2020-04-25 - Waffen
Schüsse
Vorfallszeit: 24.04.2020, 18:00 Uhr.Vorfallsort: 10., Bereich Inzersdorfer Straße .Ein Zeuge beobachtete wie eine männliche Person mehrmals mit einer Pistole aus dem Fenster in die Luft schoss und alarmierte die Polizei. Alarmierte Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten und der WEGA konnten mithilfe des Zeugen die Wohnung lokalisieren. Die Polizisten konnten einen 30-jährigen kroatischen Staatsangehörigen in der Wohnung antreffen und zu den Vorfällen befragen. Der Mann gab schließlich vor Ort an unter Alkoholeinfluss (Anm. Messwert 1 Promille) viermal mit einer Gaspistole in die Luft geschossen zu haben. Im Zuge einer Durchsuchung wurden eine Gaspistole, 50 Stück Gaspistolenmunition und zwei Schlagringe sichergestellt. Der Mann wurde mehrfach angezeigt. Es wurden keine Personen verletzt. Für die Dauer der Amtshandlung mussten Teilbereiche der Inzersdorfer Straße, der Angeligasse und der Muhrengasse kurzfristig gesperrt werden.




2020-04-22 - Diebstahl
Suchtmittel
Vorfallszeit: 21.04.2020, 20.40 Uhr.Vorfallsort: A23, Richtung Süden, Bereich Wien-Favoriten .Sachverhalt: Eine nicht alltägliche Anhaltung führten die Beamten der Landesverkehrsabteilung am 21. April um 20.40 Uhr auf der A23 durch. Ein Mopedlenker war auf der Autobahn Richtung Süden unterwegs. Das Fahrzeug war nicht zugelassen, der Mann konnte keine gültige Lenkberechtigung vorweisen, die montierten Kennzeichen waren gestohlen und der Lenker musste, weil seine Identität nicht feststellbar war, kurzzeitig festgenommen werden. Im Zuge einer amtsärztlichen Untersuchung wurde zusätzlich noch festgestellt, dass sich der 22-Jährige (marokkanischer Staatsangehöriger) in einem durch Suchtmittel beeinträchtigten Zustand befand. Er wurde mehrfach angezeigt.




2020-04-22 - Betrug
Die Kriminalpolizei warnt vor Phishing-Betrug!
Seit einigen Tagen werden Benutzer von Online-Banking-Apps mit Push-Nachrichten ihres eigenen Bankkontos aufgefordert, eine Überweisung oder sonstige Aktion in Zusammenhang mit ihrem Bankkonto freizugeben. Bei einer solchen Freigabe, in der Regel mittels Bestätigung durch Fingerprint oder Gesichtserkennung, erhält die Täterschaft einen Zugang zum Konto, wonach Gelder willkürlich transferiert werden können. .Die Kriminalpolizei informiert:.* Reagieren Sie auf keine Push-Nachrichten, die Sie nicht bewusst ausgelöst haben. .* Kein seriöses Unternehmen oder Geldinstitut fordert Sie per eMail zur Eingabe von . persönlichen Daten wie Passwörter/Zugangsdaten usw. auf oder schickt unaufgefordert . Push-Nachrichten zur Freigabe irgendwelcher Aktionen. .* Folgen Sie keinen Links und/oder Anweisungen, deren Absender Sie nicht eindeutig . zuordnen können. .* Laden Sie keine Software auf den Computer bzw. das Handy, ohne vorher mit dem . Unternehmen/Bankinstitut Rücksprache gehalten zu haben. Software-Updates erfolgen idR . automatisiert. .* Geben Sie die erforderliche Internet-Adresse per Hand oder über die von Ihnen angelegte . Favoritenliste ein. .* Informieren Sie sich im Internet – zB: www.onlinesicherheit.gv.at .Landeskriminalamt Vorarlberg, Tel. +43 (0) 59 133 80 3333




2020-04-18 - Fahndung
Festnahme
Vorfallszeit: 17.04.2020, 12:45 Uhr .Vorfallsort: 10., Bereich Laxenburger Straße.Sachverhalt:.Nach akribischen Ermittlungen konnten Beamte des Landeskriminalamts Wien, Bereich Fahndung, einen gesuchten 49-Jährigen festnehmen. Gegen den niederländischen Staatsangehörigen war ein Festnahmeauftrag der Staatsanwaltschaft aufrecht. Er wurde in eine Justizanstalt gebracht.




