2022-11-29 - Drogen
Alko- und Drogenlenker
Am Abend des 25. November 2022 wurde eine Verkehrsstreife in Wals-Siezenheim auf einen Pkw, aufgrund dessen Fahrweise, aufmerksam. Im Zuge der anschließenden Kontrolle konnten beim Lenker Symptome einer Beeinträchtigung wahrgenommen werden. Ein Alkotest verlief negativ. Ein Suchtmitteltest verlief positiv (COC, AMP/MET). Im Zuge der ärztlichen Untersuchung wurde die Fahruntauglichkeit des 35-jährigen Serben festgestellt. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. .Am späten Abend des 25. November 2022 wurde die Autobahnpolizeistreife im Bereich Tauernautobahn, Fahrtrichtung Villach, von einem Pkw mit weit überhöhter Geschwindigkeit überholt. Im Zuge der Nachfahrt erreichte der Pkw eine Geschwindigkeit von 197 km/h. Im Zuge der Kontrolle konnten beim Lenker, einem 20-jährigen Türken, Symptome einer Beeinträchtigung wahrgenommen werden. Ein Alkotest verlief negativ. Ein Suchtmitteltest verlief positiv (AMP/MET). Im Zuge der ärztlichen Untersuchung wurde die Fahruntauglichkeit des Lenkers festgestellt. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. .Am frühen Morgen des 27. November 2022 konnte eine Verkehrsstreife auf der Tauernautobahn (A10) einen Alkolenker aus dem Verkehr ziehen. Ein Alkotest bei der 26-jährigen Pkw-Lenkerin ergab 1,02 Promille. Ihr wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Die 26-jährige Beifahrerin sowie Zulassungsbesitzerin des Pkw konnte im Anschluss der Amtshandlung die Fahrt fortsetzen, da ihr Alkotest negativ verlief. .Am Vormittag des 27. November 2022 wurde eine Verkehrsstreife in Grödig auf einen Pkw mit defektem Rücklicht aufmerksam. Im Zuge der anschließenden Kontrolle konnte die 38-jährige Flachgauerin keinen Führerschein vorweisen, da ihr dieser bereits entzogen worden war. Weiters konnten bei der Flachgauerin Symptome einer Beeinträchtigung wahrgenommen werden. Ein Alkotest verlief negativ. Ein Suchtmitteltest verlief positiv (diverse Suchtmittel). Im Zuge der ärztlichen Untersuchung wurde die Fahruntauglichkeit der Lenkerin festgestellt. Ihr wurde die Weiterfahrt untersagt. Zum Drogenkonsum gab sie an, am Vortag mehrere Joints und Speed konsumiert zu haben. .Am Nachmittag des 28. November 2022 wurde eine Verkehrsstreife im Bereich Alpenstraße, Fahrtrichtung Grödig, auf einen Pkw mit überhöhter Geschwindigkeit aufmerksam. Der 25-jährige Lenker gab bei der Kontrolle sofort an, dass er keinen Führerschein besitzt. Ein Alkotest verlief negativ. Ein Suchtmitteltest verlief positiv (THC und Kokain). Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Der Syrer gab zu, am Vormittag einen Joint und vor einigen Tagen Kokain konsumiert zu haben. Eine Vorführung zur ärztlichen Untersuchung wurde von ihm verweigert. .Ebenso am Nachmittag des 28. November 2022 wurde eine Verkehrsstreife im Bereich Westautobahn (A1) auf einen Pkw mit unsicherer Fahrweise aufmerksam. Im Zuge der anschließenden Kontrolle im Bereich der Autobahnabfahrt Kleßheim konnten die Polizisten Symptome einer Beeinträchtigung bei dem Lenker feststellen. Ein Alkotest verlief negativ. Ein Suchtmitteltest verlief positiv (THC). Im Zuge der ärztlichen Untersuchung wurde die Fahruntauglichkeit des Lenkers festgestellt. Den 28-jährigen Halleiner wurde die Weiterfahrt untersagt. Zum Drogenkonsum gab er an, am Vortag einen Joint konsumiert zu haben. .Diese und alle weiteren beanstandeten Lenker werden bei der zuständigen Behörde zur Anzeige gebracht.




