2019-10-16 - Unfall
Kite-Surfer verunfallte am Neusiedler See
Gestern gegen 16.20 Uhr wollte der 28-Jährige im Hafen des Yachtclubs Breitenbrunn anlanden. Dabei wurde er von einer Windböe ergriffen und in die Höhe gehoben. Zur Zeit des Unfalles herrschte böiger Südwind mit einer Windstärke von bis zu 50 km/h. .Durch die Böe löste sich die erste Sicherung des Schirms. Nach der Auslösung der zweiten Sicherung konnte er sich vom Schirm lösen, worauf er aus einer Höhe von ca. vier Metern gegen den Holzsteg prallte und im Wasser zum Liegen kam. .Der Kite-Surfer war mit Neoprenanzug, Schuhen, Handschuhen und Schutzhelm bekleidet. .Er wurde von anwesenden Kite-Surfern aus dem Wasser gezogen und nach Erstversorgung mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht




2019-10-16 - Fahndung
Verkehrsunfälle mit Verletzten
In den frühen Vormittagsstunden ereignete sich auf der Budapester Straße B 10 zwischen Gattendorf und Neudorf bei Parndorf im Zuge eines Abbiegemanövers eine Kollision zwischen zwei Personenkraftwagen. Dabei wurden beide Lenker, eine 77-jährige Frau und ein 49-jähriger Mann, verletzt und in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht..Aufgrund der Aufräumarbeiten durch die Feuerwehr Gattendorf mit einem Fahrzeug und neun Feuerwehrleuten war die Budapester Straße für ca. eineinhalb Stunden gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet, ein bei den Lenkern durchgeführter Alkotest brachte ein negatives Ergebnis...Auf dem Radweg B 10 zwischen Illmitz und Podersdorf wurde in den Mittagsstunden eine 64-jährige Radfahrerin von einem Fahrzeuglenker mit dem rechten Rückspiegel gestreift und kam mit ihrem E-Bike zu Sturz. Zwei Angehörige, die mit der Frau unterwegs waren, verständigten die Rettung. .Der PKW, laut Zeugenaussagen ein schwarzes Fahrzeug, verringerte kurz die Geschwindigkeit, fuhr jedoch ohne anzuhalten weiter. Die verletzte Frau wurde mit der Rettung in die Unfallambulanz nach Frauenkirchen gebracht. .Eine Fahndung nach dem schwarzen PKW verlief bis dato negativ...In Gols, Bezirk Neusiedl am See, wollte am Nachmittag ein 28-jähriger Mann die Neusiedler Straße B 51 überqueren. Dabei wurde er vom Fahrzeug einer 28-jährigen Lenkerin erfasst, gegen einen parkenden PKW und anschließend auf den Gehsteig geschleudert. .Der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht..Die Feuerwehr Gols war mit zwei Fahrzeugen und insgesamt elf Mann mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. .Die Lenkerin des PKW wurde ebenfalls verletzt und mit der Rettung in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Ein Alkotest bei ihr verlief negativ..Die Neusiedler Straße B51 war für ca. eine Stunde gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Es kam zu keinen Verkehrsbehinderungen...Rückfragen richten Sie bitte an:..Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Johannes KOLLMANN.Kontrollinspektor.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133 10 1108.mobil: +43 (0) 664 840 74 80.johannes.kollmann@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-10-15 - Diebstahl
Ende einer Diebestour im Einkaufszentrum
Am gestrigen Nachmittag wurde der 30-jährige slowakische Mann von einer Angestellten beim Diebstahl im Geschäft beobachtet. Nach dem Diebstahl verließ er fluchtartig das Geschäftslokal. Die Polizeibeamten konnten nach Sichtung des vorhandenen Videomaterials den Beschuldigten in unmittelbarer Nähe seines geparkten Fahrzeuges anhalten. Bei der Nachschau im Fahrzeug konnte Diebesgut von insgesamt sieben Geschäften des Einkaufszentrums sichergestellt werden. Die gestohlenen Gegenstände wurden mit einer präparierten Umhängetasche unbemerkt aus den Geschäften mitgenommen. Die Schadenssumme beläuft sich bei dieser Diebestour auf einen höheren dreistelligen Eurobereich. Das Diebesgut konnte vollzählig und unbeschädigt an die Geschäfte zurückgegeben werden. Bereits im September wurde gegen den Mann im Bezirk Neusiedl am See ermittelt. Nach Abschluss der Amtshandlung wurde der slowakische Staatsbürger in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert...Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Heinz HEIDENREICH, ChefInsp.Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit.Tel: +43 (0) 59133 10 1116.Handy: +43 (0) 664 5308637.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.heinz.heidenreich@bmi.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-10-12 - Unfall
Verkehrsunfall auf der B 57
Am 12.10.2019, um 15:05 Uhr lenkte eine 82-jährige Frau aus Stegersbach ihren PKW auf der B 57, im Gemeindegebiet von Deutsch Tschantschendorf, aus Güssing kommend, in Fahrtrichtung St. Michael. Auf Höhe Strkm 23,94 kam die Frau mit ihrem PKW aus bisher ungeklärter Ursache auf das rechte Straßenbankett. Sie fuhr in weiterer Folge mit dem linken Vorderrad auf die dort beginnende Leitplanke. Danach kollidierte der PKW mit dem Brückenkopf des Wasserdurchlasses. Das Fahrzeug überschlug sich und landete im ca. 3 Meter tiefen Graben des Wasserdurchlasses auf den Rädern. .Ein nachkommender Fahrzeuglenker leistete Erste Hilfe und verständigte die Einsatzkräfte. .Die Frau wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. .Die FFW St. Michael, Schallendorf und Gamischdorf waren mit insgesamt 5 Fahrzeugen und 28 Männern bei der Bergung des verunglückten Fahrzeuges und der Reinigung der Unfallstelle im Einsatz..Die B 57 war von 15:10 Uhr bis 16:40 Uhr nur erschwert passierbar.