2020-04-15 - Drogen
Festnahme
Vorfallszeit: 14.04.2020, 22.45 Uhr.Vorfallsort: 10., Wien-Favoriten.Sachverhalt: Beamte der EGS (Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität) konnten im Zuge von laufenden Ermittlungen einen 41-Jährigen (serbischer Staatsangehöriger) nach einem Besuch in einem offensichtlich geschlossenen Lokal anhalten. Der Mann, der für den Suchtmittelkauf an der Türe klopfte, wurde auf Grund des Besitzes mehrerer Baggys Kokain angezeigt. Der mutmaßliche Betreiber des Lokals, ein 49-jähriger Mann (ebenfalls serbischer Staatsangehöriger) wurde festgenommen, geringe Mengen weitere Suchtmittel und Bargeld wurden sichergestellt. Im Lokal befanden sich vier weitere Personen, Anzeigen nach dem COVID19-Maßnahmengesetz wurden gelegt.




2020-04-08 - Streit
Festnahme
Vorfallszeit: 07.04.2020, 18:45 Uhr .Vorfallsort: 10., Bereich Laxenburger Straße .Sachverhalt: Im Zuge eines Streits, soll ein 45-jähriger serbischer Staatsangehöriger zweimal versucht haben auf einen 34-jährigen Kontrahenten einzustechen. Nachdem sich der 34-Jährige zur Wehr setzte, flüchtete der Tatverdächtige aus der Wohnung. Alarmierte Polizisten konnten den Mann kurze Zeit später festnehmen.




2020-04-07 - Waffen
Einbruchsdiebstahl
Vorfallszeit: 06.04.2020, 22:45 Uhr.Vorfallsort: 10., Favoriten .Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten wurden wegen eines Einbruchalarms alarmiert. Eine 16- und eine 17-Jährige sollen sich über einen Zaun Zutritt in ein Gelände und in weiterer Folge in ein Gebäude verschafft haben. Die beiden österreichischen Staatsbürgerinnen versuchten beim Eintreffen der Polizisten zu flüchten, konnten allerdings angehalten werden und leisteten in weiterer Folge einen Widerstand gegen die Staatsgewalt bei den Festnahmen. Neben Tritten und Schlägen, versuchte eine Tatverdächtige die Dienstpistole eines Beamten aus dem Sicherheitsholster zu reißen. Alle Versuche blieben erfolglos und die Frauen wurden festgenommen. Während des Einsatzes kam auch der Polizeihubschrauber "Libelle" zum Einsatz.




2020-04-06 - Drogen
Illegales Glücksspiel
Vorfallszeit: 05.04.2020, 00:30 Uhr.Vorfallsort: Wien-Favoriten.Sachverhalt: Bei einem Einsatz stießen Beamten der Polizeiinspektion Van-der-Nüll-Gasse auf einen – gerade in der derzeitigen Situation – besonders dreisten und rücksichtlosen Fall von illegalem Glücksspiel:.Beim Hinterausgang des Lokals wurden fünf Tatverdächtige angetroffen, die sich gerade aus dem Lokal entfernen wollten. Im Lokal selbst wurden drei Männer angetroffen, die bei illegalen Glücksspielautomaten spielten und im WC der Lokalität versteckte sich ein weiterer Tatverdächtiger..Bei einem Mann wurde Marihuana sichergestellt, er wurde nach den Bestimmungen des Suchmittelgesetzes angezeigt. Weitere offenbar vor dem Eintreffen der Polizist/innen in einem Mistkübel entsorgte Suchtmittel wurden ebenfalls sichergestellt..Einer der Tatverdächtigen (30-jähriger slowakischer Staatsbürger) hatte zudem ein Aufenthaltsverbot in Österreich und wurde nach fremdenrechtlichen Bestimmungen festgenommen..Der Lokalbesitzer (30-jähriger rumänischer Staatsbürger) sowie alle weiteren Anwesenden wurden angezeigt und der Finanzpolizei gemeldet, welche die weitere Amtshandlung führt..Zusätzlich wurden fünf der Anwesenden nach dem Covid-19-Maßnahmengesetz angezeigt, weil sie sich gemeinsam auf engstem Raum und ohne den gebotenen Sicherheitsabstand aufhielten.




