2019-12-06 - Unfall
Verkehrsunfall
05.12.2019, 20:15 Uhr .Wien-Floridsdorf, Koloniestraße Höhe 79..Ein 49-jähriger Autofahrer (Stbg: Österreich, Alkomattest: 0,0 Promille) fuhr mit seinem Klein-Lkw in der Koloniestraße in Richtung Pragerstraße. Ein 18-jähriger Jugendlicher (Stbg: Ungarn) wollte nach derzeitiger Erkenntnis im Bereich eines Schutzwegs die Fahrbahn der Koloniestraße von rechts nach links überqueren. Der Pkw-Lenker dürfte den Jugendlichen übersehen und mit der Fahrzeugfront erfasst haben. Durch den Zusammenstoß erlitt der 18-Jährige lebensgefährliche Verletzungen. Trotz sofort eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen durch einen Zeugen sowie der Bemühungen mehrerer Rettungsteams der Wiener Berufsrettung konnte die anwesende Notärztin nur mehr den Tod feststellen.




2019-11-08 - Körperverletzung
Widerstand
06.11.2019, 19.00 Uhr.21. Bezirk.Eine 61-Jährige verständigte die Polizei da sie von ihrem Lebensgefährten mit dem Umbringen bedroht wurde. Im Zuge der Sachverhaltsklärung wurde gegenüber dem 37-jährigen Lebensgefährten ein Betretungsverbot ausgesprochen, weshalb der Mann gegenüber den Beamten äußerst aggressiv reagierte. Erst nachdem weitere Funkmittel an die Örtlichkeit entsandt wurden, konnte der 37-Jährige (polnischer Staatsangehöriger) festgenommen werden. In weiterer Folge wurde der Festgenommene in den Arrestbereich gebracht, wo er abermals zu randalieren begann. Der Mann musste schlussendlich in einer Sicherheitszelle untergebracht werden. Aufgrund ihrer Verletzungen (Prellungen, Zerrungen und Fraktur eines Fingers) mussten zwei Beamte vom Dienst abtreten.




2019-11-07 - Körperverletzung
Widerstand
06.11.2019, 19.00 Uhr.21. Bezirk.Eine 61-Jährige verständigte die Polizei da sie von ihrem Lebensgefährten mit dem Umbringen bedroht wurde. Im Zuge der Sachverhaltsklärung wurde gegenüber dem 37-jährigen Lebensgefährten ein Betretungsverbot ausgesprochen, weshalb der Mann gegenüber den Beamten äußerst aggressiv reagierte. Erst nachdem weitere Funkmittel an die Örtlichkeit entsandt wurden, konnte der 37-Jährige (polnischer Staatsangehöriger) festgenommen werden. In weiterer Folge wurde der Festgenommene in den Arrestbereich gebracht, wo er abermals zu randalieren begann. Der Mann musste schlussendlich in einer Sicherheitszelle untergebracht werden. Aufgrund ihrer Verletzungen (Prellungen, Zerrungen und Fraktur eines Fingers) mussten zwei Beamte vom Dienst abtreten.




2019-10-18 - Diebstahl
Geldbörsendiebstahl in Gerasdorf bei Wien – Bezirk Korneuburg
Ersuchen um Fotoveröffentlichung – Hinweise erbeten.Ein unbekannter Täter stahl am 7. September 2019, gegen 10.00 Uhr, eine Geldbörse aus einer Handtasche aus einem Einkaufswagen in Gerasdorf bei Wien und behob anschließend in Wien 21. mit der gestohlenen Bankomatkarte einen vierstelligen Eurobetrag. .Eine Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg zur Veröffentlichung der Fotos des mutmaßlichen Täters liegt vor..Hinweise werden an die Polizeiinspektion Gerasdorf bei Wien unter der Telefonnummer 059133-3224 erbeten. ..Fotos können beim Büro Öffentlichkeitsarbeit und Interner Betrieb der Landespolizeidirektion Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-1102 angefordert werden.




