2022-08-17 - Drogen
Ermittlungserfolg
Vorfallszeit: Februar – August 2022.Vorfallsort: 10., Keplerplatz.Sachverhalt: Der Wiener Polizei ist in den vergangenen Monaten ein Schlag gegen die neu etablierte Suchtmittelkriminalität im Bereich des Keplerplatzes gelungen. Bereits im Februar konnten fünf mutmaßliche Suchtmittelhändler einer algerischen Tätergruppe festgenommen und rund 15,5 Kilogramm Cannabisharz sichergestellt werden. .Im Zuge der weiterführenden Ermittlungen konnten in zwei Wellen weitere Tatverdächtige festgenommen und auch weitere Suchtmittel sichergestellt werden. .Bei der 1.Welle des kriminalpolizeilichen Einschreitens wurden insgesamt sieben mutmaßliche Suchtmittelverkäufer, sogenannte "Läufer", festgenommen. Bei der 2.Welle konnten schließlich neun Personen (Staatsangehörigkeiten: sechsmal Algerien, je einmal Marokko, Libyen und Syrien) aus höheren Hierarchieebenen festgenommen werden. Bei den Durchsuchungen der "Bunkerwohnungen" wurden rund 3,5 Kilogramm Cannabisharz sichergestellt. .Insgesamt erstattete das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, Ermittlungsbereich Suchtmittelkriminalität, im Zeitraum von 01.04.2022 bis 03.08.2022, 160 Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz. .Neben der tatkräftigen Unterstützung des Polizeikommissariats, des Stadtpolizeikommandos Favoriten, und den diversen Abteilungen (Observationskräfte, Polizeidiensthundeeinheit, Bereitschaftseinheit etc.), war auch die gute Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Wien maßgeblich für den kriminalpolizeilichen Erfolg verantwortlich. .Im Zuge einer Pressekonferenz berichteten der Landespolizeipräsident in Wien, Dr. Gerhard Pürstl, der Stadthauptmann von Favoriten, Hofrat Erich Zwettler sowie der Leiter des Landeskriminalamtes Wien, Außenstelle Süd, Oberst Gerhard Winkler, von den polizeilichen Erfolgen. .Die Ermittlungen sowie die Bekämpfung der Suchtmittelkriminalität am Keplerplatz und auch im Umfeld werden weiterhin konsequent durchgeführt.




2022-08-17 - Raub
Trio schlug Opfer nieder
Ein 28-Jähriger wurde am 17. August 2022 gegen 3:15 Uhr in Linz von drei bekannten Tätern mit Faustschlägen und Fußtritten attackiert. Die Täter, im Alter von 22 bis 40 Jahren, schlugen das Opfer nieder und raubten diesem die Geldbörse und das Mobiltelefon. Die drei Täter konnten kurz nach der Tat am Tatort angetroffen und festgenommen werden. Das Opfer wurde in den Med Campus III zur ärztlichen Behandlung gebracht. Die drei Täter wurden zum Sachverhalt einvernommen und sind nicht geständig. Sie wurden nach Abschluss der Amtshandlung und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Linz überstellt.




2022-08-17 - Unfall
Verkehrsunfall in Villach
Am 17.08.2022 gegen 07:00 Uhr kam es im Stadtgebiet von Villach aus nicht geklärten Gründen zu einer Kollision zwischen einem privaten Linienbus, gelenkt von einem 27 Jahre alten Mann aus dem Bezirk Feldkirchen, und einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine (Bagger), gelenkt von einem 62-jährigen Villacher..Der Bagger wurden durch den Zusammenprall umgeworfen und kam auf der Seite liegend zum Stillstand..Beide Lenker erlitten dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurden von der Rettung in das LKH Villach bzw. Klinikum Klagenfurt gebracht..Die Fahrgäste im Bus blieben unverletzt.