2022-11-29 - Drogen
Alkoholisierter Suchtgiftlenker in der Stadt Salzburg
Am 29.11.2022, gegen 10.45 Uhr wurde eine Streife der Verkehrsinspektion, in der Vogelweiderstraße auf einen Fahrzeuglenker aufmerksam, welcher offensichtlich während der Fahrt mit seinem Mobiltelefon telefonierte. Bei der anschließend durchgeführten Lenker und Fahrzeugkontrolle konnte festgestellt werden, dass der Lenker, ein 44jähriger, österreichischer Staatsbürger nicht im Besitz einer Lenkberechtigung ist, da ihm diese bereits wegen Alkohol am Steuer entzogen wurde. Auf Grund des nervösen Verhalten des Lenkers wurde ein Suchtmittelschnelltest durchgeführt, welcher positiv verlief. Eine im Anschluss durchgeführte klinische Untersuchung bestätigte eine Beeinträchtigung durch Suchtgift. Anzeige diesbezüglich wird erstattet, zudem wird auch der Zulassungsbesitzer zur Anzeige gebracht, da er in Kenntnis war, dass der Lenker keinen Führerschein besitzt und er ihm trotzdem sein Fahrzeug überlassen hatte.




2022-11-29 - Waffen
Anzeige wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt, versuchte Nötigung, versuchte Körperverletzung sowi
Ein amtsbekannter, 31jähriger, bosnischer Staatsbürger wird beschuldigt, am 29.11.2022 gegen 12.04 Uhr, in der Stadt Salzburg, vor einem Supermarkt, die Geschädigte, eine 34jährige, deutsche Staatsbürgerin, versucht zu haben am Körper zu verletzen, indem er diese im Zuge eines heftigen Beziehungsstreits am Hals gepackt hatte. Kurz darauf versuchte der Bosnier seine Lebensgefährtin mit den Worten: "Bleib stehen ich zähle bis drei oder ich schlag dir das Handy auf den Kopf" zu nötigen. In weiterer Folge konnte der Mann im Bereich Mirabellplatz durch Polizisten angehalten werden und hierbei versuchte er sich einer rechtmäßigen Amtshandlung zu entziehen bzw. die Sachverhaltsklärung zu verhindern, indem er einen Polizeibeamten mit der rechten flachen Hand zweimal auf dessen Brustbereich schlug, um diesen zur Seite zu stoßen. Der Bosnier wurde sodann festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum verbracht. Bei der Durchsuchung des Mannes konnten zudem ca. 2 Gramm einer cannabisähnlichen Substanz und mehrere Tabletten aufgefunden werden..Ebenso verlief ein durchgeführter Drogenschnelltest positiv auf mehrere Substanzen. Gegen den Bosnier wurden ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Anzeigen wegen der angeführten Delikte werden erstattet.




2022-11-29 - Verkehr
Schwerverkehrskontrollen im Pongau
Vom 22.11.2022 bis zum 29.11.2022 wurden im Pongau durch Beamte der Schwerverkehrsgruppe des Bezirkspolizeikommandos St. Johann, im Rahmen von vier Schwerpunktkontrolltagen, umfassende Kontrollen des Schwerverkehrs an den Anschlussstellen der A 10, sowie auf den einschlägigen Transitstrecken der Bundesstraßen im Bezirk – insbesondere im Ennspongau und im Salzachtal – vorgenommen. Es wurde hierbei u.a. verstärktes Augenmerk auf das Einhalten der Lenk- und Ruhezeiten gelegt. Ebenso wurde großes Augenmerk auf die Ladungssicherung gelegt. Hierzu fällt auf, dass die Fahrer größtenteils korrekte Sicherungsmaßnahmen treffen. Bei den auf der B 320 durchgeführten Kontrollen wurden die Lenker überdies auf die Einhaltung der geltenden Transitfahrverbote hin kontrolliert, belehrt und beraten (Fahrverbot auf der B 320 Steiermark). .Ergebnis:.124 Anzeigen nach den Sozialvorschriften .17 Identitätsfeststellungen nach dem Fremdenpolizeigesetz .2 Sicherheitsleistungen .1 Untersagung der Weiterfahrt




