2021-09-16 - Verkehr
Betrunkener Lenker in Auto eingeschlafen
Ein Anrufer meldete am 16. September um kurz vor 4 Uhr einen Autolenker, der in der Alpenstraße auf dem linken Fahrstreifen kurz vor einer Ampel mit dem Kopf über dem Lenkrad gebeugt offensichtlich schlafe. Die eingetroffene Polizeistreife weckte den 35-jährigen Lenker aus dem Flachgau über das offene Fahrerfenster. Der Mann gab an, aus einem Lokal in der Elisabethstraße zu kommen und sich selbst nicht erklären zu können, wie er in die Alpenstraße gelangt sei. Der Alkotest ergab einen Wert von 1,48 Promille. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.




2021-09-16 - Einbruch
Einbruch in Volksschule Großarl geklärt
Der Einbruch vom 11. September in die Volksschule Großarl konnte geklärt werden. Jene vier Personen, die nach einer Fahndung in einem Fahrzeug kurz vor Mitternacht in St. Johann angehalten worden sind, sind dazu geständig. Die drei Männer (19 und 21) und die 19-jährige Frau (alle aus dem Pinzgau) wurden nach ihrer Anhaltung festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum Salzburg gebracht. Bei ihrer Einvernahme gestanden die vier den Einbruch in die Großarler Schule sowie mehrere Einbrüche in Objekte in St. Johann/Tirol und Saalfelden. Beim Einbruch in Großarl erbeuteten sie Computer und einen Laptop. Diese Geräte hätten sie laut ihren Aussagen vor ihrer Anhaltung am Straßenrand abgestellt. Die Suche danach verlief bisher ergebnislos. Zu den anderen Einbrüchen sind noch weitere Erhebungen erforderlich. Die Frau und einer der beiden 19-jährigen Beschuldigten werden auf freiem Fuß angezeigt. Der 21-Jährige und der zweite 19-Jährige wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die JA Salzburg überstellt.




2021-09-16 - Drogen
Drogenlenker ohne Führerschein
Polizisten der Autobahnpolizei kontrollierten am 15. September einen 19-jährigen Pkw Lenker in Anif. Der Mann konnte keinen Führerschein vorweisen. Ein Alkovortest verlief negativ. Aufgrund der Symptome einer Beeinträchtigung führten die Polizisten bei dem Lenker einen Drogenspeicheltest durch. Dieser verlief positiv auf THC. Eine Vorführung zum Arzt zur Feststellung der Fahrtüchtigkeit verweigerte der 19-Jährige. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Er wird bei der zuständigen Behörde angezeigt.




2021-09-16 - Waffen
Verkehrs-Schwerpunktkontrollen in Hallein;
In der Nacht vom 15. September auf den 16. September 2021 führten Kräfte des Bezirkspolizeikommandos Hallein, der Landesverkehrsabteilung Salzburg und der Bereitschaftseinheit Salzburg, Verkehrsschwerpunktkontrollen im Großraum Hallein durch, bei der die eingesetzten Beamten mehr als 250 Fahrzeuge kontrollierten. Zwei Fahrzeuglenker musste der Führerschein aufgrund einer Alkoholisierung (Höchstwert 1,2 Promille) und einem weiteren Fahrzeuglenker wegen Lenkens eines Fahrzeuges unter Drogeneinfluss abgenommen werden. Weitere vier Lenker wiesen eine geringfügige Alkoholisierung zwischen 0,5 Promille und 0,8 Promille auf. Neben 8 Verkehrsübertretungen die mit Organmandat vor Ort geahndet wurden, erfolgte eine Kennzeichenabnahme aufgrund schwerer technischer Mängel. Dazu konnten die Beamten eine verbotene Waffe und geringe Mengen Suchmittel sicherstellen.