2022-08-17 - Körperverletzung
Festnahme
Vorfallszeit: 16.08.2022, 13:00 Uhr.Vorfallsort: Wien-Donaustadt.Sachverhalt: In den gestrigen Mittagsstunden wurden Polizisten der Polizeiinspektion Wagramer Straße in ein Einkaufszentrum im Bezirk Donaustadt gerufen, weil dort zwei Männer eine körperliche Auseinandersetzung gehabt haben sollen, einer der beiden soll ein Messer gezückt haben. .Vor Ort trafen die Beamten auf einen 39-jährigen Mann, der ein Klappmesser bei sich hatte. Sein mutmaßlicher Kontrahent war jedoch nicht mehr zugegen. Der 39-Jährige gab zu, eine Auseinandersetzung mit einem ihm Unbekannten gehabt zu haben, wobei dieser ihn attackiert haben soll. Das Messer will er zur Notwehr gezückt haben. Der Vorfall wurde von einer Videokamera aufgezeichnet. Die Aufzeichnung zeigte jedoch, dass der 39-Jährige, entgegen seiner Angaben, seinen Kontrahenten mit dem Messer bedroht haben soll, woraufhin dieser auf ihn einschlug und anschließend flüchtete. .Der amtsbekannte 39-Jährige wurde daraufhin festgenommen, das Klappmesser sichergestellt. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er in eine Justizanstalt gebracht. .Wer der Kontrahent gewesen sein soll, ist aktuell noch Gegenstand von Ermittlungen.




2022-08-17 - Körperverletzung
Gefährliche Drohung und Widerstand gegen die Staatsgewalt in Lienz
Am 16. August 2022, gegen 20:10 Uhr, wurde bei der PI Lienz angezeigt, dass ein 63-jähriger Österreicher zwei Nachbarn mit dem Umbringen bedroht hätte. Polizisten der PI Lienz fuhren zu der Wohnung des 63-Jährigen und klopften an der Tür, worauf der Mann schreiend aus seinem Zimmer kam und die Polizisten beschimpfte. Danach lief der Mann wieder zurück in sein Zimmer, ging dann im Hüftanschlag mit einem länglichen vorerst unbekannten Gegenstand auf die Beamten zu und holte zu einem Schlag gegen die Polizisten aus, worauf er schließlich unter Einsatz von Pfefferspray festgenommen werden konnte. Im Anschluss stellte sich heraus, dass es sich beim Gegenstand um eine metallene Luftpumpe handelte. Bei diesem Einsatz wurde ein Beamter leicht verletzt.




2022-08-17 - Sexualdelikt
Kinderpornographische Dateien
Vorfallszeit: Mitte 2021 - August 2022.Vorfallsort: Wien-Donaustadt.Sachverhalt: Seit ca. einem Jahr soll ein 15-jähriger österreichischer Staatsbürger kinderpornographische Dateien im Internet verkauft haben. Dabei soll er die Dateien über einen Messenger-Dienst zum Kauf angeboten und anschließend hochgeladen haben..Über eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in den USA, die sich mit der Suche nach vermissten Kindern befasst, ging ein Hinweis ein, der die Ermittler des Landeskriminalamts Wien/Sitte schlussendlich zu dem 15-Jährigen führte. .Sämtliche Dateien und Datenträger wurden sichergestellt. .In einer polizeilichen Vernehmung zeigte sich der 15-Jährige geständig. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er auf freiem Fuß angezeigt.




2022-08-17 - Unfall
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 16.08.2022, 13:15 Uhr.Vorfallsort: 21., Stammersdorfer Straße .Sachverhalt: Auf der Stammersdorfer Straße im Bezirk Floridsdorf ist es gestern gegen 13:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine 60-jährige Frau und ihr 62-jähriger Gatte mit ihren E-Bikes gestürzt sein sollen, nachdem eine 47-jährige Frau (StA: Türkei) die PKW-Türe unvermittelt vor den herannahenden Fahrradfahrern geöffnet haben soll. Die 62-Jährige soll stark gebremst und daraufhin gestürzt sein, ihr nachfolgender Gatte ebenfalls. .Die 60-Jährige erlitt Kopfverletzungen. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Spital gebracht. Ihr Gatte musste ebenfalls in ein Spital gebracht werden.




