2020-02-22 - Brand
Küchenbrand
Gegen 08:50 Uhr stellte die 69-jährige ungarische Pflegerin einer bettlägerigen 92-Jährigen einen Topf mit Speiseöl auf die Herdplatte eines E-Herdes und schaltete diese ein. Danach ging sie nach eigenen Angaben kurz aus dem Haus. Das Öl überhitzte rasch und entzündete sich im Topf. In der Folge geriet die Küchenzeile in Brand. Es entstand erhebliche Rauchentwicklung, die von Nachbarn bemerkt wurde. Nach Verständigung der Einsatzkräfte begab sich ein Nachbar in das Wohnhaus, da er wusste, dass die 92-Jährige bettlägerig und offenbar noch im Haus war. Der Nachbar fand die Frau im Schlafzimmer nur zwei Zimmer vom Brandherd entfernt und brachte sie ins Freie. Die 92-Jährige wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst in das LKH Graz eingeliefert. Die Feuerwehren Loipersdorf bei Fürstenfeld, Dietersdorf bei Fürstenfeld, Stein und Gillersdorf standen mit 42 Personen und neun Fahrzeugen im Einsatz und konnten den Brand rasch löschen.




2020-02-22 - Information
Einbruchsversuch im Tennengau
Unbekannte Täter versuchten im Zeitraum vom 17. bis zum 20. Februar 2020 in ein Wohnhaus im Tennengau einzudringen. Den Tätern gelang es jedoch nicht die ebenerdige Terrassentür aufzubrechen. Erhebungen sind im Gange.




2020-02-22 - Verkehr
Radarmessungen im Lungau
Im Bezirk Tamsweg wurden am 21. Februar 2020 Radarmessungen durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 50 Kfz Lenker mit zu hoher Geschwindigkeit im Ortsgebiet durch die Beamten gemessen. Die Fahrzeuglenker werden bei der zuständigen Behörde angezeigt..Ein Pkw Lenker aus der Slowakei wurde mit einer Geschwindigkeit von 109 km/h anstatt der erlaubten 50 km/h gemessen. Das Führerscheinentzugsverfahren wird durch die Behörde eingeleitet.




2020-02-22 - Diebstahl
Diebstähle von Kennzeichentafeln
Zu Diebstählen von Kennzeichentafeln kam es vom 20. Februar auf den 21. Februar 2020 in Hallein und Bischofshofen. In der Nacht auf den 21. Februar montierten unbekannte Täter ein paar Kennzeichentafeln von einem parkenden Pkw in Hallein ab..In einer Tiefgarage in Bischofshofen stahlen unbekannte Täter in den Nachtstunden des 21. Februar ebenfalls Kennzeichentafeln von einem Pkw. Die Täter entkamen jeweils unerkannt.




2020-02-22 - Diebstahl
Festnahmen nach Diebstahl
Vorfallszeit: 21.02.2020, 10.40 Uhr.Vorfallsort: 4., Mommsengasse.Zwei Männer (slowakische Staatsangehörige) wurden am 21. Februar 2020 festgenommen, nachdem sie einem Mann die Schlüssel zu seinem Fahrzeug aus seiner Jackentasche gestohlen hatten. Als die Tatverdächtigen das Fahrzeug nach Diebesgut durchsuchten, wurden sie vom Opfer überrascht und flüchteten in ein Wohnhaus. Verständigte Polizisten konnten die beiden Männer noch vor Ort anhalten, sie befinden sich in Haft. .Rückfragen: Landespolizeidirektion Wien.Pressestelle.Kontrollinspektor Patrick Maierhofer, BA. Telefon: 01 31310 72133.E-Mail: patrick.maierhofer@polizei.gv.at




2020-02-22 - Fahndung
Gesuchter Mann stellt sich
Vorfallszeit: 21.02.2020, 09.00 Uhr (Festnahmezeit) Jahr 2015 (Tatzeitraum).Vorfallsort: 21., Polizeiinspektion Hermann-Bahr-Straße.Ein 35-jähriger Mann (Staatsangehöriger der russischen Föderation) kam am 21. Februar 2020 auf die Polizeiinspektion Hermann-Bahr-Straße und gab bekannt, dass er auf Grund einer Festnahmeanordnung gesucht werde. Der Beschuldigte steht im Verdacht, im Jahr 2015 durch An- und Verkauf von Fremdwährung einer Bank in Moskau einen Vermögensnachteil von mehreren Millionen Euro zugefügt zu haben. Er wurde in eine Justizanstalt überstellt. .Rückfragen: Landespolizeidirektion Wien.Pressestelle.Kontrollinspektor Patrick Maierhofer, BA. Telefon: 01 31310 72133.E-Mail: patrick.maierhofer@polizei.gv.at




