2021-10-26 - Todesfall
Todesfall
Vorfallszeit: 25.10.2021, 16:30 Uhr.Vorfallsort: Wien-Penzing.Sachverhalt: Ein 52-jähriger österreichischer Staatsbürger ging in eine Polizeiinspektion und gab an, dass sich eine Leiche in seiner Wohnung befinden würde. Beamte der Wiener Polizei hielten Nachschau in der besagten Wohnung und fanden einen 43-jährigen Mann leblos vor. Die Todesursache ist noch völlig unklar. Fremdverschulden kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen. Eine gerichtliche Obduktion wurde angeregt. Der 52-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien festgenommen und wird im Laufe des Tages einvernommen.




2021-10-25 - Asyl
Schlepper
Vorfallszeit: 24.10.2021, 02:30 Uhr.Vorfallsort: Wien-Penzing .Sachverhalt: Ein 31-jähriger Mann meldete in einer Polizeiinspektion, dass ein Freund (30) von ihm soeben nach Wien geschleppt wird. Der 30-Jährige übermittelte via Mobiltelefon immer wieder seinen Standort. Dadurch ist es den Polizisten gelungen in Wien-Penzing die mutmaßlichen Schlepperfahrzeuge anzuhalten. Insgesamt befanden sich in den Autos sechs mutmaßliche Schlepper, welche nach der Strafprozessordnung und vier geschleppte Personen, welche nach dem Fremdenrecht festgenommen wurden. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.




2021-09-29 -
Herzstillstand
Vorfallszeit: 12.09.2021, 19:00 Uhr.Vorfallsort: 14., Jupiterweg.Bildmaterial: Ja - zur honorarfreien redaktionellen Weiterverwendung (C) LPD Wien .Links im Bild: Revierinspektor Dominik P., rechts im Bild: Inspektor Philipp T..Sachverhalt: Am 12.09.2021 wurden Revierinspektor Dominik P. und Inspektor Philipp T. wegen eines bewusstlosen Mannes (53) zum Jupiterweg im Bezirk Penzing gerufen. Vor Ort führte bereits eine Sanitäterin des Roten Kreuzes bei dem am Boden liegenden Mann eine Herzdruckmassage durch. Dominik P. übernahm in weiterer Folge die Reanimationsmaßnahmen, während Philipp T. dem 53-Jährigen den Defibrillator anlegte, welcher auch auslöste. Zwischenzeitlich traf die Berufsrettung Wien ein, die die weitere Reanimation übernahm und den Mann in ein Spital brachte. .Mittlerweile befindet sich der 53-Jährige auf dem Weg der Besserung, was dem raschen und umsichtigen Einschreiten sämtlicher in der Rettungskette agierender Personen zu verdanken ist.




2021-09-26 - Verkehr
Schwerpunktkontrollen
Vorfallszeit: 25.09.2021.Vorfallsort: Wien .Sachverhalt: Die Landesverkehrsabteilung Wien konnte gestern im Zuge von schwerpunktmäßigen Geschwindigkeitskontrollen sieben Fahrzeuglenker mit überhöhter Geschwindigkeit messen..In Wien 14., auf der A1, Richtung Wientalstraße, überschritten fünf Fahrzeuglenker die erlaubte Geschwindigkeit von 70 km/h. Sie wurden mit 127, 129, 130, 132 bzw. 134 km/h gemessen..In Wien 10., Laaer-Berg-Straße, überschritten zwei Fahrzeuglenker die erlaubte Geschwindigkeit von 50 km/h. Sie wurden mit 103 bzw. 104 km/h gemessen..Die Landesverkehrsabteilung Wien trägt mit ihren Schwerpunktkontrollen maßgeblich zur Sicherheit im Verkehr bei.




