2021-10-12 - Einbruch
Lebensrettung
Vorfallszeit: 28.08.2021, 19:30 Uhr.Vorfallsort: Wien-Ottakring.Sachverhalt: Am 28.08.2021, gegen 19:30 Uhr wurden die beiden Revierinspektoren Rene K. und Felix J. zu Lebensrettern. .Die zwei Polizisten wurden im Bezirk Ottakring zu einer offenstehenden Wohnungstür beordert. Mit dem Verdacht eines möglichen Einbruchs betraten sie die Wohnung. Im Inneren kam ihnen Rauch entgegen und im Schein der Taschenlampen sahen sie die Silhouette eines am Boden liegend Menschen. Für die beiden war klar, dass sich hier jemand in einer lebensbedrohenden Situation befand, die Ursache des Rauchs konnten sie vorerst nicht ausmachen. Ohne zu Zögern zogen die beiden Polizisten die am bodenliegende Person aus der Wohnung. Dies gelang erst nach mehrmaligen Versuchen, da die Beamten die Luft anhalten und immer wieder zurück ins Stiegenhaus laufen mussten, um erneut Luft zu holen. Bei der geretteten Person handelte es sich um den 88-jährigen Mieter der Wohnung, der bei Bewusstsein war, jedoch schwer Luft bekam. Erneut begaben sich die beiden durch den dichten Rauch ins Innere der Wohnung, da noch die Ehefrau des Mannes vermisst wurde. In einem weiteren Zimmer fanden die Beamten die 83-jährige Frau und brachten sie ebenfalls ins Stiegenhaus. Auch sie war noch bei Bewusstsein. .Das Ehepaar wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und anschließend in ein Spital gebracht. Die Berufsfeuerwehr Wien kümmerte sich um die Entlüftung der Räumlichkeiten, Feuer wurde keines festgestellt. Die Brandermittler des Landeskriminalamts Wien übernahmen die Ermittlungen. Ursache für die Rauchentwicklung dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit eine elektrische Heizdecke gewesen sein, die zu brennen begonnen hatte. .Das Ehepaar wurde im Spital stationär behandelt und befindet sich bereits wieder auf dem Weg der Besserung.




2021-10-04 - Körperverletzung
gefährliche Drohung
Vorfallszeit: 03.10.2021,.Vorfallsort: Wien .Sachverhalt: Von gestern auf heute kam es im Wiener Stadtgebiet zu mehreren Polizeieinsätzen wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung. .In der Wattgasse soll ein 49-jähriger österreichischer Staatsbürger seine Ex-Frau und die zwei gemeinsamen Kinder mit einem Messer bedroht haben. Einsatzkräfte der WEGA nahmen den Mann in der Wohnung vorläufig fest. Er wurde in weiterer Folge nach dem Unterbringungsgesetz in ein Krankenhaus zur Behandlung gebracht. Ein Betretungs- und Annäherungsverbot wurde ausgesprochen. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. .Im Bereich des Heldenplatzes soll eine Gruppe von Jugendlichen drei männliche Personen (18, 18, 20) mit Flaschen beworfen, körperlich attackiert und mit Messern bedroht haben. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein 16-jähriger deutscher Staatsangehöriger und ein 18-jähriger österreichischer Staatsbürger angehalten und vorläufig festgenommen werden. Bei einer Durchsuchung wurden zwei Messer sichergestellt. Die Identitäten der anderen Tatverdächtigen sind derzeit noch Gegenstand von Ermittlungen. .In der Operngasse soll ein 37-jähriger österreichischer Staatsbürger einen 51-jährigen Mann mit einem Messer mit dem Umbringen bedroht und zusätzlich zu schlagen versucht haben. Der Tatverdächtige ergriff die Flucht, konnte allerdings von alarmierten Einsatzkräften der Wiener Polizei angehalten und festgenommen werden. Es wurde kein Messer aufgefunden.




