2021-03-01 - Drogen
Festnahmen
Vorfallszeit: 26.02.2021, 17:00 Uhr.Vorfallsort: 12., Bahnhof Meidling .Sachverhalt: Beamte des Landeskriminalamts Wien, Außenstelle Zentrum Ost, konnten im Zuge intensiver Ermittlungen einen 24-Jährigen (Stgb.: Nigeria) und einen 25-Jährigen (Stgb.: Uganda) wegen des Verdachts des Suchtmittelhandels bei einer Hausdurchsuchung festnehmen. Es konnten 97,4 Gramm, vermutlich Heroin, 8,9 Gramm, vermutlich Kokain, und € 1.340,- Bargeld sichergestellt werden. Die Tatverdächtigen wurden in eine Justizanstalt gebracht.




2021-03-01 - Unfall
Verkehrsunfall mit Personenschaden und Fahrerflucht – Bezirk Mödling
– Hinweise erbeten.Bedienstete der Polizeiinspektion Vösendorf wurden am 28. Februar 2021, gegen 09.45 Uhr, über einen Verkehrsunfall mit Personenschaden und Fahrerflucht im Ortsgebiet von Vösendorf in Kenntnis gesetzt. Ein 52-jähriger chinesischer Staatsbürger dürfte den Schutzweg im Kreuzungsbereich der Schönbrunner Allee mit der B 17, von der Bahnhaltestelle Schönbrunner Allee kommend überquert haben. Dabei sei er von einem schwarzen Pkw mit Mödlinger Kennzeichen erfasst worden, wobei die Ampel für den Pkw Rotlicht gezeigt haben soll. Der 52-Jährige sei in weiterer Folge zu Sturz gekommen und habe Verletzungen schweren Grades erlitten. Der Pkw-Lenker soll seine Fahrt in Richtung Norden fortgesetzt haben. Der Verletzte wurde nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort in das Unfallkrankenhaus Wien Meidling verbracht. .Hinweise werden an die Polizeiinspektion Vösendorf unter der Telefonnummer 059133-3343 erbeten.




2021-02-28 - Waffen
Festnahme
Vorfallszeit: 27.02.2021, 22:30 Uhr.Vorfallsort: Wien-Meidling.Sachverhalt: Ein alkoholisierter 27-jähriger österreichischer Staatsbürger sprang gestern aus noch ungeklärten Gründen auf den fahrenden PKW eines 45-Jährigen. Der 27-Jährige hatte dabei ein kleines Keramikküchenmesser in der Hand und versuchte daraufhin die Windschutzscheibe des PKWs zu beschädigen. Der Lenker soll daraufhin den Retourgang eingelegt haben und dabei rutschte der Tatverdächtige ab. Unbeirrt davon beschädigte der er daraufhin noch zwei weitere Fahrzeuge mit dem Messer. Die alarmierten Beamten konnten den Tatverdächtigen widerstandslos festnehmen und die Tatwaffe sicherstellen. Ein durchgeführter Alkovortest ergab einen Messwert von 1,6 Promille. Gegenüber den ermittelnden Beamten zeigte sich der 27-Jährige geständig und gab an, dass er durch sein Alkoholproblem starke Aggressionen entwickelt hatte. Der 45-Jährige Lenker wurde bei dem Vorfall nicht verletzt.




2021-02-23 - Todesfall
Mordverdacht
Vorfallszeit: 23.02.2021, 05:30 Uhr.Vorfallsort: Wien-Favoriten .Sachverhalt: Eine 28-jährige Frau verständigte die Polizei, da sie von ihrem Lebensgefährten im Zuge eines Streits geschlagen wurde. Als die Beamten bei der Wohnung eintrafen, war der Mann, ein 29-jähriger österreichischer Staatsbürger nicht mehr anwesend. Das Opfer wurde geschlagen und zu Boden gestoßen und dabei leicht verletzt. Die Frau wurde von der Berufsrettung Wien erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Mehrere Funkwagenbesatzungen bestreiften die umliegenden Gassen, um den Lebensgefährten zu finden, ihn zum Sachverhalt zu vernehmen und ein Betretungs- und Annäherungsverbot auszusprechen. Auch wurde die Wohnadresse des Mannes in Wien-Meidling von Polizisten aufgesucht, die Fahndung verlief jedoch erfolglos. .In den frühen Morgenstunden meldete sich der Tatverdächtige bei einem Verwandten und gab an, dass er soeben seine 28-jährige Lebensgefährtin erstochen habe. Die alarmierten Einsatzkräfte fanden die leblose Frau in der Wohnung, die Berufsrettung Wien konnte nur mehr den Tod des Opfers feststellen. Der Tatverdächtige ließ sich vor Ort von der Polizei widerstandslos festnehmen. Die Tatwaffe – ein Messer – wurde sichergestellt, das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.




