2019-05-24 - Fahndung
Raub
Am späten Abend des 23. Mai 2019 wurde ein 41-jähriger Iraker von einem 26-jähriger Iraker und einem 30-jährigen Iraker am Bahnhofsvorplatz durch einen Stoß gegen den Brustbereich zu Boden gestoßen. Dabei fiel dem 41-Jährigen seine Geldbörse samt Bargeld aus der Hosentasche. Der 26-Jährige und 30-Jährige stahlen daraufhin die Geldbörse. Der 41-Jährige wurde nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes in das Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den zwei Irakern verlief negativ.




2019-05-24 - Körperverletzung
Randalierer
Am späten Abend des 23. Mai 2019 randalierte ein 33-jähriger Österreicher in einem Lokal in Salzburg-Elisabeth-Vorstadt. Der Salzburger verletzte zwei Personen, danach verließ er das Lokal und beschädigte mit einer Bierflasche ein Auto und die Fensterscheibe des Lokals. Durch die beschädigte Fensterscheibe wurden Lokalgäste verletzt. Weiters bezahlte er seine zuvor konsumierten Getränke nicht. Der Salzburger wird wegen Körperverletzung, zweifacher Sachbeschädigung und Betruges bei der Staatsanwaltschaft Salzburg zur Anzeige gebracht.




2019-05-24 - Brand
Frontalzusammenstoß – zwei Verletzte
Eine 40-jährige Tschechin fuhr am 23. Mai 2019 um 14:25 Uhr mit ihrem Pkw in Rutzenmoos auf der B145 Richtung Autobahnauffahrt Regau..Ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Ried fuhr mit seinem Pkw ebenfalls auf der B145 Richtung Vöcklabruck, riss aus bislang unbekannter Ursache seinen Pkw plötzlich auf die linke Fahrbahnseite und kollidierte frontal mit dem Pkw der 40-Jährigen. .Der Pkw der Frau überschlug sich, landete in einem kleinen Rinnsal neben der Fahrbahn und es wurde der gesamte Motorblock aus dem Pkw gerissen..Der Pkw des 57-Jährigen kam durch die Wucht von der Fahrbahn ab. .Die Tschechin konnte sich selbst aus dem Pkw befreien. Der Mann wurde im Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Beide verletzten Unfallbeteiligten wurden in Krankenhäuser eingeliefert.




2019-05-24 - Sexualdelikt
Rotlichtkontrollen
Am 23. Mai 2019 wurden Rotlichtkontrollen durchgeführt. In einem Salzburger Bordell konnten von 10 Damen nur drei eine Sozialversicherung aufweisen. Weiters konnte eine rumänische Prostituierte keine Anmeldebescheinigung, nach dem Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz, aufweisen. .Angezeigt werden konnten auch zwei rumänische Damen, die illegal sexuelle Dienstleistungen auf einer Internetplattformen anboten. Weiters konnten beide die notwendigen ärztlichen Untersuchungen nicht vorweisen.




2019-05-24 - Sachbeschädigung
Sachbeschädigung in Innsbruck
Eine unbekannte Täterschaft beschädigte in der Zeit zwischen 21.05.2019-18.00 und 22.05.2019-09.00 Uhr, in der Innsbrucker Altstadt ein dort an der Decke des Laubendurchganges befestigtes, eisernes Laubenschild durch Herausreißen aus der Verankerung..Die Schadenshöhe bewegt sich im niederen 4-stelligen Eurobereich.




2019-05-24 - Brand
Verkehrsunfall mit Verletzten und Fahrerflucht in Buchen
Am 23.05.2019 um 21.28 Uhr befuhr eine 17-jährige Österreicherin mit einem PKW in Buchen die L35 von Bairbach kommend in Richtung Leutasch. Bei ca. KM 8,0, in einer leichten Rechts-Kurve, kam ihr ein roter PKW (näheres unbekannt), der die Kurve schnitt, auf ihrer Fahrbahnhälfte entgegen. Beim anschließenden Ausweichmanöver geriet ihr PKW auf das Straßenbankett, wo der PKW mit einem Felsen touchierte. Dabei wurde der PKW schwer beschädigt und die Lenkerin unbestimmten Grades verletzt. Ein Zeuge der Unfallfolgen setzte die Rettungskette in Gang. Die Verletzte wurde von der Rettung und Feuerwehr Telfs aus dem Fahrzeug geborgen und nach der Erstversorgung von der Rettung in das LKH Hall transportiert..Beim Unfallfahrzeug handelte es sich um ein Elektrofahrzeug, weshalb die Feuerwehr Telfs (3 Fzg – 12 Mann) die Stromversorgung unterbinden musste..Da der Lenker des roten PKWs die Fahrt ohne Anzuhalten fortsetzte, werden allfällige Zeugen des Unfalles ersucht, sich bei der PI Telfs zu melden.