2021-10-04 - Waffen
Festnahme
Vorfallszeit: 03.10.2021, 09:15 Uhr .Vorfallsort: 07., U-Bahn Station Thaliastraße .Sachverhalt: Ein 36-jähriger Zeuge beobachtete einen 61-jährigen slowakischen Staatsangehörigen bei einem mutmaßlichen Diebstahl an einer schlafenden Frau in einer U-Bahn. Der Zeuge sprach den 61-Jährigen auf seine Straftat an, woraufhin dieser in der nächsten Station die Flucht ergriff. Der 36-Jährige alarmierte die Polizei und verfolgte den Mann. Der 61-Jährige soll daraufhin den Zeugen mit einem Pfefferspray bedroht haben und in weiterer Folge über die Gleise geflüchtet sein. Alarmierte Polizisten konnten nach der Stromabschaltung durch die Wiener Linien die Verfolgung aufnehmen und den Tatverdächtigen kurze Zeit später festnehmen. Bei der anschließenden Durchsuchung, auch eines mitgeführten Rucksackes, konnten ein Pfefferspray, zwei Messer und mutmaßliches Einbruchswerkzeug sichergestellt werden. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Mitte, Ermittlungsbereich Diebstahl, hat die Ermittlungen übernommen. Der 61-Jährige wurde in eine Justizanstalt gebracht. Gegen den Mann besteht ein Aufenthaltsverbot in Österreich.




2021-09-23 - Drogen
Festnahmen
Vorfallszeit: 22.09.2021.Vorfallsort: Wien .Sachverhalt: Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) ist es aufgrund ihres engagierten Einschreitens abermals gelungen, mehrere mutmaßliche Suchtmittelhändler festzunehmen..In Wien-Margareten wurde ein 21-jähriger serbischer Staatsangehöriger beim Verkauf von Suchtmitteln beobachtet und anschließend vorläufig festgenommen. Bei der Personendurchsuchung wurden rund 40 Gramm vermutlich Heroin und € 1.920,- Bargeld sichergestellt. .In Wien-Ottakring konnte ein 28-jähriger montenegrinischer Staatsangehöriger dabei beobachtet werden, wie dieser einem 55-jährigen serbischen Staatsangehörigen einen Rucksack übergab. Der 55-Jährige fuhr mit einem Taxi davon, konnte aber nach kurzer Zeit angehalten werden. Es stellte sich heraus, dass sich in dem Rucksack eine erhebliche Menge an Suchtmittel sowie Bargeld befanden. Sowohl der 28-Jährige als auch der 55-Jährige wurden vorläufig festgenommen. Es erfolgten anschließend Hausdurchsuchungen. Insgesamt konnten rund 973 Gramm vermutlich Heroin, geringe Mengen an vermutlich Cannabis und Kokain sowie € 12.970,- sichergestellt werden.




2021-09-19 - Unfall
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 18.09.2021, 01:00 Uhr .Vorfallsort: 15., Guntherstraße..Eine 28-jährige Frau fuhr mit einem Pkw entlang der Schweglerstraße in Fahrtrichtung Ottakring. Laut Zeugenaussagen prallte das Fahrzeug im Bereich der Einmündung der Guntherstraße gegen ein geparktes Fahrzeug. Anschließend kollidierte der Pkw mit einer Einfriedung einer Grünfläche und wurde in weiterer Folge gegen die dortige Hausmauer geschleudert. Die 28-Jährige wurde durch den Verkehrsunfall schwer verletzt. Sie wurde vor Ort von den Einsatzkräften der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht. Für die Dauer des Einsatzes kam es im Unfallbereich zu einer Sperre beider Fahrtrichtungen.




2021-09-17 - Körperverletzung
Verdacht der Brandstiftung
Vorfallszeit: 16.09.2021, 20:15 Uhr .Vorfallsort: 16., Ottakring .Sachverhalt: Polizisten des Stadtpolizeikommandos Ottakring wurden wegen einer mutmaßlichen Brandstiftung alarmiert. Ein 27-jähriger brasilianischer Staatsangehöriger soll seine Kleidung in einem Zimmer eines Asylquartiers angezündet haben. Der Tatverdächtige, der sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befunden hatte, wurde im Zuge der Sachverhaltsklärung zunehmend aggressiver und soll schließlich die Polizisten mit Schlägen und Tritten attackiert haben. Er wurde vorläufig festgenommen und zur weiteren Behandlung in ein Spital gebracht. Gegen den 27-Jährigen wurde zudem eine Festnahmeanordnung erwirkt. Ein durchgeführter Alkovortest ergab einen Messwert von 1,46 Promille. Zwei Polizisten wurden bei dem Einsatz verletzt und mussten vom Dienst abtreten. Durch den Brand wurden keine Personen verletzt.




