2021-09-16 - Unfall
Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Streifenfahrzeuges
Am 15.09.2021 gegen 21.00 Uhr lenkte ein 26-jähriger Polizeibeamter ein adjustiertes Streifenfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht im Gemeindegebiet von Schlitters auf der B169 in Fahrtrichtung Norden. Zur gleichen Zeit lenkte ein 48-jähriger Österreicher seinen Pkw ebenfalls auf der B169 in Fahrtrichtung Norden. Der Streifenbeamte wendete mit eingeschaltetem Blaulicht das Streifenfahrzeug. Der 48-Jährige übersah das wendende Streifenfahrzeug und prallte in die linke hintere Fahrzeugseite des Streifenfahrzeuges. Der 48-Jährige zog sich eine leichte Verletzung an der linken Hand zu. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.




2021-09-16 - Unfall
tödlicher Arbeitsunfall in Kartitsch
Am 15.09.2021 um 10.00 Uhr begab sich ein 47-jähriger Österreicher zur Durchführung von Aufräumarbeiten in den sogenannten "Walcherwald" in Kartitsch. Als der Mann am Abend nicht nach Hause kam und Telefonanrufe nicht mögliche waren, hielten Angehörige Nachschau. Dabei konnten sie den Mann um 18.33 Uhr oberhalb eines Forstweges tot auffinden. Offensichtlich wurde er beim Abschneiden eines umgestürzten Baumes von der Wurzel des Baumes getroffen und dabei tödlich verletzt.




2021-09-16 - Unfall
Verkehrsunfall zwischen Lkw und Zillertalbahn in Zell am Ziller
Am 16.09.2021 gegen 12.00 Uhr lenkte der Lokführer, ein 44-jähriger Österreicher, die Zillertalbahn talauswärts. Zur gleichen Zeit überquerte der Lenker eines Lkws, ein 29-jähriger Staatenloser, einen Bahnübergang in Zell am Ziller. Der Bahnübergang ist durch ein Andreaskreuz und eine Stopptafel gekennzeichnet. Vermutlich hat der Lenker des Lkw beim Überqueren den herannahenden Zug übersehen. Der Lokführer führte eine Vollbremsung durch und gab Hupsignale ab. Der Lkw wurde von der Zuggarnitur erfasst und blieb anschließend parallel zum Gleis stehen. Der Lkw-Lenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das BKH Schwaz eingeliefert, der Lokführer und alle Insassen blieben unverletzt. Der Lkw und die Zuggarnitur wurde erheblich beschädigt. Weiters wurden vier Neufahrzeuge eines in der Nähe gelegenen Autohauses beschädigt. Im Einsatz waren: Polizei, FF Zell am Ziller, Rotes Kreuz Mayrhofen, zwei Bergefirmen.




2021-09-16 - Diebstahl
Einbruchsdiebstahl - Zeugenaufruf
Im Zeitraum vom 15.09.2021, 17.00 Uhr bis 16.09.2021, 06.45 Uhr brach eine bislang unbekannte Täterschaft in einen Baustellencontainer auf der Baustelle "Schützesgrabengalerie" in St.Leonhard im Pitztal ein. Es wurden insgesamt 22 Baumaschinen und Akkugeräte gestohlen. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Polizeiinspektion Wenns ersucht eventuelle Zeugen, sich unter der Telefonnummer 059133 / 7109 zu melden.




2021-09-16 - Unfall
Arbeitsunfall in Seefeld
Am 15.09.2021 gegen 11.00 Uhr stürzte ein 27-jähriger Österreicher in Seefeld im Zuge von Dacharbeiten, bei denen er das Gleichgewicht verlor, von einer zirka 2 Meter hohen Leiter auf den Boden. Durch den Sturz zog er sich an der linken Körperhälfte vermutlich schwere Verletzungen zu und wurde mit der Rettung Seefeld in die Universitätsklinik eingeliefert.




2021-09-15 - Unfall
Verkehrsunfall in Niederbreitenbach
Am 15.09.2021 um 17.30 Uhr lenkte eine 46-jährige Österreicherin einen PKW auf der L 211 aus Richtung Süden in Richtung Maria Stein, als sie plötzlich auf die Gegenfahrbahn geriet und dort mit einem entgegenkommenden PKW frontal zusammenstieß. Die Lenkerin des PKW und auch der Lenker des entgegenkommenden PKWs, ein 19-jähriger Österreicher, wurden bei dem Unfall leicht verletzt und wurden von der Rettung in das BKH Kufstein eingeliefert. Ein Alkotest bei der Frau ergab eine starke Alkoholisierung. An beiden Fahrzeugen entstand vermutlich Totalschaden.