2019-10-11 - Unfall
Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang im Bezirk Neusiedl am See
Gegen 02:55 Uhr lenkte ein serbischer Staatsbürger mit seinem Beifahrer einen Klein-LKW mit Anhänger auf der A4 in Richtung Ungarn. Zur selben Zeit fuhr ein 34-jähriger ungarischer Staatsbürger mit seinem Kleintransporter ebenfalls von Wien kommend in Richtung Ungarn. Beide Lenker benutzten dabei den ersten Fahrstreifen..Auf Höhe Straßenkilometer 38,7 fuhr der ungarische Lenker frontal auf den vor ihm fahrenden Anhänger auf und sein Fahrzeug verkeilte sich dabei im Anhänger. Der Fahrzeuglenker wurde durch die Wucht des Aufpralles im Fahrzeug eingeklemmt und von der FF Parndorf geborgen. Der anwesende Notarzt konnte nur mehr den Tod der verunfallten Person feststellen. Der Fahrer des Zugfahrzeuges wurde durch den Anprall leicht verletzt und von dem anwesenden Rettungsdienst in das KH Eisenstadt verbracht. Der Beifahrer des Zugfahrzeuges blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die FF Parndorf war mit 19 Mann, einem Kommandowagen, ein RLF und einem TLF im Einsatz. Beide Fahrspuren waren durch den Verkehrsunfall Richtung Ungarn von 03:00 bis 08:00 Uhr gesperrt. Es kam dabei jedoch zu keinen Verkehrsbehinderungen, da der Verkehr über Beschleunigungs- und Pannenstreifen vorbeigeführt werden konnte...Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Heinz HEIDENREICH, ChefInsp.Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit.Tel: +43 (0) 59133 10 1116.Handy: +43 (0) 664 5308637.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.heinz.heidenreich@bmi.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-10-08 - Brand
Wohnungsbrand in Neufeld an der Leitha
Gegen 04:45 Uhr wurde von einem Wohnungsnachbarn Rauch aus einem Fester beobachtet der über Notruf die Einsatzkräfte verständigte. Von der freiwilligen Feuerwehr Neufeld wurden zwei männliche Personen, der 33-jährige Mieter sowie sein 49jähriger Bekannter aus Niederösterreich, aus der Wohnung geborgen. Reanimierungsversuche durch die anwesenden Rettungskräfte verliefen jedoch erfolglos. Die anwesende Notärztin konnte nur mehr den Tod der Männer feststellen. Aufgrund der raschen Brandbekämpfung konnte ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzende Wohnobjekte verhindert werden. Die freiwillige Feuerwehr war mit 20 Mann im Einsatz. Vier Bewohner aus der Nachbarwohnung des Mehrparteien-hauses wurden wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung durch die Rettungskräfte in das Krankenhaus Wr. Neustadt gebracht. Eine Rauchgasvergiftung konnte bei keiner der Personen festgestellt werden. .Laut ersten Ermittlungen durch Beamte des LKA-Burgenlandes dürfte der Brand durch ein technisches Gebrechen im Bereich des Terrariums ausgelöst worden sein. Eine genaue kriminaltechnische Untersuchung ist noch im Laufen..Eine Gefahr für angrenzende Wohnungen bzw. anderer Personen bestand aufgrund des raschen Einsatzes der FF Neufeld nicht..Die Wohnung wurde durch den Brand zur Gänze verwüstet. Die Höhe des Schadens bzw. ob der Schaden durch eine Versicherung gedeckt wird ist derzeit unbekannt.. .Rückfragehinweis:.Heinz HEIDENREICH ChefInsp.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro für Öffentlichkeitsarbeit und .interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Tel: +43 (0) 59133 10 1116.Handy: +43 (0) 664 5308637.heinz.heidenreich@bmi.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-10-06 - Drogen
Landesweites Planquadrat vom 05.10.2019 auf den 06.10.2019
Am 05.10.2019, wurde in der Zeit von 16:00 Uhr bis 02:00 Uhr, ein landesweites Planquadrat durchgeführt, woran insgesamt 71 Polizistinnen und Polizisten der Landesp0lizeidirekiton Burgenland teilnahmen. Das Planquadrat wurde mit Hauptaugenmerk auf die Nichteinhaltung der Alkohol- und Drogenbestimmungen, Geschwindigkeitsübertretungen, Nichteinhalten des Telefonierens ohne Freisprecheinrichtung, sowie auf Delikte, die hauptverantwortlich für Verkehrsunfälle sind, durchgeführt. .Es wurde sowohl auf den Hauptverkehrsrouten als auch im ländlichen Bereich kontrolliert. Die Schwerpunktaktion war in den Medien nicht angekündigt. .Insgesamt wurden 950 Fahrzeuglenker*innen kontrolliert und 817 Alkomat- bzw. Alkovortests durchgeführt, wobei insgesamt 15 Lenker*innen die Fahrzeuge in einem alkohol- oder suchtmittelbeeinträchtigten Zustand lenkten. .