2021-08-17 - Waffen
Körperverletzung
Vorfallszeit: 16.08.2021, 19:30 Uhr .Vorfallsort: 15., Hütteldorfer Straße.Sachverhalt: Polizisten wurden wegen eines mutmaßlichen Messerstiches im Bereich der Straßenbahnhaltestelle Hütteldorfer Straße alarmiert. Laut den eigenen Angaben stand ein 57-jähriger in der Haltestelle, als eine Frau aus der Straßenbahn ausgestiegen sei und ihn mit einem Messer eine Schnittverletzung am Unterarm zugefügt habe. Wortlos soll die Tatverdächtige den Tatort verlassen haben. Im Zuge einer eingeleiteten Fahndung konnten Polizisten der Polizeidiensthundeeinheit die 44-jährige slowakische Staatsangehörige anhalten. Sie konnte keine schlüssigen Angaben zu dem Vorfall machen und wurde festgenommen. Die mutmaßliche Tatwaffe, ein Küchenmesser, wurde sichergestellt.




2021-08-06 - Drogen
Suchtmittel
Vorfallszeit: 05.08.2021, 05:00 Uhr u. 17:45 Uhr.Vorfallsort: Wien-Penzing und Landstraße.Sachverhalt: Der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität ist es gelungen, zwei mutmaßliche Suchtmitteldealer auf frischer Tat zu betreten und festzunehmen. .Die erste Festnahme erfolgte im Bezirk Penzing gegen 05:00 Uhr. Bei dem 28-jährigen mutmaßlichen Suchmitteldealer (Stbg.: Ghana) stellten die Beamten insgesamt 38 kleine Kugeln mit Kokain und 30 mit Heroin sicher. Die Kugeln versteckte der Mann in seinem Mund. .Die zweite Festnahme erfolgte im Bezirk Landstraße gegen 17:45 Uhr. Ein 21-jähriger serbischer Staatsangehöriger wurde beim Verkauf von rund 5 g Heroin auf frischer Tat betreten und festgenommen. Bei dem Mann wurden weitere 76,2 g Heroin und Bargeld in Höhe von € 1.965,- sowie 1,6 g Marihuana an seiner Wohnörtlichkeit in Favoriten sichergestellt. .Im Zuge der Amtshandlungen wurden weitere drei Personen als mutmaßliche Käufer auf freiem Fuß angezeigt.




2021-07-24 - Waffen
Verdacht auf Sachbeschädigung
Vorfallszeit: 23.07.2021, 20:45 Uhr.Vorfallsort: Wien-Penzing..Polizisten der Polizeiinspektion Albert-Schweizer-Gasse nahmen in den gestrigen Abendstunden einen 39-jährigen Mann (Stbg.: Österreich) fest. Zeugen zufolge soll der Mann mit einem Klappmesser auf eine Parkbank eingestochen haben und anschließend mit dem geöffneten Messer in der Hand von der Baumgartenstraße kommend Richtung Hietzinger Kai gegangen sein. Dort konnten die Beamten den 39-Jährigen anhalten. Da der Mann das Messer nach wie vor in der Hand hielt, forderten ihn die Polizisten mit gezogenen Dienstpistolen auf das Messer auf den Boden zu legen. Dem kam der Mann zuerst gar nicht, dann jedoch widerwillig nach, vom Messer entfernen wollte er sich nicht. In einem günstigen Moment fixierten die Polizeibeamten den Mann und stellten das Messer sicher. Im Zuge der Klärung des Sachverhalts beschimpfte und bedrohte er die Beamten. Daraufhin wurde der 39-Jährige festgenommen. Ein Alkovortest bei ihm ergab rund 2 ‰. Als Motiv für sein Handeln gab er an sich verteidigen zu müssen.




2021-06-29 - Tierschutz
Unfall
Vorfallszeit: 29.06.2021, 00:40 Uhr.Vorfallsort: 14., Hütteldorfer Straße.Sachverhalt: Ein 22-jähriger PKW-Lenker soll sich mit einem 22-jährigen Bekannten unterhalten haben. Der Freund sei dabei auf dem Kofferraum des geparkten Fahrzeuges gesessen. Als sich beide Personen verabschiedeten, habe sich der Lenker in sein Fahrzeug gesetzt und sei losgefahren. Nach etwa hundert Metern habe er ein ungewöhnliches Geräusch gehört und sei stehen geblieben. Es stellte sich heraus, dass der 22-jährige Freund offenbar noch am Fahrzeug sitzen geblieben seien dürfte und durch die Fahrt vom PKW fiel. Der Mann wurde durch den Aufprall schwer verletzt. Die Berufsrettung Wien übernahm die notfallmedizinische Erstversorgung und brachte den Verletzten in ein Krankenhaus.




