2020-12-24 - Diebstahl
Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahls
23.12.2020, 16:30 Uhr.7., Mariahilfer Straße..Eine 26-jährige österreichische Staatsbürgerin wurde von einer Ladendetektivin in einem Bekleidungsgeschäft dabei beobachtet, als sie diverse Bekleidungsstücke in ihre Tasche steckte. Die mutmaßliche Diebin griff dabei sowohl zu Damen- als auch Herrenbekleidung. Als die 26-Jährige die Filiale verließ ohne zu bezahlen, wurde sie von der Berufsdetektivin angehalten und die Polizei verständigt. Die Tatverdächtige zeigte sich gegenüber den Polizisten geständig. .Da die Frau bereits einschlägig vorbestraft ist und sie erst vor kurzem aus der Haft entlassen wurde, nahmen die Beamten sie wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls fest. Das Diebesgut hatte einen Wert im mittleren dreistelligen Bereich.




2020-12-15 - Drogen
Übertretung nach dem Suchtmittelgesetz und Fälschung besonders geschützter Urkunden
Am 14. Dezember 2020, gegen 19:20 Uhr, wurde von Beamten der Polizeiinspektion Innsbruck Flughafen ein auf der Mariahilfstraße in Innsbruck fahrenden Pkw-Lenker auf Grund seiner unsicheren Fahrweise kontrolliert. Dabei wies der Mann (ein 36-jähriger Serbe) einen gefälschten Führerschein und einen gefälschten Personalausweis vor. Bei einer klinischen Untersuchung wurde bei dem 36-Jährigen, welcher sich unrechtmäßig im Bundesgebiet aufhält, außerdem eine Fahruntauglichkeit auf Grund einer Suchtmittelbeeinträchtigung (Kokain) festgestellt. Im Pkw des Mannes konnte eine geringe Menge Kokain aufgefunden und sichergestellt werden. Der Serbe wird auf freiem Fuß angezeigt.




2020-11-22 - Waffen
Schwerer Raub
Vorfallszeit: 21.11.2020, 16:55 Uhr.Vorfallsort: 15., Mariahilfer Straße ..Ein unbekannter Mann versuchte einen Tresor im Büro eines Lebensmittelmarktes zu öffnen und wurde von zwei Mitarbeitern dabei überrascht. Der Mann zückte daraufhin eine Schusswaffe, bedrohte die beiden Angestellten und forderte sie auf, den Tresor zu öffnen. Eine Mitarbeiterin öffnete den Tresor und händigte dem Täter Bargeld in unbestimmter Höhe aus. Im Anschluss verließ der Mann das Geschäft und flüchtete in unbekannte Richtung. Eine eingeleitete Sofortfahndung nach dem Tatverdächtigen verlief erfolglos. Durch den Überfall wurden keine Personen verletzt. Das Videomaterial der Filiale wurde gesichert, das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.




2020-11-04 - Unfall
. Verkehrsunfall mit Fahrerflucht in Bregenz
Am 03.11.2020, gegen 07:30 Uhr ging eine 13-jährige Schülerin in Bregenz auf der Brielgasse in Richtung Mittelschule Rieden Vorkloster. Bei der ampelgeregelten Kreuzung Brielgasse - Mariahilfstraße wollte sie bei Fußgängergrünlicht den Schutzweg überqueren. Zur gleichen Zeit fuhr ein noch unbekannter Fahrradfahrer von der Mariahilfstraße kommend in den Kreuzungsbereich ein, wo es zur Kollision zwischen dem Fahrradfahrer und der Schülerin kam. Die Schülerin, welche durch die Kollision zu Boden stürzte, zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Der unbekannte Fahrradfahrer fuhr anschließend davon, ohne ein Wort zu sagen oder seine Identität bekannt zu geben. Bei dem Fahrradfahrer handelt es sich um einen ca. 50 bis 60 Jahre alten Mann, eher mollige Statur mit weißem, kurzen Haar. Er war mit einem Citybike unterwegs. Der Fahrradfahrer oder Passanten, welche Angaben zu dem Fahrradfahrer machen können, werden ersucht, sich mit der Polizeiinspektion Bregenz in Verbindung zu setzen..Polizeiinspektion Bregenz, Tel. +43 (0) 59 133 8120