2019-05-24 - Unfall
Verkehrsunfall in Salzburg-Schallmoos
Am Nachmittag des 23. Mai 2019 ereignete sich in Salzburg-Schallmoos ein Verkehrsunfall, bei welchem ein 62-jähriger Tennengauer Verletzungen unbestimmten Grades erlitt. .Ein vollbesetzter Bus fuhr von der Schallmooser Hauptstraße geradeaus in Fahrtrichtung Linzer Bundesstraße als der 62-jährige Fußgänger die Fahrbahn querte. Der 43-jährige Buslenker konnte trotz eingeleiteter Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig anhalten, wobei es zu einer Kollision mit der vorderen rechten Seite des Busses mit dem Fußgänger kam. Ein zufällig im Bus anwesender Arzt leistete bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte des Roten Kreuzes und des Notarztes Erste Hilfe. Der Tennengauer wurde anschließend in das Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert. Durch die Vollbremsung wurden keine Fahrgäste verletzt. Ein beim Buslenker durchgeführter Alkotest verlief negativ.




2019-05-23 - Unfall
Vorrangverletzung – zwei Verletzte
Eine 31-Jährige aus dem Bezirk Steyr-Land fuhr am 23. Mai 2019 um 7:15 Uhr mit ihrem Pkw in Schlierbach auf der Schlierbacher Straße L554 Richtung Kirchdorf/Krems und wollte bei der Kreuzung mit der Sauterner Straße L1335 diese geradeaus übersetzen. .Auf der Rückbank befand sich ihr elf Monate alter Säugling. .Eine 82-Jährige aus dem Bezirk Kirchdorf, die auf der L1335 von Sautern kommend in Richtung Hofern fuhr, übersah bei der Kreuzung mit der L554 die 31-Jährige und es kam zu einer Kollision. .Der Pkw der 31-Jährigen streifte nach dem Zusammenprall noch einen Schülertransporter, besetzt mit insgesamt drei Personen, der von einer 37-Jährigen aus dem Bezirk Kirchdorf gelenkt wurde. .Die 31-Jährige und die 82-Jährige wurden unbestimmten Grades verletzt und nach Erstversorgung ins LKH Kirchdorf/Krems gebracht. Der Säugling wurde ebenso zur Kontrolle in das LKH gebracht.




2019-05-23 - Todesfall
NACHTRAG
21.05.2019, 08.30 Uhr.21., Wien-Floridsdorf.Wie bereits berichtet wurden am 21. Mai 2019 in einer Wohnung in Wien-Floridsdorf die Leichen einer 45-jährigen Frau und deren beiden Töchter im Alter von 18-Jahren aufgefunden. Ermittler des Landeskriminalamtes Wien, Gruppe Tulzer, konnten ein Gewaltverbrechen aufgrund der Spurenlage relativ schnell ausschließen. .Eine gerichtliche Obduktion wurde durchgeführt. Nach aktuellem Stand kann von einem Tod durch Verhungern ausgegangen werden. Der Todeszeitpunkt wird auf Ende März bzw. Anfang April 2019 geschätzt. Eine erste toxikologische Untersuchung ergab keine Spuren einer Vergiftung. Detailuntersuchungen werden in den kommenden Wochen noch durchgeführt.




2019-05-23 - Unfall
Arbeitsunfall in Einöde
Am 23.05., 08.30 Uhr, war ein 31-jähriger Mann aus Ungarn in Einöde, Bez. Villach-Land, bei einem Wirtschaftsgebäude mit Kabelinstallationsarbeiten bei einer Sendeanlage beschäftigt. Er stieg dafür auf einer ausziehbaren Leiter auf das Dach des Gebäudes. Beim Aufstieg auf die Leiter stürzte er vermutlich wegen eines Fehltritts aus einer Höhe von ca. drei Metern auf den Tennenboden..Er zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde von der Rettung ins LKH Villach gebracht.




2019-05-23 - Diebstahl
Einbruchsdiebstahl in Klagenfurt a.W.
Bisher unbekannte Täter drangen in der Nacht zum 23.05. durch das Aufbrechen der Eingangstüre in eine Kleiderboutique in Klagenfurt a.W. ein..Sie stahlen aus einer Handkassa mehrere Hundert Euro.