• 10 Lenker*innen hatten mehr als 0,8 Promille (§ 5/1 StVO); .• 2 Lenker*innen hatten mehr als 0,5 Promille (§ 14/8 FSG)..• 3 Lenker*innen war in einem durch Suchtmittel beeinträchtigten Zustand .Weiteres wurden im Zuge der Schwerpunktation 129 sonstige Anzeigen erstattet, 177 Organstrafverfügungen ausgestellt und 271 Radaranzeigen erstattet. .Der höchste gemessene Alkoholwert von jeweils 1,76 Promille wurde bei einem 55 bzw. 23-jährigen Autolenker im Bezirk Oberwart bzw. Oberpullendorf festgestellt. .Die höchst gemessene Geschwindigkeitsüberschreitung wurde auf der S 31 gemessen. Ein Kraftfahrzeuglenker fuhr auf der S 31 in Richtung Eisenstadt mit einer Geschwindigkeit von 190 km/h, anstatt der erlaubten 100 km/h.




2019-10-04 - Einbruch
Klärung mehrerer Einbrüche
Im Zuge von schwerpunktmäßigen Kontrollmaßnahmen von Bediensteten der fremden- und grenzpolizeilichen Polizeiinspektion Kittsee wurden am Nachmittag des 01. Oktober 2019 beim Autobahngrenzübergang der Nordostautobahn A 6, Bezirk Neusiedl am See, vier Insassen eines in Frankreich zugelassenen PKW überprüft, die von der Slowakei kommend nach Österreich einreisen wollten. .Da die vier Personen keine Reisedokumente vorweisen konnten und unglaubwürdige Angaben zu ihrer Herkunft machten, wurden sie festgenommen und einer genaueren Überprüfung unterzogen. Zum Verbleib ihrer Reisedokumente befragt gaben sie an, dass sich diese in einem Hotelzimmer in Wien befinden würden. Sie wüssten aber weder den Namen noch die Adresse des Hotels. .Im Zuge der eingehenden Kontrolle der vier Männer entdeckten die Polizeibeamten auf diversen elektronischen Geräten fotografische Aufnahmen von Goldschmuck sowie Bündeln von Eurobanknoten. Der Verdacht bestand, dass es sich dabei um Fotos von gestohlenen Gegenständen handelte..Beamten des Landeskriminalamtes Burgenland gelang es in weiterer Folge, die tatsächliche Unterkunft der vier Männer in Wien zu ermitteln. Bei einer Durchsuchung des Appartements wurde eine größere Menge an offensichtlichem Diebesgut – Goldschmuck, Bargeld, Handtaschen, etc. – sichergestellt. Ebenfalls fanden die Beamten die Reisedokumente der vier Männer. Es handelt sich bei den Verdächtigen um vier chilenische Staatsangehörige im Alter von 17, 19, 20 und 22 Jahren..Durch die Ermittlungen wurden den vier Männern Einbrüche in Weiden am See, Neudorf bei Parndorf und Gattendorf, Bezirk Neusiedl am See, nachgewiesen. Sie wurden in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht. .Überprüfungen via Europol und Interpol ergaben, dass gegen alle Beschuldigten internationale Fahndungen bzw. Haftbefehle bestehen....Rückfragen richten Sie bitte an:...Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Johannes KOLLMANN.Kontrollinspektor.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133 10 1108.mobil: +43 (0) 664 840 74 80.johannes.kollmann@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-10-02 - Waffen
Fund von Kriegsmaterial
Ein Passant zeigte am Nachmittag des 01. Oktober 2019 bei der Polizei den Fund eines Kriegsreliktes im Schandorfer Wald, Bezirk Oberwart, nächst der österreichisch-ungarischen Grenze an. .Polizeibedienstete der Dienststelle in Großpetersdorf nahmen das Relikt in Augenschein und stellten fest, dass es sich um eine Sprenggranate größeren Kalibers aus dem Zweiten Weltkrieg handelt. Der Fundort wurde großräumig abgesperrt und der Entminungsdienst verständigt..Gefährdung für Passanten bestand nicht...Rückfragen richten Sie bitte an:..Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Johannes KOLLMANN.Kontrollinspektor.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133 10 1108.mobil: +43 (0) 664 840 74 80.johannes.kollmann@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-10-02 - Diebstahl
Festnahme nach Fahndung