2022-11-29 - Unfall
Verkehrsunfall mit 1,24 Promille
In den Abendstunden des 28.11.2022 lenkte ein 58-jähriger Lungauer einen Lkw auf der B95 von Mariapfarr kommend in Richtung Tamsweg. Aus unbekannter Ursache verlor er die Herrschaft über seinen Lkw, geriet über die linke Fahrspur auf einen angrenzenden Hang, überschlug sich und der total beschädigte LKW kam auf den Rädern auf der Fahrbahn zum Stillstand. Der Lenker erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbekannten Grades und wurde vom Roten Kreuz in das Krankenhaus Tamsweg eingeliefert. Die B95 war für die Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung für eine Stunde gesperrt. Der mit dem Unfalllenker durchgeführte Alkotest ergab1,24 Promille.




2022-11-29 - Einbruch
Nach Einbruch Widerstand bei Festnahme
Zwei Einbrecher konnte ein Hausbewohner am 28. November, kurz vor 21 Uhr bei einem Kellerabteil-Einbruchsdiebstahl in einem Mehrparteienhaus ins Salzburg-Süd auf frischer Tat ertappen. Die beiden Männer, ein 21-jähriger Salzburger und ein 38-jähriger Rumäne, ergriffen daraufhin die Flucht. Der 38-Jährige konnte von den alarmierten Polizeistreifen in unmittelbarer Nähe angehalten werden. Der 21-Jährige wurde nach der Fährtenaufnahme durch einen Polizeidiensthund aufgegriffen. Dabei setzte sich der Salzburger derart zur Wehr, dass mehrere Polizisten ihn unter Kontrolle bringen mussten. Drei Beamte wurden dadurch unbestimmten Grades verletzt. Bei einer Personsdurchsuchung wurden beim 21-Jährigen mehrere verkaufsfertig abgepackte und namentlich beschriftete Suchtmittel sichergestellt, weiters Bargeld im Wert von rund 2600 Euro. Beide Beschuldigten wurden vorerst ins PAZ eingeliefert. Während der 21-jährige Beschuldigte geständig ist, leugnet der 38-Jährige jeglichen Tatzusammenhang. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete die Überstellung der beiden in die JA Salzburg an. Weitere Ermittlungen sind erforderlich.




2022-11-28 - Brand
Auffahrunfall im Helbersbergtunnel
Zu einem Auffahrunfall im Helbersbergtunnel kam es am 28. November, kurz nach 4 Uhr früh auf der A 10 bei Pfarrwerfen in Fahrtrichtung Salzburg. Der 55-jährige Lenker eines bosnischen Reisebusses fuhr aus noch unbekannter Ursache auf einen vor ihm fahrenden Lkw auf, der wiederum in ein vor ihm befindliches Sattelzugfahrzeug fuhr. Einer der 22 Businsassen wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und ins Klinikum Schwarzach gebracht. Die Alkotests aller drei Lenker verliefen negativ. Die Feuerwehren Werfen und Pfarrwerfen waren mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 37 Einsatzkräften vor Ort. Der Traffic Manager der ASFINAG richtete eine Umleitung über die Bundesstraße ein. Währen der Unfallaufnahme und der Bergung des Busses kam es zu umfangreichen Staus. Der Bus musste abgeschleppt werden, Der Lkw und der Sattelzug konnten die Fahrt fortsetzen. Der Helbersbergtunnel und die A 10 in diesem Bereich konnten ab 7 Uhr wieder frei gegeben werden.




2022-11-28 - Unfall
Verkehrsunfall mit Alkoholisierung
Am Abend des 27. November 2022, kollidierte der PKW eines 38-jährigen österreichischen Staatsbürgers mit dem PKW eines 32-jährigen Deutschen, während beide versuchten, in einem Kreisverkehr in Wals-Himmelreich die erste Abfahrt zu nehmen. Bei dem Auffahrunfall wurden die beiden Insassen des PKWs aus Deutschland zumindest leicht verletzt. .Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei den Fahrzeuglenkern ein Alkomattest durchgeführt, welcher beim 38-jährigen mit 1,78 Promille positiv verlief. .Dem Österreicher wurde daher der Führerschein abgenommen und es wird eine Anzeige an die zuständige Bezirksverwaltungsbehörde sowie Staatsanwaltschaft erstattet.