2021-06-28 - Diebstahl
Festnahme
Vorfallszeit: 27.06.2021, 14:40 Uhr.Vorfallsort: 15., Bereich Hütteldorfer Straße .Sachverhalt: Zwei Männer (30, 42) bemerkten nach ihrem Eishockeytraining, dass ihr Spind offenstand. Sämtliche Wertgegenstände wurden aus dem Spind entwendet. Die Männer verständigten die Polizei. Nach Sichtung der Videoaufzeichnungen, konnte ein Tatverdächtiger (21. Stbg.: Bulgarien) ausgeforscht und festgenommen werden. Bei der Personendurchsuchung wurden die gestohlenen Gegenstände aufgefunden und in weiterer Folge ihren rechtmäßigen Besitzern zurückgegeben.




2021-06-18 - Drogen
Suchtmittel
Vorfallszeit: 17.06.2021, 12:00 Uhr.Vorfallsort: 10., Triester Straße.Sachverhalt: Beamten des Landeskriminalamtes Wien, Außenstelle Nord, gelang es nach intensiven Ermittlungen eine größere Menge Suchtmittel und Bargeld sicherzustellen. Eine 24-jährige polnische Staatsangehörige wurde von den zivilen Ermittlern auf der Straße angehalten. Die Frau trug zu dem Zeitpunkt etwas über einen halben Kilogramm Amphetamine (Speed) bei sich und wurde festgenommen. Auf Grund weiterer Erkenntnisse führten die Zivilfahnder kurze Zeit später eine Hausdurchsuchung in Wien-Penzing durch. Dabei konnte ein zweiter Tatverdächtiger, ein 24-jähriger polnischer Staatsangehöriger, festgenommen werden. In der Wohnung fanden die Polizisten weiteres Suchtmittel (ca. 80g Amphetamine). Insgesamt stellten die Suchtmittelfahnder ca. 620 Gramm Amphetamine sowie ca. 1.300€ Bargeld sicher. Beide Personen wurden in eine Justizanstalt gebracht.




2021-06-02 - Drogen
Mutmaßlicher Suchtmittelhändler in Wien festgenommen
Bedienstete der Suchtgiftermittlungsgruppe des Bezirks Baden führten seit April 2021 umfassende Ermittlungen gegen einen 33-Jährigen aus Wien wegen des Verdachts des Suchtmittelhandels. Der Beschuldigte wurde am 19. Mai 2021, gegen 19.00 Uhr, aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien in Wien 14. festgenommen, nachdem er einem 50-Jährigen aus Wien Heroin und Kokain verkauft haben soll. Die Polizisten fanden in seinem mitgeführten Rucksack ca. 10 Gramm Heroin, 5 Gramm Kokain und fast 300,-- Euro Bargeld vor und stellten dies sicher. Der 50-Jährige wird der Staatsanwaltschaft angezeigt.. .Im Anschluss vollzogen Beamte der Suchtgiftermittlungsgruppe des Bezirks Baden gerichtlich bewilligte Hausdurchsuchungen an den Wohnadressen des 33-Jährigen und einer 42-Jährigen aus Wien, welche der Beitragstäterschaft verdächtigt wird. Dabei stellten sie in der Wohnung der 42-Jährigen 0,8 Gramm Heroin sicher. Sie war geständig, bei Vorbereitungshandlungen zum Suchtmittelhandel geholfen zu haben und wird der Staatsanwaltschaft Wien angezeigt. . .In der Wohnung des 33-jährigen Beschuldigten stellten die Polizeibediensteten insgesamt 463 Gramm Heroin, 32,6 Gramm Kokain, 70,2 Gramm Cannabisblüten, eine Cannabispresse, ein Fläschchen Cannabis-Öl, eine Digitalfeinwaage und zahlreiches gebrauchtes Verpackungsmaterial mit Suchtmittelrückständen sowie mehr als 15.700 Euro Bargeld, zahlreiche Silber- und Goldmünzen, -dukaten und -barren sicher. Der Beschuldigte war bei Einvernahme teilgeständig. . .Er soll in der Zeit von Februar/März 2020 bis 19. Mai 2021 fünf Abnehmern.1.178 Gramm Heroin zum Grammpreis von 12,50 Euro bis 20,-- Euro und .90 bis 100 Gramm Kokain zum Grammpreis von 90,-- Euro bis 100,-- Euro gewinnbringend verkauft haben. Der 33-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert. Die Abnehmer werden ebenfalls angezeigt.




