2021-01-20 - Asyl
Schlepperunterkunft ausgehoben
Vorfallszeit: 20.01.2021, 10:00 Uhr.Vorfallsort: Wien-Hernals.Sachverhalt: Im Zuge von umfangreichen Ermittlungen gegen eine international agierende Schlepperorganisation ist es dem Landeskriminalamt Wien gelungen, ein "Hotel" in Wien-Hernals auszuforschen, welches als Unterkunft sowohl für Schlepper als auch Geschleppte dienen soll. Informationen zu dieser Örtlichkeit kamen auch aus Deutschland. .Aus diesem Grund und Erkenntnissen aus Observationen wurde am heutigen Tag eine geplante Zugriffsaktion gegen die mutmaßlichen Schlepper in dem "Hotel" durchgeführt. Neben den zuständigen Ermittlern des Landeskriminalamts Wien waren auch Kräfte des Stadtpolizeikommandos Ottakring, der Bereitschaftseinheit, der Abteilung für Fremdenpolizei und Anhaltevollzug (AFA) und Beamte der WEGA anwesend. Darüber hinaus beteiligten sich Mitarbeiter des Büros für Sofortmaßnahmen der Stadt Wien, der Finanzpolizei und der zuständige Staatsanwalt an der Aktion. .Insgesamt wurden in dem "Hotel" 4 mutmaßliche Schlepper (38 u.57 Stbg.: Ägypten sowie 43, Stbg.: Jordanien und 58, Stbg.: Österreich) und 30 mutmaßliche Geschleppte im Alter zwischen 20 und 30 Jahren festgenommen. Einige Mobiltelefone und Bargeld im mittleren 4-stelligen Eurobereich wurden sichergestellt. Zur Stunde finden die Einvernahmen statt. Die Ermittler gehen davon aus, dass die geschleppten Personen über die Balkanroute nach Österreich gebracht worden waren.




2020-12-21 - Diebstahl
Festnahmen
Vorfallszeit: 18.12.2020, 12:10 Uhr.Vorfallsort: 17., Hernalser Hauptstraße .Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Ottakring stellten im Zuge einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle zahlreiche Energy-Getränkedosen im Kofferraum eines Pkw fest. Da weder der Lenker noch der Beifahrer schlüssig erklären konnte, woher die 576 Dosen stammen, wurden die Polizisten misstrauisch. Dank kriminalpolizeilichem Fingerspitzengefühl und akribisch geführter Ermittlungen, konnten die Polizisten schließlich feststellen, dass die Getränkedosen allesamt aus einem Supermarkt in Wien 17. gestohlen worden waren. Die Männer (27, 46, Stbg.: Weißrussland) zeigten sich geständig. Sie wurden festgenommen und in eine Justizanstalt gebracht.




2020-12-18 - Drogen
Suchtmittel
Vorfallszeit: 18.12.2020, 01:20 Uhr.Vorfallsort: Wien - Hernals.Sachverhalt: Die Einsatzkräfte der Wiener Berufsfeuerwehr wurden auf Grund eines Wasserrohrbruches in einer Wohnung alarmiert. Bei der Schadensbehebung stießen die Einsatzkräfte in der darüber liegenden Wohnung auf eine Cannabis-Aufzuchtanlage und alarmierten die Polizei. Die Ermittler konnten über 160 Pflanzen, die durch eine aufwendige selbstgebaute Konstruktion versorgt wurden, sicherstellen. Der Wohnungsmieter, ein 22-jähriger österreichischer Staatsangehöriger, war zum Auffindungszeitpunkt nicht anwesend. Das Landeskriminalamt Außenstelle West, Ermittlungsbereich Suchtmittel. hat die weiteren Ermittlungen übernommen.