2021-09-16 - Streit
Verkehrsunfall mit Sachschaden und Alkoholisierung – Festnahme wegen aggressiven Verhaltens
Am 15.09.2021 gegen 23:15 Uhr kollidierte ein 26-jähriger Serbe mit dem PKW seiner Lebensgefährtin mit einer Hausmauer eines Betriebsgebäudes in Kaprun. Nach Eintreffen bemerkten die Beamten Anzeichen einer Alkoholisierung beim Unfalllenker, worauf sie diesen zum Alkoholtest aufforderten. Der Serbe zeigte im weiteren Verlauf der Unfallaufnahme zunehmend aggressiver und musste schließlich festgenommen werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Messwert von mehr als 1,5 Promille. Der Unfalllenker wird wegen diverser Verwaltungsübertretungen bei der Bezirkshauptmannschaft Zell am See zur Anzeige gebracht.




2021-09-16 - Brand
Wohnungsbrand in Hallein
Kurz vor 16 Uhr des 16. September überhitzte ein Kochtopf auf einer Herdplatte in der Küche einer Wohnung in Hallein. Bei Eintreffen der Polizei war der Brand durch die Freiwillige Feuerwehr Hallein bereits gelöscht. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 22 Mann im Einsatz.




2021-09-16 - Unfall
Deutsche Bergsteigerin aus alpiner Notlage gerettet
In eine alpine Notlage geriet eine 48-jährige Bergsteigerin aus Berlin am 16. September vormittags. Die Frau war mit einer Freundin Tage zuvor vom Königssee in Deutschland über das Ingolstädter Haus zum Riemann Haus gegangen und von dort weiter zur Biwakschachtel am Wildalmkirchl und anschließend in Richtung Hochkönig. Heute wollten die beiden den Lamkopf im Grenzbereich Pinzgau-Pongau überqueren. Nach etwa 400 Metern geriet die 48-Jährige in einen derartig schlechten Zustand, dass sie von selbst nicht mehr weiterkonnte. Die Freundin machte sich auf den Weg zum Hochkönig und setzte vom Matrashaus einen Notruf ab. Unmittelbar vor Eintreffen einer Schlechtwetterfront konnte die 48-Jährige vom Polizeihubschrauber Libelle Salzburg geborgen und unverletzt ins Tal gebracht werden.




2021-09-16 - Information
Einbruch in Volksschule in Kaprun
In der Nacht auf 16. September brachen unbekannte Täter in das Gebäude der Volksschule Kaprun ein. Über ein aufgezwängtes Fenster gelangten die Täter in die Innenräume, durchsuchten sämtliche Schubladen und stahlen einen kleinen Tresor mit einem geringen Bargeldbetrag. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit nicht bekannt. Weitere Ermittlungen laufen.




2021-09-16 - Einbruch
Baucontainer aufgebrochen
Einen Baucontainer brachen unbekannte Täter in der Nacht von 15. auf 16. September in Anif auf. Gestohlen wurden mehrere hochpreisige Elektrowerkzeuge mit einem niedrigen fünfstelligen Gesamtwert. Die Ermittlungen laufen.




