2022-08-15 - Drogen
Bericht Schwerpunktaktion
Das Hauptaugenmerk wurde bei dieser Schwerpunktaktion auf die Nichteinhaltung der Alkohol- und Suchtmittelmissbrauchsbestimmungen gelegt. .Insgesamt wurden 267 Alkovortests und 10 Alkomattests und sieben klinische Untersuchungen durchgeführt. Bei neun Lenker*Innen, die ihre Fahrzeuge in einem alkohol- oder suchtmittelbeeinträchtigten Zustand lenkten, wurden die Führerscheine vorläufig abgenommen..Der höchst gemessene Wert wurde bei einem Fahrzeuglenker mit 1,46%o festgestellt..• drei Lenker hatte mehr als 0,5 Promille (§ 14/8 FSG); .• zwei Lenker hatten mehr als 0,8 Promille (§ 5/1 StVO); .• sieben Lenker*innen (2 x m 1 x w) waren in einem durch Suchtmittel beeinträchtigten Zustand. .Sämtliche Anhaltungen und die weitere Abreise vom Festival verliefen ohne besondere Vorfälle...Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Heinz HEIDENREICH, ChefInsp.Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit.Tel: +43 (0) 59133 10 1110.Handy: +43 (0) 664 2551254.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.heinz.heidenreich@bmi.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-08-14 - Unfall
Verkehrsunfall mit Personenschaden
Am 14.08.2022 gegen 16:30 Uhr wurde ein siebenjähriges Kind, welches in Beisein der Eltern im Stadtgebiet Neusiedl am See einen Schutzweg überquerte von einer herannahenden 57jährigen PKW-Lenkerin niedergestoßen. In Beisein der Mutter wurde das siebenjährige Kind mit Verletzungen unbestimmten Grades mittels C3 in das AKH-Wien geflogen. Ein bei der Fahrzeuglenkerin durchgeführter Alkotest verlief negativ. Aufgrund des Verkehrsunfalles ergab sich eine kurzfristige Sperre der B51.




2022-08-13 - Asyl
Tödlicher Verkehrsunfall durch Schlepper
In Kittsee, Bezirk Neusiedl/See, ereignete sich heute ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen starben.Am heutigen Tag, gegen 09.30 Uhr, sollte ein weißer Kastenwagen an der Grenzübergangsstelle Kittsee/Jarovce (Autobahn) von der Polizei kontrolliert werden. Bevor aber noch der Laderaum geöffnet werden konnte, flüchtete der vermutliche Schlepper mit hoher Geschwindigkeit auf der A6 Richtung Kittsee..Er bog in weiterer Folge auf die Ausfahrt Kittsee ab, vermutlich durch seine hohe Geschwindigkeit verlor der die Herrschaft über sein Fahrzeug und überschlug sich in den Straßengraben..Beim Eintreffen der Polizei wurde festgestellt, dass sich im Fahrzeug insgesamt 20 Personen befanden, für drei davon kam jede Hilfe zu spät, eine Frau und zwei Männer verstarben noch an der Unfallstelle. Zumindest sieben weitere Personen wurden schwer, die anderen unbestimmten Grades verletzt. Unter den 20 Personen befanden sich auch vier Minderjährige (Kinder)..Die Identitäten der vermutlichen Migrant:innen stehen noch nicht fest, da die medizinische Hilfe vorrangig ist. Sie wurden in verschiedene Krankenhäuser gebracht, teilweise auch mit insgesamt fünf Rettungshubschraubern..Der mutmaßliche Schlepper – nach derzeitigen Erhebungen vermutlich russischer Herkunft – konnte nach einem kurzen Fluchtversuch festgenommen werden..Er wird derzeit einvernommen..Die Sperre der A6 ist in der Zwischenzeit – nach den Bergungsarbeiten – wieder für den Verkehr freigegeben..Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung:.Obstlt Helmut Marban, BA.Büroleiter.Mobil: +43 664 823 90 17.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.helmut.marban@polizei.gv.at




2022-08-12 - Brand
Verkehrsunfall
Heute gegen 00:15 Uhr fuhr ein 64-jähriger Fahrzeuglenker mit seiner 71-jährigen Lebensgefährtin als Beifahrerin mit seinem PKW auf der B52 von St.Margarethen kommend in Richtung Rust. Auf Höhe Family Park übersah er den dort befindlichen Kreisverkehr und prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen das mit Sandstein gemauerte Fundament. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der PKW und stürzte in den Straßengraben. Auch zwei Verkehrszeichen und eine Straßenlaterne wurden aus der Verankerung gerissen. Durch den Verkehrsunfall wurde der 64-jährige Lenker unbestimmten Grades verletzt und durch die Rettung in das Krankenhaus Eisenstadt verbracht. Seine Beifahrerin wurde leicht verletzt. .Beim 64-Jährigen konnte eine Alkoholisierung festgestellt werden. Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen. .Die Fahrzeugbergung und Reinigung der Fahrbahn wurde durch die Feuerwehren St.Margarethen, Trausdorf, Rust und Eisenstadt, welche mit acht Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort waren, durchgeführt..Während der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung wurde der Verkehr über Oggau umgeleitet. ..Rückfragen richten Sie bitte an:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Ludwig GOLDENITSCH, GrInsp.Tel: +43 (0) 59133 10 1112.Mobil: +43 (0) 664 88965344.ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at .oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-08-09 -