2022-11-28 - Betrug
Schwerer Betrug mit versprochener Wunderheilung
Eine 51-jährige Frau wurde Anfang November im Internet auf einen Wunderheiler aufmerksam. Nachdem sie ihn angeschrieben hatte, versicherte er ihr, ihre schwerkranke Tochter heilen zu können. Der Täter sprach davon, dass sie ihre Wohnung, die Tochter und sich selbst von der schwarzen Magie reinigen müsse, nur so könne die Tochter gesund werden. Dafür benötige sie ein von ihm durch Gebete gesegnetes Wasser, mit dem sie die gesamte Wohnung reinigen müsse. Für seine Dienste verlangte er mehrere Geldbeträge, die die Bosnierin überwies. Außerdem verlangte er ihren Schmuck, den er persönlich reinigen müsse, um so die schwarze Magie zu neutralisieren. Dafür kam es zu einem Treffen mit einer weiteren, unbekannten Täterin, die den Schmuck des Opfers sowie 8.000 Euro entgegennahm. Der Täter hatte dem Opfer versichert, den Schmuck zurückzugeben sowie diverse Heilmittel zu übergeben. Jedoch brach nach der Schmuckübergabe der Kontakt ab. Daraufhin erstattete das Opfer Anzeige bei der Polizeiinspektion St. Johann. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt rund 35.000 Euro.




2022-11-27 - Unfall
Verkehrsunfall mit Fahrerflucht
Am Abend des 26.11.2022 touchierte ein 17-jähriger Probeführerscheinbesitzer mit seinem PKW auf der Gasteiner Bundesstraße das Fahrzeug eines 28-jährigen Einheimischen, welcher zum Abbiegen auf der Fahrbahn anhielt. Trotz Kollision verließ der 17-Jährige die Unfallstelle, konnte jedoch wenig später von der Polizei Bad Hofgastein ausgeforscht und zum Alkomattest aufgefordert werden. Aufgrund eines relevanten Messwertes von 2,6 Promille musste der 17-Jährige seinen Probeführerschein vorläufig abgeben. Glücklicherweise wurde durch das Unfallgeschehen niemand verletzt.




2022-11-27 - Sachbeschädigung
Führerscheinabnahme
In der Nacht zum 27.11.2022 wurde die Sektorstreifenbesatzung der Polizei Oberndorf auf der Mattseer Landesstraße auf einen 50-jährigen Flachgauer aufmerksam, welcher gerade versuchte bei einer Bushaltestelle Luft in den rechen Vorderreifen seines Fahrzeuges zu füllen. Der 50-Jähjrige dürfte kurz zuvor während der Fahrt einen Randstein touchiert und dadurch den Reifen beschädigt haben. Aufgrund ersichtlicher Anzeichen einer Alkoholisierung forderten die Polizisten der Flachgauer zum Alkomattest auf. Da das Ergebnis mit 1,52 Promille deutlich den gesetzlichen Grenzwert überstieg nahmen die Beamten vor Ort den Führerschein des 50-Jährigen ab und untersagten die Weiterfahrt. Das Fahrzeug wurde schließlich von einer Freundin des 50-Jährigen abgeholt.




2022-11-27 - Unfall
Alkoholisierter Lenker beging Fahrerflucht
Am Nachmittag des 25. November ereignete sich im Ortsgebiet von Schwarzach ein Auffahrunfall mit Sachschaden und Fahrerflucht. Da sich ein nachfolgender Verkehrsteilnehmer das behördliche Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges merken konnte, wurde nach dem PKW mit dem entsprechenden Kennzeichen gefahndet. In weiterer Folge stellten die Polizisten den flüchtigen PKW im Ortsgebiet von Schwarzach fest. Ein 47-jähriger Einheimischer gestand bei seiner Befragung durch die Polizisten, den PKW zum Zeitpunkt des Verkehrsunfalles gelenkt zu haben. Da er jedoch über keine gültige Lenkberechtigung mehr verfügt und vor dem Fahrtantritt Alkohol konsumierte, fasste er den Entschluss zur Fahrerflucht. Der Alkotest mit dem 47-jährigen ergab 0,78 Promille. Der Mann wird an die zuständigen Behörden angezeigt.