2019-10-17 - Unfall
Zwei Schulkinder bei Zusammenstoß mit PKW verletzt
Vorfallszeit: 16.10.2019, 16:25 Uhr.Vorfallsort: 21., Leopoldauer Platz.Bildmaterial: Nein.Sachverhalt: Gestern verließen zwei männliche Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren einen Linienbus und liefen, so Aussagen, vor dem Bus auf die Fahrbahn. Dort wurden sie von einem PKW erfasst und zu Boden gestoßen. Die beiden Schüler erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht.




2019-10-11 - Körperverletzung
Körperverletzung
10.10.2019, 16:05 Uhr.Wien-Floridsdorf .Ein 49-jähriger aserbaidschanischer Staatsangehöriger steht im Verdacht einen 7-jährigen Nachbarsbuben am Pulloverkragen gepackt und ihn dabei am Körper verletzt zu haben. Der Tatverdächtige habe den Buben zu der Wohnung der Eltern gezerrt. Als die Eltern die Türe öffneten, habe der 49-Jährige den 7-Jährigen in die Wohnung gestoßen, die Eltern beschimpft und den Kindesvater mit dem Erschießen bedroht. Anschließend sei er wieder in seine Wohnung gegangen. .Die alarmierten Polizisten mussten den Tatverdächtigen mehrmals auffordern die Wohnungstür zu öffnen, bis er der Aufforderung nachkam. Er war jedoch gegenüber den Beamten äußerst aggressiv, sodass sie die Festnahme aussprachen, was den Mann jedoch noch mehr in Rage versetzte. Bei der Festnahme wehrte er sich heftig, sodass die Beamten Körperkraft anwenden mussten. .Bei der Einvernahme gab der Beschuldigte an, die Nerven verloren zu haben, da die Nachbarskinder bereits über einen längeren Zeitraum hinweg mehrmals täglich an seiner Tür geklopft hätten. .Nach der polizeilichen Einvernahme wurde der 49-jährige Mann über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fuß angezeigt.




2019-10-07 - Diebstahl
Festnahme
07.10.2019, 02:50 Uhr.21., Dopschstraße.Im Zuge der Anzeigenaufnahme von zwei Motorraddiebstählen in Wien 21 wurden zahlreiche Funkstreifen zur Sofortfahndung hinzugezogen, da nach Angaben von einem der beiden Anzeiger der Diebstahl zeitlich nicht lange zurück liegen konnte. .Im Kreuzungsbereich Seyringer Straße/Julius-Ficker-Straße wurde kurze Zeit später ein weißer Transport-PKW angehalten. Auf der Ladefläche fanden die Beamten die beiden Motorräder. Der Lenker, ein 43-jähriger ungarischer Staatsangehöriger, wurde festgenommen. Die Motorräder konnten ihren Besitzern wieder übergeben werden.




2019-10-04 - Todesfall
Leichenfund
03.10.2019, 11:43 Uhr.Wien-Floridsdorf.In Ergänzung zur Aussendung vom gestrigen Tag bzgl. eines Leichenfundes in Plastiksäcken liegt nun ein erstes gerichtsmedizinisches Obduktionsergebnis vor. Demnach konnten vorerst bei dem männlichen, stark verwesten Leichnam keine äußerlichen Hinweise auf Fremdverschulden festgestellt werden. Weitere forensische Untersuchungen, wie etwa ein toxikologisches Gutachten, stehen noch aus. .Entgegen erster Meldungen wurde der Leichnam nicht zerteilt. Er war in mehrere Plastiksäcke eingewickelt worden. Die Identität ist noch nicht restlos geklärt, die Erhebungen des Landeskriminalamtes Wien sind im Gange. Bis zur Durchführung der Angehörigenverständigung werden zur möglichen Identität des Leichnams keine weiteren Auskünfte erteilt. .Im Zuge der Auffindung des Leichnams wurde gestern ein 45-jähriger Mann vorläufig festgenommen. Bei der Vernehmung gab er an, dass es sich bei dem Verstorbenen um einen Freund handelt, den er leblos aufgefunden hatte. Der 45-Jährige gestand, den Leichnam nach der Auffindung in die Plastiksäcke verpackt und in dem Kellerabteil abgelegt zu haben. Der Mann befindet sich derzeit in polizeilicher Anhaltung, das LKA Wien ermittelt.