In den Nachmittagsstunden des 01. Oktober 2019 wurde nach einem Diebstahl in Brunn am Gebirge, Niederösterreich, eine Fahndung nach drei Personen, welche mit einem weißen PKW mit ungarischem Kennzeichen unterwegs waren, ausgelöst..Da die Beschreibung der Personen und des Kraftfahrzeuges zu ähnlichen Diebstählen in verschiedenen Geschäften in Siegendorf und Mattersburg passte, nahmen Bedienstete der Polizeiinspektion Wulkaprodersdorf, Bezirk Eisenstadt-Umgebung, beim Kreisverkehr der Ödenburger Straße B 16 in Fahrtrichtung Ungarn im Gemeindegebiet von Siegendorf Aufstellung. .Als sich der gesuchte PKW näherte, wurde die Fahrbahn mit dem Streifenwagen gesperrt und der Verkehr angehalten. Die gesuchten drei Personen im Fahrzeug, ein 46-jähriger Mann und zwei Frauen, 57 und 38 Jahre alt, alle ungarische Staatsangehörige, wurden festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Eisenstadt gebracht..Betreffend der geschädigten Geschäfte sowie der genauen Schadenssumme werden noch umfangreiche Erhebungen geführt...Rückfragen richten Sie bitte an:..Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Johannes KOLLMANN.Kontrollinspektor.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133 10 1108.mobil: +43 (0) 664 840 74 80.johannes.kollmann@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-10-02 - Brand
Verkehrsunfall mit Eigenverletzung
In den späten Abendstunden der 01. Oktober 2019 lenkte ein 29-jähriger Mann seinen PKW auf der Umfahrung Schützen am Gebirge, Bezirk Eisenstadt-Umgebung, aus Richtung Eisenstadt kommend in Fahrtrichtung Donnerskirchen. Am Ende der Umfahrungsstraße überfuhr der Lenker die gesamte Grünfläche des dortigen Kreisverkehres, kam anschließend von der Fahrbahn ab und stürzte in den Straßengraben, wo er auf den Rädern zum Stillstand kam..Der 29-jährige Mann, der sich alleine im Fahrzeug befand, wurde durch den Unfall unbestimmten Grades verletzt und mit dem Notarztwagen in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht..Am PKW entstand Totalschaden, einige Verkehrsleiteinrichtungen wurden geringfügig beschädigt..Das Fahrzeug wurde von den Feuerwehren Schützen am Gebirge und Donnerskirchen aus dem Straßengraben geborgen..Ein Alkotest beim Lenker verlief positiv, andere Verkehrsteilnehmer waren in das Unfallgeschehen nicht involviert...Rückfragen richten Sie bitte an:..Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Johannes KOLLMANN.Kontrollinspektor.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133 10 1108.mobil: +43 (0) 664 840 74 80.johannes.kollmann@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-10-01 - Brand
Fahrzeugbrand nach dem Fischen
In den frühen Morgenstunden des 01. Oktober 2019 wollte ein 27-jähriger Mann mit seinem Kleintransporter im Gemeindegebiet von Frankenau, Bezirk Oberpullendorf, vom dortigen Fischteich wegfahren. Dabei bemerkte er, dass Rauch und Feuer aus dem Motorraum drangen..Dem Mann gelang es nicht, die Motorhaube zu öffnen, jedoch war es ihm möglich, den Großteil seiner Fischerausrüstung aus dem bereits brennenden Fahrzeug zu bergen. Diverse Dokumente, die sich ebenfalls im brennenden Auto befanden, konnten vom Besitzer nicht in Sicherheit gebracht werden und verbrannten..Die kurz darauf eintreffende Feuerwehr löschte den Brand, das Fahrzeug brannte jedoch vollkommen aus..Die Ursache des Feuers ist zur Zeit noch unbekannt, der Brandermittler des Bezirkspolizeikommandos Oberpullendorf hat die Erhebungen bereits aufgenommen..Personen wurden durch den Brand nicht verletzt, eine Gefährdung von Gebäuden war nicht gegeben. .Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden...Rückfragen richten Sie bitte an:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Johannes KOLLMANN.Kontrollinspektor.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133 10 1108.mobil: +43 (0) 664 840 74 80.johannes.kollmann@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-10-01 - Brand
Verkehrsunfall mit Todesfolge
Auf der Kirchschlager Straße B 55 zwischen Pilgersdorf, Bezirk Oberpullendorf, und Kirchschlag in der Buckligen Welt, NÖ, ereignete sich bei Steinbach am Sonntagabend, dem 29.09.2019 ein schwerer Verkehrsunfall..Ein 47-jähriger Lenker prallte mit seinem PKW gegen das Heck eines anderen PKW, besetzt mit insgesamt drei Personen; dem 77-jährigen Lenker, seiner 73-jährigen Ehefrau sowie einer 74-jährigen Frau. Letztere wurde bei dem Zusammenstoß aus dem Fahrzeug geschleudert..Alle vier Unfallbeteiligten wurden nach der Erstversorgung durch die Rettung in die Krankenhäuser Oberpullendorf, Oberwart und Wiener Neustadt eingeliefert. Die 74-jährige Frau erlag einen Tag später ihren Verletzungen..Ein Alkotest ergab eine Alkoholisierung des 47-jährigen Mannes, beim 77-jährigen Lenker des anderen beteiligten Fahrzeuges verlief der Test negativ..An beiden PKWs entstand Totalschaden, die Kirchschlager Straße war für die Dauer von zwei Stunden gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet..Die Feuerwehren Pilgersdorf und Steinbach waren mit fünf Fahrzeugen und insgesamt 43 Feuerwehrleuten mit den Aufräumarbeiten beschäftigt...Rückfragen richten Sie bitte an:..Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Johannes KOLLMANN.Kontrollinspektor.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133 10 1108.mobil: +43 (0) 664 840 74 80.johannes.kollmann@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-10-01 - Fahndung