2022-08-17 - Waffen
Schüsse
Vorfallszeit: 16.08.2022, 20:45 Uhr.Vorfallsort: Wien-Penzing.Sachverhalt: Weil ein Mann im alkoholisierten Zustand mit einem Gürtel auf Fahrzeuge eingeschlagen haben soll, verständigten Passanten die Polizei. .Polizisten der Polizeiinspektion Storchengasse folgten Hinweisen von Zeugen bis in ein Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses. Während die Beamten den Mann mit den Vorwürfen konfrontierten, versuchte dieser in seine Bauchtasche zu greifen. Da sich die Situation für die Polizisten als gefährlich darstellte, ergriffen sie die Bauchtasche und entrissen sie dem Mann. Zeitgleich ging dieser, mit dem Rücken zu den Polizisten gewandt, einige Schritte von diesen weg, drehte sich anschließend wieder um und hatte plötzlich eine Pistole in seiner Hand, womit er Schüsse auf die Polizisten abgab. Diese suchten Deckung und forderten Verstärkung an. In der Zwischenzeit gelang es dem Mann, das Stiegenhaus zu verlassen. Die Beamten verfolgten den Mann bis zu einer frei zugänglichen Garageneinfahrt. Da dort augenscheinlich keine Fluchtmöglichkeit mehr für den Mann bestand, sicherten sie den Bereich mit Hilfe von weiteren Polizeikräften ab. Wenig später durchsuchten Polizisten der Polizeidiensthundeeinheit und der WEGA die Garage. Beamte der WEGA fanden den Mann zwischen Müllcontainern am Boden in Bauchlage liegend, die Pistole unter ihm verborgen. Rasch fixierten sie ihn und stellten die Pistole sicher. Der Mann, ein 32-jähriger serbischer Staatsangehöriger, wurde festgenommen. .Das Motiv ist bislang unklar, eine Vernehmung erfolgte auf Grund der Alkoholisierung des Beschuldigten bis dato noch nicht. Die Pistole besaß er nicht rechtmäßig. .Darüber hinaus wurde einige Zeit zuvor ein Schuss in einem Taxi abgegeben. Ein Einschussloch konnte in der Tür festgestellt werden. .Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass auch der Schuss im Taxi vom Beschuldigten abgegeben worden war.




2022-08-17 - Unfall
Verkehrsunfall in Lustenau – Zeugenaufruf
Ein 44-jähriger Mann fuhr am 16.08.2022, um 10.45 Uhr, mit seinem Elektro-Moped in Lustenau auf der L 203 von Höchst kommend in Richtung "Engelkreisverkehr". Dort fuhr er einem jäh abbremsenden Pkw auf, kam zu Sturz und verletzte sich am Bein. Der Lenker des Pkw setzte seine Fahrt nach dem Vorfall fort bzw. beging Fahrerflucht. Der gestürzte Moped-Lenker musste mit der Rettung ins LKH Dornbirn eingeliefert werden. Beim flüchtenden Pkw handelte es sich um ein Fahrzeug der Marke BMW, vermutlich "5er-Serie", weiß lackiert mit Schweizer Kennzeichen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Lustenau in Verbindung zu setzen..Polizeiinspektion Lustenau, Tel. +43 (0) 59 133 8144




2022-08-17 - Unfall
Mopedlenker bei Unfall verletzt
Verletzungen unbestimmten Grades erlitt ein 15-jähriger Einheimischer bei einem Verkehrsunfall am 16. August in Henndorf. Der Jugendliche war gegen 21:30 Uhr auf einer Gemeindestraße unterwegs, als er in einer Linkskurve mit dem entgegen kommenden Pkw eines 48-jährigen Flachgauers frontal zusammenstieß. Der Mopedlenker wurde nach notärztlicher Behandlung ins Uniklinikum Salzburg gebracht. Ein Alkotest war nicht möglich. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt. Sein Alkotest ergab einen nicht strafbaren Messwert.