2021-06-01 - Brand
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 31.05.2021, 12:45 Uhr.Vorfallsort: 14., Flötzersteig 182.Sachverhalt: Am 31.05.2021, gegen 12:45 Uhr, kam es am Flötzersteig im Bezirk Penzing zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Zeugen berichten, dass der 30-jährige mutmaßliche Unfalllenker (Stbg.: Serbien) mit überhöhter Geschwindigkeit den Flötzersteig Richtung Linzer Straße gefahren sein soll. Dabei soll er den PKW einer 70-jährigen Frau übersehen haben, als diese gerade ausgeparkt hatte. Es kam zu einem Auffahrunfall, wodurch der PKW der Frau gegen einen geparkten PKW geschleudert worden sein soll und anschließend auf der Fahrerseite zum Liegen kam. .Von den erstankommenden Feuerwehrkräften wurde der zur Seite gekippte PKW stabilisiert, ein Brandschutz aufgebaut und nach Rücksprache mit dem Notarzt, die im PKW eingeschlossene Person durch die Heckklappe befreit. .Durch die Berufsrettung Wien wurde die Frau notfallmedizinisch versorgt und anschließend in ein Spital gebracht. .Die Berufsfeuerwehr Wien entfernte den umgekippten PKW von der Fahrbahn und stellte ihn gesichert ab..Ein bei dem mutmaßlichen Unfalllenker durchgeführter Alkovortest ergab 1,4 ‰, den Alkomattest verweigerte der Mann. Weiters besitzt er keine gültige Lenkberechtigung. Zeugen gaben darüber hinaus an, der 30-Jährige habe kurz vor dem Unfall ein rücksichtsloses Fahrverhalten gezeigt. Er habe rücksichtslos überholt sowie Sperrlinien und ein Rotlicht auf einer Kreuzung missachtet. Der 30-Jährige wurde mehrfach angezeigt.




2021-05-26 - Körperverletzung
Festnahme
Vorfallszeit: 25.05.2021, 20:00 Uhr.Vorfallsort: Wien-Penzing.Sachverhalt: Am 25.05.2021, gegen 20:00 Uhr, nahmen Polizisten der Polizeiinspektion Leyserstraße einen 58-jährigen österreichischen Staatsbürger auf offener Straße fest. Er steht im Verdacht, zwei Jugendliche (beide 16 Jahre alt) mit einem Messer im Innenhof eines Mehrparteienhauses bedroht und sie dabei aufgefordert zu haben, diesen zu verlassen. Zuvor dürfte es den Beteiligten zufolge zwischen dem Mann und den Jugendlichen zu einer Auseinandersetzung in einer nahegelegenen Supermarktfiliale wegen des Tragens der FFP-2 Maske gekommen sein. Die genauen Umstände sind nicht bekannt. Der 58-Jährige zeigte sich geständig, das Messer wurde bei ihm sichergestellt. Als Grund gab der Beschuldigte an, das Verhalten der Jugendlichen als inakzeptabel empfunden zu haben.