Brandursache geklärt
Durch koordinierte Fallbearbeitung durch Sachverständige des Bundeskriminalamtes, des Landeskriminalamtes Burgenland sowie den Bezirksbrandermittler des Bezirkspolizeikommandos Güssing wurde die Ursache des am 26. September 2019 ausgebrochenen Brandes eines Nebengebäudes in Urbersdorf festgestellt..In einem hinteren Bereich des aus Holz bestehenden Nebengebäudes befanden sich ein Holzschrank und einige Regale, wo elektrische Werkzeuge, unter anderem mit Akkuantrieben, gelagert wurden. Die Untersuchungen ergaben, dass der Brand mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aufgrund eines Defektes an einem der Energieakkus entstanden ist..Das Nebengebäude und sämtliche darin gelagerten Gegenstände wurden durch das Feuer vollkommen zerstört. Personen wurden nicht verletzt, für angrenzende Liegenschaften bestand keine Gefahr..Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit noch unbekannt...Rückfragen richten Sie bitte an:..Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Johannes KOLLMANN.Kontrollinspektor.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133 10 1108.mobil: +43 (0) 664 840 74 80.johannes.kollmann@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-09-27 - Unfall
Verkehrsunfall mit Personenschaden
Eine 47-jährige Frau lenkte am Nachmittag des 26. September 2019 ihren PKW im Gemeindegebiet von Kukmirn, Bezirk Güssing, Richtung Zahling. In der Gegenrichtung war ein 58-jähriger Lenker mit seinem Kraftfahrzeug unterwegs. In einer Rechtskurve geriet das Fahrzeug der Frau auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der linken Heckseite gegen die linke Fahrzeugfront des entgegenkommenden PKW..Die Frau wurde leicht verletzt und begab sich selbständig zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus Güssing..An beiden PKWs entstand erheblicher Sachschaden. Ein mit beiden Fahrzeuglenkern durchgeführter Alkotest verlief negativ...Rückfragen richten Sie bitte an:..Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Johannes KOLLMANN.Kontrollinspektor.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133 10 1108.mobil: +43 (0) 664 840 74 80.johannes.kollmann@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-09-27 - Brand
Brände im Burgenland
In Tschurndorf, Bezirk Oberpullendorf, kam es nach Flämmarbeiten an der Außenseite einer sich im Rohbau befindlichen Garage zu einem Feuer. Vermutlich aufgrund der Hitzeentwicklung durch die Arbeiten entzündeten sich die in der Garage gestapelten Dämmstoffplatten..Die Feuerwehren Tschurndorf und Kalkgruben waren mit 22 Einsatzkräften vor Ort. Es wurden keine Personen verletzt, die Höhe des Sachschadens ist zur Zeit noch nicht bekannt. Eine Gefährdung für andere Liegenschaften bestand nicht..Zu einem weiteren Brand kam es in Urbersdorf, Bezirk Güssing. Ein Nebengebäude eines Einfamilienhauses begann aus bislang unbekannter Ursache zu brennen. Der Stadel, ca. sechs Mal zehn Meter groß, sowie sämtliche darin gelagerten Gegenstände wurden durch das Feuer vollkommen zerstört. .Insgesamt waren drei Feuerwehren – Urbersdorf, Sumetendorf und Güssing – mit 34 Mann und acht Fahrzeugen im Einsatz. Personen wurden durch das Brandgeschehen nicht verletzt..Bezüglich der Feststellung der Brandursache hat der Brandermittler des Bezirkspolizeikommandos Güssing der Ersterhebungen aufgenommen. Eine genaue Schadenssumme kann derzeit noch nicht beziffert werden...Rückfragen richten Sie bitte an:..Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Johannes KOLLMANN.Kontrollinspektor.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133 10 1108.mobil: +43 (0) 664 840 74 80.johannes.kollmann@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-09-26 - Brand