2019-05-23 - Sexualdelikt
Aktionstag
24.05.2019, 11:00 Uhr.22., Donauinsel, Inselinfo der MA 45 (Wiener Gewässer).Donauinsel und Lobau sind die beliebtesten Naherholungsgebiete in Wien. Dadurch kommt es immer wieder zu Vorfällen und Konflikten zwischen Erholungssuchenden, RadfahrerInnen und HunderbesitzerInnen. Es gibt auch Meldungen über sexuelle Belästigungen, wo im Schutze der Vegetation Frauen nachgestellt wurde und über Drogenhandel an bestimmten Umschlagplätzen. .Aus diesen Gründen findet am 24.05.2019 eine gemeinsame Schwerpunktaktion von Polizei Wien, MA 45, MA 49 sowie den Wiener Linien statt. Ziel der Aktion ist einerseits das Unterbinden strafrechtlicher und verwaltungsrechtlicher Übertretungen, andererseits aber auch die Kontaktaufnahme und das persönliche Gespräch mit der Bevölkerung. Hierzu wird es gemischte Fahrradstreifen geben, auch Grätzl-Polizisten werden für Aufklärungs- und Beratungsgespräche im Einsatz sein. .Interessierte MedienvertreterInnen sind herzlich eingeladen, zum Foto- und Interviewtermin um 11:00 Uhr zur Inselinfo der MA 45 zu kommen. Für Gespräche und Informationen stehen der Landespolizeivizepräsident in Wien, General Dr. Michael Lepuschitz sowie Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy und Abteilungsleiter DI Gerald Loew (MA 45) zur Verfügung.




2019-05-23 - Einbruch
Suchtmittelsicherstellung
22.05.2019, 22:00 Uhr.22., Landesgrenze zu Niederösterreich .Eine Dämmerungsstreife (Bekämpfung der Einbruchskriminalität) der Polizeiinspektion Sonnenallee bemerkte den Geruch nach Cannabis auf der Straße. Der Geruch konnte einem nahegelegenen Haus zugeordnet werden. Dort öffnete den Beamten ein augenscheinlich durch Suchtmittel beeinträchtigter Mann (37, Stbg: Österreich), es drang überdies starker verdächtiger Geruch aus dem Inneren. Es konnte von den Beamten zunächst kein Cannabis in dem Haus aufgefunden werden, weshalb ein Suchtmittelspürhund der Polizeidiensthundeeinheit angefordert wurde. Indes bemerkten die Beamten, wie jemand ein Säckchen mit Cannabisöl und Cannabissamen aus dem Fenster des Hauses warf. Der Spürhund fand im Haus zwei abgeerntete Blüten, woraufhin der 37-Jährige zugab, im Keller eine Aufzuchtanlage mit 32 Cannabispflanzen zu betreiben. Die Beamten stellten daraufhin die Pflanzen sicher. Der 37-Jährige wurde vorläufig festgenommen.




2019-05-23 - Körperverletzung
Körperverletzung
22.05.2019, 21:55 Uhr.03., Erdbergstraße.Gestern alarmierte eine Frau die Polizei, da sie sich in einer Tiefgarage von einem Mann belästigt fühlte. Mehrere Polizeistreifen eines nahegelegenen Verkehrsplanquadrates durchsuchten die Örtlichkeit und konnten aufgrund passender Personsbeschreibung einen Mann anhalten. Der Angehaltene wurde zur Ausweisleistung aufgefordert und zeigte sich zunächst kooperativ, attackierte danach jedoch unvermittelt zwei Polizeibeamte und versuchte zu flüchten. Der Mann (28, Stbg: Slowakei) wurde schließlich überwältigt und festgenommen. Die Frau gab an, weder attackiert noch konkret bedroht worden zu sein. Warum der 28-Jährige dennoch die Beamten attackierte und verletzte, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.




2019-05-23 - Einbruch
Festnahmen
22.05.2019, 15:45 Uhr.12., Herthergasse.Aufgrund einer Steigung von Einbruchsdiebstählen in KFZ in Meidling führt die Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) Schwerpunktaktionen durch. Im Rahmen einer gestrigen Aktion beobachteten die Beamten zwei Einbruchsdiebstähle durch zwei männliche Tatverdächtige. Es erfolgte die Festnahme beider Personen (19, 31; beide Stbg: Algerien). In ihrem Gewahrsam wurden Tatwerkzeuge und Diebesgut aufgefunden und sichergestellt. .Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem 31-Jährigen um einen nicht zurückgekehrten Strafgefangenen handelt, er wurde der Justizbehörde übergeben. Sein Komplize wird zum Entscheid über die Verhängung der Untersuchungshaft dem Haftrichter vorgeführt.