2020-12-01 - Unfall
Fahrerflucht
Vorfallszeit: 30.11.2020, 12:00 Uhr .Vorfallsort: 17., Hernalser Hauptstraße .Sachverhalt: Ein 30-jähriger nordmazedonischer Staatsangehöriger kollidierte mit seinem PKW an der Kreuzung Hernalser Hauptstraße mit der Güpferlingstraße mit dem LKW eines 34-Jährigen. Der LKW stand an der Kreuzung als der PKW auf das Heck auffuhr. Im Zuge der Unfallaufnahme weigerte sich der 30-Jährige aus seinem PKW zu steigen und seine Daten mit dem LKW-Lenker auszutauschen. Erst als ein Passant, der den Unfall beobachtet hatte, hinzukam und den Lenker aufforderte aus dem Fahrzeug zu steigen, tat er das auch. Der Mann wirkte weiter nicht an der Sachverhaltsklärung mit, sondern flüchtete noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte vom Unfallort. Der Flüchtende ließ jedoch einen Ausweis im Fahrzeug zurück, sodass er von der Polizei ausgeforscht werden konnte. Es stellte sich heraus, dass gegen den PKW-Lenker wegen unbezahlter Verwaltungsstrafen mehrere Vorführungsbefehle zum Strafantritt bestehen. Die Polizisten begaben sich zu der Wohnadresse des 30-Jährigen, jedoch konnte er dort noch nicht angetroffen werden.




2020-11-25 - Drogen
Suchtmittel
Festnahme: 24.11.2020, 20:00 Uhr.Vorfallsort: 09., Hernalser Gürtel ..Sachverhalt: Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus wurden am Mariahilfer Gürtel auf einen Lenker (33) aufmerksam, der durch eine verdächtige Fahrweise auffiel. Als die Polizisten den Mann zur Lenker- und Fahrzeugkontrolle anhalten wollten, missachtete dieser sämtliche Anhaltezeichen. Der 33-Jährige entzog sich mit überhöhter Geschwindigkeit, missachtete das Rotlicht an einer Kreuzung und fuhr gegen die Einbahn. Das Fahrzeug konnte schlussendlich im Bereich der Kreuzung Ottakringer Straße angehalten werden. Es stellte sich heraus, dass der Lenker über keine gültige Lenkberechtigung verfügte und das Fahrzeug in einem durch Suchtmittel beeinflussten Zustand lenkte. Das Fahrzeug wurde im Anschluss von einem Suchtmittelspürhund der Polizeidiensthundeeinheit durchsucht, dabei konnte eine geringe Menge Suchtmittel (Cannabis) sichergestellt werden.




2020-11-20 - Betrug
Festnahme
Vorfallszeit: 19.11.2020, 12:45 Uhr.Vorfallsort: Wien-Hernals.Sachverhalt: Nachdem sich eine 70-jährige Frau Polizisten der Polizeiinspektion Rötzergasse anvertraut hatte, wurde das Landeskriminalamt Wien verständigt. Die betagte Frau sei von vermeintlichen Polizisten angerufen und aufgefordert worden, Bargeld von der Bank abzuheben und zu übergeben. .Durch die ausgezeichnete Zusammenarbeit des Opfers mit den Ermittlern des Landeskriminalamts Wien, Außenstelle West, sowie dem Ermittlungsbereich Betrug ist es schlussendlich gelungen, zwei Männer (26, Stbg.: Österreich, 36, Stbg.: Türkei) auf frischer Tat bei einer fingierten Übergabe festzunehmen.




2020-05-29 - Drogen
Polizist in zivil gewürgt - Festnahme
Exekutivbeamte der Polizeiinspektion Hernalser Gürtel führten entlang der Stadtbahnbögen eine Schwerpunktaktion in zivil mit Hauptaugenmerk auf Suchtmitteldelikte und COVID-19 Übertretungen durch.Im Zuge dessen wurde einer der Beamten von einem Unbekannten von hinten in den Schwitzkasten genommen und gewürgt. Der Beamte konnte sich befreien und Kollegen zur Unterstützung anfordern. Der Angreifer, ein 29-jähriger serbischer Staatsangehöriger, wurde vorläufig festgenommen. Als Motiv gab er schon während der Attacke an, sein Opfer als Beamten in zivil erkannt zu haben und ihn desswegen gewürgt zu haben. Der Beamte wurde im Halsbereich verletzt und konnte seinen Dienst nicht weiter fortsetzen.