2020-02-22 - Einbruch
Kellereinbrecher festgenommen
Vorfallszeit: 21.02.2020, 06.20 Uhr.Vorfallsort: 20., Innstraße.Eine Hausbewohnerin verständigte am 21. Februar 2020 die Polizei, da sie verdächtige Geräusche im Keller des Wohnhauses wahrnehmen konnte. Beamte der Polizeiinspektion Pasettistraße durchsuchten den Keller und konnten eine Frau und einen Mann (21 und 41 Jahre alt, slowakische Staatsangehörige) anhalten, die bereits 15 Kellerabteile aufgebrochen hatten. Mehrere Koffer, vollgepackt mit Diebesgut standen zum Abtransport bereit. Die Beschuldigten wurden festgenommen und befinden sich in Haft. .Rückfragen: Landespolizeidirektion Wien.Pressestelle.Kontrollinspektor Patrick Maierhofer, BA. Telefon: 01 31310 72133.E-Mail: patrick.maierhofer@polizei.gv.at




2020-02-22 - Verkehr
Rettung eines Kindes
Vorfallszeit: 21.02.2020, 21.00 Uhr .Vorfallsort: 10., Triester Straße .Beamte der Polizeiinspektion Ada Christen Gasse wurden am 21. Februar 2020 auf ein Fahrzeug aufmerksam, das mit überhöhter Geschwindigkeit, Warnblinkanlage und hupend an den Beamten vorbeifuhr. Im Zuge einer Anhaltung des Autos stellten die Polizisten nach Rücksprache mit der Lenkerin fest, dass sich am Rücksitz ein 3-jähriger Bub befand, der offensichtlich starke Krämpfe hatte. Sofort stiegen die Beamten in den Streifenkraftwagen und eskortierten die Eltern und das Kind unter der Verwendung von Blaulicht in ein nahegelegenes Krankenhaus. Um ca. 23.15 Uhr hielten die Beamten mit der behandelnden Ärztin Rücksprache. Diese gab an, dass sich der junge Mann nach einem epileptischen Anfall außer Lebensgefahr befinde und für die Behandlung des 3-Jährigen jede Minute gezählt habe..Rückfragen: Landespolizeidirektion Wien.Pressestelle.Kontrollinspektor Patrick Maierhofer, BA. Telefon: 01 31310 72133.E-Mail: patrick.maierhofer@polizei.gv.at




2020-02-22 - Brand
Brand in Wohneinrichtung
Am 21. Februar 2020 gegen 15:40 Uhr kam es in einem Kellerabteil einer betreuten Wohnanlage in Geinberg zu einem Brand. Ein Hausbewohner, der den Brand bemerkte, versuchte noch mit einer Decke zu löschen. Aufgrund der raschen Brandausbreitung und der starken Rauchentwicklung musste er die Löschversuche jedoch ergebnislos abbrechen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Kellerabteil bereits in Vollbrand. Da das Stiegenhaus stark verraucht war, war die Evakuierung der teilweise stark betagten Hausbewohner nur mehr mittels Drehleiter über die Balkone möglich. Die Bewohner wurden vom Roten Kreuz und vom Notarzt betreut. Fünf Betroffene wurden mit leichten Verletzungen in die Krankenhäuser Ried und Braunau eingeliefert. Zur Ermittlung der noch unklaren Brandursache wurde ein Sachverständiger angefordert.




2020-02-22 - Unfall
Verkehrsunfall mit Verletzung
Am 21. Februar 2020, nachmittags, fuhr in der Stadt Salzburg ein 40-Jähriger Buslenker mit dem von ihm gelenkten Albus auf der Busspur Richtung Moosstraße. Plötzlich und unmittelbar vor den Bus wechselte ein unbekannter PKW mit tschechischem Kennzeichen auf den rechten Fahrstreifen. Der 40 Jährige musste daraufhin mit dem Bus eine starke Bremsung einleiten. Dabei kamen mehrere Personen im Bus zu Sturz, wobei sich drei Personen leicht verletzten.