2021-02-19 - Drogen
Verkehrsschwerpunkt
Vorfallszeit: 18.02.2021 – 19.02.2021, 14:00 – 02:00 Uhr .Vorfallsort: 12., Meidling.Sachverhalt: Polizisten der Polizeiinspektion Hufelandgasse führten unter der Leitung des Stadtpolizeikommandos Meidling einen Verkehrsschwerpunkt durch. Am Ende kann folgende Bilanz gezogen werden:.• 42 Organmandate im Verkehrsbereich.• 33 Anzeigen im Verkehrsbereich.• 18 positive Suchgiftlenker.• 14 Führerscheinabnahmen.• Neun Anzeigen – keine Lenkberechtigung.• Drei Anzeigen im Verwaltungsbereich.• Zwei Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz.• Sicherstellung einer geringen Menge Suchtmittel .Dank des koordinierten und professionellen Einschreitens der Einsatzkräfte konnte ein wesentlicher Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit geleistet werden.




2021-02-18 - Raub
Raub
Vorfallszeit: 17.02.2021, 14:30 Uhr.Vorfallsort: Wien-Meidling.Sachverhalt: Ein 17-Jähriger (Stbg.: Österreich) soll über eine Internetplattform eine vermeintliche Frau mit dem Pseudonym "Larissa" kennengelernt haben. Die beiden vereinbarten daraufhin am Mittwoch ein erstes Treffen. Am vereinbarten Treffpunkt, einem Mehrparteienhaus, erwarteten den 17-Jährigen zwei unbekannte männliche Tatverdächtige. Die Männer attackierten das Opfer und nahmen den 17-Jährigen einen dreistelligen Bargeldbetrag und sein Mobiltelefon ab. Das Opfer konnte unverletzt flüchten und verständigte die Polizei. Eine Sofortfahndung nach den beiden Tatverdächtigen verlief vorerst negativ.




2021-02-16 - Fahndung
Fahndung nach Schülerin
Vorfallszeit: 15.02.2021, 16:00 Uhr .Vorfallsort: 10., Favoriten.Sachverhalt: Gestern kam es zu einer großangelegten Personenfahndung, nachdem ein 7-jähriges Mädchen nach der Schule nicht mehr auffindbar war. Das Mädchen hätte nach dem Ende des Unterrichts auf ihre Mutter warten sollen, dürfte aber versucht haben, alleine nach Hause zu gehen. Im Zuge der Fahndung meldete sich ein 37-jähriger Mann, der das Mädchen im Bereich des Margaretengürtels aufgreifen konnte. Sie soll laut seinen Angaben über die Fahrbahn gelaufen sein. Der Mann hielt seinen Pkw an und brachte die 7-Jährige in Sicherheit. Eine Funkwagenbesatzung des Stadtpolizeikommandos Favoriten holte sie schließlich ab und brachte das Mädchen wohlbehalten und unverletzt nach Hause. An der Fahndung waren Einsatzkräfte des Stadtpolizeikommandos Favoriten und Meidling sowie Polizisten der Bereitschaftseinheit, der Polizeidiensthundeeinheit und der Polizeihubschrauber beteiligt.




2021-02-13 - Körperverletzung
Festnahme nach Auseinandersetzung
Vorfallszeit: 12.02.2021, 11:15 Uhr.Vorfallsort: Wien - Meidling .Am Freitag soll es in einer Wohnung zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 28-Jährigen und einer 30-Jährigen (beide türkische Staatsangehörige) gekommen sein. Der Tatverdächtige und das Opfer sollen sich über eine Internetplattform kennengelernt haben. .Die 30-Jährige soll daraufhin für ein erstes Treffen aus der Schweiz angereist sein. In einer angemieteten Wohnung soll es daraufhin zu einem Streit gekommen sein, bei dem der 30-Jährige ein Küchenmesser gegen eine Wand schleuderte und die Frau mit Schlägen attackierte. Eine Nachbarin alarmierte daraufhin die Polizei. .Der 28-Jährige konnte durch die Beamten vorläufig festgenommen werden. Der Tatverdächtige wurde wegen den Verdachts der gefährlicheren Drohung und Körperverletzung angezeigt. Das Opfer erlitt bei dem Vorfall leichte Verletzungen.