2019-09-24 - Fahndung
Tödlicher Alpinunfall – Bezirk Neunkirchen
Da ein 39-Jähriger aus Wien Floridsdorf nach einem Kletterausflug nicht zurückkehrte, wurde er in den Abendstunden des 23. September 2019, von Angehörigen als vermisst gemeldet. Der Alpinist dürfte bereits am 22. September 2019, im Bereich von Oberhöflein, Hohe Wand, alleine zum Klettern in die "Gamsbratlsteig" eingestiegen sein. .Von Polizisten der Polizeiinspektion Ternitz wurde noch in den Nachtstunden eine Suchaktion eingeleitet, welche am 24. September 2019, in den Morgenstunden mit Unterstützung des Polizeihubschraubers und Alpinpolizisten fortgesetzt wurde. Dabei wurde der tödlich verunglückte Mann von Alpinpolizisten im Bereich des "Gamsbratlsteig" gesichtet und aus dem steilen Schrofen Gelände mittels Tau geborgen. .Der 39-Jährige dürfte als geübter und gut ausgerüsteter Bergsteiger auf der Kletterroute des "Gamsbratlsteig" aus unbekannter Ursache im Bereich der dortigen "Schlüsselstelle" etwa 50 bis 60 Meter in den Tod gestürzt sein.




2019-09-23 - Raub
Raub
23.09.2019; 09:30 Uhr.21., Am Spitz.Heute Vormittag ereignete sich ein Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in Floridsdorf. Aktuell läuft eine bundesländerübergreifende Großfahndung nach den Tatverdächtigen. .Derzeitiger Erkenntnisstand: Zum Tatzeitpunkt waren zwei Angestellte im Geschäft anwesend. Bei dem Überfall sind die beiden Personen – ein Mann und eine Frau – verletzt worden. Die Täter ergriffen mit diversen Schmuckgegenständen in einem Auto die Flucht Richtung Niederösterreich. Ein Zeuge, der die Täter zu Fuß kurz verfolgen wollte, wurde ebenfalls aus noch ungeklärter Ursache verletzt. Entgegen aktuell verbreiteter Spekulationen handelt es sich bei diesem Einsatz nicht um eine Geisellage..Derzeit findet in Niederösterreich eine Großfahndung statt, bei der auch Kräfte des EKO Cobra integriert sind. Aus taktischen Gründen können derzeit keine näheren Informationen veröffentlicht werden.




2019-09-20 - Diebstahl
Anhaltung
19.09.2019, 03:50 Uhr.21., Shuttleworthstraße.Ein 32-jähriger Autolenker entzog sich gestern Nacht der Anhaltung durch eine Sektorstreife der Polizei Floridsdorf. Bei der Fahrt erreichte der Mann eine Geschwindigkeit von bis zu 140 km/h im Ortgebiet und setzte auch diverse andere Verwaltungsübertretungen (z.B. Überfahren von Kreuzungen bei rotem Licht der Ampel). Er verlor schließlich die Kontrolle über das Auto und kollidierte mit einem Randstein, wodurch das Fahrzeug zum Stillstand kam. Polizeibeamte stellten in Folge bei dem Mann eine Alkoholisierung von 1,92 Promille fest, ein Amtsarzt der LPD Wien diagnostizierte darüber hinaus, dass der Lenker unter Rauschmitteleinfluss stand. Der 32-Jährige wurde 25 Mal wegen diverser Verwaltungsübertretungen angezeigt, darunter das Fahren unter Einfluss von Alkohol und Rauschmittel, erhebliche Geschwindigkeitsübertretungen, Entziehung der Anhaltung, Fahren gegen die Einbahn.




2019-09-01 - Waffen
Drohung
31.08.2019, 20:00 Uhr.Wien-Floridsdorf, Autokaderstraße.Eine 33-jährige Kellnerin erteilte einem 21-jährigen Gast aufgrund seines unangemessenen Verhaltens ein Lokalverbot. Daraufhin zückte der Tatverdächtige ein Messer, hielt es der Kellnerin gegen den Bauch und bedrohte sie mit dem Umbringen. Die Frau setzte eine Abwehrbewegung und zog sich dabei eine oberflächliche Schnittverletzung zu. Anschließend flüchtete der mutmaßliche Täter aus dem Lokal, konnte jedoch kurze Zeit später in seiner Wohnung angehalten und festgenommen werden. Die Tatwaffe hatte er zu diesem Zeitpunkt nicht mehr bei sich. Aufgrund früherer Vorfälle bestand gegen den Mann bereits ein Waffenverbot. Der 21-Jährige wurde inhaftiert und wegen gefährlicher Drohung angezeigt.