2021-05-09 - Waffen
Sachbeschädigung
Vorfallszeit: 08.05.2021, 09:00 Uhr.Vorfallsort: Wien-Penzing..Ein 46-jähriger österreichischer Staatsbürger soll sich im Zuge einer Auseinandersetzung mit einer 40-jährigen Bekannten aggressiv verhalten und den Fernseher der Frau beschädigt haben. Die alarmierten Polizisten fanden in der Bekleidung des Mannes eine unerlaubte Faustfeuerwaffe. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Im Zuge einer Nachschau an der Wohnadresse des Tatverdächtigen fanden die Beamten eine weitere Faustfeuerwaffe sowie eine Schreckschusswaffe. Die Schusswaffen samt Munition wurden sichergestellt. Die Polizisten sprachen gegen den 46-Jährigen ein vorläufiges Waffenverbot sowie eine Annäherungs- und Betretungsverbot aus. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizanstalt gebracht. .Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner für jedes Opfer von Gewalt und duldet keine Gewalt gleichgültig in welcher Form. Der Polizei-Notruf 133 ist jederzeit für Personen die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind erreichbar. Auch der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) und der Frauenhaus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser (05 77 22) sind rund um die Uhr besetzt..Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.




2021-04-29 - Streit
Bedrohung
Vorfallszeit: 28.04.2021,17:45 Uhr.Vorfallsort: 14., Hütteldorfer Straße.Sachverhalt: In einem Lebensmittelmarkt soll es zwischen einem 44-jähriger amerikanischen Staatsangehörigen und einem 40-jährigen Mann zu einem Streit gekommen sein. Der 44-Jährige soll daraufhin eine Glasflasche aus dem Geschäft entwendet und den 40-Jährigen damit bedroht haben. Das Opfer sei dann aus der Filiale geflüchtet und vom Tatverdächtigen verfolgt worden. Auf der Straße soll der Angreifer die Glasflasche beschädigt und den 40-Jährigen mit der zerbrochenen Flasche weiter bedroht haben. Ein Mitarbeiter verständigte die Polizei. Der Tatverdächtige konnte von Polizisten in einer Straßenbahngarnitur angehalten und festgenommen werden. Das Opfer wurde durch den Vorfall nicht verletzt.




2021-03-09 - Körperverletzung
Festnahme
Vorfallszeit: 08.03.2021, 23:30 Uhr.Vorfallsort: Wien-Penzing.Sachverhalt: Polizisten der Polizeiinspektion Leyserstraße wurden in den Nachtstunden des 08.03.2021 zu einer Auseinandersetzung in eine Wohnung in Wien-Penzing gerufen. Dort wurde ein 50-jähriger syrischer Staatsangehöriger von dessen Ehefrau (39) beschuldigt, sie gewürgt, an den Haaren gerissen und mit dem Umbringen bedroht zu haben, da sie Trennungswünsche geäußert habe. Die beiden anwesenden Töchter (16 u. 18) hätten versucht, den Vater an dem Übergriff auf die Mutter zu hindern, wobei der Mann seine beiden Töchter mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen haben soll. .Der 50-Jährige wurde festgenommen und ihm gegenüber wurde ein vorläufiges Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.




2021-03-08 - Unfall
Unfall mit Pistenraupe im Skigebiet St Johann iT
Am 08.03.2021 gegen 12:10 Uhr lenkte ein 33-jähriger Österreicher bei geschlossenem Skibetrieb im Zuge einer Arbeitsfahrt eine Pistenraupe im Bereich der Bergstation der Penzingbahn in Richtung Westen. Am linken Nebensitz saß ein 43-jähriger Bergbahnmitarbeiter und am rechten Nebensitz ein 42-jähriger Bergbahnmitarbeiter. Am Schneeschild vorne war ein Arbeitskorb montiert, in dem im linken Eck ein 54-jähriger und im rechten Eck ein 55-jähriger Bergbahnmitarbeiter in stehender Position mitfuhren. Als die Pistenmaschine in langsamer Vorwärtsbewegung auf griffigem Untergrund war, dürfte der 42-jährige Mitfahrer unbeabsichtigt mit dem linken Ellenbogen auf den "NOT-AUS" Schalter der Maschine gekommen sein, wodurch das Pistengerät abrupt stoppte. Während sich der 54-Jährige im Korb noch halten konnte, wurde der 55-Jährige aus dem Arbeitskorb geschleudert und kam auf der Piste bewusstlos zu liegen. Der 55-Jährige wurde nach der Erstversorgung mit Verdacht auf Gehirnerschütterung mit dem NAH C4 in das BKH St Johann iT geflogen.