2020-03-30 - Einbruch
Festnahme
Vorfallszeit: 29.03.2020, 19:15 Uhr.Vorfallsort: 10., Favoriten .Sachverhalt: Ein 41-jähriger Zeuge beobachtete zwei Männer beim Einladen von Europaletten von einer Baustelle in einen Lkw und verständigte die Polizei. Alarmierte Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten konnten das Fahrzeug anhalten und führten eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durch. In dem Fahrzeug waren ein 38- und ein 39-jähriger Mann aus Rumänien. Im Laderaum des Lkw fanden die Beamten 20 Stück Paletten, die in weiterer Folge sichergestellt wurden. Bei Ermittlungen im Bereich des Tatortes konnten die Polizisten eine abmontierte Bauzaunschelle auffinden. Die Tatverdächtigen wurden festgenommen.




2020-03-26 - Körperverletzung
Körperverletzung
Vorfallszeit: 25.03.2020, 20:35 Uhr.Vorfallsort: 11., Laxenburger Straße.Sachverhalt: Gestern kam es in einer Straßenbahn zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen einem Paar. Laut Zeugen soll ein Mann (29, Stbg: Österreich) auf eine Frau (26) beim Streit eingeschlagen haben. Grund des Streites war laut Opfer Eifersucht. Sowohl Opfer als auch Tatverdächtiger waren erheblich alkoholisiert und standen augenscheinlich unter dem Einfluss von Suchtgift. Im Zuge der Sachverhaltsermittlungen vor Ort wurde aufgrund seines Verhaltens die verwaltungsrechtliche Festnahme gegenüber dem 29-Jährigen ausgesprochen. Die leicht verletzte Frau verweigerte später die Aussage und gab darüber hinaus an, den Mann nicht anzeigen zu wollen. Aufgrund der getätigten Körperverletzung wurde der Mann von Amts wegen angezeigt.




2020-03-20 - Streit
Festnahme
Vorfallszeit: 19.03.2020, 18:30 Uhr.Vorfallsort: 04., Bereich Favoritenstraße .Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Margareten wurden wegen des Verdachts einer gefährlichen Drohung alarmiert. Ein 23-jähriger bosnischer Staatsangehöriger soll einen 25-Jährigen mit dem Umbringen bedroht haben. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Es wurden keine Personen verletzt.




2020-03-11 - Unfall
Verkehrsunfall in Karlstein an der Thaya – Bezirk Waidhofen an der Thaya
Ein 43-jähriger Mann aus Wien 10. lenkte am 11. März 2020, gegen 07.55 Uhr, einen Pkw auf der L 8057 aus Richtung Speisendorf kommend in Richtung der sogenannten "Eggersdorfer-kreuzung" (Kreuzung mit der L 59 und der L8117) durch das Gemeindegebiet von Karlstein an der Thaya. Laut eigenen Angaben dürfte er die Kreuzung aus Unachtsamkeit zu spät bemerkt haben und übersetzte diese in gerader Richtung. Dabei dürfte er den Vorrang des auf der L 59 fahrenden, aus Richtung Karlstein kommenden Pkw-Lenker, einem 37-jährigen Mann aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya, missachtet haben, wodurch es in der Kreuzung zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen kam..Der 37-Jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen und wurde nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungsdienst in das Landesklinikum Horn verbracht. Der 43-jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Rettungsdienst in das Landesklinikum Waidhofen an der Thaya verbracht.