Neue Führungskräfte
Nach dem Wechsel des bisherigen Kommandanten der Landesleitzentrale Burgenland, Oberstleutnant Emmerich Szabo, Bakk.phil.MA, zur Einsatzabteilung des LPD Burgenland als Stellvertreter, wurde Major Robin Horvath, B.A., mit 1. August 2022 zum neuen Leiter der LLZ Burgenland bestellt. Er trägt nun den Titel Oberstleutnant..In Königsdorf wurde Kontrollinspektor Erich Staber mit gleichem Datum nach der Versetzung von Chefinspektor Gerhard Windisch zum Bezirkspolizeikommando Jennersdorf, zu dessen Nachfolger ernannt. Er leitet nun die Polizeiinspektion als Chefinspektor. .In Rust wurde Abteilungsinspektor Johann Adler nach der Versetzung von Kontrollinspektor Rudolf Haider in den Ruhestand, zu dessen Nachfolger ernannt. Er leitet nun die Polizeiinspektion als Kontrollinspektor. .Generalmajor Werner Fasching, M.A., überreichte am 1. August den neuen Führungskräften die Dekrete und wünschte für die zukünftigen Aufgaben alles Gute. ..Rückfragen richten Sie bitte an:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Ludwig GOLDENITSCH, GrInsp.Tel: +43 (0) 59133 10 1112.Mobil: +43 (0) 664 88965344.ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at .oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-08-08 - Verkehr
Raser auf der S4
Im Zuge von Radarkontrollen im Gemeindegebiet von Sigless, im Freilandbereich auf der S4, wurde am Wochenende bei einem PKW, österreichischer Zulassung (Bezirk Wr. Neustadt), eine Geschwindigkeit von 169 km/h statt der erlaubten 100 km/h gemessen. .Des Weiteren wurden zwei PKW mit deutscher Zulassung mit einer Geschwindigkeit von 161 km/h sowie 171 km/h gemessen. .Die erforderliche Anzeige wird an die BH Mattersburg erstattet...Rückfragen richten Sie bitte an:...Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Ludwig GOLDENITSCH, GrInsp.Tel: +43 (0) 59133 10 1112.Mobil: +43 (0) 664 88965344.ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at .oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-08-07 - Drogen
Landesweites Planquadrat
Am Freitag, den 5. August 2022 wurde in der Zeit von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr, ein landesweites Planquadrat zur Erhöhung der Verkehrssicherheit durchgeführt. Dabei lag das Hauptaugenmerk auf folgenden Bereichen: Nichteinhaltung der Alkohol- und Drogenbestimmungen, Geschwindigkeitsüberschreitungen, Nichteinhaltung des Telefonierens mit Freisprecheinrichtung. .Im Zuge des Planquadrates wurden rd. 530 Fahrzeuglenkerinnen und Fahrzeuglenker kontrolliert und 351 Alkomat- bzw. Alkovortests durchgeführt, wobei ein 38-jähriger Lenker aus dem Bezirk Mattersburg ein Fahrzeug in einem durch Alkohol beeinträchtigten Zustand gelenkt hat. .Insgesamt werden 731 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen mittels Radar-Messung, 56 Anzeigen wegen zu geringen Abstands, mittels Abstandsmessungs-Systems und 116 sonstige verwaltungspolizeiliche Anzeigen erstattet. Weiters wurden 226 Organstrafverfügungen ausgestellt..Bezirk Oberwart: Im Gemeindegebiet von Oberwart, auf der B 63a wurde ein Motorrad-Lenker aus dem Bezirk Oberwart anstatt der erlaubten 100 km/h mit 177 km/h mittels Radars gemessen. Eine Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft wird erstattet..Bezirk Eisenstadt-Umgebung: Auf der B16 im Gemeindegebiet von Siegendorf wurde ein österreichischer PKW-Lenker statt den erlaubten 50 km/h mit 104 km/h gemessen. Der Lenker konnte angehalten werden und wurde über die Anzeigenerstattung und das Führerscheinentzugsverfahren in Kenntnis gesetzt..Bezirk Jennersdorf: Ein Motorradfahrer aus dem Bezirk Oberwart fuhr im Gemeindegebiet von Sankt Martin an der Raab, auf der B 57 anstatt der erlaubten 100 km/h, 170km/h. Die Verwaltungsübertretung wird der Bezirkshauptmannschaft angezeigt und ein Führerscheinentzugsverfahren eingeleitet..Rückfragen richten Sie bitte an die Landespolizeidirektion Burgenland unter der Tel. 059 133 / 10.