2020-04-16 - Unfall
Verkehrsunfall mit Fahrerflucht
Vorfallszeit: 15.04.2020, 14.20 Uhr.Vorfallsort: 17., Güpferlingstraße - Braungasse.Sachverhalt: Im Zuge eines Abbiegevorgangs und einer offensichtlichen Vorrangmissachtung ist es am 15. April um 14.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Güpferlingstraße mit der Braungasse in Wien-Hernals gekommen. Zwei Pkw und ein Kleinmotorrad waren beteiligt, sowohl der Lenker des Motorrades als auch seine Beifahrerin mussten mit schweren Verletzungen von der Wiener Berufsrettung in ein Krankenhaus gebracht werden. .Ein beteiligter Lenker beging direkt nach dem Unfall Fahrerflucht. Zeugen, die zur angegeben Zeit im Bereich der Unfallörtlichkeit einen schwarzen Audi A6 Kombi mit Wiener Kennzeichen gesehen haben, werden gebeten sich an das Verkehrsunfallkommando der Wiener Polizei unter 01-31310-32482 zu wenden.




2020-04-06 - Todesfall
Plastikschädel führt zu polizeilicher Leichen-Kommissionierung
Vorfallszeit: 05.04.2020, 14:10 Uhr.Vorfallsort: Wien-Hernals, Neuwaldegger Straße.Sachverhalt: In einem Waldstück wurden von Passanten die Reste eines scheinbar menschlichen Schädels aufgefunden. Wie bei Leichenfunden üblich wurde eine polizeiliche Kommission, bestehend aus einem Amtsarzt, einem Juristen und einem Kriminalbeamten, zum Einsatzort entsandt. Im Zuge der Kommissionierung stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fund um eine lebensnahe Nachbildung eines menschlichen Schädels aus Kunststoff und keine menschlichen Überreste handelt. Ein Mitarbeiter des archäologischen Amts wurde zur Amtshandlung hinzugezogen und übernahm den Nachbau, der möglicherweise für Ausstellungszwecke verwendet werden kann.




2020-04-05 - Einbruch
Festnahme
Vorfallszeit: 03.04.2020, 22:30 Uhr.Vorfallsort: Wien-Hernals.Nach einem Wohnungseinbruch verfolgten Beamte der Polizeiinspektion Halirschgasse den mutmaßlichen Einbrecher, verloren ihn aber aufgrund des zu großen Abstands aus den Augen, nachdem er auf ein rund 3000 m² großes und stark verwachsenes Grundstück geflüchtet war..Mit Unterstützung der Bereitschaftseinheit (BE) sowie der Polizeidiensthundeeinheit (PDHE) wurde das Gelände durchsucht. An der Suche am Tatort, entlang der Fluchtroute und am genannten Grundstück waren insgesamt drei Diensthunde (Elli, Hel und Anuk) beteiligt..Diensthündin "Elli" stellte ihren perfekt ausgeprägten Spürsinn unter Beweis und erstöberte das Versteck des Tatverdächtigen. Der 37-jährige lettische Staatsbürger lag in einer Ecke des Grundstücks flach auf dem Boden und bewegte sich nicht, um der Fahndung zu entgehen. Um 23:20 Uhr konnte durch einen Polizisten der Bereitschaftseinheit schließlich die Festnahme ausgesprochen werden. Der mutmaßliche Täter wurde wegen des Verdachts des Einbruchsdiebstahls zur Anzeige gebracht und befindet sich in Haft.




2020-02-25 - Diebstahl
Festnahme
Vorfallszeit: 24.02.2020, 17:55 Uhr.Vorfallsort: Wien-Alsergrund, Hernalser Gürtel..Sachverhalt: Zielfahndern des LKA gelang die Festnahme eines 38-jährigen irakischen Staatsbürgers, nach dem aufgrund von Vorführungsbefehlen des Landesgerichts für Strafsachen Wien gefahndet worden war. Der Mann sollte wegen Entwendung unbarer Zahlungsmittel, betrügerischen Datenverarbeitungsmissbrauchs, Diebstahls und Geldwäscherei zu einem 12-monatigen Strafantritt vorgeführt werden und wurde nach seiner Festnahme in eine Justizanstalt überstellt.