2020-03-03 - Todesfall
Brand mit Totesfall
Vorfallszeit: 03.03.2020, 01:35 Uhr.Vorfallsort: Wien-Favoriten.Sachverhalt: Heute Nacht ereignete sich in einer Wohnung aus noch nicht näher geklärter Ursache ein Brand. Bei der Brandbekämpfung fanden Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien den Leichnam der Wohnungsmieterin (89) vor. Der Brandort wurde von Beamten der Brandermittlung des LKA Wien untersucht, es konnte vorerst Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Nähere Untersuchungen zur Brandursache sind noch ausstehend. Eine gerichtliche Obduktion des Leichnams wurde angeordnet.




2020-03-03 - Einbruch
Einbruchserie
Vorfallszeit: Oktober 2019 bis 21.02.2020 .Vorfallsort: 10., Wien Favoriten, Bereich Reumannplatz.Sachverhalt: Seit Oktober 2019 ist es im Bereich des Reumannplatzes vermehrt zu Einbrüchen in Wohnungen gekommen. Bei mehreren Vorfällen gab es zumindest visuellen Kontakt mit den Opfern und einem Verdächtigen, woraufhin auf Grund der Täterbeschreibung von einem ca. 30-jährigen, männlichen Einzeltäter ausgegangen werden konnte. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, Gruppe Paszner, übernahm die Ermittlungen und diverse Spuren wurden an den Tatorten sichergestellt. Auf Grund einer Videoaufnahme eines weiteren Opfers und der sichergestellten Spuren, die einer Person zugeordnet werden konnten, ist es den Ermittlern gelungen, die Identität des mutmaßlichen Einbrechers festzustellen. In Zusammenarbeit mit der slowakischen Polizei konnte ermittelt werden, dass der 33-jährige Beschuldigte (slowakischer Staatsangehöriger) in der Slowakei wohnte und für die Einbrüche nach Österreich anreiste. Am 21. Februar 2020 ist es den Ermittlern der Außenstelle Süd gelungen, den Mann nach einem neuerlichen Einbruch in der Senefeldergasse anzuhalten und festzunehmen. Er zeigte sich teilgeständig, für zumindest 24 Einbruchsdiebstähle in Wien-Favoriten verantwortlich zu sein. Als Motiv gab der einschlägig vorbestrafte Mann an, dass er die Wertgegenstände in der Slowakei verkaufte um seinen Suchtmittel-Konsum und etwaige Besuche in Wett- und Spiellokalen zu finanzieren. Er befindet sich in Haft.




2020-03-02 - Brand
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 01.03.2020, 23.50 Uhr.Vorfallsort: 23., Laxenburger Straße .Sachverhalt: Am gestrigen Abend ereignete sich ein Verkehrsunfall bei dem ein 52-Jähriger ums Leben kam. Nach ersten Erhebungen lenkte der Mann seinen Klein-LKW in der Laxenburger Straße stadtauswärts. Etwa 50 Meter nach der Kreuzung mit der Vorarlberger Allee kam dieser aus unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf die beginnende Leitschiene, stieß gegen zwei Verkehrszeichen und kippte nach rechts um. Der 52-Jährige verletzte sich so schwer, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. Der in Schräglage liegende LKW musste von der Berufsfeuerwehr Wien aufgerichtet und von der Fahrbahn entfernt werden. Hinweise, dass noch ein weiteres Fahrzeug an dem Unfall beteiligt war konnten nicht gefunden werden, es kann jedoch auch nicht völlig ausgeschlossen werden.