2022-08-17 - Verkehr
Anzeigen nach Verkehrskontrollen
Mit 103 km/h im Ortsgebiet wurde am 16. August ein 26-Jähriger aus Wien in Mauterndorf auf der B 99 gemessen. Der Pkw-Lenker musste seinen Führerschein vorläufig abgeben, er wird angezeigt. Drei Lenker von getunten E-Fahrzeugen werden nach Kontrollen durch Fahrradpolizisten auf Radwegen in der Stadt Salzburg ebenfalls angezeigt. Ein 28-Jähriger hatte mit seinem modifizierten Scooter die zulässige Bauartgeschwindigkeit von 25 km/h um 11 km/h überschritten. Ein zweiter E-Scooter-Fahrer, ein 29-Jähriger aus Salzburg, war mit einem E-Scooter, der eine Leistung von 700 Watt aufwies, ebenfalls zu schnell (32 km/h) unterwegs. Er gab an, das Gerät von einer Privatperson gekauft und keine Kenntnis über den vorschriftswidrigen Zustand gehabt zu haben. Ein 35-Jähriger, der augenscheinlich mit einem selbst zusammengebauten E-Bike auf dem Ignaz-Rieder-Kai zu schnell unterwegs war, gab ebenfalls an, über den Zustand seines Fahrrades nicht informiert gewesen zu sein. Eine Messung ergab 35 km/h statt erlaubter 25. Allen Lenkern wurde die Weiterfahrt untersagt.




2022-08-17 - Einbruch
Einbruchsdiebstähle in Seebenstein geklärt – 1 Beschuldigter festgenommen
Ein Zeuge erstattete am 12. August 2022, gegen 02.25 Uhr, über Notruf die Anzeige, dass in ein Geschäft im Ortsgebiet von Seebenstein gerade eingebrochen werde. Daraufhin wurden Polizeistreifen der Polizeiinspektion Schwarzau am Steinfeld und Ternitz zu dem Tatort entsandt..Bereits bei der Zufahrt konnten Polizeibedienstete der Polizeiinspektion Schwarzau am Steinfeld aufgrund der Täterbeschreibung eine Verdächtige Person unweit des Tatortes an der Uferböschung der Pitten wahrnehmen. Der Beschuldigte, ein 71-jähriger ungarischer Staatsbürger, konnte nach kurzer Flucht angehalten und vorläufig festgenommen werden..Bei den umfassenden Ermittlungen konnte dem Beschuldigten auch der Einbruchsdiebstahl in ein Vereinshaus im Gemeindegebiet von Seebenstein in der gleichen Nacht zugeordnet werden..Der Beschuldigte erbeutete bei den Einbruchsdiebstählen einen geringen Bargeldbetrag. Die Höhe des Gesamtschadens ist unbekannt..Der 71-jäghrige Beschuldigte zeigte sich geständig und wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt in die dortige Justizanstalt eingeliefert.




2022-08-17 - Betrug
Auf Telefonbetrüger hereingefallen
Bereits am 12. August wurde ein 38-jähriger Mann aus dem Pongau Opfer von Betrügern. Ein Unbekannter hatte dem Opfer in perfektem Englisch telefonisch mitgeteilt, über die Bankdaten des Opfers zu verfügen. Der Unbekannte forderte den Mann auf, in die Stadt Salzburg zu fahren, um dort in einem Bitcoin-Terminal 2800 Euro auf ein Barcodekonto einzuzahlen, um so seine Bankidentität wiederzuerlangen. Der 38-Jährige kam der Aufforderung nach und überwies 2600 Euro. Als er später wiederum telefonisch aufgefordert wurde, weitere Kontodaten preiszugeben, andernfalls ein Wiener Polizei-Offizier kommen würde, um weiteres Geld einzufordern, erstattete er Anzeige.