2020-02-22 - Todesfall
Tödlicher Alpinunfall in Obertauern
Am 21. Februar 2020, in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 15:30 Uhr, befuhr ein 50-jähriger Kärntner mit seinen Skiern die nordseitig gelegene Variante von der Bergstation Gamsleiten 2 in Richtung Obertauern. Auf Grund dessen das der 50 Jährige nicht zum vereinbarten Treffpunkt erschien, verständigten dessen Freunde die Polizei. Nach der Verständigung wurde durch die Bergrettung Obertauern eine Suchaktion im Bereich der Variante gestartet. Der Skifahrer konnte von den Einsatzkräften unterhalb einer Felswand, im Bereich der dort befindlichen Lawinenverbauung, tot aufgefunden werden. Erhebungen ergaben, dass der 50 Jährige die Variantenabfahrt verfehlt hatte. Kurz vor einer steil abfallenden Felswand rutschte er auf dem harten und vereisten Schnee mit den Skiern aus. Im Anschluss stürzte er zirka 90 Höhenmeter über die Felswand und in weiterer Folge über steil abfallendes Gelände ab. Durch den Absturz erlitt der Mann tödliche Verletzungen.




2020-02-22 - Unfall
Verkehrsunfall mit Verletzung
In der Stadt Salzburg musste am 21. Februar 2020, nachmittags, ein 39-jähriger PKW-Lenker (Österreicher) sein Fahrzeug, aufgrund der roten Ampel und der vor ihm bereits stehenden Fahrzeuge, anhalten. Eine nachfolgende 57-jährige PKW-Lenkerin (Österreicherin) übersah die stehende Fahrzeugkolonne. In weiterer Folge prallte sie gegen das Heck des bereits stehenden PKW des 39 Jährigen. Dieser wurde durch den Aufprall verletzt.




2020-02-22 - Unfall
Suchaktion bzw Bergung eines verirrten Schitourengehers
Am 21. Februar 2020, gegen 14:00 Uhr, stieg ein 17-jähriger österreichischer Staatsangehöriger im von Hintermoos (Gemeindegebiet Maria Alm) mit Schitourenschiern in Richtung des Gipfels des Hochkaser (2077 Hm) auf. Sein Aufstieg verzögerte sich beziehungsweise kehrte er zu spät um und kam dann aufgrund der einsetzenden Dämmerung/Dunkelheit von der geplanten Route ab. Um 18.45 Uhr setzte er einen Notruf ab, dass er sich verirrt habe. Über seine Angaben konnte der nähere Aufenthaltsort eingegrenzt werden und die mit 16 Mann ausgerückte Bergrettung fand den verirrten Schitourengeher um 21:15 Uhr im Bereich der "Egger Alm". Die Bergrettungsmänner geleiteten den unverletzten 17 Jährigen von dort ins Tal nach Hintermoos.




2020-02-21 - Einbruch
Pkw aufgebrochen
In der Nacht auf den 21. Februar 2020 zwängten in Salzburg-Liefering bislang unbekannte Täter die Heckscheibe eines Firmenfahrzeugs auf und stahlen daraus mehrere Werkzeuge. Der Gesamtschaden ist bis dato nicht bekannt. Die Ermittlungen laufen.




2020-02-21 - Unfall
Verkehrsunfall in Gaaden - Bezirk Mödling
Ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Mödling lenkte am 20. Februar 2020, gegen 18.35 Uhr, einen Pkw auf der L 4010 im Gemeindegebiet von Gaaden, von Richtung Pfaffstätten kommend in Fahrtrichtung Gaaden. Der Pkw dürfte ins Schleudern und von der Fahrbahn abgekommen sein. Anschließend stieg das Fahrzeug gegen einen Schranken, wobei der Schranken das Fahrzeug längsseitig durchstieß. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt.




2020-02-21 - Einbruch
Einbrecher ausgeforscht und festgenommen
Aufgrund umfangreicher Ermittlungen des Landeskriminalamtes konnten drei slowakischen Staatsangehörigen, 30, 37 und 65 Jahre alt, insgesamt 31 Einbruchsdiebstähle in Wohnungen, vier Urkundendelikte sowie zwei Entfremdungen unbarer Zahlungsmittel nachgewiesen werden. In den Monaten März/April 2019 war im Großraum Oberösterreich und Niederösterreich eine vermehrte Anzahl an Einbruchsdelikten in Wohnungen feststellbar. Auffallend dabei war die Begehung mit demselben Modus Operandi "Abdrehen Schließzylinder" der Wohnungseingangstür. Durch weitere Ermittlungen wurde bekannt, dass der 30-Jährige bereits wegen gleichgelagerter Delikte in der Schweiz festgenommen wurde. Ende November 2019 konnten wiederum Einbruchsdiebstähle in Wohnungen, welche mit demselben Modus Operandi begangen wurden, festgestellt werden. Dabei konnten der 37-Jährige und der 65-Jährige als Täter ausgeforscht werden. Die beiden waren schon 2016 in Österreich wegen mehrerer Einbruchsdiebstähle in Haft. Aufgrund intensiver Fahndungsmaßnahmen konnte der 65-Jährige am 12. Jänner 2020 in Niederösterreich festgenommen werden. Er befindet sich derzeit in der Justizanstalt Sankt Pölten. Der 37-Jährige wurde aufgrund einer europäischen Festnahmeanordnung am 10. Februar 2020 in seinem Heimatort festgenommen. Er wird in naher Zeit nach Österreich ausgeliefert.