2020-02-20 - Raub
Festnahme
Vorfallszeit: 19.02.2020, 14:15 Uhr.Vorfallsort: Wien-Neubau, Mariahilfer Straße.Sachverhalt: Eine Ladendetektivin bemerkte einen Mann, der in einer Apotheke Kosmetikartikel stahl und hielt ihn beim Verlassen des Geschäfts an. Der Tatverdächtige setzte sich jedoch heftig zur Wehr und versetzte der Ladendetektivin einen Faustschlag, wodurch sie verletzt wurde. Dennoch gelang es ihr, den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten..Der 69-Jährige (Stbg.: Armenien) wurde von Beamten der Polizeiinspektion Hernalser Gürtel festgenommen und wegen räuberischen Diebstahls angezeigt. Die Verletzte wurde nach Erstversorgung durch die Rettung in häusliche Pflege entlassen.




2020-02-18 - Körperverletzung
Mann bedroht Polizisten
18.02.2020, 01.00 Uhr.Vorfallsort:17., Hernalser Gürtel .Sachverhalt: Beamte der Polizeiinspektion Hernalser Gürtel kontrollierten am 18. Februar 2020 um 01.00 Uhr einen Mann, der den Einsatzkräften den Mittelfinger ge-zeigt hatte. Im Zuge der Amtshandlung nahm der 31-Jährige (österreichi-scher Staatsbürger) eine mitgebrachte Schere zur Hand und führte mehrfach Stichbewegungen in Richtung der Polizisten aus. Trotz mehrfacher Aufforde-rungen den Gegenstand aus der Hand zu legen, verhielt sich der Mann wei-terhin aggressiv und versuchte die Beamten zusätzlich mit Fußtritten zu atta-ckieren. Pfefferspray musste eingesetzt werden und der 31-Jährige wurde festgenommen. Ein Polizist wurde leicht verletzt, konnte seinen Dienst aller-dings weiter versehen.




2020-01-31 - Drogen
Sicherheits- und kriminalpolizeiliche Suchtmittelschwerpunktaktion
Vorfallszeit: 30.01.2020, 14.00-22.00 Uhr.Vorfallsort: Wien.Sachverhalt: Am gestrigen Tag führten Beamte des Landeskriminalamtes in der Zeit von 14.00 bis 22.00 Uhr in Wien einen sicherheits- und kriminalpolizeilichen Suchtmittelschwerpunkt durch. Diverse Örtlichkeiten im 6., 8., 16. und 17. Bezirk wurden einer Kontrolle unterzogen. .Den Ermittlern gelang es, insgesamt 13 Personen festzunehmen, 587,5 Gramm Heroin, 18,4 Gramm Kokain, 13 Stück Substitol, 11,7 Gramm Marihuana sowie 2.035 Euro sicherzustellen.




2020-01-30 - Unfall
6-jähriger Bub von Pkw erfasst
Vorfallszeit: 29.01.2020, 15:30 Uhr.Vorfallsort: 17., Kreuzung Hormayrgasse – Schumanngasse .Sachverhalt: Ein 18-jähriger Lenker fuhr mit seinem Pkw in der Hormayrgasse in Fahrtrichtung Hernalser Hauptstraße und wollte die Kreuzung mit der Schumanngasse in gerader Richtung übersetzen. Laut derzeitigem Ermittlungsstand wollte ein 6-jähriger Bub die Fahrbahn der Hormayrgasse laufend überqueren. Es kam zu einer Kollision mit dem Fahrzeug, wodurch das Kind zu Sturz kam. Die Einsatzkräfte der Wiener Berufsrettung versorgten den Buben vor Ort und brachten ihn anschließend in ein Spital.




2020-01-16 -
Einbruch
Vorfallszeit: 15.01.2020, 05.00 Uhr.Vorfallsort: 17., Hernalser Hauptstraße.Sachverhalt: Eine 38-Jährige (österreichische Staatsbürgerin) zerschlug mit ihrer Handtasche, in welcher sich Ziegelsteine befanden, die Glasscheibe der Eingangstüre. Ein Bediensteter befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Geschäft und konnte die Frau nach Betreten der Räumlichkeiten anhalten. In weiterer Folge verständigte er die Polizei. Die 38-Jährige wurde festgenommen.