2021-02-26 - Drogen
Versuchte Flucht bei Festnahme
Vorfallszeit: 22.02.2021, 07:45 Uhr.Vorfallsort: Wien-Penzing.Sachverhalt: Beamte des Landeskriminalamts Wien, Ermittlungsbereich Suchtmittel führten vergangene Woche eine Hausdurchsuchung nach einem Verdacht des gewerbsmäßigen Suchtmittelhandels durch. Als die Beamten der WEGA die Wohnungstüre öffneten und den mittels Festnahmeanordnung gesuchten 38-jährigen nigerianischen Staatsangehörigen anhielten, versuchte ein 48-jähriger nigerianischer Staatsangehöriger durch ein Fenster zu flüchten. Der 48-jährige warf eine Socke, gefüllt mit Suchtmittel, aus der Wohnung und versuchte daraufhin selbst aus dem Fenster zu flüchten. Die beiden Tatverdächtigen konnten festgenommen und in die Justizanstalt gebracht werden. In der Wohnung wurden die Ermittler mit einem Suchtmittelspürhund fündig und konnten 40 Gramm Heroin und 70 Gramm Kokain, sowie einen viertstellen Bargeldbetrag sicherstellen. Der 38-Jährige steht im Verdacht mehrere Kilogramm Suchmittel verkauft zu haben.




2021-02-05 - Körperverletzung
Mann bedrohte Kindergartenpädagogin
Vorfallszeit: 04.02.2021, 09:45 Uhr.Vorfallsort: Wien - Penzing .Sachverhalt: Ein 37-jähriger Mann (Stbg.: Österreich) sei über den Zaun eines Kindergartens geklettert und sei über eine offene Terrassentüre in das Gebäude gelangt. Er soll eine Kindergartenpädagogin mit einem Messer bedroht und hysterisch geschrien haben . Die Frau ging mit der anwesenden Kindergruppe nach draußen und verständigte die Polizei. Der Tatverdächtige flüchtete. Die alarmierten Beamten konnten den Mann im Zuge einer Fahndung anhalten und vorläufig festnehmen. Die Pädagogin stand unter Schock, wurde jedoch nicht verletzt. Der 37-Jährige befindet sich in einer Justizanstalt.




2020-12-22 - Drogen
Ermittlungserfolg
Vorfallszeit: 19.12.2020.Vorfallsort: Wien.Sachverhalt: Polizisten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) ist erneut ein Schlag gegen den Suchtmittelhandel in Wien gelungen. Bei einer Amtshandlung gelang es, gleich vier mutmaßliche Suchtmittelhändler (30, 33, 37, 38, serbische Staatsangehörige) festzunehmen. Im Zuge von Personen-, Fahrzeug- und Hausdurchsuchungen in Wien-Landstraße sowie Wien-Penzing konnten die Polizisten .• rund 1200 Gramm Kokain,.• rund 150 Gramm Heroin,.• rund 2,5 Gramm Marihuana sowie.• €4.240,- Bargeld.sicherstellen. Zusätzlich wurden vier Suchtmittelabnehmer angezeigt. .Im Zuge der Hausdurchsuchung in Wien-Landstraße gelang es Dank dem aufmerksamen Einschreiten der Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität eine weitere Wohnung, die als Suchtmittelbunker verwendet wurde, zu lokalisieren. Die Polizisten wurden auf einen 37-jährigen serbischen Staatsangehörigen aufmerksam, nachdem dieser versucht hatte sich "unauffällig" in seine Wohnung zurückzuziehen. Bei einer Personenkontrolle wurden rund fünf Gramm Heroin und €170,- sichergestellt. Im Zuge der Ermittlungen vor Ort und einer Durchsuchung der Wohnung konnten weitere 42 Gramm Heroin sowie €1.160,- Bargeld sichergestellt und ein weiterer 20-jähriger montenegrinischer Staatsangehöriger festgenommen werden. Ein Suchtmittelabnehmer wurde zusätzlich angezeigt.