2020-02-14 - Einbruch
5 Ladendiebstähle geklärt – 3 Festnahmen
Beamte der Polizeiinspektion Herzogenburg wurden am 13. Februar 2020 zu einem Ladendiebstahl in einem Geschäft in Oberndorf in der Ebene gerufen. Eine unbekannte männliche Person mit Hut sei nach der Straftat geflüchtet. Die Polizisten konnten eine Person, einen 42-jährigen georgischen Staatsbürger, auf die die Beschreibung der Anzeigerin passte, auf einem Parkplatz in Herzogenburg anhalten. Im Nahbereich befanden sich zwei weitere Männer, die augenscheinlich zur angehaltenen Person gehörten. Die Polizeibediensteten hielten die beiden, einen 31-jährigen georgischen Staatsbürger und einen 35-jährigen rumänischem Staatsbürger, ebenfalls an. Die Polizisten fanden bei einer freiwilligen Nachschau im Pkw der Männer vermutliches Diebesgut (Rasierklingen, Parfum, Kleidungsartikel), sowie Einbruchswerkzeug und stellten dies sicher. Nur der 42-Jährige war bei der Einvernahme geständig. Die Polizisten konnten den Beschuldigten vier weitere Ladendiebstähle im Februar 2020 in Oberndorf in der Ebene, in St. Pölten-Spratzern, in Wien 10. und 23. zuordnen. Der Wert des sichergestellten Diebesgutes beträgt etwa 2.400 Euro. Die drei Beschuldigten wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.




2020-02-11 - Tierschutz
Festnahme
Vorfallszeit: 10.12.2019, 11:30 Uhr.Vorfallsort: 10., Fernkorngasse .Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten führten im Bereich der Ferkorngasse eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durch, da sie einen Lenker ohne Verwendung des Sicherheitsgurtes wahrnehmen konnten. Nachdem die Beamten bei dem Fahrzeug mehrere Mängel festgestellt hatten, wurde der 55-jährige Lenker über eine Überprüfung des Pkw bei der Landesprüfanstalt informiert. Der Mann verweigerte die Mitfahrt, woraufhin die Beamten aufgrund des Zustandes des Fahrzeuges die Kennzeichentafeln abmontieren wollten. Der Lenker widersetzte sich schließlich der Amtshandlung und fuhr plötzlich los. Ein Beamter konnte nur durch einen Sprung zur Seite einen Zusammenstoß vermeiden. Einige Meter später kam der Pkw kurzzeitig zum Stillstand. Bei dem neuerlichen Versuch den Tatverdächtigen zu stoppen, wurden zwei Beamte von dem Fahrzeug zu Boden gestoßen und der Mann fuhr weg. Sofort wurde durch weitere Polizeikräfte des Stadtpolizeikommandos Favoriten die Verfolgung des Flüchtenden aufgenommen. Im Bereich der Raxstraße konnte der Tatverdächtige schließlich angehalten und festgenommen werden. Neben mehreren strafrechtlichen Anzeigen, wird der 55-jährige österreichische Staatsbürger wegen zahlreicher Verwaltungsübertretungen angezeigt. Im Zuge des Fluchtversuchs wurden ein Polizeiauto beschädigt und ein Beamter verletzt.




2020-02-05 - Betrug
Die Kriminalpolizei warnt vor betrügerischen Phishing-Mails!
Aktuell häufen sich im Großraum Vorarlberg die Anzeigen zu fingierten eMails, mit welchen es den Betrügern immer wieder gelingt, Zugangsdaten zu Bankkonten oder Kreditkarten zu erlangen. .Die Kriminalpolizei informiert: .- Kein seriöses Unternehmen oder Geldinstitut fordert Sie per eMail zur Eingabe von persönlichen Daten wie . Passwörter/Zugangsdaten usw auf. .- Folgen Sie keinen Links und/oder Anweisungen, deren Absender Sie nicht eindeutig zuordnen können. .- Laden Sie keine Software auf den Computer bzw das Handy, ohne vorher mit dem Unternehmen/Bankinstitut Rücksprache . gehalten zu haben. Software-Updates erfolgen idR automatisiert. .- Geben Sie die erforderliche Internet-Adresse per Hand oder über die von Ihnen angelegte Favoritenliste ein. .- Informieren Sie sich im Internet – zB: www.onlinesicherheit.gv.at.Landeskriminalamt Vorarlberg, Tel. +43 (0) 59 133 80 3333