2021-02-12 - Unfall
Arbeitsunfall im Bezirk Bruck an der Leitha
Ein 55-Jähriger aus dem 23. Wiener Gemeindebezirk belieferte am 10. Februar 202, gegen 23.50 Uhr, einen Supermarkt im Gemeindegebiet von Bruck an der Leitha. Dabei dürfte er auf dem vereisten Boden ausgerutscht sein und sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades im Kopfbereich zugezogen haben. Nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort wurde er in das Wiener Unfallkrankenhaus Meidling verbracht. Das Arbeitsinspektorat wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.




2021-02-06 - Körperverletzung
Festnahme
Vorfallszeit: 05.02.2021, 10:00 Uhr.Vorfallsort: 12., Schönbrunner Straße .Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Meidling wurden alarmiert, da ein 27-jähriger Mann (Stbg.: Syrien) einen Mitarbeiter des Arbeitsmarktservice mit dem Umbringen bedroht haben soll, wenn dieser ihm nicht das Arbeitslosengeld auszahle. Der Tatverdächtige konnte im Gebäude des AMS festgenommen werden. Bei einer Personendurchsuchung konnte festgestellt werden, dass der Mann ein Klappmesser bei sich hatte. Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt. Nach erfolgter Einvernahme wurde der 27-Jährige über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fuß angezeigt.




2021-01-30 - Verkehr
Massive Geschwindigkeitsübertretung
Vorfallszeit: 29.01.2021, 20:00 Uhr.Vorfallsort: 12., Ruckergasse.Sachverhalt: In den gestrigen Abendstunden wurden zwei Fahrzeuge in Wien-Meidling mit stark überhöhter Geschwindigkeit von einem mobilen Radarmessfahrzeug gemessen. Das erste Fahrzeug wurde mit 108 km/h, das nachkommende mit 82 km/h, statt der in der Ruckergasse erlaubten 30 km/h gemessen. Die Fahrzeuglenker werden angezeigt, ihnen droht ein Führerscheinentzugsverfahren.




2021-01-27 - Sexualdelikt
Verdacht der sexuellen Belästigung
Vorfallszeit: 26.01.2021, 17:00 Uhr .Vorfallsort: 13., Kennedybrücke .Sachverhalt: Ein 33-jähriger Mann (Stgb: Jemen) steht im Verdacht eine 17-jährige Frau in einer Straßenbahn sexuell belästigt zu haben. Der Tatverdächtige soll sich hinter das Opfer gesetzt, anzügliche Aussagen gemacht und schließlich mehrmals auf deren Gesäß gegriffen haben. Alarmierte Polizisten des Stadtpolizeikommandos Meidling konnten den Mann in der Straßenbahn anhalten. Er wurde nach der Vernehmung auf freiem Fuß angezeigt.




2021-01-17 - Körperverletzung
Polizisten attackiert
Vorfallszeit: 16.01.2021, 09:00 Uhr.Vorfallsort: Wien - Meidling.Sachverhalt: Beamte der Abteilung für Fremdenpolizei führten am Samstag eine Personskontrolle im Bereich Bahnhof Meidling durch. Ein von der Amtshandlung vorerst unbeteiligter 19-jähriger irakischer Staatsangehöriger soll die Beamten daraufhin bei ihrer Amtshandlung gestört und beschimpft haben. Trotz mehrmaliger Abmahnung stellte der 19-Jähriger sein Verhalten nicht ein und versuchte offensichtlich die Amtshandlung der Beamten zu Verhindern. Bei der anschließenden Festnahme setzte sich der Tatverdächtige zur Wehr und verletzte dabei drei Beamte. Der 19-Jährige wurde wegen versuchten Widerstand gegen die Staatsgewalt sowie des Verdachts der schweren Körperverletzung angezeigt. Ein Beamter musste auf Grund des Vorfalls vom Dienst abtreten.