2019-08-20 - Todesfall
Wiener Ferienspiel 2019
Vorfallszeit: 24.08.2019.Vorfallsort: Gelände der Polizei-Diensthundeeinheit, 21., Hofherr-Schrantz-Gasse 6.Sachverhalt: Am 24. August 2019 veranstaltet die Polizei Wien von 13:00 bis 18:00 Uhr erneut das beliebte Ferienspiel. Die Veranstaltung findet dieses Mal auf dem Gelände der Diensthundeeinheit in Wien 21., Hofherr-Schrantz-Gasse 6 statt. Geplant sind: "Gustav" der sprechende Funkwagen, eine Waffen- und Geräteschau der WEGA, die Kinderpolizei, Verkehrserziehung "Toter Winkel", Besichtigung eines Streifenwagens und Motorrades sowie diverse Kinderattraktionen..Der Höhepunkt dieser Veranstaltung ist eine spezielle Vorführung der Diensthunde der LPD Wien..Für die erwachsenen Begleitpersonen stehen darüber hinaus Spezialisten der Wiener Polizei für Fragen und Beratungen zum Thema Kriminalprävention zur Verfügung.




2019-08-12 - Einbruch
Einbruchsversuch
11.08.2019, 22:40 Uhr.Wien-Floridsdorf..Ein 47-jähriger Tatverdächtiger (Stbg.: Kroatien) wurde von Zeugen beim Einbruch in eine medizinische Einrichtung beobachtet, welche daraufhin die Polizei verständigten. Beamte konnten den Tatverdächtigen in unmittelbarer Tatort-Nähe antreffen und festnehmen. Einbruchswerkzeug wurde sichergestellt.




2019-08-06 - Waffen
"WienXtra Ferienspiel
10. August 2019, 13-18 Uhr.Wien-Leopoldstadt, Handelskai 267.Am 10. August 2019 findet in der Zeit von 13-18 Uhr das WienXtra Ferienspiel beim See- und Stromdienst der Wiener Polizei statt. Für gute Unterhaltung von Eltern und Kindern ist bestens gesorgt..Mit dabei ist auch diesmal "Gustav, der sprechende Funkwagen". Außerdem gibt es eine Waffen- und Geräteschau der WEGA, abwechslungsreiches Programm der Kinderpolizei, ein ausgestelltes Polizeimotorrad und diverse andere Kinderattraktionen. Als Höhepunkt des Nachmittags gibt es die Möglichkeit, auf einem Polizeiboot mitzufahren..Ebenfalls ankündigen wollen wir den darauffolgenden Termin des Ferienspiels, nämlich am 24.08.2019, von 13-18 Uhr, bei der Polizeidiensthundeeinheit in Wien-Floridsdorf (1210 Wien), Hofherr Schrantz Gasse 6.




2019-08-05 - Tierschutz
Tödlicher Verkehrsunfall – Bezirk Korneuburg
Eine 39-Jährige aus dem Bezirk Tulln lenkte am 4. August 2019, gegen 20:50 Uhr, ein E-Bike mit angekoppeltem mehrspurigem Fahrradanhänger auf der Bundesstraße 19 im Freilandgebiet der Marktgemeinde Hausleiten, aus Fahrtrichtung Gaisruck kommend in Richtung Tulln. Im Fahrradanhänger befanden sich ihre beiden Kleinkinder im Alter von einem und vier Jahren, sowie zwei Chihuahua Hunde. .Zur selben Zeit lenkte ein 60-Jähriger aus Wien Floridsdorf einen Pkw in selber Fahrtrichtung. Als Beifahrerin befand sich seine Gattin im Fahrzeug. Aus bislang unbekannter Ursache erfasste der Pkw bei Strkm 32,2 das auf gerader Wegstrecke fahrende Fahrradgespann, wodurch dieses etwa 15 Meter in den rechts angrenzenden Acker geschleudert wurde. .Das vierjährige Mädchen konnte von Notärzten reanimiert werden und wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 mit schweren Verletzungen in das SMZ-Ost nach Wien geflogen. Die Reanimations- und Rettungsmaßnamen an ihrer einjährigen Schwester verliefen erfolglos, das Mädchen ist noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen erlegen. Die Mutter wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Landesklinikum Tulln verbracht. Ihre beiden Hunde verendeten an der Unfallstelle. Die beiden Insassen des Pkw blieben unverletzt.. .Zur Betreuung der Unfallbeteiligten kam ein Kriseninterventionsteam des Roten Kreuz zur Unfallstelle. Der schwer beschädigte Fahrradanhänger wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg sichergestellt. .Die Bundesstraße 19 war im Zeitraum der Rettungs- und Bergemaßnahmen von 20:45 Uhr bis 22:45 Uhr gesperrt. Eine Umleitungsstrecke wurde eingerichtet.




