2020-04-27 - Körperverletzung
Körperverletzung in Innsbruck mit anschließendem Widerstand gegen die Staatsgewalt
Am 26.04.2020 gegen 20:08 Uhr kam es in der Innenstadt von Innsbruck aus derzeit nicht bekannter Ursache zu einer gegenseitigen Körperverletzung zwischen einem 19-jährigen afghanischem Staatsangehörigen und einem 30-jährigen nigerianischem Staatsangehörigen, wobei beide Personen unbestimmten Grades verletzt wurden. Der 19-Jährige ergriff unmittelbar darauf die Flucht und konnte kurze Zeit später im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung durch Beamte der PI Innsbruck-Bahnhof im Nahbereich des Tatortes ausgeforscht werden. Der 19-Jährige widersetzte sich anschließend mit Gewalt der Festnahme und verletzte in diesem Zuge zwei Polizeibeamte unbestimmten Grades. Nach der erfolgten Festnahme wurde der 19-Jährige ins Polizeianhaltezentrum Innsbruck eingeliefert. Der 30-jährige Nigerianer wurde zur Versorgung in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Einer der beiden Polizeibeamten musste nach der Amtshandlung den Dienst abbrechen. Weitere polizeilichen Ermittlungen sind derzeit noch im Gange.




2020-04-26 - Körperverletzung
Versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt und andere Delikte in Sillian
Am 25. April 2020, um 21:30 Uhr wurde die Polizeistreife zu einem Einsatz der Rettung nach einem möglichen Suchtmittelkonsum von Jugendlichen in Sillian gerufen. .Als die Beamten das Haus bzw. eine dortige Wohnung betraten, rannte plötzlich ein 15-jähriger Österreicher auf die Polizisten zu und attackierte diese. Der Jugendliche wurde festgenommen, wobei er einem Polizisten in die Hand biss und dadurch unbestimmten Grades verletzte. Währenddessen schaltete ein weiterer 16-jähriger Österreicher beim Dienstkraftfahrzeug das Folgetonhorn ein. Da sich der Fahrzeugschlüssel in der Hosentasche des attackierten Beamten befunden hatte, dürfte sich das Fahrzeug während der körperlichen Auseinandersetzung unbeabsichtigt geöffnet haben..Bei der Festnahme des 16-Jährigen schlug dieser einem Polizisten mit der Faust ins Gesicht und verletzte ihn dabei schwer. .Die Polizisten und die beiden Festgenommenen wurden im Krankenhaus Lienz behandelt. .In der Wohnung konnten Suchtmittel sichergestellt werden. Eine Auswertung dazu sowie weitere Erhebungen folgen.




2020-04-26 - Unfall
Fahrradunfall in Mariatal
Am 26.04.2020, gegen 11:25 Uhr, lenkte ein 17-jähriger Österreicher sein Fahrrad auf der Unterinntalstraße L211 aus Richtung Breitenbach kommend in Fahrtrichtung Kramsach. Unmittelbar hinter dem 17-Jährigen fuhr ebenfalls auf einem Fahrrad dessen 50-jähriger Vater. Bei Straßenkilometer 29,5 im Gemeindegebiet von Kramsach lenkte der 17-Jährige nach einem Schulterblick - aber ohne Handzeichen - nach links, da er in eine dort befindliche Einfahrt zu einem Wohnhaus abbiegen wollte. Der nachfolgende Vater dürfte dies zu spät bemerkt haben und fuhr gegen das abbiegende Fahrrad seines Sohnes. Dabei kam der 50-Jährige zu Sturz und wurde unbestimmten Grades verletzt. Nach der Erstversorgung wurde der Mann mit der Rettung ins BKH Kufstein gebracht. Der 17-Jährige kam beim Vorfall nicht zu Sturz und blieb unverletzt.




2020-04-26 - Unfall
Schwerer Motorradunfall im Vomp
Am 26.04.2020, gegen 14:55 Uhr, lenkte ein 29-jähriger Österreicher sein Motorrad auf der Vomper Straße (L222) im Gemeindegebiet von Vomp. Nach einer Linkskurve bei Straßenkilometer 3,2 kam der 29-Jährige aus bisher noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte im Anschluss gegen eine Straßenlaterne. Der Motorradlenker zog sich schwere Verletzungen zu und wurde nach der Erstversorgung von der Rettung in das LKH Innsbruck gebracht. Am Motorrad entstand Totalschaden.