2021-09-15 - Verkehr
Verkehrskontrollen
Die Landesverkehrsabteilung führte von 14. auf 15. September in Flachgau und in der Stadt Salzburg Verkehrskontrollen durch. Nach Lärmpegelmessungen nahmen die Polizisten von drei Fahrzeugen die Kennzeichen und den Zulassungsschein auf Grund des überhöhten Lärms ab. Das Moped schaffte zusätzlich am Rollprüfstand 73 km/h anstatt der erlaubten 45 km/h. .Bei mehreren Fahrzeugen stellten die Beamten nicht genehmigte Teile bzw. Umbauarbeiten fest. Bei einem Pkw wurde der Dieselpartikelfilter fachmännisch ausgebaut und der Platz des Filters durch ein eingeschweißtes Edelstahlrohr ersetzt. Zudem hatte der Zulassungsbesitzer die Heckleuchten unerlaubt mit Folie beklebt. In einem Pkw war ein nicht typisiertes Fahrwerk verbaut. Um mehr Leistung zu bekommen befand sich in einem Pkw ein nicht genehmigter offener Luftfilter. Alle Besitzer werden bei der zuständigen Behörde angezeigt und zusätzlich eine Vorführung der Fahrzeuge beantragt. .Ein 51-jähriger Lenker fuhr auf der A1, Fahrtrichtung Wien auf Höhe Knoten Salzburg Nord bei der dortigen 80 km/h (IG-L) Beschränkung mit 124 km/h auf der Überholspur und nachfolgend, trotz Ankündigung einer Baustelle und einer Temporeduktion auf 60 km/h, mit 123 km/h weiter, bevor es zur Anhaltung durch die Zivilstreife kam. Dem Lenker war bewusst, dass er zu schnell unterwegs war, dass er allerdings die doppelte erlaubte Geschwindigkeit fuhr, bemerkte er offenbar nicht. .Im Stadtgebiet konnten die Polizisten einen 16-jähriger Mopedlenker und einen 33-jähriger Pkw Lenker aus dem Verkehr ziehen. Die beiden lenkten Fahrzeuge, ohne im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung zu sein. Die Weiterfahrt wurde untersagt und Anzeige erstattet.




2021-09-15 - Tierschutz
Betrugsversuch durch Handwerker
Um die Mittagszeit am 14. September 2021 kamen zwei Rumänen im Alter von 30 und 32 Jahren mit einem Firmenfahrzeug mit Schweizer Kennzeichen zu einem Einfamilienhaus im Flachgau. Sie gaben sich gegenüber dem 84-jährigen Besitzer als diejenigen Arbeiter aus, die laut Auftrag von seinem Sohn die Dachrinne auszutauschen sollen. Der Pensionist kontaktierte seinen Sohn während der Männer die Dachrinne abmontierten. Nachdem es sich offensichtlich um keinen erteilten Auftrag handelte verständigte der Sohn die Polizei. Beim Eintreffen der Polizei waren die beiden Rumänen dabei eine minderwertige Regenrinne zu montieren. Welchen Preis sie für die Arbeit verlangt hätten ist nicht bekannt. Die Männer werden angezeigt.




2021-09-15 - Unfall
Verkehrsunfall mit Todesfolge in Niederalm
Am 15.09.2021, um zirka 16 Uhr wurde eine 57-jährige Halleinerin auf der B 159 im Gemeindegebiet von Niederalm von einen PKW erfasst, als sie gerade die Straße überquerte. Durch den Aufprall wurde die Frau zu Boden geschleudert und erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Nachdem ein First Responder und das Rote Kreuz vor Ort Hilfe leisteten, wurde die Verletzte durch den Notarzthubschrauber ins Unfallkrankenhaus Salzburg verbracht, wo sie ihren Verletzungen erlag. Ein Alkoholtest beim 64-jährigen unfallbeteiligten PKW Lenker aus Salzburg verlief negativ. Er blieb unverletzt.




2021-09-15 - Brand
Brand an einem LKW entdeckt
Beamte der Landesverkehrsabteilung Salzburg konnten am 14. September 2021, gegen 10.10 Uhr, einen größeren Brand an einem LKW verhindert. Ein Betonmischer war in Saalfelden von Leogang kommend, mit einer stark rauchenden Vorderachse, unterwegs. Bei dem Schwerfahrzeug glühte die Bremsscheibe der linken Vorderachse und hatte bereits die Bremsbacken in Brand gesetzt. Die Beamten konnten das Fahrzeug anhalten und den Brand mit einem Feuerlöscher unter Kontrolle halten. Von der Freiwilligen Feuerwehr Saalfelden konnte das Rad und die Bremsanlage weiter abgekühlt werden. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften vor Ort. Der LKW wird zur Reparatur gebracht, es entstand kein größerer Sachschaden. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.