Feuerwehreinsatz in Bruckneudorf
Eine 87-jährige allein lebende Frau wollte in den späten Abendstunden des 25. September 2019 in ihrer Wohnung eines Mehrparteienhauses in Bruckneudorf, Bezirk Neusiedl am See, Essen im Backrohr ihres Elektroherdes aufwärmen. Nachdem sie den Herd eingeschaltet hatte, dürfte sie im Wohnzimmer eingeschlafen sein..Einige Zeit später bemerkte der 28-jährige, von der Arbeit nach Hause kommende Nachbar Rauch aus der Wohnung dringen, weckte die Frau durch heftiges Klopfen an der Tür und brachte sie ins Freie. Anschließend verständigte er die Feuerwehr. Die 87-jährige Frau erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Hainburg gebracht..Die Feuerwehren Bruck an der Leitha, Bruckneudorf und Kaisersteinbruch waren mit insgesamt 18 Feuerwehrleuten im Einsatz. Der entstandene starke Rauch wurde mittels eines Ventilators aus der Wohnung geblasen, ein offenes Feuer war nicht entstanden. Die Speisereste im Backrohr waren völlig verkohlt..Andere Bewohner oder Wohneinheiten wurden durch den Vorfall nicht gefährdet bzw. in Mitleidenschaft gezogen...Rückfragen richten Sie bitte an:..Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Johannes KOLLMANN.Kontrollinspektor.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133 10 1108.mobil: +43 (0) 664 840 74 80.johannes.kollmann@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-09-25 - Verkehr
Landesweiter Aktionstag
Polizeibedienstete des Burgenlandes führten am 18. September einen landesweiten Aktionstag zur Geschwindigkeitsüberwachung durch. Ziel war es, im sogenannten niederrangigen Straßennetz – das sind Landes- und Gemeindestraßen in den Ortsgebieten – Kontrollen der Fahrzeuglenker hinsichtlich ihrer Fahrgeschwindigkeit durchzuführen..Während des ganzen Tages wurden durch die Polizistinnen und Polizisten in insgesamt 155 Gemeinden 544 Amtshandlungen geführt. Dabei wurden 354 Geschwindigkeitsüberschreitungen geahndet. Dies entspricht auch einer Abdeckung von 90,6 % der Gemeinden im Burgenland. Die übrigen Anzeigen bzw. Organmandatsstrafen verteilten sich auf Verstöße gegen die Gurtanlegepflicht, das Telefonieren während der Fahrt ohne Benützung einer Freisprecheinrichtung und auf sonstige Verkehrsdelikte..Der Landespolizeidirektor des Burgenlandes, Mag. Martin Huber, wertete das Ergebnis des Aktionstages als vollen Erfolg. "Speziell im Ortsgebiet ist die Beachtung der Verkehrsvorschriften äußerst wichtig, da der Schutz schwächerer Verkehrsteilnehmer, wie Radfahrer, Fußgänger oder Schulkinder oberste Priorität haben muss.".Bis Dezember sind in den burgenländischen Gemeinden monatlich weitere diesbezügliche Aktionstage zur Hebung der Verkehrssicherheit vorgesehen...Rückfragen richten Sie bitte an:..Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Johannes KOLLMANN.Kontrollinspektor.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133 10 1108.mobil: +43 (0) 664 840 74 80.johannes.kollmann@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-09-24 - Waffen
Auffindung eines Kriegsreliktes
Die Bediensteten der Polizeiinspektion in Hornstein wurden am Nachmittag des 23. September 2019 telefonisch verständigt, dass von einem Passanten im Gemeindegebiet bei der Hubertuskapelle ein Kriegsrelikt gefunden worden war..Bei der Begutachtung des Gegenstandes wurde durch die Beamten festgestellt, dass es sich um eine ca. 50 cm lange russische Sprenggranate handelt, von der keinerlei Gefahr mehr ausging. .Die Granate wurde fachgerecht gelagert und vom Entminungsdienst abgeholt und entsorgt...Rückfragen richten Sie bitte an:..Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Johannes KOLLMANN.Kontrollinspektor.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133 10 1108.mobil: +43 (0) 664 840 74 80.johannes.kollmann@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-09-24 - Brand
Schwerer Verkehrsunfall im Bezirk Oberpullendorf