2022-08-05 - Asyl
Zwei Schlepper festgenommen
Heute in den frühen Morgenstunden wurde in Deutschkreutz durch das österreichische Bundesheer ein serbischer Staatsbürger angehalten, welcher in seinem PKW sechs afghanische Männer transportierte. Sie waren nicht im Besitz von gültigen Reisedokumenten. Die Männer sowie der Schlepper wurden festgenommen..Wenige Minuten später wurde durch die Polizei in Deutschkreutz ebenfalls ein serbischer Staatsbürger gesichtet, wie er mit seinem PKW illegal über die Grenze fuhr. Die Polizeistreife wollte den Mann anhalten, welcher jedoch mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Nikitsch flüchtete. Bei der Verfolgung des Verdächtigen kam dieser ins Schleudern und fuhr in einen Acker. Er hatte insgesamt sieben afghanische Männer im PKW wobei zwei davon im Kofferraum eingeschlossen waren und durch den Verkehrsunfall leicht verletzt wurden. Der Schlepper wurde festgenommen und die beiden Verletzten durch die Rettung in das Krankenhaus Eisenstadt verbracht. Sie wurden jedoch bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen. .Die Erhebungen der Polizei laufen. ..Rückfragen richten Sie bitte an:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Ludwig GOLDENITSCH, GrInsp.Tel: +43 (0) 59133 10 1112.Mobil: +43 (0) 664 88965344.ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at .oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-08-03 - Brand
Verkehrsunfall
Heute gegen 10:20 Uhr fuhr ein 63-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem PKW auf der L238 in Fahrtrichtung Grafenschachen. Im Kreuzungsbereich L238/L235 musste er seinen PKW aufgrund eines vor ihm abbiegenden LKW kurz anhalten. Ein hinter ihm fahrender 46-jähriger Fahrzeuglenker hielt ebenfalls seinen PKW an. Aus bisher unbekannter Ursache stieß eine ebenfalls nachfahrende 85-jährige Fahrzeuglenkerin gegen den PKW des 46-Jährigen und dessen PKW gegen den des vor ihm stehenden 63-Jährigen. Dabei wurde die 85-Jährige unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Krankenhaus Oberwart verbracht. .Beim 46-Jährigen Lenker konnte eine Alkoholisierung festgestellt werden. Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen. .Die L238 und die L235 waren während der Unfallaufnahme bzw. der Fahrzeugbergung durch die Feuerwehr Pinkafeld erschwert passierbar. ..Rückfragen richten Sie bitte an:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Ludwig GOLDENITSCH, GrInsp.Tel: +43 (0) 59133 10 1112.Mobil: +43 (0) 664 88965344.ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at .oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-08-03 - Unfall
Falsche Polizistin
Eine 85-jährige Frau wurde zur Mittagszeit von einer Frau angerufen, die sich als Kriminalbeamtin vorstellte. Die vermeintliche Polizistin gab an, dass die Schwiegertochter einen schweren Verkehrsunfall mit einem Porsche verursacht hätte. Um der ihr das Gefängnis zu ersparen, müsse sie einen Betrag von € 92.000.- bezahlen. Das Geld würde sie in ein paar Tagen wieder zurückbekommen. Da die Frau nicht über so viel Geld im Haus verfügte wurde vereinbart, dass eine Kollegin das im Haushalt befindliche Bargeld abhole. Das Telefonat wurde die ganze Zeit aufrecht gehalten und nach ca. 45 Minuten wurde das Opfer aufgefordert das Bargeld, einen niedrigen fünfstelligen Eurobetrag, vor das Haus zu bringen und der vermeintlichen Polizistin zu übergeben..Beschreibung der Täterin: Eine ca. 50-jährige, 1,60 – 1,70 cm große sehr dünne Frau. .Die Polizeiinspektion Kittsee ersuch um Hinweise zur Täterin..Die Polizei warnt eindringlich vor diesen Betrügern und rät, keinesfalls Daten bekanntzugeben oder gar Geld oder sonstige Wertgegenstände zu übergeben..Vielmehr möge die Polizei unter der Telefonnummer 059133 kontaktiert werden. Nähere Informationen sind auch auf der Website des Bundeskriminalamtes (www.bundeskriminalamt.at) abrufbar...Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Heinz HEIDENREICH, ChefInsp.Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit.Tel: +43 (0) 59133 10 1110.Handy: +43 (0) 664 2551254.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.heinz.heidenreich@bmi.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-08-01 - Information