2021-09-06 - Waffen
Kriegsmaterial
Vorfallszeit: 05.09.2021, 10:20 Uhr.Vorfallsort: 19., Höhenstraße .Sachverhalt: Ein Mann ging in eine Polizeiinspektion in Wien-Ottakring, nachdem er vermutlich Kriegsmaterial in einem Wald aufgefunden hatte. Er zeigte den Beamten den Auffindungsort, an dem er den verdächtigen Gegenstand unberührt liegen gelassen hat. Ein sprengstoffkundiges Organ (SKO) stellte fest, dass es sich um eine Stabbrandbombe handelte. Diese wurde in weiterer Folge abtransportiert. .Die Wiener Polizei rät zu folgenden Präventionstipps:.• Wenn Sie sprengstoffverdächtige Gegenstände oder Kriegsmaterial auffinden, merken Sie sich den Auffindungsort und begeben Sie sich in eine sichere Distanz. .• Rufen Sie unverzüglich 133 oder 112..• Sprengstoffverdächtige Gegenstände und Kriegsmaterial dürfen nicht bewegt oder manipuliert werden.




2021-09-03 - Körperverletzung
Körperverletzung
Vorfallszeit: 03.09.2021, 04:15 Uhr.Vorfallsort: 16., Thaliastraße.Sachverhalt: Beamte der Polizeiinspektion Brunnengasse wurden wegen einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 49-jährigen Taxilenker und seinem 27-jährigen Fahrgast (Stbg.: Irak) gerufen. Vor Ort mussten die beiden voneinander getrennt werden. Bei der Klärung des Sachverhaltes stellte sich heraus, dass der 27-Jährige den 49-Jährigen mit einem Messer am Oberkörper verletzt hatte, woraufhin der 49-Jährige dem 27-Jährigen mehrere Faustschläge verpasst hatte. Auslöser der Auseinandersetzung dürfte ein Streit wegen des Fahrpreises gewesen sein. Der 27-Jährige wurde vor Ort festgenommen, dass Messer wurde sichergestellt.




2021-08-30 - Unfall
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 29.08.2021, 16:00 Uhr .Vorfallsort: 16., Thaliastraße.Sachverhalt: Ein 27-jähriger Lenker fuhr mit einem Motorrad in der Thaliastraße in Fahrtrichtung stadteinwärts. Eine 75-jährige Frau war zu Fuß unterwegs und wollte die Thaliastraße überqueren. Laut derzeitigem Ermittlungsstand betrat die 75-Jährige die Fahrbahn, woraufhin der Lenker abbremsen musste. Der Mann kam mit seinem Motorrad zu Sturz. In weiterer Folge kam es zu einem Zusammenstoß zwischen der Fußgängerin und dem Motorrad. Beide Personen wurden von den Einsatzkräften der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht. Der 27-Jährige wurde durch den Unfall schwer und die 75-Jährige lebensgefährlich verletzt. Die Thaliastraße musste für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden.




2021-08-26 - Einbruch
Festnahme
Vorfallszeit: 25.08.2021, 14:40 Uhr.Vorfallsort: 16., Brunnengasse .Sachverhalt: Polizisten des Stadtpolizeikommandos Ottakring konnten einen 35-jährigen österreichischen Staatsbürger, gegen den eine aufrechte Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien wegen des Verdachts des Diebstahls und Einbruchsdiebstahls besteht, festnehmen. Als der 35-Jährige zur Überstellung in eine Justizanstalt in einen Arrestantenwagen der Polizei gebracht werden sollte, riss er sich von den Beamten los und flüchtete. Nach kurzer Verfolgung konnte er von den Polizisten eingeholt und angehalten werden. Bei der Anhaltung leistete der Mann gewaltsamen Widerstand, wodurch zwei Beamte verletzt wurden. Anschließend wurde der 35-Jährige in eine Justizanstalt gebracht. Einer der beiden verletzten Polizisten konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen.