In den Abendstunden des 23. September lenkte die 37-jährige ihr Fahrzeug auf dem Güterweg zwischen Ritzing und Neckenmarkt in Fahrtrichtung Neckenmarkt. Ca. 1,8 km nach der Ortstafel Ritzing kam sie mit ihrem PKW nach einer Rechtskurve, rechts von der Fahrbahn ab und fuhr ca. 50 m neben der Fahrbahn auf einem Feld weiter. In weiterer Folge überschlug sich der PKW und kam entgegen der Fahrtrichtung auf den Rädern zum Stillstand. Die Lenkerin, welche alleine im Fahrzeug war, sie war angegurtet, wurde mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Wiener Neustadt eingeliefert. .Die Feuerwehren Neckenmarkt und Ritzing waren im Einsatz. ..Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Marion Bieler, GrInsp.Pressesprecherin.Tel: +43 (0) 59133 10 1107.Mobil: +43 (0)664/8239010.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.marion.bieler@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-B@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-09-23 - Drogen
Alkolenker nach Schwerpunktaktion erwischt
Am Samstag de 21.09.2019, gegen 17.30 Uhr wurde im Gemeindegebiet von Jormannsdorf, Bezirk Oberwart ein PKW mit niederösterreichischem Kennzeichen, zwecks Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten. Im Fahrzeuginneren wurde bei der Kontrolle Cannabisgeruch wahrgenommen..Bei der genaueren Untersuchung des PKW konnte eine Cannabisreibe und ein Plastikbaggy mit 4,7 Gramm Cannabisblüten vorgefunden werden. Der Lenker war nicht Suchtgiftbeeinträchtigt..Gegen 19.00 Uhr wurde ein 42-jähriger Lenker eines E-Bikes im Ortsgebiet von Oberwart, Bezirk Oberwart, nachdem er schlangenlinienmäßig auf der Fahrbahn unterwegs war, angehalten. Er führte einen Hund an der Leine mit, und kam kurz vor der Anhaltung auf Grund seiner offensichtlichen Beeinträchtigung durch Alkohol fast zu Sturz. .Der Mann verweigerte den Alkomattest. Er wird an die Bezirkshauptmannschaft Oberwart angezeigt. .Ein weiterer Fahrzeuglenker wurde in Oberdorf angehalten. Der mit ihm durchgeführte Alkomattest ergab einen Wert von 1,6 Promille..Der Führerschein wurde abgenommen und eine Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Oberwart wird erstattet..Gegen 21.00 Uhr wurde im Ortsgebiet von Olbendorf, Bezirk Güssing, ein in Schlangenlinien fahrender Lenker angehalten, nachdem er fast eine rechts stehende Straßenbeleuchtung rammte. Am Beifahrersitz befand sich sein 6-jähriger Sohn..Der vor Ort durchgeführte Alkomattest ergab einen Wert von 2,06 Promille. Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen und eine Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Güssing erstattet..Am Sonntag wurden auf der B 63, Umfahrung Dürnbach, Bezirk Oberwart Radarkontrollen durchgeführt. Dabei wurde ein deutscher PKW-Lenker mit einer Geschwindigkeit von 183 km/h anstatt der erlaubten 100 km/h gemessen. Auch er wurde angezeigt. .Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Marion Bieler, GrInsp.Pressesprecherin.Tel: +43 (0) 59133 10 1107.Mobil: +43 (0)664/8239010.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.marion.bieler@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-B@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-09-23 - Brand
Verkehrsunfall in Eisenstadt
In den Vormittagsstunden des 23. September 2019 fuhr eine 44-jährige Frau mit ihrem PKW die Industriestraße in Eisenstadt entlang. Ein entgegen kommender 55-jähriger Mann bog mit seinem PKW plötzlich nach links in Richtung eines Parkplatzes ein, es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge..Die Lenkerin wurde von der Rettung an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Der Lenker des zweitbeteiligten Fahrzeuges blieb unverletzt..An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Feuerwehr Eisenstadt entfernte die PKWs von der Unfallstelle..Eine Kontrolle betreffend Alkoholisierung bei beiden Unfallbeteiligten verlief negativ. Die Industriestraße in Eisenstadt war für die Dauer der Aufräumungsarbeiten kurzfristig gesperrt, es kam zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen...Rückfragen richten Sie bitte an:..Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Johannes KOLLMANN.Kontrollinspektor.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133 10 1108.mobil: +43 (0) 664 840 74 80.johannes.kollmann@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-09-21 - Diebstahl
Einbruchsdiebstahl in Villach
In der Nacht zum 21.09.2019 brachen bisher unbekannte Täter den Werkzeugcontainer einer Handels- und Transportfirma in Villach auf..Aus dem Container wurden von den Tätern mehrere Gerätschaften und Werkzeuge, wie Stromaggregat, Schweißgerät, Stromkabel und Bohrmaschinen gestohlen..Die genaue Schadenssumme steht noch nicht fest, beträgt aber einige tausend Euro.