2021-01-15 - Unfall
Verkehrsunfall in Krumbach – Bezirk Wr. Neustadt
Eine 30-Jährige aus dem Bezirk Wr. Neustadt lenkte am 15. Jänner 2021, gegen 10.30 Uhr, einen Pkw auf der LH 146 im Gemeindegebiet von Krumbach, von Richtung Hochneunkirchen kommend in Richtung LB 55. Zur selben Zeit lenkte eine 52-Jährige aus dem Bezirk Mattersburg einen Pkw auf der LH 146 in die entgegengesetzte Richtung. Bei Straßenkilometer 2,0 dürfte die 30-Jährige auf der schneebedeckten Fahrbahn nach einem Bremsmanöver ins Schleudern gekommen und mit dem Pkw der 52-Jährigen frontal zusammengestoßen sein. Beide Lenkerinnen wurden unbestimmten Grades verletzt. Die 30-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Unfallkrankenhaus Meidling geflogen. Die 52-Jährige wurde mit dem Rettungswagen in das Landesklinikum Wr. Neustadt verbracht. .Die LH 146 war in der Zeit von 11.00 Uhr bis 12.15 Uhr im Unfallbereich gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.




2021-01-14 - Unfall
Arbeitsunfall im Bezirk Tulln
Ein 40-Jähriger und ein 31-Jähriger, beide aus dem Bezirk Tulln, wollten am 13. Jänner 2021, gegen 15.45 Uhr, die Anhängerdeichsel eines von einem Traktor abgekoppelten Anhängers im Gemeindegebiet von Sieghartskirchen bewegen. Dazu dürften sie einen Keil untergelegt haben, um ein Abrollen des Anhängers zu verhindern. Als die beiden versuchten die Anhängerdeichsel zu drehen, dürfte sich der Anhänger in Bewegung gesetzt haben. Der 31-Jährige wurde in weiterer Folge zwischen der Anhängerdeichsel und dem rechten Hinterreifen des im unmittelbaren Nahbereich abgestellten Traktors eingeklemmt. Der 40-Jährige konnte den 31-Jährigen befreien und eine anwesende 29-Jährige aus dem 15. Wiener Gemeindebezirk setzte umgehend die Rettungskette in Gang. Der 31-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 2 in das Unfallkrankenhaus Wien Meidling geflogen.




2021-01-05 - Einbruch
Festnahmen
Vorfallszeit: 04.01.2021, 17:45 Uhr .Vorfallsort: 12., Arndtstraße.Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Meidling wurden wegen eines mutmaßlichen Einbruchdiebstahls von einer Zeugin alarmiert. Zwei 45-jährige polnische Staatsangehörige sollen in ein Kellerabteil eingebrochen haben. Dieses Kellerabteil befindet sich an der Wohnadresse der Tatverdächtigen. Bei einer Durchsuchung der Wohnung konnten die Polizisten Diebesgut (Alkohol) und das mutmaßliche Tatwerkzeug, einen Schraubenzieher, sicherstellen. Die beiden Personen wurden in der Wohnung widerstandslos festgenommen. Ein Alkovortest ergab eine Alkoholisierung von über zwei Promille sowohl bei der weiblichen als auch bei dem männlichen Tatverdächtigen.




2021-01-05 - Waffen
Messerattacke
Vorfallszeit: 05.01.2021, 12:26 Uhr.Vorfallsort: 13., Auhofstraße Bildmaterial:.Sachverhalt: Heute, um 12:26 Uhr verständigte eine Heimhilfe die Polizei. Die Frau gab am Notruf an, eine von ihr zu betreuende 67-jährige Pensionistin an deren Wohnadresse in der Auhofstraße aufgesucht zu haben. Als ihr die 67-Jährige die Türe öffnete, soll diese sie mit einem Messer bedroht haben. Während die Pflegerin sofort die Flucht aus dem Stiegenhaus ergriff, zog sich die Mieterin mit dem Messer wieder in ihre Wohnung zurück. Neben Polizisten des Stadtpolizeikommandos Meidling, wurde auch die Sondereinheit WEGA an die Örtlichkeit beordert. Die Spezialkräfte sicherten das Stiegenhaus und klopften mehrmals an die Wohnungstüre. Plötzlich öffnete die Frau die Tür und attackierte die Polizisten mit einem Messer in der Hand..Um diesen plötzlichen, lebensgefährdeten Angriff abzuwehren, setzten die Beamten den Taser ein und gaben einen Schuss aus einer Dienstwaffe ab. Nachdem die 67-Jährige zu Boden ging, sicherten die WEGA-Beamten die Tatwaffe und begannen unverzüglich mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen. Eben-falls alarmierte Einsatzkräfte der Wiener Berufsrettung übernahmen die weitere Versorgung und brachten die 67-Jährige mit einem Rettungshubschrauber ins Spital, wo die Frau verstarb..Die betroffenen WEGA-Beamten werden aktuell vom Peer Support des Bundesministeriums für Inneres psychologisch betreut..Der tödliche Schusswaffengebrauch wird von den Beamten des Landeskriminalamtes Steiermark geprüft.