2021-09-15 - Unfall
Verkehrsunfall in Kufstein
Am 15.09.2021 gegen 07.35 Uhr fuhr ein 47-jähriger Österreicher mit einem PKW in Kufstein aus einer Tiefgarage und wollte nach links auf die Straße abbiegen. Dabei übersah er das von einem slowenischen Staatsbürger (32) gelenkte Motorrad, worauf es zur rechtwinkeligen Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Der Motorradfahrer wurde über die die Windschutzscheibe geschleudert und stürzte auf die Fahrbahn hinter dem PKW. Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das BKH Kufstein eingeliefert.




2021-09-15 - Unfall
Verkehrsunfall in Tux - Zeuenaufruf
Bereits am 14.09.2021 um 11.00 Uhr ereignete sich in Wörgl, Salzburger Straße 7, ein Verkehrsunfall, bei dem ein 11-jähriges Mädchen beim Überqueren der Straße von einem Auto angefahren und unbestimmten Grades verletzt wurde. Das Mädchen ging noch nach Hause, musste dann jedoch von der Rettung in das BKH Kufstein eingeliefert werden. Die Lenkerin oder der Lenker des vermutlich grau/silberfarbenen Fahrzeuges mit Kufsteiner Kennzeichen, vermutlich ein PKW, Marke Tesla, beging Fahrerflucht. Die Lenkerin oder der Lenker des Fahrzeuges und Zeugen des Unfalls mögen sich mit der PI Wörgl (Tel 059133/7221) in Verbindung setzen.




2021-09-15 - Unfall
Arbeitsunfall in Tux
Am 15.09.2021 gegen 14.55 Uhr waren zwei österreichische Staatsbürger (39 und 29) in einer Firma in Tux mit dem Verladen von Fertigbauteilen auf einen Sattelanhänger beschäftigt. Der 39-jährige Arbeiter stand auf den Fertigteilen auf einem Sattelanhänger und steuerte die Fernbedienung des Lastenkrans, mit dem ein Bauteil auf den Anhänger gehoben werden sollte. Dabei rissen zwei von vier verwendeten Hebebändern und das Bauteil fiel zu Boden und gegen den Anhänger. Durch die Erschütterung des Anhängers wurde der Arbeiter ca 2,5 tief auf das umgekippte Bauteil geschleudert. Er zog sich dabei eine schwere Fußverletzung zu und musste mit dem NAH in das BKH Schwaz geflogen werden.




2021-09-15 - Unfall
1.) Verkehrsunfall mit Personenverletzung in Innsbruck
Am 14.09.2021 gegen 20:45 Uhr fuhr ein 29-jähriger Österreicher mit seinem PS-starken PKW die Dörrstraße in Innsbruck ostwärts. In diesem Bereich ist eine erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h (Ortsgebiet) erlaubt. Der Mann fuhr aus bislang unbekannter Ursache, offenbar ungebremst, an der Kreuzung mit der Josef- Wilberger-Straße geradeaus in den Zaun eines Privatgrundstückes. Diesen Zaun durchbrach er und verlor die Bodenhaftung. In weiterer Folge "flog" er regelrecht auf einen dort parkend abgestellten PKW und landete schlussendlich mit seinem PKW auf dem Dach liegend auf einem angrenzenden Parkplatz. Durch den Unfall erlitt der Lenker lediglich leichte Verletzungen und er verweigerte eine weitere Untersuchung im Krankenhaus..An beiden PKW entstand Totalschaden und ein mit dem Lenker durchgeführter Alkomattest verlief positiv. Nach Abschluss der Erhebungen wird der Lenker der SVA zur Anzeige gebracht und es werden Berichte an die zuständigen Stellen verfasst werden.