2020-04-26 - Unfall
Unfall mit Paragleitschirm in Hart im Zillertal
Am 26.04.2020, gegen 10:30 Uhr, wollte ein 60-jähriger Österreicher mit seinem Paragleitschirm im Bereich der Hansletalm in Hart im Zillertal starten. Der 60-Jährige lief dabei zu langsam an, stolperte und wurde in der Folge von seinem Paragleitschirm über den Wiesenhang einige Meter talwärts gezogen. Der Mann zog sich dabei Gesichtsverletzungen zu und begab sich nach dem Vorfall selbstständig ins Krankenhaus Schwaz.




2020-04-26 - Unfall
Motorradunfall in Telfs/Buchen
Am 26.04.2020, gegen 15:25 Uhr, lenkte ein 34-jähriger Österreicher sein Motorrad auf der Buchener Landesstraße (L35) talwärts in Richtung Telfs. Bei Straßenkilometer 6,5 überholte der 34-Jährige einen Radfahrer und kam anschließend in einer langgezogenen Linkskurve mit dem Motorrad rechts neben der Fahrbahn auf das dort befindliche Bankett. Dieses befuhr er auf einer Länge von ca. 15 Meter und kam schließlich auf der Fahrbahn zu Sturz. Der zuvor überholte Radfahrer konnte den Unfall zwar selbst nicht wahrnehmen, setzte in der Folge aber sofort die Rettungskette in Gang. Der Motorradlenker zog sich mittelschwere Verletzungen zu und wurde nach der Erstversorgung mit dem NAH in das BKH Hall iT geflogen. Die L35 war im Bereich der Unfallstelle für ca. 10 Minuten in beide Fahrtrichtungen gesperrt.




2020-04-26 - Körperverletzung
Absichtlich schwere Körperverletzung in Innsbruck
Am 25.04.2020, gegen 22.15 Uhr, kam es in der Museumstraße in Innsbruck zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 24-jährigen Somalier und einem 27-jährigen Mann (Nationalität derzeit noch ungeklärt). Im Zuge des Streites schlug der 24-Jährige seinem Kontrahenten eine volle Glasflache gegen den Kopf. Anschließend fügte der Beschuldigte noch mit einer Glasscherbe dem 27-Jährigen eine Schnittverletzung im Gesicht zu.




2020-04-26 - Diebstahl
Einbruchsdiebstahl in Tabaktrafik in Innsbruck/Hötting
Am 26.04.2020, gegen 03:30 Uhr, brachen bisher noch unbekannte Täter in eine Tabaktrafik in der Technikerstraße in Innsbruck/Hötting ein und entwendeten in der Folge mehrere Zigarettenpackungen, Tabak und einige Rollen Rubbellose. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch Gegenstand weiterer Ermittlungen.




2020-04-25 - Unfall
Unfall in Karres
Am 25. April 2020, gegen 15:30 Uhr waren ein 50-jähriger und ein 60-jähriger Österreicher in Karres damit beschäftigt ein Pferd vor eine Kutsche zu spannen. Dabei scheute das Pferd plötzlich und stieß mit dem beschlagenen Huf gegen den Unterschenkel des 50-Jährigen, wobei der Mann schwere Verletzungen erlitt. Er wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Zams eingeliefert.