2020-01-05 - Todesfall
zwei versuchte Morde
Vorfallszeit: 05.01.2020, 01:55 Uhr (1); 05.01.2020, 03:30 Uhr (2).Vorfallsort: 17., Beringgasse (1); 9., Liechtensteinstraße (2).In den Nachtstunden fanden zwei Auseinandersetzungen statt, die mit Messersticken endeten..In Wien-Hernals kam es nach Alkoholkonsum zu einem Streit zwischen einem 23-jährigen afghanischen Asylwerber und einem Landsmann in der gemeinsam bewohnten Wohnung. Dabei dürfte es nach ersten Erkenntnissen um ein Handyvideo gegangen sein, das der 23-Jährige dringend Tatverdächtige vom Handy des Kontrahenten gelöscht haben wollte. Da dies verweigert wurde, fügte der 23-Jährige seinem Landsmann mit einem Küchenmesser mehrere Stiche im Hand- und Oberkörperbereich zu. Das Opfer wurde mit schweren Verletzungen in ein Spital gebracht, derzeit besteht keine Lebensgefahr. Der 23-Jährige wurde festgenommen, er ist geständig, das Messer wurde sichergestellt. .In Wien-Alsergrund endet eine Auseinandersetzung zwischen einem 43-jährigen deutschen Staatsangehörigen und einem Mann in einem Lokal ebenfalls mit einem Messerstich. Laut erster Befragung eskalierte eine Aus-sprache wegen einer Frau nachdem Alkohol konsumiert werde. Der 43-jährige Tatverdächtige griff zu einem Cocktailmesser und stach seinem Kontrahenten einmal in den Nacken. Anschließend versuchte der Angreifer zu flüchten, wurde jedoch von Polizeibeamten in der Nähe des Lokales angehalten und festgenommen. Das Opfer wurde in ein Spital gebracht, Lebensgefahr besteht nicht. Der 43-Jährige zeigt sich geständig.




2019-12-30 - Körperverletzung
Körperverletzung
Vorfallszeit: 29.12.2019, 22:45 Uhr.Vorfallsort: Wien-Hernals, Wattgasse..Sachverhalt: Zwei 37-jährige Männer gerieten in einem Lokal aus nicht bekanntem Grund in Streit. Der Tatverdächtige (Stbg.: Kroatien) attackierte seinen Kontrahenten (Stbg.: Serbien) zuerst mit einer Holzlatte und anschließend mit einer Glasflasche. Das Opfer erlitt eine Rissquetschwunde im Kopfbereich und musste von der Rettung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der mutmaßliche Täter wurde noch am Tatort festgenommen und wegen absichtlich schwerer Körperverletzung angezeigt.




2019-12-29 - Waffen
Illegale Feuerwerkskörper
Vorfallszeit: 29.12.2019, 14.00 Uhr .Vorfallsort: Wien 17., Kalvarienberggasse.Sachverhalt:.Beamte des Stadtpolizeikommandos Ottakring kontrollierten am 29. Dezember 2019 ein Geschäft in der Kalvarienberggasse. Kurz vor der Kontrolle wurden mehrere Minderjährige mit teils verbotenen Feuerwerkskörpern angehalten. Die Kinder gaben an, die Gegenstände dort erworben zu haben. Laut Bescheid dürfte der dortige Betreiber 5 Kilogramm Feuerwerkskörper der erlaubten Kategorie F1 verkaufen (Wunderkerzen, Knallfrösche etc.). Im Zuge einer Durchsuchung des Geschäftslokals konnten die Beamten rund 40-50 Kilogramm Feuerwerkskörper der Kategorien F2 und F3 (ab 16 bzw. 18 Jahren – im Ortsgebiet verboten) auffinden und sicherstellen. Der Betreiber des Shops, ein 45-jähriger Mann (türkischer Staatsangehöriger), wurde mehrfach nach dem Pyrotechnikgesetz angezeigt.




2019-12-16 - Körperverletzung
Raufhandel
Vorfallszeit: 15.12.2019, 02:42 Uhr.Vorfallsort: 17., Hernalsergürtel ..Sachverhalt: Im Zuge der Sachverhaltsklärung nach einem, von Polizisten selbst wahrgenommenen, Raufhandel auf der Straße wurden die Beamten von einem 18-jährigen österreichischen Staatsbürger mit Faust- und Ellbogenschlägen attackiert. Bei der Festnahme wurden die Beamten von einigen Personen bedrängt, die offensichtlich die Festnahme verhindern wollten. Nur mit Mühe konnten die Personen auf Distanz gehalten werden. Erst durch Unterstützung weiterer Polizeikräfte konnte die Festnahme durchgeführt werden. Zwei weitere Personen, ein 21- und ein 24-jähriger österreichischer Staatsbürger wurden wegen aggressiven Verhaltens gegenüber den Beamten vorläufig festgenommen. Ein Beamter wurde am Oberkörperbereich verletzt und konnte seinen Dienst nicht weiter fortsetzen.