2020-02-21 - Drogen
Schwerpunktkontrolle "Suchtgift und Alkohol"
In der Nacht zum 21.02.2020 wurde in den Bezirken Bregenz und Dornbirn eine Schwerpunktkontrolle "Suchtgift und Alkohol im Straßenverkehr" durchgeführt. An der Schwerpunktaktion beteiligten sich Polizeibeamte aus den Bezirken Bregenz und Dornbirn, der Landesverkehrsabteilung sowie ein Polizeiarzt. Insgesamt mussten 3 durch Suchtgift beeinträchtigte und 6 alkoholisierte Lenker beanstandet werden. In 3 Fällen wurden geringe Mengen an Suchtmitteln sichergestellt. 5 Führerscheine wurden an Ort und Stelle abgenommen. .Die Kontrollen brachten im Detail folgendes Ergebnis:.• 3 Anzeigen nach § 5 StVO (über 0,8 Promille) .• 3 Anzeigen nach § 14/8 FSG (über 0,5 Promille).• 3 Anzeigen nach § 5 StVO (Suchtmittel) .• 5 Führerscheinabnahmen .• 15 sonstige Anzeigen StVO u. KFG




2020-02-21 - Einbruch
Einbrecher
Vorfallszeit: 19.02.2020 (Tatzeit), 20.02.2020 (Festnahme) .Vorfallsort: 3., Wien-Landstraße (Einbruch), Brünn, Tschechien (Festnahme).Sachverhalt: Beamten des Landeskriminalamtes Wien, Außenstelle Ost, Gruppe Kurka, ist es in Zusammenarbeit mit der tschechischen Polizei gelungen, einen mutmaßlichen Einbrecher in Brünn auszuforschen und festzunehmen. Der 58-Jährige steht im Verdacht, am 19. Februar 2020 in eine Wohnung in Wien-Landstraße eingebrochen zu sein. Im Fahrzeug des Mannes konnte Diebesgut aus der Wohnung aufgefunden und sichergestellt werden. Der Tatverdächtige befindet sich in Tschechien in Haft, eine Auslieferung nach Österreich wurde in Aussicht gestellt.




2020-02-21 - Drogen
Festnahmen
Vorfallszeit: 20.02.2020, 12.00 Uhr bis 22.00 Uhr.Vorfallsort: Wiener Stadtgebiet (Bezirke 6., 15., 23.).Sachverhalt: Beamte der EGS (Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität) konnten am 20. Februar 2020 im Zuge von Schwerpunktaktionen mehrere mutmaßliche Suchtmittel-Dealer und Hintermänner vorläufig festnehmen. Tabletten, Kokain und Marihuana im Wert von mehreren tausend Euro, sowie ein Schlagring und Bargeld konnten sichergestellt werden. Acht Personen im Alter von 22 bis 38 Jahren (ein russischer Staatsangehöriger, sieben österreichische Staatsbürger) wurden angezeigt.




2020-02-21 - Diebstahl
Taschendiebe
Vorfallszeit: 20.02.2020, 15.00 – 18.00 Uhr .Vorfallsort: 1., Innere Stadt.Sachverhalt: Beamte der EGS (Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität), die auf Eigentumsdelikte spezialisiert sind, konnten am 20. Februar 2020 vier mutmaßliche Taschendiebe festnehmen. .Zwei Frauen (bosnische Staatsangehörige, 27 und 53 Jahre alt) stahlen im Bereich des Stephansplatzes Wertgegenstände aus den Rucksäcken zweier Touristen und konnten kurze Zeit später angehalten und festgenommen werden. Das Diebesgut wurde den Opfern zurückgegeben..Im Bereich Schottentor wurden zwei Männer festgenommen (algerische Staatsangehörige, 45 und 48 Jahre alt), die zuvor in zwei Fällen Diebstähle versuchten und in weiterer Folge einem Opfer die Geldbörse aus einer Tasche entwendeten. Auf Grund der Gegenwehr der beiden Männer musste im Zuge der Festnahmen Körperkraft angewendet werden. Die Geldbörse konnte ebenfalls an das Opfer zurückgegeben werden. .Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Ost, übernimmt die weiteren Ermittlungen und überprüft, ob den vier Festgenommenen noch weitere, ähnlich gelagerte Taten zuzuordnen sind.