2021-09-15 - Unfall
Verkehrsunfall mit schwerer Verletzung in Maurach
Am 15.09.2021, gegen 14.05 Uhr lenkte ein 63-jähriger Österreicher sein E-Bike auf einem Radweg in Maurach. Da der nicht angeleinte Hund einer 52-jährigen Deutschen zu diesem Zeitpunkt über den Radweg lief, führte der Fahrradlenker eine Vollbremsung durch. Es kam vermutlich zu keiner Kollision, der Fahrradlenker stürzte jedoch durch die Vollbremsung auf den Boden. Dabei zog sich der 63-Jährige eine vermutlich schwere Verletzung im Hüftbereich zu. Der Verletzte wurde in das BKH Schwaz eingeliefert.




2021-09-15 - Unfall
Arbeitsunfall in Terfens
Am 15.09.2021, gegen 11.55 Uhr wurden im Ortsgebiet von Terfens Asphaltierarbeiten durchgeführt. Im Zuge der Arbeiten stand ein Mitarbeiter einer Baufirma, ein 27-jähriger Österreicher, am Trittbrett des Asphaltfertigers. Der Arbeiter rutschte auf dem Trittbrett aus und stürzte seitlings auf den heißen Asphalt. Dadurch zog sich der Arbeiter schwere Verbrennungen am linken Arm und Knie zu. Nach einer vor Ort durchgeführten Erstversorgung wurde der Verletzte in die Universitätsklinik Innsbruck eingeliefert.




2021-09-15 - Körperverletzung
Absichtlich schwere Körperverletzung in Innsbruck
Am 14.09.2021, gegen 20.10 Uhr, kam es in einer Wohnung in Innsbruck zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 51-jähriger Österreicher und seinem 30-jährigen Sohn. Da sich der 18-jährige Bruder in die Auseinandersetzung einmischte, attackierte der 30-jährige den jüngeren Bruder mit Faustschlägen, woraufhin der 18-Jährige seinem Bruder mit einem Klappmesser einen Stich in die Brust versetzte. Die Mutter, eine 49-jährige Österreicherin, wollte den Streit schlichten und wurde im Zuge der Streitschlichtung ebenfalls verletzt. Auch der 18-Jährige wies Verletzungen auf. Beide Brüder und die Mutter wurden in die Universitätsklinik Innsbruck eingeliefert. Die Mutter und ihr 30-jähriger Sohn wurden stationär aufgenommen. Der genaue Sachverhalt und das Motiv ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Der 18-jährige Österreicher wurde festgenommen und befindet sich derzeit im PAZ Innsbruck.




2021-09-15 - Unfall
Verkehrsunfall mit schwerer Verletzung in Innsbruck
Am 15.09.2021, um 07.07 Uhr lenkte eine 49-jährige Österreicherin ihr Fahrrad in Innsbruck, Gumppstraße in östliche Richtung. Auf der gleichen Höhe fuhr ein 48-jähriger Österreicher mit seinem Lkw rückwärts aus einem Parkplatz heraus. Dabei streifte die vorbeifahrende Fahrradlenkerin das Heck des Lkw und kam folglich zu Sturz. Die Gestürzte wurde durch den Sturz im Bereich der Rippen schwer verletzt und anschließend durch die Rettung in die Universitätsklinik Innsbruck gebracht.




2021-09-15 - Drogen
Führerschein- und Kennzeichenabnahme nach Verfolgung auf der A12
Am 14.09.2021, gegen 16.40 Uhr lenkte ein 17-jähriger Österreicher den Pkw seines Vaters auf der A12 bei Münster in Richtung Innsbruck. Der Lenker setzte mehrere Verwaltungsübertretungen nach der StVO, indem er mehrmals rechts anstatt links überholte. Nachdem die Polizeibeamten das Blaulicht ihres Streifenfahrzeuges einschalteten, flüchtete der Lenker mit massiv überhöhter Geschwindigkeit. Der Flüchtende verließ die A12 - Ausfahrt Vomp und lenkte den Pkw anschließend ebenfalls mit weit überhöhter Geschwindigkeit durch das Ortsgebiet von Stans. Im Norden von Stans konnte der Lenker durch angeforderte Streifenbeamten angehalten werden. Der Lenker ist nicht im Besitz der erforderlichen Lenkberechtigung der Klasse B. Der Führerschein wurde vor Ort abgenommen. Des Weiteren wurden die Kennzeichentafeln nach Bestimmungen des KFG abgenommen. Im Zuge der Kontrolle konnte im Pkw eine geringe Menge Suchtgift festgestellt werden. Weitere Erhebungen durch die PI Schwaz folgen.