2020-02-04 - Drogen
Alkoholisierter PKW-Lenker verursacht Auffahrunfall
Vorfallszeit: 02.02.2020, 22:30 Uhr.Vorfallsort: 23., Laxenburger Straße.Sachverhalt: Ein 39-jähriger Mann befuhr gestern mit einem Klein-LKW die Laxenburger Straße, als laut eigenen Angaben das Auto durch einen unbekannten Defekt nicht weiterfahren konnte. Er und ein 32-jähriger Beifahrer schoben danach den LKW weiter, wobei der 32-Jährige lenkte. Ein herannahender PKW-Lenker (37) fuhr in Folge dem laut Angaben unbeleuchteten Klein-LKW auf, wodurch der 32-Jährige leichte Verletzungen erlitt..Im Zuge der bei Unfällen mit Personenschaden obligaten Untersuchung des Blutalkoholgehalts der Fahrzeuglenker wies der Autolenker eine Alkoholisierung von 1,4 Promille auf, was eine sofortige vorläufige Führerscheinabnahme zur Folge hatte. Bei dem ursprünglichen 39-jährigen Lenker des LKW stellten die Beamten eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel fest, die später von einem Amtsarzt bestätigt wurde. Auch dieser Person wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Darüber hinaus besitzt jener 32-jährige Beifahrer, der später das geschobene Fahrzeug durch das geöffnete Fenster bei der Fahrertür gelenkt hatte, keine Lenkberechtigung für die gegenständliche Fahrzeugklasse. Er wurde diesbezüglich angezeigt.




2020-02-04 - Waffen
Festnahmen
Vorfallszeit: 02.02.2020, 18:25 Uhr.Vorfallsort: 10., Favoritenstraße .Sachverhalt: Im Zuge einer Streife beobachteten Beamte der EGS zwei Suchtmittelhändler, die mehreren Abnehmern Heroin verkauften. Es konnten in Folge zwei Abnehmer angehalten und angezeigt werden. Die Beamten versuchten im Zuge der Observation zunächst einen der beiden Tatverdächtigen (23, Stbg: Serbien) anzuhalten. Dieser leistete aktiven Widerstand gegen die Festnahme, die mit Zwangsgewalt schließlich durchgesetzt wurde. Bei dem Mann wurden sechs Sackerl mit Heroin, elf Sackerl Kokain sowie der Bargeldbetrag von knapp 1.000 Euro sichergestellt. Bei der darauffolgenden Anhaltung des Komplizen (25, Stbg: Serbien) konnten die Beamten weitere 22 Säckchen mit Heroin auffinden, woraufhin der 25-Jährige ebenfalls aktiv Widerstand gegen die Festnahme leistete. Aufgrund der Intensität der Gewaltanwendung setzten die Beamten die Elektroimpulswaffe TASER ein, wodurch der Widerstand gebrochen und die Festnahme durchgeführt werden konnten. Beide Personen befinden sich in Haft.




2020-02-02 - Unfall
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 01.02.2020, 11.30 Uhr.Vorfallsort: 4., Favoritenstraße.Sachverhalt:.Am gestrigen Tag ereignete sich ein Verkehrsunfall bei dem ein 13-jähriger Fußgänger schwer verletzt wurde. Nach ersten Erhebungen fuhr ein 48-jähriger PKW-Lenker auf der Favoritenstraße in Richtung Wiedner Hauptstraße. Als der 13-Jährige am Schutzweg die Favoritenstraße überqueren wollte, kam es zu einem Zusammenstoß mit dem PKW. Der 13-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.