2022-08-17 - Waffen
Gefährliche Drohung mit Waffe - Festnahme
Am 15. August 2022, um 15:13 Uhr wurden das Einsatzkommando COBRA, die schnelle Interventionsgruppe (SIG) und mehrere Polizeistreifen des Bezirkes St. Pölten-Land von der Landesleitzentrale nach einem Notruf des weiblichen Opfers nach Hinterberg, Katastralgemeinde in der Marktgemeinde Böheimkirchen, wegen einer gefährlichen Drohung mit einer Waffe durch den geschiedenen Ehemann beordert..Beim Eintreffen der ersten Polizeistreifen wurde der stark alkoholisierte 55-jährige Beschuldigte vor einem Nachbarhaus wartend angetroffen. Er gab an, dass er auf das Fahrzeug seiner Ex-Gattin mit einem Kleinkalibergewehr geschossen habe, weil er möchte, dass sie aus dem gemeinsamen Haus ausziehe..Der 55-Jährige wurde vor Ort wegen Verdacht der gefährlichen Drohung mit Waffengebrauch von Bediensteten der Polizeiinspektion Böheimkirchen festgenommen. Er leistete keinen Widerstand, der Einsatz des Einsatzkommandos COBRA wurde daraufhin widerrufen. .Im Hausinneren wurden bei einer freiwilligen Nachschau zwei Kleinkalibergewehre, eine Gaspistole, drei Messer und ein Bajonett des Beschuldigten sichergestellt. Darunter befand sich auch das Kleinkalibergewehr, mit dem der Schuss auf den Pkw der Ex-Gattin abgefeuert wurde. Ein vorläufiges Waffenverbot gegen den 55-Jährigen wurde ausgesprochen..Das 47-jährige Opfer gab an, dass ihr Ex-Gatte sie um ca. 14:30 Uhr angerufen habe, wobei er sie aufforderte, das gemeinsame Haus innerhalb von 15 Minuten mit ihrem neuen Freund zu verlassen. Kurze Zeit später schoss der Beschuldigte mit dem Kleinkalibergewehr auf die Beifahrertür ihres geparkten und leeren Fahrzeuges, wodurch die Beifahrertüre beschädigt wurde und die Scheibe zerbarst. .In weiterer Folge ging der 55-Jährige vom Garten in das Wohnhaus und forderte das Opfer neuerlich auf, aus dem Haus auszuziehen. Bei dieser Aufforderung habe er das Kleinkalibergewehr auf Höhe der Oberschenkel der Ex-Gattin gerichtet. Sollte sie seiner Aufforderung nicht nachkommen, würden noch andere Fenster im Haus kaputtgehen, ein Fenster von ihrem Auto habe er bereits zerschossen..Anschließend verließ der Beschuldigte das Wohnhaus und habe noch zweimal mit der Waffe in die Luft geschossen..Die gefährliche Drohung richtete sich allein gegen seine Ex-Gattin, verletzt wurde niemand.. .Die Staatsanwaltschaft St. Pölten ordnete die Einlieferung des Beschuldigten in die Justizanstalt St. Pölten an.




2022-08-17 - Asyl
Brandereignis in Göfis
Am 16.08.2022 um 18.53 Uhr bemerkten Anrainer, dass es im Keller eines Mehrparteienhauses im Ortskern von Göfis brennt und verständigten die Einsatzkräfte. Die Bewohner des Hauses, welches vorwiegend als Flüchtlingsunterkunft verwendet wird, konnten in Sicherheit gebracht werden. Der Brandherd, ein im Keller befindlicher Papiermüllcontainer, konnte rasch gelöscht und ein Übergreifen des Feuers auf den Rest des Gebäudes verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in geringer Höhe. Die Brandursache ist zurzeit unklar. Hinweise auf eine mögliche Brandstiftung liegen keine vor. .Einsatzkräfte: Feuerwehren Göfis, Rankweil, Feldkirch und Frastanz mit 13 Fahrzeugen und ca. 100 Personen, Rotes Kreuz mit drei Fahrzeugen und ca. 15 Personen, eine Streife Bundespolizei mit drei Personen..Polizeiinspektion Frastanz, Tel. +43 (0) 59 133 8156