2020-11-20 - Einbruch
Fahrräder sichergestellt – Besitzer gesucht
Zur Presseaussendung vom 18. November 2020, 11.39 Uhr, übermittelt die Landespolizeidirektion NÖ zwei Fotos zu den beiden sichergestellten Fahrrädern mit der Bitte um Veröffentlichung..Die Besitzer werden geben, sich mit der Polizeiinspektion Purkersdorf, Telefonnummer 059133-3233, in Verbindung zu setzen...Fotos können beim Büro Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb der Landespolizeidirektion Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-1102 angefordert werden...Anbei nochmals die Presseaussendung der Polizei Niederösterreich vom 18.11.2020 zur Information:.Mehrere Eigentumsdelikte geklärt – 2 Festnahmen.Vorerst unbekannte Täter verübten in der Nacht von 12. auf 13. Oktober 2020 Einbruchsdiebstähle in Hollabrunn und zwar in einen Pkw und in ein Geldinstitut. .Aus dem Pkw wurde Werkzeug und bei dem Geldinstitut wurden zwei elektronische Geräte und ein Paar Schuhe gestohlen. Weiters versuchten sie in eine Firmengarage einzubrechen. Beamte der Diebstahlsgruppe des Landeskriminalamtes Niederösterreich übernahmen die Amtshandlung. Sie konnten zwei polnische Staatsbürger im Alter von 21 und 46 Jahren als Beschuldigte ausforschen. Von der Staatsanwaltschaft Korneuburg wurden EU-Haftbefehle gegen die beiden erlassen. Bedienstete der Polizeiinspektion Purkersdorf haben am 16. November 2020, gegen 12.00 Uhr, die beiden Beschuldigten einer Personenkontrolle unterzogen und in weiterer Folge festgenommen. Beamte des Landeskriminalamtes Niederösterreich stellten bei weiteren Erhebungen eine Bankomatkarte, die am 14. November 2020 aus einem Pkw in Wr. Neustadt gestohlen worden war, 4 Bildschirme, Werkzeug und Werbematerial, die am 16. November 2020 aus einer Firma in Wien 14. gestohlen worden waren, zwei neuwertige Fahrräder und geringe Mengen an Suchtmittel (Cannabiskraut und Amphetamin) sicher. Die beiden Fahrräder konnten noch keiner Straftat zugeordnet werden. Beide waren nicht geständig. Der Gesamtschaden beträgt etwa 25.000 Euro. Beide wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.




2020-11-18 - Einbruch
Mehrere Eigentumsdelikte geklärt – 2 Festnahmen
Vorerst unbekannte Täter verübten in der Nacht von 12. auf 13. Oktober 2020 Einbruchsdiebstähle in Hollabrunn und zwar in einen Pkw und in ein Geldinstitut. .Aus dem Pkw wurde Werkzeug und bei dem Geldinstitut wurden zwei elektronische Geräte und ein Paar Schuhe gestohlen. Weiters versuchten sie in eine Firmengarage einzubrechen. Beamte der Diebstahlsgruppe des Landeskriminalamtes Niederösterreich übernahmen die Amtshandlung. Sie konnten zwei polnische Staatsbürger im Alter von 21 und 46 Jahren als Beschuldigte ausforschen. Von der Staatsanwaltschaft Korneuburg wurden EU-Haftbefehle gegen die beiden erlassen. Bedienstete der Polizeiinspektion Purkersdorf haben am 16. November 2020, gegen 12.00 Uhr, die beiden Beschuldigten einer Personenkontrolle unterzogen und in weiterer Folge festgenommen. Beamte des Landeskriminalamtes Niederösterreich stellten bei weiteren Erhebungen eine Bankomatkarte, die am 14. November 2020 aus einem Pkw in Wr. Neustadt gestohlen worden war, 4 Bildschirme, Werkzeug und Werbematerial, die am 16. November 2020 aus einer Firma in Wien 14. gestohlen worden waren, zwei neuwertige Fahrräder und geringe Mengen an Suchtmittel (Cannabiskraut und Amphetamin) sicher. Die beiden Fahrräder konnten noch keiner Straftat zugeordnet werden. Beide waren nicht geständig. Der Gesamtschaden beträgt etwa 25.000 Euro. Beide wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.




