samstag sieben versuchte und einen vollendeten Einbruch in diverse Geschäftslokale, unter anderem in einen Friseursalon, ein Installateur-Büro und in ein Einrichtungsstudio begangen zu haben..Bei einem der Einbruchsversuche wurde er von einer Überwachungskamera gefilmt und in weiterer Folge im Rahmen einer sofort eingeleitete Fahndung noch in der Nähe der Tatörtlichkeit festgenommen. Bei dem Tatverdächtigen wurde ein Schraubenzieher sichergestellt. Im Zuge der Spurensicherung konnten die Beamten dann die weiteren Geschäfte eruieren, in welche in ähnlicher Art und Weise versucht wurde einzubrechen..Bei der polizeilichen Einvernahme gestand der 35-Jährige vier weitere Einbrüche in Geschäfte, die er seit Mitte September begangen haben soll.




2019-10-13 - Einbruch
Festnahmen
Vorfallszeit: 12.10.2019, 23:35 Uhr.Vorfallsort: 19., Döblinger Gürtel.Sachverhalt:.Ein Zeuge alarmierte die Polizei, nachdem er vier Personen gesehen hatte, die durch ein Kellerfenster in das Innere des Hauses geklettert waren. Die rasch eingetroffenen Polizisten konnten die vier Männer im Alter zwischen 24 und 33 Jahren (zwei serbische, ein österreichischer und ein italienischer Stbg.), beim Aufbrechen eines Kellerabteils auf frischer Tat betreten. Weitere sieben Kellerabteile wurden augenscheinlich ebenfalls aufgebrochen. Die Beamten konnten diverses Einbruchswerkzeug, darunter einen Bolzenschneider, sicherstellen. Die vier Männer befinden sich in Haft.




2019-10-09 - Einbruch
Festnahmen
08.10.2019, 15:00 Uhr.19., Semperstraße.Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) stellten gestern zwei verdächtige Frauen unter Observation. Sie hielten sich einige Zeit in einem Wohnhaus in Döbling auf und verließen danach fluchtartig das Gebäude. Sie rannten über die Fahrbahn des Gürtels und durch mehrere Straßenzüge des 9. Bezirks. Die Anhaltung der beiden Frauen (18, 19; beide Stbg: Kroatien) erfolgte in einem Linienbus. Es stellte sich heraus, dass es zuvor zu einem Einbruch in eine Wohnung des betreffenden Wohnhauses gegeben hatte. Die beiden jungen Frauen wurden festgenommen.




2019-10-02 - Raub
Versuchter Raub
Vorfallszeit: 02.10.2019, 01.00 Uhr.Vorfallsort: Wien-Döbling.Sachverhalt: Ein 32-jähriger Mann bedrohte am 2. Oktober 2019 von der Rückbank eines Taxis aus den Lenker mit einem Messer und forderte seine Geldbörse. Durch ein rasches Abbremsen und einem erneuten Gas geben kam der mutmaßliche Täter offensichtlich aus dem Gleichgewicht und flüchtete aus dem Auto. Der Beschuldigte, ein österreichischer Staatsbürger, konnte nach einer kurzen Fahndung im Nahbereich festgenommen werden. Zwei abgestellt Fahrzeuge wurden bei diesem Vorfall beschädigt, der Taxilenker erlitt einen Schock.




2019-08-29 - Körperverletzung
Körperverletzung
28.08.2019, 13.30 Uhr.19. Bezirk.Im 19. Bezirk kam es am Gehsteig zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen. Demnach ist es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen vier jungen Burschen (13, 14, 15, 16) gekommen. .Im Zuge dessen schlug der 13-Jährige seinem 14-jährigen Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht. Aus diesem Grund kam es zu einer Rangelei, in der der 14-Jährige (österreichischer Staatsbürger) plötzlich ein Messer zückte und sein Opfer damit im Bauchbereich verletzte. Sofort verließen der Beschuldigte und seine Freunde die Tatörtlichkeit, konnten jedoch nach einer kurzen Fahndung im Bereich der Glatzgasse angehalten und festgenommen werden. .Der 13-Jährige wurde von der Berufsrettung Wien mit einer Stichverletzung in ein Krankenhaus gebracht. .Grund für den Streit dürften Beschimpfungen des Beschuldigten gegen die 14-jährige Schwester des Opfers gewesen sein.




2019-08-22 - Körperverletzung
Widerstand gegen die Staatsgewalt
Vorfallszeit: 21.08.2019.Vorfallsort: 19., Heiligenstädter Lände.Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Döbling wurden am 21. August 2019 auf einen Mann aufmerksam, der auf Grund einer Vorführung zur sofortigen Vernehmung von der Polizei gesucht wurde. Der 41-Jährige, gegen den eine einstweilige Verfügung wegen beharrlicher Verfolgung besteht, versuchte unmittelbar nach dem Erblicken der Polizeibeamten zu flüchten. Im Zuge der Festnahme attackierte der ungarische Staatsangehörige die Beamten und zwei der Einsatzkräfte wurden verletzt. Sie mussten mit Bisswunden, Kratzwunden, Prellungen und Zerrungen vom Dienst abtreten. Bei einer Untersuchung durch den polizeilichen Amtsarzt wurde eine Suchtmittelbeeinträchtigung beim Beschuldigten festgestellt. Der 41-Jährige befindet sich in Haft.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!