2020-02-21 - Unfall
Kollisionsunfall im Skigebiet Hochgurgl
Am 21.02.2020 gegen 11:30 Uhr kam es auf der blauen Piste Nr 32 im Skigebiet Hochgurgl aus derzeit noch unbekannter Ursache zu einer Kollision zwischen einer 67-jährigen Britin und einem noch unbekannten Skifahrer. Die 67-Jährige wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung mit dem NAH Martin 8 ins Krankenhaus Zams geflogen.




2020-02-21 - Todesfall
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 19.02.2020, 10:40 Uhr.Vorfallsort: Wien-Döbling (Sonnbergplatz/ Obkirchergasse).Sachverhalt: Nachtrag zur Presseaussendung der LPD Wien vom 20.02.2020:.Jene 72-Jährige Frau, die am 19.02.2020 um 10:40 Uhr beim Überqueren der Fahrbahn im Bereich Sonnbergplatz – Obkirchergasse von einem Pkw erfasst und lebensgefährlich verletzt worden war, ist an ihren schweren Kopfverletzungen am Abend des 20.02.2020 verstorben.




2020-02-21 - Unfall
Kollisionsunfall mit Fahrerflucht im Skigebiet Sölden
Am 21.02.2020 gegen 13:25 Uhr fuhr ein 37-jähriger Snowboarder auf der blauen Piste Nr 24 im Skigebiet Sölden talwärts. Auf Höhe des Schwarzkogelrestaurants versuchte der 37-Jährige einem unbekannten Wintersportler auszuweichen, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei kam der 37-Jährige über den Pistenrand hinaus und stürzte etwa 2 Meter auf eine darunter verlaufende Zubringerpiste. Der Mann verletzte sich dabei schwer. Er wurde von der Pistenrettung erstversorgt und in der Folge mit der Rettung ins Krankenhaus Zams transportiert. Der zweitbeteiligte Wintersportler setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.




2020-02-21 - Sexualdelikt
Schwerpunktaktion
Vorfallszeit: 19.02.2020, 20.02.2020.Vorfallsort: Wiener Stadtgebiet.Sachverhalt: Am 19. und 20. Februar 2020, wurde von der Landespolizeidirektion Wien eine Schwerpunktaktion in Bezug auf Privatwohnungen, in denen illegale Prostitution betrieben wird, abgehalten. .Auslöser für diesen umfangreichen, wienweiten Einsatz waren Mitteilungen von Kunden von Sexarbeiterinnen, die sich mit ansteckenden Krankheiten infiziert hatten und diverse Hinweise auf den illegalen Betrieb von anderen Betreibern und Nachbarn..Durch das Referat für Prostitutionsangelegenheiten wurden seit mehreren Wochen Erhebungen in Bezug auf illegale Sexarbeit in Privatwohnungen geführt. Die in diesen Privatwohnungen tätigen Frauen bieten Ihre Dienstleistungen im Internet an..Es wurde an zwei Tagen in 17 Wohnungen Kontrollen durchgeführt, wobei verdeckte Ermittler als Kunden auftraten. Bei allen Kontrollen wurden insgesamt 77 Anzeigen wegen illegaler Prostitution erstattet. Strafverfügungen in der Höhe von rund 18.000 Euro wurden eingehoben..Neun dieser Wohnungen wurden an Ort und Stelle polizeilich geschlossen und versiegelt, die Wohnungsvermieter und Eigentümer wurden ebenfalls angezeigt..Das Alter der 17 angezeigten Frauen und Männer lag zwischen 22 und 60 Jahren. Die Nationalitäten der Frauen waren: Österreich, China, Ungarn, Rumänien, Tschechien, Polen, Bulgarien, Brasilien, Somalia..Rund 20 Beamte der Fremdenpolizei, des Landeskriminalamtes und speziell ausgebildete verdeckte Polizeiermittler waren an dem Einsatz beteiligt..Einige Fälle werden noch vom Landeskriminalamt Wien auf strafrechtliche Relevanz wie z.B. Menschenhandel überprüft.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!