2020-11-06 - Diebstahl
Erfolgreiche Fahndung nach gewerbsmäßigem Ladendiebstahl in NÖ und Wien – HAFT
Die Angestellte eines Drogeriefachgeschäftes im Stadtgebiet von Stockerau erstattete am 4. November 2020, gegen 15:30 Uhr, telefonisch auf der Polizeiinspektion Stockerau Anzeige gegen vorerst unbekannte männliche Personen nach einem versuchten Ladendiebstahl. Die Männer sollen bereits davor in mehreren Drogeriefachgeschäften Ladendiebstähle verübt oder diese versucht haben. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief vorerst negativ. Gegen 17:10 Uhr erstattete die Angestellte einer Drogeriefiliale im Gemeindegebiet von Leobendorf eine weitere Anzeige gegen vorerst unbekannte Täter nach einem versuchten Ladendiebstahl. .Bedienstete der Polizeiinspektion Korneuburg konnten kurz danach das mutmaßliche Fluchtfahrzeug mit vier Insassen auf einem Parkplatz im Stadtgebiet von Korneuburg wahrnehmen und bei der Kontrolle im Fahrzeug Diebesgut in Form von 24 Parfumartikeln vorläufig sicherstellen. Zwei rumänische Staatsbürger im Alter von 33 Jahren und zwei rumänische Staatsbürger im Alter von 32 und 38 Jahren konnten vorläufig festgenommen werden. Durch sofortige intensive Ermittlungsmaßnahmen konnten die Bediensteten der Polizeiinspektion Korneuburg den vier Beschuldigten insgesamt vier vollendete Ladendiebstähle und zwei versuchte Ladendiebstähle in Drogeriemärkte in den Bezirken Korneuburg, St. Pölten-Land, Melk, Tulln und Wien zuordnen. .Bei einer von der Staatsanwaltschaft Korneuburg angeordneten Hausdurchsuchung konnten die Ermittler am 4. November 2020 in einer Wohnung in Wien-Penzing weiteres Diebesgut in Form von 56 Parfums und weiteren 225 hochpreisigen Kosmetik- und Toilettartikeln sicherstellen. Die Schadenssumme dürfte sich auf etwa 4.600 Euro belaufen. Die vier Beschuldigten wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die do. Justizanstalt eingeliefert und die Untersuchungshaft in Aussicht gestellt. .Tatorte und Zeiten zu den gewerbsmäßigen Diebstahlshandlungen in Drogeriemärkten.o 2. November 2020 im Ortsgebiet von Pöchlarn.o 3. November 2020 im Ortsgebiet von Obergrafendorf.o 3. November 2020 in Wien-Meidling, Arndtstraße.o 4. November 2020 im Stadtgebiet von Tulln an der Donau.o 4. November 2020 versuchter Diebstahl im Stadtgebiet von Stockerau.o 5. November 2020 versuchter Diebstahl im Ortsgebiet von Leobendorf




2020-11-02 - Todesfall
Verdacht auf Mord
Vorfallszeit: 01.11.2020, 17:30 Uhr.Vorfallsort: Wien-Penzing.Sachverhalt: Am 01.11.2020, gegen 17:30 Uhr wurde eine leblose Frau (29) in ihrer Wohnung mit einer Schussverletzung im Kopfbereich von Angehörigen aufgefunden. Da ein Gewaltverbrechen anzunehmen war, übernahm das Landeskriminalamt Wien die Amtshandlung .Die Ermittler konnten am Tatort keine Schusswaffe auffinden. Im Zuge von Erhebungen stellten die Beamten fest, dass der Bruder (51, Stbg.: Österreich) des Ex-Lebensgefährten der Frau rechtmäßig zwei Schusswaffen besitzt. Sofort begaben sich die Ermittler zu der Wohnung des Tatverdächtigen nach Wien-Neubau und fanden diesen ebenfalls leblos vor. Es deutet vieles auf einen Suizid mit einer Faustfeuerwaffe hin..Die Ermittlungen sind seit den gestrigen Abendstunden im vollem Gange, zur Stunden finden Einvernahmen und weitere Erhebungen statt. Ein Motiv ist derzeit unklar.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!