Neuaufnahmen der Polizei
Die Landespolizeidirektion Burgenland beabsichtigt, ab Dezember 2022 wieder verstärkt Frauen und Männer für den Polizeidienst (VB/Sondervertrag für die exekutivdienstliche Ausbildung) aufzunehmen. .Die zweijährige Ausbildung zur Verwendung als Exekutivbedienstete bzw. Exekutivbediensteter enthält die theoretische Ausbildung im Bildungszentrum der Sicherheitsakademie in Eisenstadt sowie Praktika in einer Polizeidienststelle. .Basisausbildung 12 Monate (Theorie).Berufspraktikum I 3 Monate.Vertiefung 5 Monate (Theorie mit anschließender Dienstprüfung).Berufspraktikum II 4 Monate.Gesamt 24 Monate.Nach positivem Abschluss der Grundausbildung ist eine Übernahme in ein öffentlich-rechtliches Dienstverhältnis für den Exekutivdienst beabsichtigt..Ende der Bewerbungsfrist wäre der 31.08.2022..Beginn der Tätigkeit ist voraussichtlich der 01.12.2022..Die Landespolizeidirektion Burgenland unterstützt Sie bei sämtlichen Fragen zu den Einstellungsvoraussetzungen und der Einstellungsprüfung..Kontaktinformation:.LPD Burgenland.Neusiedler Straße 84.7000 Eisenstadt.Telefon: 059133-10-0.LPD-B@polizei.gv.at.Bewerbungen ausschließlich im Netz unter www.polizeikarriere.gv.at, für technische Fragen steht Ihnen das Service-Center unter der Telefonnummer +43 1 24 242-505999 von Montag bis Freitag, 7 bis 17 Uhr (werktags) oder per E-Mail unter servicedesk_jobboerse@brz.gv.at zur Verfügung..Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Heinz HEIDENREICH, ChefInsp.Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit.Tel: +43 (0) 59133 10 1110.Handy: +43 (0) 664 2551254.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.heinz.heidenreich@bmi.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-08-01 - Einbruch
Falsche Polizisten
Eine 69-jährige Frau erstattete am Freitagabend Anzeige in Neufeld an der Leitha. Sie wurde von einer Frau angerufen, die sich als Polizistin vorstellte. Die vermeintliche Polizistin gab an, dass die Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte. Dabei sei eine Person schwer verletzt worden die jetzt im Krankenhaus notoperiert werden müsse. Ihre Tochter befinde sich in Arrest und könne gegen Zahlung einer Kaution aus der Haft entlassen werden. Die Frage ob sie mit ihrer Tochter sprechen könne, wurde bejaht und eine weinende und jammernde Frauenstimme war im Hintergrund hörbar. Das Gespräch dauerte ca. eine Stunde und das eingeschüchterte Opfer wurde aufgefordert ihr gesamtes Bargeld als Kaution für den Richte bereit zu halten, eine Kriminalbeamtin käme in kürze vorbei, um diese abzuholen. Weiters wurde sie ersucht die Kontodaten bekannt zu geben, um das Geld in zwei Wochen wieder rücküberweisen zu können. .Gegen 17:00 Uhr kam es schließlich zur Übergabe des Gelbetrages im Bereich der Hauptstraße in Neufeld an der Leitha. Das Kuvert mit einem niedrigen fünfstelligen Eurobetrag wurde dabei an eine vermeintliche Kriminalbeamtin übergeben..Beschreibung der Täterin: Eine ca. 40-jährige 1,60 cm große Frau, lange gekräuselte zu einem Zopf gebundene Haare, dunklerer Hauttyp, ausländischer Dialekt, bekleidet mit dunkler Hose und bräunliche Jacke..Kurz nach der Übergabe nahm das Opfer Kontakt mit ihrer Tochter auf, die sich bester Gesundheit erfreute und in keinen Unfall verwickelt war..Eine eingeleitete Sofortfahndung verlief negativ, die Polizeiinspektion Neufeld an der Leitha ersuch um Hinweise zur Täterin..Präventionstipps:.Beim Polizistentrick rufen unbekannte Täter in der Regel ältere Personen an und geben sich als Kriminalbeamte aus. Sie erzählen dem Opfer, dass zum Beispiel eine Einbrecherbande in der Umgebung ihr Unwesen treibt und als nächstes bei der oder dem Angerufenen einbrechen würden. Um alle Wertgegenstände in Sicherheit zu bringen, sollen sie der "Polizei" zur Verwahrung übergeben werden. Es