2020-04-06 - Unfall
Verkehrsunfall mit Fahrerflucht und Zeugenaufruf
Am 05.04.2020 um ca 10.45/11.00 Uhr fuhr eine 72-jährige Frau mit ihrem Fahrrad vom Torbogen des Friedhofs Mariahilf in 6900 Bregenz, Friedhofsgasse geradeaus los und machte ihren ersten Tritt. Zur selben Zeit fuhr ein derzeit unbekannter Fahrradfahrer auf dem Fahrradweg vom Erawäldle in Richtung Finanzamt. Direkt vor dem Torbogen des Friedhofs kam es schließlich zur rechtwinkeligen Kollision im Bereich der Vorderreifen zwischen den beiden. Die 72-jährige wurde dadurch mit dem Fahrrad zu Boden geschleudert und dabei unbestimmten Grades verletzt. Der unbekannte Fahrradfahrer konnte durch ein Ausgleichmanöver einen Sturz gerade noch verhindern und fuhr weiter, ohne sich um die Gestürzte zu kümmern. Ein bislang unbekannter Ersthelfer bzw etwaiger Unfallzeuge bemerkte die Frau am Boden und betreute diese einige Zeit. Nachdem sie sich vom ersten Schock erholt hatte, fuhr sie mit dem unbeschädigten Fahrrad nach Hause nach Hard. Zuhause angekommen wurden die Schmerzen jedoch immer größer, wonach sie das Krankenhaus aufsuchte. Beschreibung des flüchtigen Radfahrers: männlich, groß, dunkelblonde bis hellbraune kurze Haare, kein Helm oder Kappe, eher sportlich (normale stattliche Statur), senfgelber längerer Anorak/Mantel, welcher bis zum Sattel reichte, ca 30-60 Jahre (mittleres Alter) Zeugen (auch die Ersthelfer) werden gebeten sich mit der PI Bregenz, Tel. +43 (0) 59 133 8120 in Verbindung zu setzen.




2020-03-10 - Diebstahl
Festnahme
Vorfallszeit: 09.03.2020, 16:35 Uhr .Vorfallsort: 7., Mariahilfer Straße .Sachverhalt: Die Polizei wurde alarmiert, da ein Mann vom Ladendetektiv eines Drogeriemarktes beim Diebstahl von zwei Parfums beobachtet wurde. Als er den mutmaßlichen Dieb laut eigenen Angaben anhalten wollte, versetzte ihm dieser einen Stoß und flüchtete. Der Ladendetektiv nahm die Verfolgung auf. Dabei stieß der mutmaßliche Dieb eine 71-jährige Passantin um, sodass diese verletzt auf dem Gehsteig liegen blieb. Andere Passanten eilten der Frau zur Hilfe und verständigten den Rettungsdienst. In der Zwischenzeit konnte der Beschuldigte durch den Ladendetektiv eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der mutmaßliche Täter, ein 38-jähriger rumänischer Staatsangehöriger, wurde festgenommen. Die 71-jährige Frau wurde mit Verletzungen im Gesichtsbereich vom Rettungsdienst in ein Spital gebracht.




2020-02-27 - Diebstahl
Diebstahl
Vorfallszeit: 26.02.2020, 16.45 Uhr.Vorfallsort: 7., Mariahilfer Straße .Sachverhalt: Die drei Beschuldigten verstauten in einem Bekleidungsgeschäft diverse Kleidungsstücke in ihren Einkaufstaschen. Im Anschluss wollten sie das Geschäft, ohne die Waren an der Kassa zu bezahlen verlassen. Dabei wurden sie von einem Ladendetektiv beobachtet und angehalten. Insgesamt konnten bei der 32- und 43-Jährigen (slowakische und tschechische Staatsangehörige) und bei dem 25-Jährigen (slowakischer Staatsangehöriger) Kleidung im Wert von fast 600,- Euro sichergestellt werden. Daneben fanden die Beamten auch noch eine größere Menge an Süßigkeiten die ebenfalls gestohlen worden waren. Die drei Beschuldigten wurden festgenommen.




2020-02-26 - Drogen
Festnahmen
Vorfallszeit: 25.02.2020, 12.45 Uhr – 16.45 Uhr.Vorfallsort: 6. Bezirk.Sachverhalt: Im Zuge eines Suchtmittelschwerpunktes ist es Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität gelungen, vier Personen bei einem Suchtmittelhandel im öffentlichen Raum zu beobachten und festzunehmen. Im Bereich der Gumpendorfer Straße wurde ein 39-Jähriger (österreichischer Staatsbürger) sowie ein 30-Jähriger (rumänischer Staatsangehöriger) beim Verkauf von Substitol beobachtet. Im Bereich der Wallgasse nahmen die Beamten einen 32-Jährigen (österreichischer Staatsbürger) und eine 33-Jährige (österreichische Staatsbürgerin) fest, die ebenfalls Substitol an einen Abnehmer verkauften.