2020-04-25 - Fahndung
Sachbeschädigung in Innsbruck
Am 25.04.2020 gegen 02:00 Uhr wurde ein Polizeistreife in Innsbruck verständigt, dass durch drei Täter mehrere Fahrzeuge am Vögelebichl in Innsbruck beschädigt worden seien. Die 3 Täter seien Richtung stadtauswärts geflohen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bisher ergebnislos. Nach bisherigem Erhebungsstand wurden an insgesamt 7 Kraftfahrzeugen jeweils ein Seitenspiegel beschädigt. Zweckdienliche Hinweise zur Ausforschung der Täter sind an die PI Innsbruck-Flughafen erbeten..Bearbeitende Dienststelle: PI Innsbruck-Flughafen.TelNr.: 059133 / 7582




2020-04-25 - Unfall
Verkehrsunfall mit Verletzten
Am 24.04.2020 um 17:14 Uhr beabsichtigte ein 39-Jähriger aus Schwaz mit seinem PKW auf der B171 von Schwaz in Richtung Buch fahrend nach links in einen Feldweg abzubiegen. Diesen beabsichtigten Vorgang übersahen offensichtlich zwei nachkommende Motorradfahrer und überholten das gegenständliche Fahrzeug. Eine Motorradfahrerin (31) aus Deutschland streifte dabei den linken Außenspiegel des PKW und kam in der Folge zu Sturz. Sie zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde nach der Erstversorgung ins BKH Schwaz eingeliefert. .Bearbeitende Dienststelle: PI Schwaz.Tel.: 059133 / 7250




2020-04-25 - Brand
Brand in Innsbruck
Am 25. April 2020, gegen 11:30 Uhr geriet in Innsbruck Arzl im Garten eines Wohnhauses Kompost in einem Kunststoff-Komposter vermutlich auf Grund von Selbstentzündung in Brand und griff auf ein Holzgerätehaus über. Eine weitere Ausbreitung des Feuers konnte von einem Nachbarn durch erste Löschmaßnahmen verhindert werden. Von der Feuerwehr Arzl wurde das Feuer schließlich endgültig gelöscht. .Es entstand Sachschaden in bisher unbekannter Höhe.




2020-04-24 - Körperverletzung
Arbeitsunfall in Sellrain
Am 23.04.2020, gegen 19.00 Uhr, führte ein 45-jähriger Österreicher in Sellrain Reinigungsarbeiten an einem Rasentraktor durch. Als ihm dabei ein dafür verwendeter Wasserschlauch entglitt, griff er diesem nach und geriet dabei mit der linken Hand in das laufende Messer des Rasentraktors. Der Mann zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde in das BKH Hall iT eingeliefert. .Bearbeitende Dienststelle: PI Kematen iT.Tel.: 059133 / 7115




2020-04-24 - Unfall
Umgestürzter Baukran in Tristach
Am 24.04.2020, gegen 09.00 Uhr waren Arbeiter mit der Aufstellung der Fertigteilelemente für Kellerwände bei einem Rohbau in Tristach im Osttirol beschäftigt. Dabei wurde auch ein Turmkran verwendet. Als der Kranführer mit dem Kran ein Paket von Eisenmatten von der Baugrube an einen anderen Platz heben wollte, gab der Untergrund unter dem Kran nach. Der Kran stürzte in der Folge um, wobei der Mast quer über die Baugrube auf die bereits stehenden Kellerwände aufschlug. Der Kranausleger prallte beim Umfallen zudem gegen ein gegenüberliegendes Wohnhaus und beschädigte dort die Fassade sowie die Einfriedung. Auch wurde ein LKW beschädigt der ebenfallsauf der Baustelle stand. .Die genaue Höhe des gesamten Sachschadens ist noch nicht bekannt. Sowohl die Arbeiter in der Baugrube wie auch gegenüber spielende Kinder wurden dabei nicht verletzt bzw. klagte nur einer der Arbeiter über Abschürfungen die er sich bei der Flucht zugezogen hat..Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck wurde die Bautätigkeit um 09.40 Uhr eingestellt und die Situation an der Vorfallstelle von einem gerichtlich beeideten Sachverständigen begutachtet..Die Baustelle wurde um 10.55 Uhr nach Begutachtung durch den Sachverständigen wieder frei gegeben. Am Baukran entstand Totalschaden. .Vorerst werden gegen den verantwortlichen Bauleiter Erhebungen hinsichtlich Verdachtes der Gefährdung der körperlichen Sicherheit geführt..Bearbeitende Dienststelle: PI Lienz.Tel.: 059133 / 7230