2019-07-17 - Körperverletzung
Schwere Körperverletzung am Bahnhof Strasshof – Bezirk Gänserndorf
Ersuchen um Lichtbildveröffentlichung – Hinweise erbeten.Ein 34-Jähriger aus Wien Floridsdorf stieg am 24. Juni 2019, gegen 23:12 Uhr, am Bahnhof Strasshof an der Nordbahn, Bahnhofsplatz 1, aus dem Zug aus und dürfte am Bahnsteig von bislang unbekannte Männern über Stiegen gestoßen und dabei von drei mutmaßlichen Tätern mit Fäusten geschlagen worden sein. .Der 34-Jährige erlitt schwere Verletzungen, verständigte am Bahnsteig den Lokführer und erstattete der Polizei Gänserndorf die Anzeige. Er wurde in das Landesklinikum Mistelbach verbracht. .Die Landespolizeidirektion Niederösterreich ersucht gemäß Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg um Veröffentlichung von Lichtbildern der drei bislang unbekannten mutmaßlichen Täter. .Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Deutsch-Wagram, Tel.: 059133-3203 erbeten. .Lichtbilder können bei der LPD NÖ, Büro Öffentlichkeitsarbeit Tel 059133-3011-19 angefordert werden.




2019-07-17 - Unfall
Verkehrsunfall mit Rennfahrrädern – Bezirk Korneuburg
Eine Gruppe von elf Freizeitsportlern fuhr mit ihren Rennrädern am 16. Juli 2019, gegen 13:15 Uhr, auf der Landesstraße 33 im Gemeindegebiet von Harmannsdorf-Rückersdorf, von Kleinrötz kommend in Fahrtrichtung Seebarn. .Ein 63-Jähriger aus Wien Floridsdorf kam auf der Freilandstraße in Höhe Str.km 9 in Mitte dieses geschlossenen Fahrradpulks aus bislang unbekannter Ursache zu Sturz. .Bei den Ausweichmanövern der nachfolgenden Rennradfahrer kamen drei weitere Freizeitsportler zu Sturz, wobei ein 62-Jähriger aus Wien Meidling mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Korneuburg eingeliefert wurde. Eine 56-Jährige aus Wien Meidling und ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Korneuburg erlitten Abschürfungen. .Der 63-Jährige wurde schwer verletzt und konnte auf der Unfallstelle erfolgreich reanimiert werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 9 in das SMZ Ost geflogen.




2019-07-04 - Einbruch
Einbruch
02.07.2019, 23:15 Uhr.Wien-Floridsdorf.Zwei junge mutmaßliche Einbrecher drückten die Rollbalken eines Fast-Food-Lokals auf und brachen in das Restaurant ein. Dabei wurden sie von einem Sicherheitsdienstmitarbeiter wahrgenommen, der die Polizei verständigte. Polizisten konnten die beiden Tatverdächtigen (15 Jahre alt, österreichischer Staatsbürger bzw. 16 Jahre alt, somalischer Staatsbürger) auf frischer Tat betreten und festnehmen. Beide wurden wegen des Verdachts des Einbruchsdiebstahls zur Anzeige gebracht.