2019-05-23 - Körperverletzung
Messerattacke
22.05.2019, 16:40 Uhr.21., Brünner Straße.Gestern kam es in einer Wohnung zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 49-jährigen Mann und seinem 21-jährigen Sohn (Stbg: Serbien). Der jüngere Mann dürfte seinen Vater zunächst geschlagen haben, danach verletzte er ihn mit einem Messer im Rückenbereich. Die anwesende Ehefrau/Mutter verständigte die Einsatzkräfte. Einschreitende Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen im Stiegenhaus des Wohnhauses auffinden und festnehmen. Ein zweites Interventionsteam versorgte indes den schwer, aber nicht lebensgefährlich Verletzten, der in Folge in ein Krankenhaus gebracht wurde. Das Landeskriminalamt Wien ermittelt.




2019-05-23 - Fahndung
Abgängiger
22.05.2019, 13:00 Uhr.11., Simmeringer Hauptstraße.Beamte der Polizeiinspektion Simmeringer Hauptstraße bemerkten im Rahmen des Streifendienstes einen augenscheinlich verwirrten, aufgeregten Mann (75). Er machte in gebrochenem Englisch verwirrte Angaben über seine Ehefrau, konnte seinen Namen nicht nennen und hatte überdies keine Ausweisdokumente bei sich. Aufgrund besonderer Kenntnisse im Bereich Demenz (Demenzfreundliche Dienststelle, siehe unten) konnten die Polizisten die persönliche Situation des 75-Jährigen richtig einschätzen und den Mann nach Verbringung auf die Polizeiinspektion beruhigen. .Die Beamten konnten in Folge herausfinden, in welchem Hotel der 75-jährige Tourist nächtigte. Dort brachten sie in Erfahrung, dass die Ehefrau des Mannes ihn bereits suchte und er offenbar alleine das Hotel verlassen hatte. Der 75-Jährige wurde mit einem Streifenwagen in das Hotel im 15. Bezirk gebracht und seiner Frau übergeben. .Die Polizeiinspektion Simmeringer Hauptstraße ist – so wie viele andere Dienststellen der Wiener Polizei – als "Demenzfreundliche Dienststelle" zertifiziert. Das bedeutet, dass alle Beamtinnen und Beamte der Inspektion freiwillig eine besondere Schulung für den Umgang mit Demenzkranken absolviert haben, um auf die besonderen Bedürfnisse und Herausforderungen in diesem Bereich besser vorbereitet zu sein.




2019-05-23 - Einbruch
Klärung mehrerer Einbruchsdiebstähle in Wiener Neudorf – 1 Beschuldigter in Haft
Ein 49-jähriger vermutlich portugiesischer Staatsbürger ist beschuldigt, im Zeitraum vom 24. April 2019 bis zum 21. Mai 2019 mehrere Einbruchsdiebstähle im Gemeindegebiet von Wiener Neudorf begangen zu haben. Aufgrund der Spurenlage und der Vorgehensweise konnten insgesamt mindestens 11 Einbruchsdiebstähle in leerstehende Einfamilienhäuser, sowie 8 Kleingartenhäuser in Verbindung gebracht und der Beschuldigte im Nahbereich der Tatorte festgenommen werden. Bei ihm und in einem Geräteschuppen konnte gebunkertes Diebesgut der vorangegangenen Einbruchsdiebstähle sichergestellt werden. Er zeigte sich zu den Vorwürfen nicht geständig. Da er keine Ausweisdokumente bei sich hatte, muss die Identität des Beschuldigten noch ermittelt bzw. bestätigt werden. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.