2020-01-28 - Diebstahl
Festnahme
Vorfallszeit: 27.01.2020, 16:45 Uhr.Vorfallsort: 10., Favoritenstraße.Sachverhalt: Ein 27-jähriger slowakischer Staatsangehöriger steht im Verdacht mehrere Ladendiebstähle begangen zu haben. .Er wurde von einer Angestellten eines Bekleidungsgeschäfts angehalten, nachdem er den Diebstahlsalarm im Kassenbereich ausgelöst hatte. Beim Eintreffen der Polizisten erwischten sie den Mann gerade dabei, wie er Diebstahlsicherungen von verschiedenen Kleidungsstücken, die er aus seinem Rucksack genommen hatte, hinunter riss. Es konnte erhoben werden, dass es sich hierbei auch um Kleidung eines anderen Geschäftes handelte. Weiters wurden zwei Parfüms sichergestellt. Der Warenwert liegt im mittleren dreistelligen Euro-Bereich. Der 27-Jährige wurde festgenommen.




2020-01-27 - Körperverletzung
Messerattacke
Vorfallszeit: 26.01.2020, 05.40 Uhr.Vorfallsort: 10., Laxenburger Straße.Sachverhalt: Die Berufsrettung Wien verständigte die Polizei da sie zu einem Verletzten gerufen worden war, welcher mehrere Schnittverletzungen aufgewiesen hatte. Laut Angaben waren beim Eintreffen der Sanitäter mehrere Männer anwesend, die sich jedoch vor Eintreffen der Polizei entfernt hatten. Das Opfer, ein 47-Jähriger, machte zum Vorfall befragt keine Angaben. Er wurde mit mehreren Schnitt- und Stichverletzungen im Gesichtsbereich in ein Krankenhaus gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr.




2020-01-22 - Diebstahl
Festnahme
Vorfallszeit: 21.1.2020, 10:27 Uhr (1), 21.1.2020, 16:40 Uhr (2).Vorfallsort: 10., Favoritenstraße u. Viktor Adler Markt (1) 1., Kärntner Straße (2).Sachverhalt: Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) beobachteten im Zuge einer zivilen Schwerpunktaktion drei Männer, wie sie in Wien-Favoriten Taschendiebstähle an zwei Passanten durchführten. Dabei fungierte einer als Beobachter, der zweite deckte die Tat mit seinem Körper ab und der Dritte führte die Tat aus. Dabei wurde die Geldbörse samt Bargeld aus den Handtaschen der Opfer entwendet. Die drei Tatverdächtigen (49, 50 und 54 Jahre alt, alle drei rumänische Staatsangehörige) wurden daraufhin angehalten und festgenommen, die beiden Geldbörsen samt Bargeld im oberen 3-stelligen Eurobereich konnten sichergestellt und den Opfern wieder ausgefolgt werden. Auf Grund der "professionellen" Vorgehensweise der Tatverdächtigen, schließen die Ermittler nicht aus, dass zahlreiche weitere Taschendiebstähle aus der Vergangenheit ebenfalls von ihnen verübt worden sein könnten, das Landeskriminalamt Zentrum Ost übernahm die weiteren Ermittlungen. .In Wien-Innere Stadt wurden weitere drei Männer (19, 27 und 30 Jahre alte Männer, algerische Staatsangehörige) vom Security-Mitarbeiter eines Bekleidungsgeschäftes angehalten. Den alarmierten Beamten gegenüber gab er an, die drei beim Diebstahl von Kleidungsstücken beobachtet zu haben. Die Männer hätten die Kleidungsstücke übereinander angezogen und versucht das Geschäft zu verlassen. Die Tat wurde von einer Videokamera im Geschäftsinneren aufgezeichnet. Die Männer wurden vorläufig festgenommen.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!