2022-11-26 - Diebstahl
Einbruchsdiebstahl in Eugendorf
Eine unbekannte Täterschaft verschaffte sich am 25. November 2022 im Zeitfenster des gesamten Nachmittages gewaltsam Zutritt in eine Wohnung eines Mehrparteienhauses und durchwühlte alle Räumlichkeiten. Die genaue Schadenshöhe ist bis dato nicht bekannt und ist Gegenstand der Ermittlungen. Die Bevölkerung wird um erhöhte Achtsamkeit ersucht.




2022-11-26 - Diebstahl
Diebstahl mit anschließender Körperverletzung in Henndorf
Am 25. November 2022 kam es in einem Lokal in Henndorf zu einem versuchten Diebstahl mit anschließender Körperverletzung. Eine 46-jährige Flachgauerin wird beschuldigt das Mobiltelefon eines 40-jährigen Flachgauers absichtlich in ihre Handtasche gesteckt zu haben. Als der 40-jährige dies bemerkte, schlug er der mutmaßlichen Täterin mit der Faust in das Gesicht. Ein weiterer 56-jähriger Mann, der dem Opfer zu Hilfe eilen wollte, bekam ebenfalls einen Faustschlag auf die Nase. Ein durchgeführter Alkotest ergab bei den Opfern knapp 1,8 Promille, der Täter verweigerte den Alkotest. Die Verantwortlichen wurden bei den zuständigen Behörden entsprechend zur Anzeige gebracht.




2022-11-25 - Unfall
Verkehrsunfall in Anif
Am 25. November 2022 am späten Nachmittag fuhr ein 58-jähriger Salzburger mit seinem PKW auf der L104 im Gemeindegebiet von Anif als zur gleichen Zeit ein 43-jähriger Steirer mit seinem Kastenwagen in die entgegengesetzte Fahrtrichtung fuhr. Kurz vor der Einfahrt einer Autobahnunterführung geriet der 58-jährige mit seinem PKW aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem entgegenkommenden Kastenwagen frontal zusammen. Der 43-jährige verletzte sich dabei unbestimmten Grades und wurde vom Roten Kreuz in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Bei einer beim Salzburger durchgeführten Alkoholkontrolle wurde die Fahruntauglichkeit durch Alkohol festgestellt. Der Führerschein wurde abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.




2022-11-25 - Brand
Zimmerbrand in Kuchl
In den Abendstunden des 24.11.2022 brach im Obergeschoß eines Wohnhauses im Gemeindegebiet von Kuchl ein Brand aus. Ein Bewohner des Hauses versuchte mit einem weiteren Angehörigem den Brand zu löschen, beide erlitten dabei aber eine Rauchgasvergiftung und wurden mit der Rettung in das Landeskrankenhaus nach Salzburg gebracht. Eine Hausbewohnerin war zuvor durch Angehörige in Sicherheit gebracht worden. Der Brand wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Kuchl, die mit 7 Fahrzeugen und 43 Mann zum Brandort ausgerückt war, gelöscht. Erhebungen zur Brandursache sind noch Gegenstand der Ermittlungen. Durch den Brand entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe.




2022-11-24 - Verkehr
Verkehrskontrollen im Stadtgebiet von Salzburg
In der Nacht auf 24.November 2022 wurden verstärkt Lenker- und Fahrzeugkontrollen im Stadtgebiet von Salzburg durchgeführt. Augenmerk wurde hier auf den abströmenden Fahrzeugverkehr vom Salzburger Christkindlmarkt gelegt. Dabei wurden 105 Alkovortest’s bzw. Alkomattest’s durchgeführt. Ein Führerschein wurde elektronisch vorläufig abgenommen. Insgesamt wurden 17 Anzeigen an die zuständige Behörde erstattet und 10 Organmandate ausgestellt.