2019-12-11 - Diebstahl
Diebstahl
09.12.2019.Wien – Rudolfsheim-Fünfhaus sowie Hernals .Drei Frauen im Alter von 34, 44 und 48 Jahren (rumänische Staatsangehörige) stehen im Verdacht betagte Personen bei der Bargeldbehebung in Bankfilialen beobachtet zu haben. Anschließend lenkten sie die Personen ab und stahlen ihnen Bargeld sowie Bankomatkarten. Es wurde auch versucht, Geld von den Bankkonten der Opfer abzuheben. .Die drei Frauen gingen den Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität ins Netz, da sie die Tatverdächtigen bei der Tatbegehung beobachten konnten. Die Frauen befinden sich in Haft.




2019-12-08 - Drogen
Mutmaßlicher Großdealer festgenommen
Vorfallszeit: 04.12.2019 - 05.12.2019.Vorfallsort: Wien-Hernals bzw. Wien-Penzing.Sachverhalt: Ermittlern des LKA, Außenstelle West (Gruppe Suchtmittel, Ex-Jugoslawien) gelang ein Erfolg gegen die organisierte Suchtmittelkriminalität. Nach vorangegangenen umfassenden Ermittlungen konnte ein 39-jähriger Serbe am 04.12.2019 in Hernals beim Verkauf von Drogen beobachtet und festgenommen werden konnte. Am 05.12.2019 wurde dann ein weiterer Tatverdächtiger, ein 23-jähriger Serbe, in Penzing festgenommen..Insgesamt konnten rund 197 Gramm Heroin, über 1 kg Streckmittel, geringe Mengen Kokain und Bargeld sichergestellt werden. Die Tatverdächtigen gehören einer ex-jugoslawischen Tätergruppierung an und werden des internationalen Suchmittelhandels, vorwiegend mit Heroin und Kokain, im Großraum Wien verdächtigt. Beide Männer wurden in eine Justizanstalt eingeliefert und befinden sich in Haft.




2019-12-02 - Diebstahl
Diebstahl
28.11.2019, 12:35 Uhr.Wien - Hernals .Ein 37-jähriger lettischer Staatsangehöriger steht im Verdacht zwei Reisetrolleys in einer Supermarktfiliale gestohlen zu haben. Eine Angestellte bemerkte den Diebstahl und verfolgte den vermeintlichen Dieb. Seine Fluchtroute führte den Mann durch die zu diesem Zeitpunkt stattgefundene Gesundheitsmesse. Was der 37-Jährige jedoch nicht wusste, auch die Polizei hatte dort einen "Gemeinsam Sicher"- Stand. Rasch erkannten die Beamten die Situation und nahmen ebenfalls die Verfolgung auf. Kurze Zeit später war der etwas gehandicapte Mann, er hatte die beiden Reisetrollys noch immer bei sich, eingeholt. Er wurde vorläufig festgenommen.




2019-11-23 - Drogen
Suchtgiftdealer festgenommen
Vorfallszeit: 22.11.2019, 09:00 – 11:00 Uhr .Vorfallsort: Wien-Hernals. Wien-Favoriten .Sachverhalt: Nach umfangreichen Ermittlungen durch das Landeskriminalamt Wien, Aussenstelle West fanden auf Grund des dringenden Tatverdachts des Suchtgifthandels mehrere Hausdurchsuchungen in Wien-Hernals und Favoriten statt. Dabei konnten insgesamt rund 22 g Kokain, 140 g Metamphetamin, 21 g MDMA, 35 g Amphetamin, 385 g Marihuana sowie € 2.890,- Bargeld sichergestellt werden. Weiters wurden drei Männer, ein serbischer Staatsangehöriger (31 Jahre alt) und zwei Österreicher (22 u 25 Jahre alt) wegen des Verdachts des Suchtgifthandels festgenommen.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!