2020-04-24 - Brand
Feuerwehreinsatz in Angerberg
Am 24.04.2020, gegen 11.50 Uhr, kam es in Angerberg, in einem Gasthof auf Grund einer Überhitzung des Kamines zu einem Kaminbrand. Die freiwillige Feuerwehr Angerberg rückte mit 4 Fahrzeugen und 30 Mann aus. Gemeinsam mit einem Kaminkehrer wurde der Kaminaufsatz abgebaut, darunter konnte dann festgestellt werden, dass es außerhalb des eingezogenen Kaminrohres zu leichter Rauchentwicklung kam. Die Überhitzung wurde kontrolliert überwacht, bis eine Abkühlung erreicht wurde, sodass keine Gefahr mehr vom Kamin aus ging. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht ..Bearbeitende Dienststelle: PI Wörgl.Tel.: 059133 / 7221




2020-04-24 - Waffen
3.) Verdacht der gefährlichen Drohung in Längenfeld
Am 23.04.2020, gegen 20:15 Uhr bedrohte ein 36-jähriger Österreicher mit einem Messer, seine 76-jährige Unterkunftsgeberin aus dem Ötztal, da seine Jacke mit Bargeld verschwunden sei. Die Polizei konnte den stark alkoholisierten Mann überwältigen und festnehmen. .Nach Aufklärung des Sachverhaltes wurde ein Betretungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. .Anzeige wird erstattet. .Bearbeitende Dienststelle: PI Sölden.Tel.: 059133 / 7108




2020-04-24 - Körperverletzung
Körperverletzung in Innsbruck
Am 23.4.2020 um 23.33 Uhr kam es in Innsbruck, Amraser Straße, zu einem Streit zwischen einem 24-jährigen Somalier und einer 27-jährigen Österreicherin. Im Zuge des Streites kam es zu Tätlichkeiten wonach die Österreicherin im Gesicht und Nasenbereich verletzt wurde. Der Täter, der vorerst flüchtete, konnte kurze Zeit später angehalten werden. Gegen ihn wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. .Bearbeitende Dienststelle: PI Pradl.Tel.: 059133 / 7587




2020-04-23 - Betrug
CEO-Fraud-Betrug in Zirl
Am 20.04.2020, um 09:17 Uhr verleitete ein unbekannter Täter in einem manipulierten E-Mail unter Vorspiegelung falscher Tatsachen eine Sekretärin einer Organisation dazu die Überweisung eines Geldbetrages zur Begleichung einer offenen Rechnung durchzuführen. Die Sekretärin überwies in der Folge den geforderten Geldbetrag auf angeführtes Konto. Nachdem am 22.04.2020 ein fast identes E-Mail eintraf, hielt die Sekretärin Rücksprache mit dem Geschäftsführer und dabei stellte sich heraus, dass es sich bei beiden E-Mails um manipulierte E-Mails handelte..Durch diese Tat entstand ein Schaden im mittleren, fünfstelligen Eurobetrag.




2020-04-23 - Unfall
Verkehrsunfall in Reith bei Kitzbühel
Ein 8-jähriges Mädchen fuhr am 23.04.2020 gegen 16.15 Uhr in Reith bei Kitzbühel alleine und unbeaufsichtigt mit einem Elektorscooter auf einer Gemeindestraße in Richtung ihres Wohnhauses. Ein 60-jähriger Mann wollte zu diesem Zeitpunkt aus einer Hauseinfahrt ebenfalls in Richtung dieser Gemeindestraße fahren. Als er das Mädchen wahrnahm hielt er sein Fahrzeug sofort an, das Mädchen konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig anhalten bzw. ausweichen, sodass es zur Kollision mit dem PKW und zum Sturz des Mädchens kam. Es wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das BKH St Johann iT eingeliefert.




2020-04-23 - Unfall
Verkehrsunfall in Wattens
Am 23.04.2020 um 15.20 Uhr übersah eine 18-jährige Österreicherin auf der Fahrt auf der Innsbrucker Straße in Wattens, aus Richtung Volders kommend, einen auf Grund des Rotlichtes der Ampelanlage angehaltenen PKW, der von einer österreichischen Staatsbürgerin (79) gelenkt wurde und fuhr trotz Vollbremsung auf das Heck dieses PKW auf. Durch die Kollision wurden beide Lenkerinnen sowie ein im Auto der 18-jährigen mitfahrendes Kind (1) unbestimmten Grades verletzt. Das Kind wurde zur Untersuchung in das BKH Hall iT gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.