2021-01-01 - Unfall
Fenstersturz im Bezirk Mödling
Bedienstete der Polizeiinspektion Brunn am Gebirge wurden 1. Jänner 2021, gegen 00.20 Uhr, telefonisch darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein Mädchen im Gemeindegebiet von Brunn am Gebirge aus einem Fenster gestürzt sei. Am Einsatzort eingetroffen konnte der Sachverhalt dahingehend geklärt werden, dass eine 12-Jährige und zwei 13-Jährige, alle aus dem Bezirk Mödling, sich in einem Zimmer in einer Wohnung im ersten Stock eines Einfamilienhauses befunden haben sollen. In einem Nebenzimmer sollen sich noch ein 16-Jähriger und eine 15-Jährige aus dem Bezirk Mödling befunden haben. Die 12-jährige und eine der Dreizehnjährigen dürften das Zimmer kurz verlassen haben. Als sie zurückkamen sei das Fenster offen gestanden. Aus bislang unbekannter Ursache dürfte die im Zimmer verbliebene 13-Jährige ca. 4 bis 5 Meter aus dem Fenster gestürzt sein. Sie zog sich Verletzungen schweren Grades zu und wurde nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort in das Unfallkrankenhaus Wien Meidling verbracht.




2020-12-30 - Unfall
Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Mistelbach
Ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Mistelbach lenkte am 29. Dezember 2020, gegen 14.00 Uhr, ein Fahrrad auf der L 3106 im Gemeindegebiet von Wolkersdorf, aus Richtung Obersdorf kommend in Fahrtrichtung Wolkersdorf. Zur selben Zeit lenkte ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Mistelbach einen Pkw auf der L 3106 in der entgegengesetzten Richtung. Aus bislang unbekannter Ursache dürfte der 18-Jährige in einer Rechtskurve mit seinem Fahrzeug ins Schleudern geraten und in weiterer Folge mit dem Radfahrer kollidiert sein. Der Fahrradlenker wurde in eine Böschung geschleudert und kam in einem dort befindlichen Windschutzgürtel zum Liegen. Er erlitt bei dem Vorfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 9 in das Unfallkrankenhaus Wien Meidling verbracht.




2020-12-27 - Waffen
22 Covid 19 Anzeige
26.12.2020, 00:45 Uhr .13., Bereich Speisinger Straße .Beamte des Stadtpolizeikommandos Meidling wurden wegen einer verletzten männlichen Person alarmiert. Im Zuge der Sachverhaltsklärung konnte eruiert werden, dass die verletzte Person mit mehreren Jugendlichen bei einer Party in einem gemieteten Haus war und dabei soll er, laut Zeugenangaben, aufgrund seiner starken Alkoholisierung zu Sturz gekommen sein. Bei einer Kontrolle im Bereich des Hauses, konnten die Polizisten noch einige Jugendliche wahrnehmen, wie diese über einen Zaun kletterten und flüchteten. In dem Haus konnten keine Personen wahrgenommen werden..Gegen 02:15 Uhr kam es erneut zu einem Polizeieinsatz an dieser Adresse. Die Polizei wurde wegen eines Partylärms und mehreren Jugendlichen, die über einen angrenzenden Zaun geklettert sein sollen, alarmiert. Zudem sollen, laut den Angaben am Notruf, auch Schusswaffen im Spiel gewesen sein. .Die Beamten bezogen daraufhin rund um das Objekt Stellung und forderten Verstärkung an. Anschließend wurde das Grundstück und das Haus von Bezirkskräfte, der Polizeidiensthundeeinheit und der WEGA durchsucht. Dabei konnten 22 Personen im Haus angehalten und kontrollieren werden. Ein Großteil der Personen versuchte sich im Keller vor den Polizisten zu verstecken. Die anwesenden Personen waren zwischen 13 und 22 Jahre alt und wurden alle nach der Covid-19-Notmaßnahmen-Verordnung angezeigt. Ein 18-jähriger österreichischer Staatsbürger und ein 19-jähriger deutscher Staatsangehöriger wurden zudem wegen des Besitzes von Suchtmittel, vermutlich Marihuana, angezeigt. Die Polizisten stellten die mutmaßlichen Suchtmittel, sowie eine Schreckschusspistole, eine Machete, ein Klappmesser und Munition sicher.