2021-09-15 - Unfall
Alpinunfall mit Eigenverletzung in Barwies
Am 14.09.2021, um 17:48 Uhr wanderte eine 57-jährige Deutsche auf einem Wanderweg in 2050 Metern Seehöhe im Bereich Drachensee in Barwies. Die Deutsche kam aus ungeklärter Ursache zu Sturz und zog sich eine schwere Verletzung im Bereich des Sprunggelenks zu. Nach einer Erstversorgung wurde sie durch die Besatzung des NAH Martin 2 in das Krankenhaus Zams geflogen.




2021-09-14 - Unfall
Arbeitsunfall in Heinsfels
Am 14.09.2021 gegen 02:00 Uhr ereignete sich in einer Arbeitshalle in Heinsfels ein Arbeitsunfall bei dem ein 40-jähriger Österreicher Verletzungen unbestimmten Grades zuzog. .Der 40-Jährige führte Wartungs- bzw. Reparaturarbeiten an einer Maschine durch. Aufgrund einer Störmeldung kletterte der Mann auf die Maschine, die beim Durchschreiten der Lichtschrankensicherung auch ordnungsgemäß stoppte. Aufgrund der Vermutung des 40-Jährigen, dass die Störung behoben sei, gab er einem 47-jährigen Österreicher die Anweisung die Quittierung des Notstopps durchzuführen. Die Maschine setzte sich daraufhin wieder in Bewegung und der 40-Jährige konnte sich nicht mehr rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich bringen und geriet mit dem rechten Fuß zwischen die Maschinenteile. Dabei verletzte er sich unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung ins BKH Lienz eingeliefert.




2021-09-14 - Information
Wilderei in Terfens/Ulmberg - Zeugenaufruf
Am Nachmittag des 10.09.2021 wurde der Aufsichtsjäger der Genossenschaftsjagd Terfens darüber verständigt, dass ca. 300 m unterhalb von Umlberg 1a auf einer ca. 2 m hohen Steinmauer eine verendete Rehgeiß aufgefunden wurde. Aufgrund der Spurenlage und Besichtigung des Tierkadavers kann davon ausgegangen werden, dass ein bislang unbekannter Täter das Wild schoss und liegen gelassen hat..Dabei handelt es sich bereits um den dritten Fall bei dem im heurigen Jahr (01.05.2021 und 07.08.2021) eine Rehgeiß auf dieselbe Art und Weise gewildert wurde..Die Polizei Schwaz (Tel.: 059133/7250) ersucht um zweckdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.




2021-09-14 - Unfall
E-Bike Unfall in Reutte
Am 14.09.2021 gegen 16:45 Uhr fuhr eine 57-jährige Deutsche mit ihrem E-Bike in Reutte auf dem Forstweg von der Dürrenbergalm kommend talwärts. Unmittelbar nach der Abzweigung zur Melk-Kuhklaus kam die Frau aus bislang unbekannter Ursache zu Sturz und zog sich dabei schwere Schulterverletzungen zu. Nach der Erstversorgung durch Ersthelfer und der Bergrettung Reutte wurde die Verletzte vom Notarzthubschrauber RK2 mittels Tau geborgen und in das Krankenhaus nach Reutte geflogen.




2021-09-14 - Diebstahl
Diebstahl eines E-Bikes in Innsbruck – Zeugenaufruf
Am 07.09.2021, in der Zeit von 18:15 Uhr bis 18:20 Uhr, wurde in der Dorfgasse in Innsbruck von einer bislang unbekannten Täterschaft ein unversperrtes E-Bike aus einer Garage gestohlen. Durch die Tat entstand ein Schaden im mittleren vierstelligen Eurobereich..Zweckdienliche Hinweise sind an die PI Innsbruck Hötting unter der TelNr. 059133/7582 erbeten.




2021-09-14 - Tierschutz
Arbeitsunfall in Tux
Am 14.09.2021, gegen 12.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Talstation des 4er-Sessellift Tuxerjoch in der "Zillertaler Gletscherwelt" ein Arbeitsunfall. Bei Schweißarbeiten mittels Autogen-Schweißgerät durch einen Arbeiter platzte aus bislang unbekannter Ursache der Gasschlauch knapp unterhalb der Schelle im Bereich des Anschlusses an die Gasflasche. Die daraus resultierende Stichflamme aus der aufgeplatzten Öffnung traf einen vorbeigehenden Mitarbeiter, einen 24-jährigen Deutschen, im Hals- u. Kopfbereich..Der Verunfallte erlitt Verbrennungen unbestimmten Grades im Hals- und Kopfbereich. Er wurde nach ärztlicher Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck verbracht. Nach Abschluss der Erhebungen werden Berichte an die Staatsanwaltschaft Innsbruck und an das Arbeitsinspektorat übermittelt werden.