2022-11-24 - Drogen
Drogenlenker in Kaprun
Am Abend des 23.November 2022 wurden im Gemeindegebiet von Kaprun Lenker- und Fahrzeugkontrollen durchgeführt. Im Zuge dieser Kontrollen wurde ein 19-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus dem Pinzgau kontrolliert. Bei dem jungen Lenker konnte durch die Beamten eine auffällige Verhaltensweise festgestellt werden. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ, jedoch ein Drogenvortest positiv. Eine anschließend durchgeführte klinische Untersuchung bestätigte die Beeinträchtigung durch Suchtgift. Dem Lenker wurde der Führerschein an Ort und Stelle vorläufig abgenommen. Der 19-jährige Pinzgauer wird bei der zuständigen Behörde angezeigt.




2022-11-24 - Brand
Ölspur von Hof bis St. Wolfgang
Mit einem Lkw war am Vormittag des 24. November ein 34-jähriger Mann aus Salzburg im Flachgau unterwegs. In Fuschl bemerkte der Fahrer, dass der Lkw Flüssigkeit verlor. Trotzdem setzte er seine Fahrt über St. Gilgen und Strobl nach St. Wolfgang fort. Dort wurde er von der Polizei angetroffen, die den Ölverlust von Koppl und Hof nach Fuschl und weiter verfolgt hatte. Die Bundesstraßen 154 und 158, die Landesstraße 116 sowie zahlreiche Gemeindestraßen mussten von insgesamt 26 Einsatzkräften der Feuerwehren Hof, Fuschl, St. Gilgen und St. Wolfgang gereinigt werden. Der Lkw-Lenker wird angezeigt.




2022-11-24 - Drogen
Suchtgiftlenker
Am 24. November morgens fiel der Polizei auf der A10, der Tauernautobahn, ein Pkw-Lenker mit auffälliger Fahrweise auf. Der Lenker, ein 34-jähriger Russe, konnte bei der Abfahrt Salzburg Süd angehalten werden. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Ein Drogentest verlief positiv auf THC, Amphetamine und Opiate. Dem Russen wurde der Führerschein abgenommen, die Weiterfahrt untersagt und Anzeige wurde erstattet.




2022-11-23 - Körperverletzung
Schwere Körperverletzung, Nötigung und Suchtmittelhandel
Am Nachmittag des 22. November 2022 konnten Polizisten in Mittersill im Zuge von Ermittlungen wegen schwerer Körperverletzung und Nötigung eine Cannabis-Aufzuchtstation samt Licht- und Belüftungsanlage sowie Cannabiskraut sicherstellen. .Ein 32-jähriger Kroate wird beschuldigt seine 27-jährige Frau am Morgen des 22. November 2022 aus Eifersucht schwer verletzt und genötigt zu haben. Im Zuge der diesbezüglichen Ermittlungen konnten die eingesetzten Polizisten starken Cannabisgeruch aus der Wohnung wahrnehmen, als die 27-jährige Kroatin die Wohnungstüre öffnete. Im Schlafzimmer und Abstellraum der Wohnung konnten schließlich eine Cannabis-Aufzuchtstation sowie Cannabiskraut sowie weitere Suchtmittelutensilien wahrgenommen und sichergestellt werden. Der 32-jährige Kroate gestand einerseits den Anbau und die Weitergabe von Suchtmittel und ist bezüglich der Körperverletzung und Nötigung nur teils geständig. Er wurde nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg verbracht. Der 32-Jährige wird wegen schwerer Körperverletzung und Nötigung sowie Suchtmittelhandels zur Anzeige gebracht. Die 27-jährige Frau sowie der 21-jähriger kroatische Mitbewohner werden wegen Suchtmittelkonsums zur Anzeige gebracht.