2022-08-17 - Brand
Pkw stürzte in Salzach
Relativ glimpflich endete ein Verkehrsunfall am 16. August, kurz vor Mitternacht in St. Johann. Ein 51-jähriger Deutscher aus Niedersachsen war im Kreuzungsbereich Alpenstraße – Bahnhofstraße nach links abgebogen. Ein von hinten kommender Pkw-Lenker, ein 38-Jähriger aus St. Johann, prallte aus unbekannter Ursache gegen die linke vordere Seite des Deutschen, kam von der Fahrbahn ab und stürzte in die Salzach. Der 38-Jährige konnte sich selbständig aus seinem Auto befreien und ans Ufer gelangen. Nach der Erstversorgung wurde er ins Klinikum Schwarzach gebracht. Der Alkotest ergab einen Wert von 0,84 Promille. Der deutsche Lenker und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Ein auf der Rückbank sitzendes 13-jähriges Mädchen, ebenfalls aus Deutschland, wurde mit vermutlich leichten Verletzungen ebenfalls nach Schwarzach gebracht. Das abgestürzte Auto wurde von der Salzach weggespült und rund 500 Meter weiter von der Feuerwehr geborgen. Diese war mit sechs Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort.




2022-08-17 - Raub
Raub in Wiener Neustadt
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich.Zwei bisher unbekannte Täter bedrohten am 27. Mai 2022, gegen 12.25 Uhr, einen 16-Jährigen aus Wiener Neustadt im Bereich des Hintereinganges zur Bahnhofcity im Stadtgebiet von Wiener Neustadt und forderten Bargeld. Nachdem ihnen das Opfer einen geringen Bargeldbetrag übergeben hatte, flüchteten die beiden Täter. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ..Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt wird um Veröffentlichung der Fotos ersucht. Die Fotos können bei der Landespolizeidirektion Niederösterreich, Büro Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb, unter der Telefonnummer 059133-30-1133, angefordert werden..Hinweise, die zur Ausforschung der unbekannten Täter dienen werden an die Polizeiinspektion Wiener Neustadt – Burgplatz, unter der Telefonnummer 059133-3391, erbeten.




2022-08-17 - Waffen
Exzessive Geschwindigkeitsüberschreitung
Am 16. August 2022 führten Bedienstete der Polizeiinspektion Stockerau Geschwindigkeitsmessungen im Freilandgebiet von Spillern mittels Laserpistole auf der Bundesstraße 3 in der dortigen 70er-Beschränkung durch..Um 10:41 Uhr konnte ein Fahrzeug mit 167 km/h gemessen und angehalten werden. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h wurde abzüglich einer Toleranz von 3% um 92 km/h (!) überschritten..Ein durchgeführter Alkotest mit dem Lenker verlief negativ. Als Grund für die extrem rasante Fahrweise gab der Lenker gegenüber den Polizeibeamten an, dass er einen Termin beim AMS habe..Der Führerschein wurde dem Lenker an Ort und Stelle vorläufig abgenommen und es wurden vier weitere Verwaltungsübertretungen zur Anzeige gebracht, da sich der Lenker gegenüber den Polizeibeamten äußerst anstandslos und aggressiv verhielt.




2022-08-17 - Körperverletzung
Nötigung und Körperverletzung in Villach
Am 16. August 2022 nachmittags attackierten in Villach, ein in Villach wohnhafter 17-jähriger Bursche aus der Russischen Föderation, eine 15-jährige Schülerin aus Villach und ein 16-jähriger Bursche, ebenfalls aus Villach, einen 17-jährigen, in Villach wohnhaften Bosnischen Staatsbürger, im Bereich der Fußgängerzone, des Bahnhofs und in Parks immerwährend mit Faustschlägen und Fußtritten am Körper und verletzten ihn dabei unbestimmten Grades...Der 17-jährige Bursche aus Russland beschuldigte den bosnischen Staatsbürger, mit von ihm erfundenen Schulden in der Höhe von € 300,- und forderte diese vom Bosnier ein. ..Weiters nötigten sie ihn, sich hinter einem Geschäft seiner Kleidung zu entledigen, was er aus panischer Angst auch tat. Dies wurde von der Schülerin mit dem Handy des Opfers gefilmt und in die Social Media gestellt. ..Weiters wurden auch zwei weitere Freunde des Bosniers vom Burschen aus Russland mittels Handy des Bosniers angelockt und auf die gleiche Tour (angeblich ausstehende Schulden) genötigt bzw. am Körper attackiert. Jedoch wollen die Beiden Freunde aus Angst vor den Attacken des Be-schuldigten und dessen Gefolge nicht genannt werden und auch keine Anzeige erstatten. ..Die drei gewalttätigen Jugendlichen wurden angezeigt.