2021-09-14 - Unfall
Verkehrsunfall mit Personenverletzung auf der Inntalautobahn bei Hall in Tirol
Am 14.09.2021 gegen 17:00 Uhr fuhr ein 29-jähriger Österreicher mit einem Klein-LKW auf der Inntalautobahn Fahrtrichtung Westen. Zur gleichen Zeit musste ein 43-jähriger Rumäne verkehrsbedingt den von ihm gelenkten Klein-LKW auf derselben Fahrspur auf Höhe Hall in Tirol anhalten. Aus bislang ungeklärter Ursache prallte der 29-Jährige mit seinem Klein-LKW trotz Vollbremsung gegen das Heck des gegnerischen Klein-LKW. Durch den Unfall wurden beide Lenker unbestimmten Grades verletzt und mussten nach der Erstversorgung von der Rettung in das Krankenhaus nach Hall in Tirol verbracht werden. An beiden LKW entstand erheblicher Sachschaden. Während der Aufnahme wurde der Verkehr am Pannenstreifen am Unfallsort vorbeigeleitet. Es kam in beiden Richtungen zu umfangreichen Stauungen.




2021-09-14 - Unfall
Fahrradsturz in Fügenberg
Am 14.09.2021 gegen 10:15 Uhr fuhr ein 64-jähriger Österreicher als Teil einer vierköpfigen Gruppe mit seinem E-Bike am Almweg von der Lumperalm talwärts. Zur gleichen Zeit sperrte ein Bauer den Almweg mit einem Seil um sein Vieh auf die Weide zu treiben. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der E-Biker, der keinen Fahrradhelm trug, in diesem Bereich zu Sturz und zog sich dabei Gesichts- und Kopfverletzungen unbestimmten Grades zu. Ob der Radfahrer das Seil übersehen oder vor der Absperrung abrupt abgebremst hatte, konnte vorerst nicht geklärt werden. Der Verletzte wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mittels Notarzthubschrauber C1 in die Universitätsklinik nach Innsbruck verbracht. Nach Abschluss der Erhebungen werden Berichte an die zuständigen Stellen verfasst werden.




2021-09-14 - Unfall
Geisterfahrer auf der A12 mit Sattelkraftfahrzeug
Am 13.09.2021 gegen 23:55 Uhr lenkte ein 61-jähriger Mann aus Bosnien und Herzegowina ein Sattelkraftfahrzeug auf der Inntalautobahn A12 vom Brenner kommend in westliche Fahrtrichtung. Bei der Ausfahrt Ötztal musste der Mann die Autobahn verlassen, da der Roppener Tunnel in Fahrtrichtung Westen aufgrund von Reinigungsarbeiten gesperrt war. Beim Kreisverkehr Ötztal wendete der 61-Jährige deshalb sein Schwerfahrzeug und fuhr wieder in Richtung Autobahn. Bei der Rampe A12-123R3 (Auffahrt Ötztal) fuhr er entgegen der Fahrtrichtung falsch auf die Autobahn auf und lenkte anschließend das Schwerfahrzeug etwa 2,5 Kilometer als Geisterfahrer in Richtung Imst. Beim Ostportal des Roppener Tunnels konnte der Bosnier schließlich von Asfinag-Mitarbeitern gestoppt werden. Der Roppener Tunnel wurde in Richtung Innsbruck sofort auf ROT geschaltet. Da zu diesem Zeitpunkt zum Glück wenig Verkehr war, kam es zu keinem Verkehrsunfall. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Nach Rücksprache mit der BH Imst wurde beim Lenker eine Sicherheitsleistung eingehoben und es wird Anzeige an die Behörde erstattet. Zu seiner Rechtfertigung gab der 61-Jährige an, das Navigationsgerät habe ihn falsch auf die Autobahn geleitet. Er habe zuerst gar nicht bemerkt, dass er als Geisterfahrer unterwegs sei.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!