2021-08-23 - Körperverletzung
Festnahme
Vorfallszeit: 22.08.2021, 15:30 Uhr.Vorfallsort: 1170 Wien, Taubergasse.Sachverhalt: Gestern Nachmittag führten Beamte des Stadtpolizeikommandos Ottakring im Rahmen des Streifendienstes Verkehrskontrollen durch. Ein Fahrradlenker soll während der Fahrt telefoniert haben und wurde daraufhin angehalten. Die Polizisten nahmen während der Anhaltung einen starken Cannabisgeruch wahr und führten bei dem 19-jährigen österreichischen Staatsbürger eine Durchsuchung durch. Im Zuge dessen wurde der Tatverdächtige aggressiv, leistete heftigen Widerstand und verletzte die Beamten. Er wurde vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung konnte eine kleine Menge Suchtgift vorgefunden werden. Ein Polizist konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen.




2021-08-17 - Drogen
Unterlassung der Hilfeleistung
Vorfallszeit: 15.08.2021 – 16.08.2021.Vorfallsort: 16., Bereich Maroltingergasse.Sachverhalt: Polizisten des Stadtpolizeikommandos Ottakring und Einsatzkräfte der Wiener Berufsrettung wurden wegen eines Defi-Einsatzes alarmiert. Ein 16-jähriger finnischer Staatsangehöriger verständigte den Notruf, nachdem eine 17-Jährige bewusstlos geworden war. Die Polizisten übernahmen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte die Erste-Hilfe-Maßnahmen. Die Einsatzkräfte der Wiener Berufsrettung brachten die 17-Jährige in ein Spital, wo sie verstarb. .Im Zuge der Ermittlungen des Landeskriminalamtes Wien, Außenstelle West, konnte eruiert werden, dass es von Sonntag auf Montag zu einer Party in der Wohnung eines 21-jährigen italienischen Staatsangehörigen gekommen war. Neben dem 21-Jährigen sollen der 16- und die 17-Jährige in der Wohnung gewesen sein. Laut den Aussagen der beiden männlichen Personen haben sie Alkohol und das Mädchen zusätzlich Benzodiazepine konsumiert. Nachdem alle drei schlafen gegangen waren, soll es der 17-Jährigen am nächsten Tag zunehmend schlechter gegangen sein. Daraufhin brachten die beiden das Mädchen ins Freie und alarmierten die Rettungskräfte. .Die Tatverdächtigen wurden nach der Einvernahme wegen des Verdachts der Unterlassung der Hilfeleistung auf freiem Fuß angezeigt. In der Wohnung wurden Suchtmittelutensilien sichergestellt. Eine Obduktion wurde angeregt.




2021-08-13 - Körperverletzung
Mann attackierte Polizisten
Vorfallszeit: 12.08.2021, 20:40 Uhr.Vorfallsort: 16., Fröbelgasse .Sachverhalt: Polizisten des Stadtpolizeikommandos Ottakring wurden wegen Musiklärms alarmiert. In der Wohnung befanden sich drei Männer, wobei sich einer (38 Stbg.: Rumänien) während der gesamten Amtshandlung äußerst aggressiv verhielt. Der 38-Jährige ließ sich zu keiner Zeit beruhigen, weshalb er einerseits wegen Lärmerregung aber auch wegen aggressiven Verhaltens angezeigt wurde. Plötzlich versetzte der 38-Jährige einem Beamten einen Faustschlag ins Gesicht, weshalb ein Polizist Pfefferspray einsetzte. Anschließend konnte er vorläufig festgenommen werden. Bei dem Einsatz wurden zwei Beamte leicht verletzt.