2020-12-21 - Diebstahl
Widerstand
Vorfallszeit: 20.12.2020, 16:15 Uhr.Vorfallsort: 12., U-Bahnstation Philadelphiabrücke .Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Meidling wurden alarmiert, da vorerst unbekannte Täter eine Tasche gestohlen haben sollen. Einer der Tatverdächtigen konnte im Zuge der Fahndung angehalten werden. Bei der anschließenden Personenkontrolle, attackierte der 19-Jährige (Stbg.: russische Föderation) einen Polizisten mit einem Faustschlag. Dieser konnte durch den Beamten abgewehrt werden und der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Durch die Attacke wurde der Polizist nicht verletzt, der 19-Jährige wurde in eine Justizanstalt gebracht.




2020-12-20 - Unfall
Nachtrag zur Presseaussendung: Verkehrsunfall mit schwerer Verletzung im Bezirk Mödling
Zur Presseaussendung vom 19. Dezember 2020, 06:15 Uhr, wird nachträglich mitgeteilt, dass die 89-Jährige im Unfallkrankenhaus Wien Meidling an den Folgen des Verkehrsunfalls verstorben ist. ..Verkehrsunfall mit schwerer Verletzung im Bezirk Mödling.Am 18.12.2020 gegen 17:20 Uhr lenkte ein 49 jähriger Fahrzeuglenker aus dem Bezirk Mödling seinen PKW im Ortsgebiet von Mödling. Aus bisher noch unbekannter Ursache stand unvermittelt eine 89 jährige Frau vor seinem PKW auf der Straße. Unmittelbar darauf kam es zum Zusammenstoß mit der Frau. Durch den Zusammenstoß wurde die Frau unbestimmten Grades verletzt und wurde in das UKH Mödling verbracht.




2020-12-01 - Unfall
Forstunfall im Bezirk Wiener Neustadt
Ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Wiener Neustadt führte am 30. November 2020, gegen 15.00 Uhr, gemeinsam mit einem 21-Jährigen aus dem Bezirk Wiener Neustadt Forstarbeiten im Marktgemeindegebiet von Krumbach durch. Als der 51-Jährige versucht habe eine Kette um einen gefällten Baum zu spannen, sei dieser in Bewegung gekommen und in weiterer Folge in den Graben gerutscht. Dabei erfasst er auch den 51-Jährigen, welcher ebenfalls rund 10 Meter in den Graben rutschte und sich dabei Verletzungen schweren Grades im Beinbereich zuzog. Er wurde nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 16 in das Unfallkrankenhaus Wien Meidling geflogen




2020-11-30 - Unfall
Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Bruck an der Leitha
Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Bruck an der Leitha lenkte am 28. November 2020, gegen 19.10 Uhr, einen Pkw auf der L 156 im Marktgemeindegebiet von Schwadorf, aus Richtung Wienerherberg kommend in Fahrtrichtung Schwadorf. Bei ihm im Fahrzeug befanden sich ein 21-Jähriger und ein 19-Jähriger, beide aus dem Bezirk Bruck an der Leitha. Vor ihm lenkte ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Bruck an der Leitha einen Pkw in dieselbe Richtung. Als der 21-Jährige den 45-Jährigen überholte, dürfte er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und von der Fahrbahn abgekommen sein. In weiterer Folge habe sich das Fahrzeug mehrmals überschlagen und sei in einem stark bewachsenen Waldstück zum Stillstand gekommen. Der 21-jährige Lenker erlitt Verletzungen schweren Grades, der Beifahrer und der Mitfahrer Verletzungen leichten Grades. Die drei Verletzten wurden nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort in das Unfallkrankenhaus Wien Meidling verbracht.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!