2022-08-17 - Unfall
Verkehrsunfall in Traiskirchen – Bezirk Baden
Ein 54-jähriger Mann aus dem Bezirk Baden fuhr am 16. August 2022, gegen 13.25 Uhr, mit einem Lkw auf der Wiener-Neustädter-Straße in Richtung Oeynhausen durch das Ortsgebiet von Traiskirchen. Zur gleichen Zeit fuhr ein 16-jähriger aus dem Bezirk Bruck an der Leitha mit einem Quad auf der Wiener-Neustädter-Straß in die entgegengesetzte Richtung. Bei der Kreuzung mit der Gregor-Mendel-Straße bog der Lenker des Quads vor dem Lkw nach links in diese ein. Der Lkw-Lenker leitete eine Vollbremsung ein, konnte den Zusammenstoß dennoch nicht verhindern. Der 16-jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen und wurde nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 3 in die Klinik Donaustadt in Wien verbracht.




2022-08-17 - Diebstahl
Einbruch in ein Verkaufszelt eines Möbelhauses
Unbekannte Täter drangen am 16. August 2022 in ein Verkaufszelt eines Möbelhauses in Lamprechtshausen ein. Gestohlen wurden unter anderem Liegestühle, Sonnenschirme und Sitzauflagen. Der Gesamtschaden liegt im niederen vierstelligem Euro-Bereich. Weitere Ermittlungen laufen.




2022-08-17 - Tierschutz
Tödlicher Arbeitsunfall
Am 16. August 2022 gegen 14 Uhr führte ein 40-jähriger Mann aus dem Bezirk Braunau Reparaturarbeiten an einer Außenlampe durch. Der 40-Jährige befand sich dabei alleine auf einer Leiter in ca. drei Meter Höhe und versuchte eine defekte Glühbirne aus der Fassung zu drehen und eine neue Glühbirne zu montieren. Der Mann stürzte, aus bislang nicht geklärter Ursache, von der Leiter auf den Schotterboden. Ein Arbeitskollege nahm den Aufprall akustisch wahr und eilte dem Verletzten zur Hilfe. Der Arbeitskollege verständigte die Rettung und begann sofort, gemeinsam mit Hausbesitzerin, mit den Reanimationsmaßnahmen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte wurden die Maßnahmen durch diese übernommen. Der Mann erlag jedoch seinen tödlichen Verletzungen.




2022-08-17 - Information
Bei Forstarbeiten tödlich verunglückt
Am 16. August 2022 war ein 33-jähriger Flachgauer in einem Waldstück in der Nähe des elterlichen Bauernhofs mit Forstarbeiten beschäftigt. Der Arbeitsbereich war steiles und mit Felsen durchsetztes Gelände mit losem Holz und Geröll. Am Nachmittag wollte der 33-Jährige im Steilgelände einen verklemmten Baumstamm mit der Motorsäge aufarbeiten. Oberhalb des Einheimischen kam es zur Entwurzelung eines Baumes. Der Baum stürzte in weiterer Folge das steile Waldstück in Richtung des 33-Jährigen und prallte mit voller Wucht gegen ihn. Durch den entwurzelten Baum wurde er gegen den aufzuarbeitenden Baum geschoben und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der Verunglückte wurde am Abend von seinem Vater eingeklemmt zwischen den Bäumen gefunden. Die Bergung des tödlich Verunglückten wurde von der Bergrettung St. Gilgen durchgeführt.




2022-08-17 - Drogen
Übertretung nach dem Suchtmittelgesetz in Imst
Am 16. August 2022 führten Beamte der PI Imst Erhebungen bei einem 32-jährigen Österreicher durch, dabei bemerkten die Beamten in der Wohnung starken Cannabisgeruch und konnten schließlich Cannabiskraut, eine bereits abgeerntete Cannabisaufzuchtanlage und Cannabisblüten sicherstellen.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!