wird ein Treffen zur Übergabe organisiert und entweder von der Anruferin oder dem Anrufer selbst beziehungsweise von einem Mittäter abgeholt..Eine weitere Form des Polizistentricks ist der Kautionsbetrug. Auch hier gehen die Täter ähnlich vor, nur teilen sie dem Opfer mit, dass ein naher Angehöriger einen Unfall mit Verletzten verursacht hätte. Um zu vermeiden, dass die oder der Angehörige ins Gefängnis muss, soll das Opfer eine Kaution bezahlen. Diese wird dann vom Anrufer selbst oder einem Mittäter abgeholt..Die Polizei warnt eindringlich vor diesen Betrügern und rät, keinesfalls Daten bekanntzugeben oder gar Geld oder sonstige Wertgegenstände zu übergeben..Vielmehr möge die Polizei unter der Telefonnummer 059133 kontaktiert werden. Nähere Informationen sind auch auf der Website des Bundeskriminalamtes (www.bundeskriminalamt.at) abrufbar....Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Heinz HEIDENREICH, ChefInsp.Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit.Tel: +43 (0) 59133 10 1110.Handy: +43 (0) 664 2551254.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.heinz.heidenreich@bmi.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-07-27 - Einbruch
Einbruchsdiebstähle
Am 26.7.2022 kurz nach Mitternacht stahlen zwei unbekannte männliche Täter in Illmitz aus zwei Baucontainern diverse Baumaschinen und Werkzeuge. Sie wurden von einem Nachbarn gesehen, wie sie das Diebesgut in einen silberfarbenen PKW-Kombi verluden. Er verständigte sofort über Notruf die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bis dato ohne Erfolg. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt..Vermutlich die gleichen Täter stahlen aus einem Baucontainer in Pamhagen in derselben Nacht ebenfalls Baumaschinen und Werkzeuge. Der Schaden dürfte sich dort im niedrigen vierstelligen Eurobereich bewegen. .Ebenfalls unbekannte Täter versuchten in Parndorf in der Nacht vom 25.7.2022 auf den 26.7.2022 ein Wirtschaftsgebäude und zwei Lagercontainer aufzubrechen. Gestohlen wurde jedoch nichts, weil die Täter durch die Alarmanlage gestört wurden. .Die Ermittlungen der Polizei laufen. ..Rückfragen richten Sie bitte an:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Ludwig GOLDENITSCH, GrInsp.Tel: +43 (0) 59133 10 1112.Mobil: +43 (0) 664 88965344.ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at .oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-07-26 - Körperverletzung
Streit unter Fahrzeuglenkern
Am gestrigen Abend kam es während der Fahrt von Stadtschlaining nach Goberling zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Fahrzeuglenkerin, deren Beifahrer und einem weiteren Fahrzeuglenker. Im Ortsgebiet von Goberling hielten beide die Fahrzeuge an, ein Streit entbrannte und die Polizei wurde zu Hilfe gerufen. Grund für die Intervention war, eine angebliche Bedrohung mit einem Klappmesser des 45-jährige Lenkers gegen die 51-jährige Lenkerin und deren 23-jährigen Beifahrer, alle aus dem Bezirk Oberwart..Die Lenkerin gab an im Zuge der Fahrt geschnitten worden zu sein. Im darauffolgenden Streit hätte der 45-jährige ein Klappmesser aus der Tasche gezogen und eine Bedrohung ausgesprochen. Der Lenker bestritt diese Bedrohung und gab an durch Hand- und Fingerzeichen des Beifahrers beleidigt worden zu sein. .Bei der durchgeführten Personsdurchsuchung konnten beim Lenker in der Hosentasche ein Klappmesser vorgefunden und sichergestellt werden. In seinem Fahrzeug konnte unter dem Fahrersitz auch ein Plastiksäckchen mit 1.9 Gramm Kokain vorgefunden und sichergestellt werden. Er wurde nach der Einvernahme auf freiem Fuß angezeigt. .Bei der Fahrzeuglenkerin wurden bei der Amtshandlung Symptome einer Alkoholbeeinträchtigung wahrgenommen. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv, der Führerschein wurde vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt...Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Heinz HEIDENREICH, ChefInsp.Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit.Tel: +43 (0) 59133 10 1110.Handy: +43 (0) 664 2551254.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.heinz.heidenreich@bmi.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-07-25 - Verkehr