2021-08-11 - Diebstahl
Festnahme
Vorfallszeit: 10.08.2021, 23:15 Uhr.Vorfallsort: 16., Koppstraße.Sachverhalt: Im Zuge einer Amtshandlung betreffend einen mutmaßlichen Diebstahl einer Geldbörse unter Bekannten, versuchte ein alkoholisierter Unbeteiligter mehrmals die Amtshandlung zu stören und verhielt sich den Beamten gegenüber äußerst aggressiv. Da der Störer, ein 32-jähriger rumänischer Staatsangehöriger, mehrmaligen Aufforderungen sein Verhalten einzustellen nicht nachkam, wurde er festgenommen. Im Zuge der Festnahme attackierte er die Polizisten mit Fäusten, sodass Körperkraft angwendet wurde. Dabei wurden zwei Polizisten verletzt. Sie konnten ihren Dienst nicht weiter fortsetzen.




2021-08-08 - Waffen
gefährliche Drohung
Vorfallszeit: 07.08.2021, 03:30 Uhr.Vorfallsort: 16., Ottakringer Straße.Polizisten der Polizeiinspektion Martinstraße nahmen in der Nacht von Frei-tag auf Samstag im Bezirk Ottakring einen amtsbekannten 24-jährigen iraki-schen Staatsangehörigen fest. Er steht im Verdacht, Gäste eines Lokals be-schimpft und wenig später drei von ihnen vor dem Lokal mit einer Gaspisto-le bedroht zu haben. Dabei soll der 24-Jährige auch einen Schuss abgege-ben haben und anschließend im Beisein einer zweiten Person geflüchtet sein. Den drei Opfern zufolge sei es kurze Zeit später bei einer Straßen-bahnhaltestelle zu einem erneuten Zusammentreffen zwischen ihnen und dem 24-Jährigen gekommen, wobei es zu einem Handgemenge gekommen sei. Dabei sei die Gaspistole zu Boden gefallen und von dem Begleiter des 24-Jährigen aufgehoben worden. Anschließend sei dieser damit geflüchtet. Polizisten stellten im Nahebereich des Lokals eine Patronenhülse einer Gaspistole und im Zuge der Durchsuchung des Beschuldigten eine kleine Menge Cannabis sicher. .Der Beschuldigte räumte in der polizeilichen Einvernahme ein, die Gäste des Lokals angepöbelt zu haben, er habe zu viel Alkohol konsumiert. Eine Gaspsitole habe er jedoch nicht bei sich gehabt und daher auch nicht ge-schossen. Auf seine Begleitung angesprochen gab er an, diesen nur flüch-tig zu kennen und keine näheren Angaben machen zu können.




2021-07-29 - Drogen
Suchtmittel
Vorfallszeit: 26.07.2021, 01:00 Uhr.Vorfallsort: 16., Hasnerstraße.Sachverhalt: Polizisten der Polizeiinspektion Koppstraße sowie Brunnengasse wurden wegen eines Mannes gerufen, der aus dem Fenster einer Wohnung in der Hasnerstraße im Bezirk Ottakring unverständliche Worte schrie. Da die Polizisten keinen Kontakt zu dem Mann herstellen konnten, versuchten sie ihn durch Klopfen zum Öffnen der Wohnungstür zu bewegen. Da diese nicht geöffnet wurde und die Polizisten eine Notlage nicht ausschließen konnten, wurde die Tür gewaltsam geöffnet. Der Mann, ein 22-jähriger gambischer Staatsangehöriger, stand nach wie vor beim offenen Fenster, es befand sich keine weitere Person in der Wohnung. Durch Zureden konnte der 22-Jährige dazu bewogen werden, vom Fenster wegzutreten. Die Polizisten sicherten den Mann. Auf seine Beweggründe angesprochen gab er an, er wolle zurück in seine Heimat. Im Zuge der Personskontrolle stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann eine aufrechte Festnahmeanordnung des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl bestand, weswegen er festgenommen wurde. Weiters stellten die Beamten rund 750 g Marihuana sicher, nachdem der 22-Jährige ihnen bereitwillig Auskunft über seinen Besitz und dessen Versteck im Backrohr gegeben hatte.