2019-05-23 - Betrug
Sozialleistungsbetrug im Bezirk Mattersburg
Im September 2014 suchten der 47-Jährige und ein 57-jähriger Mann ein Gemeindeamt im Bezirk Mattersburg auf, um den 47-Jährigen mit Hauptwohnsitz anzumelden. Den tatsächlichen nicht gemeldeten Aufenthaltsort hatte der Mann bei seiner Gattin in Sopron..Die Fortzahlung des Arbeitslosengeldes wurde weiter gewährt, da er dem Arbeitsamt die Umsiedelung vom Bezirk Oberpullendorf in den Bezirk Mattersburg gemeldet hat. Arbeitslosengeld, Notstandshilfe/Überbrückungshilfe, Krankengeld und Übergangsgeld bezog er widerrechtlich. .Weiters nahm er einen Rehabilitationsaufenthalt nach einer Knieoperation in Anspruch. .Der Mann ist geständig und es wurde bereits eine Ratenzahlung vereinbart. Als Motiv nannte er die fehlenden Geldmittel für den Lebensunterhalt. .Der 57-jährige Unterkunftsgeber ist ebenfalls geständig. ..Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Marion Bieler, GrInsp.Pressesprecherin.Tel: +43 (0) 59133 10 1107.Mobil: +43 (0)664/8239010.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.marion.bieler@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-B@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-05-23 - Betrug
Internetbetrug in Wörgl
Internetbetrug in Wörgl.In der Zeit zwischen dem 10.05.2019 und dem 20.05.2019 verleiteten bislang unbekannte Täter in einer Internetplattform eine 56-jährige Österreicherin durch falsche Versprechungen über ein Gewinnspiel zu mehreren Geldüberweisungen. Die Schadenshöhe liegt im niedrigen 4 stelligen Eurobereich. .Bearbeitende Dienststelle: PI Wörgl.Telefonnummer: 059 133 / 7221




2019-05-23 - Brand
Pkw fuhr gegen Gartenzaun
Gegen 09:55 Uhr war die 78-Jährige aus dem Bezirk Weiz mit ihrem Pkw vom Kleeberg kommend in Fahrtrichtung St. Margarethen an der Raab unterwegs. Vermutlich aufgrund eines gesundheitlichen Problems fuhr sie ungebremst über eine Kreuzung in den gegenüberliegenden Zaun eines Anwesens..Nach der Erstversorgung wurde die Verletzte vom Notarzthubschrauber ins LKH Graz geflogen..Die Feuerwehr St. Margarethen an der Raab war zur Fahrzeugbergung und Ölbindung im Einsatz.




2019-05-23 - Verkehr
Staus und Verkehrsbehinderungen wegen Demo
Am 24. Mai 2019 findet in Linz in der Zeit von 11:55 Uhr bis 15 Uhr die Fridays for Future Demo statt. .Die Demo verläuft auf folgender Route: Hauptplatz-Nibelungenbrücke-Friedrichstraße - Urfahrmarktgelände-AEC Straße-Flussgasse-Bernaschekplatz-Rudolfstraße-Nibelungenbrücke-Obere Donaulände- Hofberg- Donaustraße – Graben Promenade (Landhaus).In diesem Bereich ist mit Staus und Verkehrsbehinderungen zu rechnen!




2019-05-23 - Unfall
Absturz eines LKW in Leogang
Am 23. Mai 2019 fuhr ein 41-jähriger Ungar mit einem LKW auf einem Güterweg in Leogang talwärts. Auf einer Seehöhe von 1200 m kam er aus bisher unbekannten Umständen rechts vom Güterweg ab. Der mit Altöl beladene Tank-Lkw kippte an der Böschung auf die rechte Seite, touchierte eine Buche und rutschte ca. 15 Meter talwärts. Vorbeifahrende Jäger entdeckten den abgestürzten Lkw sowie den neben dem Lkw sitzenden Fahrer und verständigten sofort den Notruf. Der Lenker wurde nach der Erstversorgung mittels Notarzthubschrauber "Alpin Heli 6" in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. .Der Lkw hatte vor der Fahrt talwärts Altöl in einer Menge von mindestens 3000 Liter geladen. Der Tank des Lkw wurde durch den Unfall insoweit nicht beschädigt, als kein Ölaustritt erfolgte. .Es wurde ein weiterer Lkw der betroffenen Firma zum Abpumpen des geladenen Altöls und des Treibstoffes angefordert. Ein Kranbergeunternehmen führt nach den Abpumparbeiten die Bergung mittels Autokran durch.




2019-05-23 - Verkehr
Vandalenakt in Leutasch
Bisher unbekannte Täter schlugen in der Zeit zwischen dem 21.05.2019 - 17:00 Uhr und dem 23.05.2019 - 16:00 Uhr in Leutasch mutwillig und derart massiv gegen die Windschutzscheibe eines auf einem Parkplatz abgestellten PKW, dass die Scheibe in Brüche ging. Dem Besitzer entstand dadurch ein Schaden im niedrigen 4-stelligen Eurobereich.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!