Raser
Am Sonntagvormittag konnten Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Mattersburg einen Fahrzeuglenker aus Wien, mit einer Fahrgeschwindigkeit von 141 km/h anstatt der im Baustellebereich erlaubten 80 km/h, messen..Der Fahrzeuglenker konnte angehalten werden und die erforderliche Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Eisenstadt Umgebung wurde erstattet. ..Rückfragen richten Sie bitte an:..Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Heinz HEIDENREICH, ChefInsp.Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit.Tel.: +43 (0) 59133 10 1110.Mobil: +43 664 2551254.Neusiedler Straße 84, A-7000 Eisenstadt, Burgenland.heinz.heidenreich@bmi.gv.at .oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at .lpd-b@polizei.gv.at .www.polizei.gv.at




2022-07-25 - Einbruch
Einbrecher festgenommen
Der Täter, ein 22-jähriger Asylwerber aus Gambia, stieg in den frühen Sonntagmorgenstunden über den Hinterhof in das Lokal ein. Er entfernte dabei mit Gewalt das Fliegengitter des Küchenfensters und gelangte dadurch in die Räumlichkeiten. Im Anschluss daran durchsuchte er das gesamte Lokal und stahl aus einer Kellner Brieftasche das Bargeld. Die Tat wurde durch die im Gasthaus befindliche Videoüberwachung aufgezeichnet und der Täter konnte noch im Laufe des Tages von Beamten der Polizeiinspektion Güssing ausgeforscht und festgenommen werden..Der junge Mann wurde nach der Einvernahme in die JA-Eisenstadt überstellt...Rückfragen richten Sie bitte an:..Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Heinz HEIDENREICH, ChefInsp.Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit.Tel.: +43 (0) 59133 10 1110.Mobil: +43 664 2551254.Neusiedler Straße 84, A-7000 Eisenstadt, Burgenland.heinz.heidenreich@bmi.gv.at .oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at .lpd-b@polizei.gv.at .www.polizei.gv.at




2022-07-20 - Brand
Verkehrsunfall
Heute gegen 02.00 Uhr früh fuhr ein 19-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem PKW und einem ebenfalls 19-jährigen Mann als Beifahrer am Radweg von Breitenbrunn in Richtung Purbach. Laut Angaben des Lenkers wollte ein Reh den Radweg überqueren. Beim Versuch auszuweichen überschlug sich der PKW und kam in einem Weingarten auf dem Dach zu liegen. Die beiden 19-Jährigen Burschen konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und alarmierten über den Rettungsnotruf die Einsatzkräfte. Sie wurden durch die Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Eisenstadt verbracht. Die Feuerwehr Purbach war mit zehn Personen im Einsatz und führte die Fahrbahnreinigung sowie die Bergung des PKWs durch. .Beim Lenker konnte eine leichte Alkoholisierung festgestellt werden und er war nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung. Die erforderlichen Anzeigen werden erstattet. ..Rückfragen richten Sie bitte an:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Ludwig GOLDENITSCH, GrInsp.Tel: +43 (0) 59133 10 1112.Mobil: +43 (0) 664 88965344.ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at .oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-07-19 - Drogen
Tipps an Verkehrsteilnehmer
Generell ereignen sich in den Sommermonaten mehr Verkehrsunfälle, was von Experten auch auf die heißen Sommertage zurückgeführt wird, weshalb von der Landesverkehrsabteilung Burgenland Tipps an die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer gegeben werden, um das Unfallrisiko zu verringern:.? Bei langen Fahrten sollte man ausgeruht diese Reisen antreten.? Pausen planen und auch einhalten.? Rücksichtsvolles und tolerantes Verhalten im Straßenverkehr – Aggressionen haben keinen Platz auf den Straßen.? Keine riskanten und unüberlegten Manöver.? Flüssigkeitsaufnahme, damit die Konzentration und Aufmerksam erhalten bleiben.? Motorradlenkerinnen und Motorradlenker sollten auf ihre "Fitness" achten – Mangelnde Kondition führt zu mangelnder Konzentration.? Bei Übermüdung lässt die Aufmerksamkeit nach, weshalb das Unfallrisiko steigt.? Allgemein kein Alkohol und keine Drogen im Straßenverkehr.Jeder Einzelne kann durch sein Verhalten im Straßenverkehr zur Verkehrssicherheit beitragen...Rückfragen richten Sie bitte an:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Ludwig GOLDENITSCH, GrInsp.Tel: +43 (0) 59133 10 1112.Mobil: +43 (0) 664 88965344.ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at .oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-07-11 - Asyl