2021-09-15 - Einbruch
Einbruch in Firmengebäude
Bereits in der Zeit von 13. auf 14. September 2021, kam es in Esch zu einem Einbruch in ein Firmengebäude. Dabei wurde von bislang unbekannten Tätern ein Fenster aufgebrochen. Durch das Fenster gelangten die Täter in das Gebäude und durchwühlten mehrere Büroräume. Dabei wurde eine Tasche und Bargeld gestohlen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf einen niedrigen vierstelligen Betrag.




2021-09-15 - Einbruch
Einbruch in PKW
Zu einem Einbruch in einen PKW kam es am 14. September 2021, in der Zeit zwischen 14.30 und 21.30 Uhr, vor einem Gasthaus in Eugendorf. Ein 78-jähriger Pensionist stellte seinen PKW auf einem Parkplatz vor dem Lokal ab. Als er wieder zurückkam, bemerkte er das aufgebrochene Fahrzeug. Dabei haben die bislang unbekannten Täter auch die Seitenscheibe beschädigt. Ob etwas aus dem Fahrzeug gestohlen wurde, konnte der Geschädigte vorerst nicht angeben. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.




2021-09-15 - Unfall
Verkehrsunfall mit Motorrad
Am 14. September 2021, gegen 21.35 Uhr, kam es in Salzburg in der Linzer Bundesstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Motorrad. Eine 34-jährige Motorradfahrerin fuhr von der Schallmooser Hauptstraße kommend in Richtung Gnigl. Auf der Sterneckkreuzung bog ein 24-jähriger PKW-Lenker nach links in die Ignaz-Härtl-Straße ab. Dabei kam es im Kreuzungsmittelpunkt zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Die Motorradlenkerin kam zu Sturz und wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Sie wurde mit der Rettung in das UKH Salzburg gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der PKW-Lenker blieb bei dem Unfall unverletzt. Ein Alkotest verlief bei beiden Lenkern negativ. (0,0 Promille).




2021-09-15 - Unfall
Verkehrsunfall mit zwei Motorrädern
Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Motorrädern ereignete sich am Vormittag des 15. September 2021 auf der B99 in Untertauern. In einer Kurve kam es zur seitlichen Kollision zwischen zwei entgegenkommenden Motorrädern. Die beiden Lenker, ein 35-jähriger deutscher Staatsbürger und ein 54-jähriger Österreicher wurde in weiterer Folge von den Motorrädern geschleudert und blieben schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Nach der Erstversorgung durch die verständigten Notärzte und Sanitäter brachten zwei Rettungshubschrauber die Männer in verschiedene Krankenhäuser.




2021-09-15 - Einbruch
Einbrüche in Firmengebäude
In der Nacht zum 15. September 2021 brachen bislang unbekannte Täter in ein Firmengebäude im Flachgau ein. In dem Gebäude sind insgesamt zehn Firmen etabliert. Die Unbekannten verschafften sich Zutritt zu sämtlichen Büroräumen der Firmen und stahlen insgesamt Bargeld im niederen vierstelligen Eurobereich. Sie entleerten Handkassen und Kaffeeautomaten. Andere Wertgegenstände ließen die Unbekannten zurück. Die Ermittlungen laufen.




2021-09-15 - Körperverletzung
Körperverletzung in Lehen
Zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 19-jährigen Mann Österreicher und einem 17-jährigen Syrer kam es am Abend des 14. September 2021 in der Stadt Salzburg. Dem Streit ging ein illegales Suchtmittelgeschäft voraus. Im Zuge der Auseinandersetzung nötigte der 17-Jährige den Käufer mit einem Messer zur Herausgabe der Armbanduhr. Die Beteiligten verletzten sich gegenseitig leicht. Noch bevor die Polizei am Einsatzort war konnte der Syrer flüchten. Im Zuge der Fahndung konnte er in den Morgenstunden im Flachgau festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Einlieferung in die Justizanstalt Salzburg an. Weiters wird eine Anzeige wegen dem Suchtmittelgesetz erstattet.