2022-11-23 - Betrug
Klärung von betrügerischem Datenverarbeitungsmissbrauch und gewerbsmäßigem Betrug
Im Jänner 2022 begab sich ein 24-jähriger ungarischer Saisonarbeiter zur Polizeiinspektion Saalfelden und erstattete Anzeige hinsichtlich des Verdachts des Betruges..Die Ermittlungen führten zu einem 45-jährigen Burgenländer. Dieser hatte sich über das Portal "FinanzOnline" im Namen des Saisonarbeiters dessen Arbeitnehmerveranlagung auf sein eigenes Konto überweisen lassen, obwohl er den 24-Jährigen nicht kannte. Die Ermittlungen ergaben, dass der Ungar nicht das einzige Opfer war. Der Beschuldigte hatte sich in seiner Funktion als Versicherungsvertreter als "Registration Officer" ausbilden lassen und konnte so Handysignaturen erstellen, mit denen er sich Zugang zu den Online-Arbeitnehmerveranlagungen verschaffte. Seine Opfer suchte er sich auf einer Social-Media Plattform. Da er die ungarische Sprache beherrschte, handelte es sich bei den meisten Geschädigten um ungarische Staatsangehörige, die in Österreich gearbeitet hatten und sich nun wieder im Ausland aufhielten. Das Geld ließ er sich anfangs auf sein Konto auszahlen. Später bezahlte er mehreren Personen 500,- Euro, damit sie ihm offiziellen Zugang zu ihren Konten ermöglichten und ihm diese zur Verfügung stellten. So konnte er die Überweisungen auf mehrere Konten aufteilen. .Durch dieses Vorgehen wurden im Zeitraum zwischen März 2020 und April 2022 insgesamt 224 Personen durch den Burgenländer geschädigt, und es entstand ein Gesamtschaden von rund 280.000 Euro. .Mit einer weiteren Betrugsmasche hatte der Burgenländer 16 Personen im Zeitraum zwischen 2005 und 2022 um Geld betrogen. Bei diesen Opfern handelte es sich anfangs um Freunde, denen er von verschiedenen finanziellen Notlagen erzählte und die Rückzahlung der Schulden fälschlicherweise versprach. Nachdem er diesen Geldfluss ausgeschöpft hatte, suchte er Opfer aus, denen er gewinnbringende Investitionen in Kryptowährungen versprach. Er brachte manche sogar dazu, selbst Kredite aufzunehmen. Durch diese Betrugsmaschen entstand den Opfern ein Schaden von insgesamt mindestens 220.000 Euro..Das betrügerisch erlangte Geld investierte der Burgenländer selbst in Kryptowährungen und verlor dadurch sowie durch Glücksspiel einen Großteil der Summe..Als Motiv gab der Beschuldigte seine Spielsucht an. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Eisenstadt auf freiem Fuß angezeigt. Die Personen, die ihm Zugang zu den Konten gewährten, werden wegen Geldwäsche angezeigt.




2022-11-23 - Unfall
Verkehrsunfall mit Verletzung in Salzburg
Am Abend des 23.November 2022 kam es in Salzburg /Elisabeth-Vorstadt zu einer Kollision zwischen einer 45-jährigen Radfahrerin und einem PKW. Der 61-jährige PKW Lenker fuhr aus einer Haus- und Grundstücksausfahrt heraus und wollte rechts abbiegen. Bei diesem Unfall verletzte sich die Radfahrerin am Handgelenk und am Knie. Sie wurde mit der Rettung in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Der Verletzungsgrad ist nicht bekannt. Die Radfahrerin trug zum Unfallszeitpunkt keinen Fahrradhelm. Der 61-PKW Lenker konnte Vorort keine Lenkerberechtigung vorweisen. Bei der anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass ihm die Lenkerberechtigung bereits wegen einem anderen Delikt entzogen worden war. Durchgeführte Alkotest’s verliefen negativ.




2022-11-23 - Diebstahl
Schwerer Diebstahl in Salzburg
Ein bislang unbekannter männlicher Täter hat am Nachmittag des 23.November 2022 einen hochpreisigen Ring aus einem Juweliergeschäft in der Altstadt von Salzburg gestohlen. Der Täter tauschte in einem unbeobachteten Moment den Ring mit einer Imitation aus. Nachdem der Verkäufer auf diesen Umstand aufmerksam wurde, verließ der unbekannte Täter fluchtartig das Geschäft. Die sofort eingeleitete Fahndung durch mehrere Polizeistreifen verlief bislang negativ. Der Gesamtschaden beläuft sich auf einen 5-stelligen Eurobetrag. Die Polizei ermittelt.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!