2020-04-23 - Unfall
tödlicher Arbeitsunfall in Erpfendorf
Am 23.04.200 um 11.30 Uhr schnitt ein österreichischer Staatsbürger (67) im Zuge von Holzarbeiten in Erpfendorf, Lackgraben/Taxabach, einen Baum um. Dabei geriet der Baum außer Kontrolle und rutschte mit dem abgeschnittenen Ende in Richtung Taxabach und die Baumkrone stürzte zu Boden. Die Baumkrone traf den Mann im Bereich des Kopfes, wobei er schwere Verletzungen erlitt. Er dürfte sofort tot gewesen sein. Ein in der Nähe befindlicher befreundeter Mann (52) bemerkte den Unfall und versuchte sofort, seinen Kollegen zu bergen und einen Notruf abzusetzen. Dazu musste er jedoch beinahe das ganze Tal bis zur Fraktion Wohlmutig in Erpfendorf fahren, da sein Telefon keinen Empfang hatte. Anschließend fuhr er wieder zur Unfallstelle zurück. Die Suche nach der Unfallstelle verlief äußerst schwierig, da der Anzeiger nicht mehr erreicht und daher vor Ort nicht lokalisiert werden konnte. Erst durch einen Suchflug mit dem NAH konnte die Unfallstelle festgestellt werden. Die Notärztin konnte jedoch nur mehr den Tod des Mannes feststellen.




2020-04-23 - Brand
Brand in Innsbruck
Am 23.04.2020 gegen 13.40 Uhr versuchte ein 49-jähriger Österreicher in einer Wohnung in Innsbruck, in Brand geratenes Speiseöl mit Wasser zu löschen, wodurch es zu einer Fettexplosion kam, bei der beinahe das ganze Badezimmer und durch den Rauch auch die übrige Wohnung stark beschädigt wurde. Der Mann erlitt beim Löschversuch Brandverletzungen an beiden Armen. Der Brand konnte von der Berufsfeuerwehr rasch gelöscht werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.




2020-04-23 - Brand
Brand eines Baggers auf der Hahntennjochstraße im Gemeindegebiet von Imst
Ein 30-jähriger österreichischer Staatsangehöriger fuhr am 23.04.2020 gegen 13:18 Uhr im Gemeindegebiet von Imst auf der Hahntennjochstraße bergwärts. Plötzlich stellte der Lenker an der Hinterseite des Baggers eine Rauchentwicklung fest. Er fuhr mit dem Bagger noch aus einem unmittelbaren Gefahrenbereich (Bäume) und stellte diesen auf einer Feldeinfahrt ab. Anschließend stellte er das Feuer im Bereich des Motorraumes fest. Die herbeigerufene Feuerwehr Imst konnte den Brand schlussendlich löschen. Der entstandene Schaden am Fahrzeug kann derzeit nicht beziffert werden. .Am Einsatz war neben der Polizei noch die Feuerwehr Imst mit 4 Fahrzeugen und 28 Personen sowie das Rote Kreuz Imst mit einem Fahrzeug und drei Personen beteiligt.




2020-04-23 - Unfall
Paragleitabsturz in Achenkirch
Am 23.04.2020 gegen 11:52 Uhr wollte ein 26-jähriger Österreicher aus dem Bezirk Kufstein im Bereich Christlumkopf in Achenkirch mit seinem Paragleitschirm zu einem Flug starten. Unmittelbar nach dem Start erfasst eine starke Windböe den Schirm woraufhin dieser zusammenklappte und der 26-Jährige aus einer Höhe von ca. 6 m zu Boden stürzte. Bei diesem Absturz zog sich der Paragleiter Verletzungen unbestimmten Grades zu. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt des Rettungshubschraubers wurde er in die Klinik nach Innsbruck geflogen.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!