Einsatz an der Grenze: Erneut Festnahmen im Kampf gegen die Schlepperei
Im Zuge der fortlaufenden fremdenpolizeilichen Schwerpunkte an der burgenländischen Staatsgrenze gelang es am Wochenende erneut, mehrere mutmaßliche Schlepper anzuhalten und festzunehmen. Über 280 Personen konnten seit Jänner allein in Österreich wegen Schlepperei festgenommen werden.."Das Marketing der Schleppermafia wirbt mit uneingeschränktem Bleiberecht in Europa. Dieses kriminelle Geschäftsmodell können wir nur durch gezielte Gegenmaßnahmen zerschlagen", äußerte sich Innenminister Gerhard Karner am Rande des EU-Innenminister-Gipfels in Prag..Die erste Festnahme gelang am vergangenen Samstag, als die Polizei in den Morgenstunden am Autobahngrenzübergang ein Lkw-Zug aus Rumänien kontrollierte. Den Beamten fiel die ungleichmäßig verteilte Beladung, die gegen die Plane des Lkw drückte, auf. Bei der genaueren Kontrolle bemerkten Polizisten auch eine manipulierte Plombe am Anhänger, wo schließlich im Laderaum 31 Personen aus Äthiopien, Pakistan und Bangladesch vorgefunden wurden. Die 31 Fremden, 30 Männer und eine Frau, stellten gegenüber den Beamten einen Antrag auf internationalen Schutz. Der 31-jährige rumänische Lenker des Lkw wurde wegen des Verdachts auf Schlepperei festgenommen. Nach seiner Einvernahme wurde er in die Justizanstalt Eisenstadt überstellt..In den frühen Sonntagmorgenstunden kam es zu zwei weiteren Festnahmen: Ein 33-jähriger rumänischer Autolenker wurde beim Transport von drei Fremden auf der A4 angehalten, ein 26-jähriger ukrainischer Lenker mit fünf Fremden auf der B10. .Nach der erfolgreichen länderübergreifenden Schwerpunktaktion in der vergangenen Woche, wo sieben Schlepper (zwei in Österreich und fünf in Ungarn) festgenommen werden konnten, ist dies ein neuerlicher Erfolg gegen die Schlepperkriminalität. Dies unterstreicht auch Innenminister Gerhard Karner: "Die enge Kooperation zwischen der österreichischen und der Ungarischen Polizei ist ein wichtiger Eckpfeiler im Kampf gegen die Schlepperei und die illegale Migration.".Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Heinz HEIDENREICH, ChefInsp.Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit.Tel: +43 (0) 59133 10 1110.Handy: +43 (0) 664 2551254.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.heinz.heidenreich@bmi.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-07-07 - Körperverletzung
Mann niedergeschlagen
In den gestrigen frühen Morgenstunden kam es vor einem Lokal in Oberwart zu einer Auseinandersetzung. Das 59-jährige Opfer fotografierte eine vorbeikommende Personengruppe mit seinem Handy. Auf diese Tatsache angesprochen kam es zu einem Streit und einer der Gruppe versetzte dem Mann mehrere Schläge in das Gesicht. An mehr konnte sich das Opfer, das nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus Oberwart verbracht wurde, nicht mehr erinnern. Er musste aufgrund der schweren Kopfverletzungen stationär aufgenommen werden. .Nach ersten Ermittlungen durch den Kriminaldienst Oberwart wurde auf den Mann auch noch am Boden liegend mit den Füßen eingetreten. Das Mobiltelefon wurde vom Täter auf den Boden geschleudert und dadurch gänzlich zerstört. Die Tathandlung wurde über eine im Tatortbereich befindliche Videoüberwachungsanlage aufgezeichnet. Nach den Tätern wird gefahndet...Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Heinz HEIDENREICH, ChefInsp.Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit.Tel: +43 (0) 59133 10 1110.Handy: +43 (0) 664 2551254.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.heinz.heidenreich@bmi.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-07-07 - Einbruch