2021-07-23 - Waffen
Festnahme
Vorfallszeit: 22.07.2021, 01:15 Uhr.Vorfallsort: 16., Speckbachergasse.Sachverhalt: Ein Zeuge verständigte den Polizeinotruf, da er eigenen Angaben zufolge einen Mann dabei beobachtet habe, wie dieser beim Einparken seines PKWs mehrmals gegen die Umzäunung eines dortigen Baumes fuhr. Der Lenker sei nach dem Aussteigen barfuß davongetorkelt..Polizisten der Polizeiinspektion Koppstraße stellten vor Ort Beschädigungen am PKW fest, die Umzäunung war augenscheinlich jedoch nicht beschädigt. Im Zuge der Sachverhaltsklärung kam der mutmaßliche Lenker, wie bereits zuvor vom Zeugen beschrieben, barfuß und mit unsicherem Gang auf die Beamten zu. Als er die Polizisten offensichtlich wahrnahm, wollte er sich wieder vom PKW entfernen. Die Beamten hielten den augenscheinlich alkoholisierten Mann an. Er zeigte sich aggressiv und beschimpfte die Beamten. Nachdem diese den Mann erneut am Weggehen hinderten, versuchte er einen Polizisten mit der Faust zu schlagen, sodass Körperkraft angwendet wurde, um ihn festzunehmen. Im Zuge der heftigen Gegenwehr versuchte der Festgenommene die Dientwaffe eines Polizisten zu erfassen, was jedoch verhindert werden konnte. Zwei Beamte wurden bei dem Vorfall im Beinbereich verletzt.




2021-07-22 - Waffen
Glückspiel
Festnahme.Vorfallszeit: 21.07.2021, 16:00 Uhr.Vorfallsort: 1160 Wien, Kirchstetterngasse.Sachverhalt: Ein Opfer meldete in einer Polizeiinspektion, dass es nach einem Einbruch in der Nacht, den mutmaßlichen Täter auf der Straße wiedererkannt habe. Dieser konnte jedoch flüchten und soll sich nach Angaben des Opfers nunmehr in einem illegalen Spiellokal aufgehalten haben. Polizisten des Stadtpolizeikommandos Ottakring, die WEGA und die Polizeidiensthundeeinheit durchsuchten über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien das Spiellokal und konnten dort fünf Personen anhalten. .Bei einem 29-jährigen irakischen Staatsangehörigen wurde trotz aufrechtem Waffenverbot ein Pfefferspray vorgefunden und sichergestellt. Er wurde angezeigt. .Ein 29-jähriger österreichischer Staatsbürger wurde aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien festgenommen. .Der unbekannte Täter war nicht unter den angehaltenen Personen und dürfte geflüchtet sein. Nach ihm wird gefahndet..Im Lokal waren zudem sechs Spielautomaten illegal aufgestellt. Die Finanzpolizei wurde verständigt.




2021-07-21 - Drogen
Festnahme
Vorfallszeit: 20.07.2021, 13:00 bis 18:00 Uhr.Vorfallsort: Wien .Sachverhalt: Ermittlern der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) gelang es nach umfangreichen Ermittlungen mehrere Personen wegen des Verdachts des Suchtmittelhandels festzunehmen und größere Mengen an Suchtmittel sicherzustellen. .Die fünf Tatverdächtigen im Alter von 19 bis 40 Jahren (Stbg.: Serbien und Bosnien-Herzegowina) wurden bei mehreren Hausdurchsuchungen in Ottakring und Favoriten festgenommen. In den Wohnungen wurden weiter:.• € 10.000,- Bargeld.• ca. 1.700 Gramm Heroin .• ca. 40 Gramm Kokain.• ca. 1.400 Gramm Streckmittel.sichergestellt.