2021-09-14 - Betrug
Betrug
Eine 55-jährige Pinzgauerin bot Anfang September ihr Mobiltelefon zum Verkauf über eine Social Media Plattform an. Kurz darauf meldete sich eine männliche Person mit einer schriftlichen Nachricht und das Geschäft wurde abgeschlossen. Der Käufer gab an, dass er das Geld überweisen werde. Die Verkäuferin erhielt kurz darauf eine Bestätigungsemail von der Bank des Käufers über die getätigte Überweisung und verschickte das Handy. Bei der E-Mail handelte es sich jedoch um eine gefälschte E-Mail. Der Käufer hatte kein Geld überwiesen. Die Pinzgauerin erhielt auch noch die falsche Nachricht, dass die Bank des scheinbaren Käufers eine Doppelüberweisung getätigt hatte und sie sofort die Hälfte rücküberweisen soll, dann erst würde sie ihr Geld tatsächlich erhalten. Da wurde die Pinzgauerin misstrauisch und erstattete Anzeige.




2021-09-14 - Unfall
Verkehrsunfall
Zu einem Verkehrsunfall kam es am 14. September 2021, gegen 06.20 Uhr, in Eugendorf auf der B1-Wiener Bundesstraße. Eine 18-jährige Lenkerin geriet mit ihrem PKW auf das Bankett und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der PKW wurde zurückgeschleudert und kam an einer Lärmschutzwand zu stehen. Die Lenkerin wurde am rechten Fuß leicht verletzt und mit der Rettung in das UKH Salzburg gebracht. Ein Alkotest verlief negativ (0,0 Promille). Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Im Zuge der Aufräumungsarbeiten kam es zu wechselseitigen Anhaltung und Verzögerungen im Berufsverkehr.




2021-09-14 - Brand
Wohnungsbrand
Am 14. September 2021, gegen mittags, kam es in einer Wohnung in Salzburg in der Berchtesgadner Straße zu einem Brand. Ein Nachbar wurde durch den Feuermelder in der Wohnung auf den Brand aufmerksam und verständigte die Feuerwehr. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr kam es bereits zu einer starken Rauchentwicklung. Die Berufsfeuerwehr Maxglan konnte den Brand rasch lokalisieren und eindämmen. Als wahrscheinliche Brandursache dürfte ein durchgeschmorter Tischverteiler in Frage kommen. In der Wohnung war niemand anwesend. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die Feuerwehr war mit sechs Einsatzkräften vor Ort. Die Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest. Weitere Untersuchungen zur Brandursache erfolgen durch einen Sachverständigen.




2021-09-14 - Drogen
Drogenlenker angezeigt
Im Zuge einer Alkohol- und Drogenschwerpunktaktion der Landesverkehrsabteilung, wurden am 14. September 2021, im Stadtgebiet von Salzburg, zwei Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen. Ein 38-jähriger Pongauer und ein 30-jähriger Salzburger fielen den Zivilbeamten im Straßenverkehr auf. Die Drogentests verliefen auf Amphetamine und THC positiv. Der Amtsarzt erklärte die beiden Drogenlenker für fahruntauglich. Beiden PKW-Lenkern wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Es erfolgte eine Anzeige an die zuständige Behörde.




2021-09-14 - Waffen
Gefährliche Drohung und schwere Nötigung in Tamsweg
Ein 83-jähriger aus Tamsweg bedrohte seine 80-jährige Frau mit dem Umbringen und forderte, unter Vorhalt eines Küchenmessers, von ihr die Herausgabe versteckten Bargeldes. Die Frau flüchtete ins Schlafzimmer, versperrte dieses und verständigte die Polizei..Der Mann gab an, dass seine Frau das gesamte Vermögen verwalte und sie enthalte ihm dieses. Er stehe seit Jahrzehnten unter der Kontrolle seiner Frau und werde von ihr tyrannisiert..Gegen den Mann wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Er wird, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft, auf freiem Fuße angezeigt.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!