Einbruch
Das Ehepaar verließ am gestrigen Vormittag das Eigenheim. Als sie nach knapp zwei Stunden wieder zurückkamen stellten sie fest, dass Einbrecher im Haus und Keller waren. Der oder die derzeit unbekannten Täter zwängten die hintere Garagentüre auf und durchsuchten sämtliche Räume im Einfamilienhaus. Neben dem Schmuck aus dem Schlafzimmer wurde auch noch ein Flügelhorn samt Koffer aus dem Keller mitgenommen..Am Tatort konnten von den Tatortbeamten des Kriminaldienstes aus Mattersburg Spuren vorgefunden und gesichert werden. Der durch den Einbruch entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden...Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Heinz HEIDENREICH, ChefInsp.Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit.Tel: +43 (0) 59133 10 1110.Handy: +43 (0) 664 2551254.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.heinz.heidenreich@bmi.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-07-07 - Waffen
Einbruch
Zwischen Montagnachmittag und Mittwochmorgen drangen bislang unbekannte Täter in ein Wochenendhaus in Steingraben ein. Vorerst wurde versucht mit einem Werkzeug die Holzeingangstüre aufzubrechen. Da dies nicht gelang wurde ein Holzfenster gewaltsam aufgebrochen und die Täter gelang dadurch in das Haus. .In den Räumlichkeiten wurde ein Waffenschrank aufgebrochen und zwei Luftdruckgewehre mitgenommen..Am Tatort konnten Spuren sichergestellt werden, die Polizeiinspektion Stegersbach ermittelt...Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Heinz HEIDENREICH, ChefInsp.Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit.Tel: +43 (0) 59133 10 1110.Handy: +43 (0) 664 2551254.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.heinz.heidenreich@bmi.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-07-06 - Einbruch
Einbruch
In der Nacht von Montag auf Dienstag schnitten der oder die derzeit unbekannten Täter den Einfriedungsmaschendrahtzaun auf, um in den Bauhof zu gelangen. Im vorderen Teil des Bauhofgebäudes wurde in weiterer Folge das verschlossene Garagentor aufgezwängt und das im Gebäude befindliche Werkzeug und Arbeitsgeräte mitgenommen..Am Tatort konnten Spuren vorgefunden und gesichert werden. Bereits im Jahr 2019 wurde auf ähnliche Art und Weise ein derartiger Einbruch verübt. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch nicht bekannt...Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Heinz HEIDENREICH, ChefInsp.Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit.Tel: +43 (0) 59133 10 1110.Handy: +43 (0) 664 2551254.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.heinz.heidenreich@bmi.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2022-07-06 - Einbruch
Diebstähle angezeigt
Bislang unbekannte Täter stahlen in der Nacht von Freitag auf Samstag aus dem Steinbruch in Neckenmarkt ca. 132 m3 Schotter. Dieser wurde durch unbefugte Inbetriebnahme eines Radladers auf 12 LKWs geladen und aus dem Steinbruch verbracht. Die Anzahl der LKWs konnte durch einen vor dem Steinbruch aufgestellten Rüttelschreiber registriert werden..Im Zuge der Anzeigeerstattung teilte der Geschädigte auch mit, dass in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein in einer Lehmgrube in Stoob abgestellte Container aufgebrochen wurde. Die Spezialschlösser wurden dabei aufgeschnitten und aus dem Container Werkzeug und ein Notstromaggregat mitgenommen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro, die Polizei ermittelt...Rückfragehinweis:.Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Heinz HEIDENREICH, ChefInsp.Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit.Tel: +43 (0) 59133 10 1110.Handy: +43 (0) 664 2551254.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.heinz.heidenreich@bmi.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!