2019-09-21 - Waffen
Planquadrat im Burgenland - Ergebnis
Das Planquadrat wurde mit Hauptaugenmerk auf die Nichteinhaltung der Alkohol- und Drogenbestimmungen, Geschwindigkeitsübertretungen, Nichteinhalten des Telefonierens ohne Freisprecheinrichtung, sowie auf Delikte, die hauptverantwortlich für Verkehrsunfälle sind, durchgeführt. .Es wurde sowohl auf dem hochrangigen als auch auf dem unterrangigen Straßennetz kontrolliert. Die Schwerpunktaktion war in den Medien angekündigt worden. .Im Zuge der Schwerpunkaktion wurden technische Kontrollen bei der Prüfhalle Luisser in Rudersdorf auf der B 65, sowie eine Roadrunneraktion im Stadtgebiet von Oberpullendorf mit Unterstützung der Techniker vom Amt d Burgenländischen Landesregierung durchgeführt. . .Dabei wurden folgende Ergebnisse erzielt:.Roadrunner Oberpullendorf:.? 2 Motorradfahrer wurden wegen Manipulation an der Auspuffanlage an die BH OP angezeigt.? Kontrolle eines ung PKW mit 3 Insassen auf der Heimfahrt nach Ungarn. Bei der technischen Kontrolle wurden 3 schwere Mängel und 1 x Gefahr im Verzug festgestellt. Kennzeichentafeln und Zulassungsschein wurden vorl abgenommen und Weiterfahrt untersagt. ...? Bei der Fahrzeug- und Lenkerkontrolle eines weißen Sportwagens aus dem Bezirk Oberpullendorf wurde festgestellt, dass der Lenker keinen Führerschein vorweisen konnte. Dieser liegt noch immer auf der zuständigen Bezirkshauptmannschaft auf, weshalb auch die Weiterfahrt untersagt wurde. .Bei der technischen Kontrolle wurden Mängel an den Seitenspiegel links und rechts, an den Leuchten hinten und vorne (mit einer Folie überklebt), Räder- und Reifen-kombination 1. und 2. Achse (keine Übereinstimmung mit den Genehmigungsdoku-menten), festgestellt. .....? Bei einem Lenker aus dem Bezirk Oberpullendorf wurden bei der technischen Kontrolle 2 schwere Mängel festgestellt:.- Verwendete Rad/Reifendimension war in den Genehmigungsdokumenten nicht freigegeben; Reifen scheuerten am Kunststoffinnenteil des Radkastens...- Beim Auspuffsystem war derartig manipuliert worden, dass Gefahr bestand Teile der Auspuffanlage zu verlieren. Auch war der Katalysator ausgebaut, weshalb auch Gefahr im Verzug bestand und daher die Kennzeichentafeln und der Zulassungsschein wurden vorläufig abgenommen wurden. Weiterfahrt untersagt. .....Alkohol- Geschwindigkeit- und Suchtgiftkontrollen:.Es wurden insgesamt ca 900 FahrzeuglenkerInnen kontrolliert und 695 Alkomat- bzw Alkovortests durchgeführt, wobei insgesamt 10 LenkerInnen die Fahrzeuge in einem alkoholbeeinträchtigten Zustand lenkten. .? 8 LenkerInnen hatten mehr als 0,8 Promille (§ 5/1 StVO) – 6 x m, 2 x w; .? 2 Lenker hatten mehr als 0,5 Promille (§ 14/8 FSG) – 2 x m; .? Der höchste gemessene Alkoholwert wurde bei einem 49jährigen Autolenker im Bezirk Neusiedl am See mit 1,62 Promille festgestellt..Weiteres wurden:.? 5 Kennzeichen abgenommen;.? 143 sonstige Anzeigen und 626 Radaranzeigen erstattet..MA: Im Stadtgebiet von Mattersburg wurde ein Lenker mit einer Geschwindigkeit von 97 km/h mittels Laserpistole gemessen (50 km/h) und der BH MA angezeigt..OP: Ein Kraftfahrzeuglenker, welcher bereits seit längerer Zeit keinen Führerschein mehr besaß wurde kontrolliert und diesbezüglich der BH Oberpullendorf angezeigt. .GS: Ein Motorradlenker, welcher über eine lange Wegstrecke einen "Wheelie" fuhr, konnte von einer Zivilstreife nach Verfolgung angehalten werden...Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Marion Bieler, GrInsp.Pressesprecherin.Tel: +43 (0) 59133 10 1107.Mobil: +43 (0)664/8239010.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.marion.bieler@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-B@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!