2019-06-14 - Waffen
Messerstich
13.06.2019, 20.40 Uhr.21., Stammersdorfer Straße.Laut derzeitigem Ermittlungsstand ist es im Innenhof einer Wohnhausanlage in der Stammersdorfer Straße zu einem Streit unter Nachbarn gekommen. Dabei erlitt ein 51-jähriger Mann (bosnischer Staatsangehöriger) einen Durchstich an der linken Hand. Der mutmaßliche Täter, ein 55-jähriger serbischer Staatsangehöriger wurde von anwesenden Personen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Das Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht, der Beschuldigte befindet sich in Haft. Als Tatwaffe konnte ein rund 30cm langes Küchenmesser sichergestellt werden.




2019-05-23 - Todesfall
NACHTRAG
21.05.2019, 08.30 Uhr.21., Wien-Floridsdorf.Wie bereits berichtet wurden am 21. Mai 2019 in einer Wohnung in Wien-Floridsdorf die Leichen einer 45-jährigen Frau und deren beiden Töchter im Alter von 18-Jahren aufgefunden. Ermittler des Landeskriminalamtes Wien, Gruppe Tulzer, konnten ein Gewaltverbrechen aufgrund der Spurenlage relativ schnell ausschließen. .Eine gerichtliche Obduktion wurde durchgeführt. Nach aktuellem Stand kann von einem Tod durch Verhungern ausgegangen werden. Der Todeszeitpunkt wird auf Ende März bzw. Anfang April 2019 geschätzt. Eine erste toxikologische Untersuchung ergab keine Spuren einer Vergiftung. Detailuntersuchungen werden in den kommenden Wochen noch durchgeführt.




2019-05-21 - Waffen
Festnahme
20.05.2019, 11.00 Uhr.21., Schloßhofer Straße..Beamte des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf konnten am 20. Mai 2019 einen mutmaßlichen Räuber im Zuge einer Fahndung festnehmen. Der 25-jährige Tatverdächtige betrat zuvor ein Geschäft in der Schloßhofer Straße, bedrohte eine Mitarbeiterin mit einer Waffe, forderte Bargeld und flüchtete danach. Auf Grund einer genauen Personsbeschreibung konnte der österreichische Staatsbürger im Bereich der Prager Straße angehalten und festgenommen werden. Die Tatwaffe und die Raubbeute wurden sichergestellt.




2019-05-21 - Todesfall
NACHTRAG - Bedenkliche Todesfälle
21.05.2019, 08.30 Uhr.21., Wien-Floridsdorf..Wie bereits berichtet wurden am 21. Mai 2019 in einer Wohnung in Wien-Floridsdorf drei weibliche Leichen aufgefunden. Es handelt sich dabei um die dort gemeldeten Frauen im Alter von 45 (Mutter), 18 und 18 Jahren (Töchter)..Ermittler des Landeskriminalamtes Wien, Ermittlungsbereich, Gruppe Tulzer, konnten mittlerweile feststellen, dass es weder Spuren eines gewaltsamen Eindringens (Türe war verschlossen), noch Spuren einer offensichtlichen Gewaltanwendung in den Wohnräumlichkeiten selbst gab. .Die Todesursache ist nach wie vor völlig unklar (keine äußerlichen Anzeichen) und soll im Zuge einer heute bzw. morgen stattfindenden Obduktion geklärt werden. .Die weitere Spurenauswertung und polizeiliche Vernehmungen von Angehörigen werden ebenfalls im Laufe des heutigen Tages durchgeführt.




2019-05-21 - Todesfall
Todesfälle
21.05.2019, 08.30 Uhr.21., Wien-Floridsdorf..In einer Wohnung in Wien-Floridsdorf wurden drei weibliche Leichen aufgefunden. Es ist derzeit davon auszugehen, dass es sich um eine ca. 45-jährige Frau und ihre beiden ca. 17-jährigen Töchter handelt, die Identitäten sind allerdings noch nicht bestätigt. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen aufgenommen. Nähere Hintergründe sowie die Todesursache sind derzeit noch völlig unklar. Eine gerichtliche Obduktion zur Feststellung der Todesursache wird in den kommenden Tagen durchgeführt..Zum jetzigen Zeitpunkt können zu diesem Vorfall darüber hinaus keine weiteren Informationen bekanntgegeben werden.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!