2021-07-21 - Raub
Raubserie
Vorfallszeit: 20.07.2021, 14:00 Uhr.Vorfallsort: 16., Koppstraße .Sachverhalt: Nach mehreren Straßenrauben mit ähnlichen Tatmustern führten Ermittler des Landeskriminalamtes Wien (LKA) zusammen mit Zivilfahndern der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS), gezielte Fahndungsmaßnahmen durch. Am 20.07.2021 gelang es den Zivilbeamten drei verdächtige Männer ausfindig zu machen und auf frischer Tat bei einem Straßenraub festzunehmen. Die drei bulgarischen Staatsangehörigen im Alter von 25 und 30 Jahren rissen einer 80-jährigen Frau zwei Goldketten vom Hals und versuchten zu Fuß zu flüchten. Die Tatverdächtigen konnten nach kurzer Verfolgung in der Ganglbauergasse und Koppstraße angehalten werden. Da sich die Männer bei ihren Festnahmen zu wehren versuchten, mussten die Beamten Zwangsgewalt anwenden. Das Raubgut warfen die mutmaßlichen Räuber auf ihrer Flucht weg, dieses konnte aber sichergestellt werden. Das Opfer wurde durch den Vorfall nicht verletzt..Die drei Personen stehen im Verdacht, seit 13.07.2021 mehrere ähnliche Raubdelikte begangen zu haben. Dabei wurde sichtbar am Körper getragener Schmuck geraubt. Die Tatverdächtigen zeigten sich in ihren ersten Befragungen teilgeständig.




2021-07-21 - Information
Recruitingday
Vorfallszeit: 22.07.2021, 14:00 bis 19:00 Uhr.Vorfallsort: 16., Yppenplatz .Sachverhalt: Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung am Reumannplatz, lädt die Wiener Polizei diesmal interessierte Personen zum Besuch der "Recruitingday-Sommertour" am Yppenplatz in Wien-Ottakring ein. Erfahrene Kolleginnen und Kollegen bieten allen Interessierten Informationen und Tipps rund um die Bewerbungsmodalitäten, Ausbildung, den Beruf und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Veranstaltung findet von 14 bis 19 Uhr statt.




2021-07-20 - Verkehr
Verkehrsschwerpunkt
Vorfallszeit: 09.07.2021 – 17.07.2021.Vorfallsort: 1160 Wien, Ottakringer Straße.Sachverhalt: Am 09., 16. und 17.07.2021 erfolgten seitens des Polizeikommissariats Ottakring Schwerpunktaktionen im Bereich der Ottakringer Straße unter Einsatz eines Schnellrichters. .Im Zuge der Kontrollen wurden, neben 20 Organmandaten, insgesamt 47 Strafverfügungen in der Höhe von ca. € 21.000 ausgestellt. Die angestrebte Ahndung von Verwaltungsanzeigen in Hinblick auf Lärmbelästigungen im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr mündete unter anderem in 15 Strafverfügungen.




2021-07-11 - Raub
Festnahme
Vorfallszeit: 10.07.2021, 17:45 Uhr.Vorfallsort: 1160 Wien, Yppenplatz .Sachverhalt: Am gestrigen Tag kam es in den frühen Abendstunden zu einem Einsatz wegen einer absichtlich schweren Körperverletzung bzw. eines Raubes. Zeugen hatten beobachtet, wie sich zwei Männer schlugen. Sie verständigten die Polizei..Laut ersten Erhebungen soll ein 29-jähriger Mann einen 23-Jährigen tunesischen Staatsangehörigen im Zuge einer Auseinandersetzung das Handy weggenommen und ihn geschlagen haben. Der 23-Jährige soll sich dabei gewehrt haben und zückte ein Klappmesser, mit dem er zwei Mal zugestochen haben soll. Als die Polizisten des Stadtpolizeikommandos Ottakring am Einsatzort eintrafen, konnten sie den 23-Jährigen anhalten und festnehmen. Der 29-Jährige hatte durch die Messerattacke Verletzungen erlitten und wurde durch die Wiener Berufsrettung erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Er wurde nach der Behandlung in häusliche Pflege entlassen.




2021-07-06 - Unfall
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 05.07.2021, 10:40 Uhr.Vorfallsort: 16., Thaliastraße Kreuzung Weinheimergasse .Sachverhalt: Ein 50-jähriger Fußgänger soll die Fahrbahn betreten haben, dabei sei es zu einem Zusammenstoß mit einem LKW gekommen. Der LKW-Lenker habe von der Huttengasse kommend, die Thaliastraße in die Weinheimergasse Richtung Ottakringer Straße überquert. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Der genaue Unfallhergang wird nun ermittelt.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!