2020-02-25 - Körperverletzung
Festnahme
Vorfallszeit: 24.02.2020, 18:55 Uhr.Vorfallsort: Wien-Mariahilf, Gumpendorfer Gürtel.Sachverhalt: Im Zuge von Schwerpunktkontrollen wurde am Gumpendorfer Gürtel eine randalierende Frau wahrgenommen. Die 27-Jährige verhielt sich äußert unkooperativ, war aufbrausend und schrie lautstark herum. Im Zuge der Identitätsfeststellung schlug die Tatverdächtige mit ihrer Faust gegen die Brust eines Beamten und trat gegen dessen Schienbein. Zudem setzten sie einen Fluchtversuch. Die 27-Jährige wurde daraufhin festgenommen und wegen versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt und versuchter schwerer Körperverletzung, sowie aufgrund mehrerer verwaltungsstrafrechtlicher Bestimmungen nach dem Wiener Landes-Sicherheitsgesetz angezeigt.




2020-02-18 - Unfall
Verkehrsunfall
17.02.2020, 13.15 Uhr .Vorfallsort: 6., Mariahilfer Straße 85-87 .Sachverhalt:In der Mariahilfer Straße ist es am 17. Februar 2020 zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 19-jährigen E-Scooter-Lenkerin (tschechische Staatsangehö-rige) und einer 52-jährigen Frau gekommen. Laut ersten Zeugenangaben blickte die junge Touristin mehrfach auf ihr Navigationsgerät bevor es zum Zusammenstoß kam. Beide Frauen wurden leicht verletzt (Prellungen und Abschürfungen) von der




2020-02-14 - Raub
Festnahme
Vorfallszeit: 13.02.2020, 17:15 Uhr.Vorfallsort: 07., Mariahilfer Straße .Sachverhalt: Ein 35-jähriger Ladendetektiv beobachtete einen Mann beim Diebstahl eines Probeparfums. Der Tatverdächtige, ein 60-jähriger österreichischer Staatsbürger, wurde angehalten, setze sich allerdings unmittelbar danach zur Wehr. Der Mann bedrohte den Ladendetektiv mit einem Messer und ergriff die Flucht. Alarmierte Beamte der WEGA konnten den Tatverdächtigen in einem naheliegenden Gebäude lokalisieren und festnehmen.




2020-01-30 - Raub
Diebstahl
Vorfallszeit: 29.01.2020, 17:00 Uhr.Vorfallsort: 07., Mariahilfer Straße .Sachverhalt: Zwei Ladendetektiven gelang es einen 25-jährigen slowakischen Staatsangehörigen nach einem mutmaßlichen Diebstahl anzuhalten. Der Tatverdächtige soll zuvor in einem Modegeschäft eine Jacke an sich genommen haben und ohne Bezahlung aus dem Geschäft gegangen sein. Die beiden Detektive konnten den Mann trotz Gegenwehr bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Bei einer Durchsuchung der Bekleidung konnten die Beamten ein Baggy mit grünem Kraut, vermutlich Marihuana, sicherstellen. Der Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt.




2020-01-29 - Körperverletzung
Mann attackiert Beamte wegen Parkraum-Strafe
Vorfallszeit: 28.01.2020, 13:45 Uhr.Vorfallsort: 06., Mariahilfer Gürtel, Dienststelle der Parkraumüberwachung.Sachverhalt: Gestern wurde ein 55-jähriger Mann (Stbg: Österreich) auf dem Hauptquartier der Parkraumüberwachung vorstellig, um sich über die Ausstellung einer Parkstrafe zu beschweren. Er forderte die sofortige "Zurücknahme" der Strafe. Anwesende Beamte versuchten den Mann zu beruhigen und bestätigten die Rechtmäßigkeit der Organstrafverfügung. Danach wurde er von anwesenden Polizisten über die Sachlage und seine Möglichkeiten im Rechtsweg aufgeklärt. .Aufgrund seines anhaltenden ungebührlichen Verhaltens wurde der 55-Jährige schließlich der Dienststelle verwiesen. Hierbei versetzte er laut Bericht einem Polizisten einen Schlag gegen die Brust und die Schulter sowie einen heftigen Stoß. Der Angreifer wurde danach schnell überwältigt. Er wurde an Ort und Stelle wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung angezeigt..Zusatz: Bei der Überprüfung der Strafe stellten die Beamten fest, dass der Mann einen elektronischen Parkschein mittels SMS buchen wollte, den Text jedoch mit einem Tippfehler abgeschickt hatte. Aufgrund dieser fehlerhaften Eingabe hatte der 55-Jährige sofort eine automatisch gesendete SMS als Rückmeldung erhalten, die u.a. folgenden Text enthielt: "Die von Ihnen eingegebene Dauer ist nicht erlaubt." Es war somit kein gültiger Parkschein gebucht worden.




2020-01-06 - Drogen
Suchtmittelschwerpunkt
Vorfallszeit: 05.01.2020, 12:00 – 20:00 Uhr.Vorfallsort: Wiener Stadtgebiet .Beamte des Landeskriminalamtes Außenstelle Süd führten gemeinsam mit Beamte der Stadtpolizeikommanden 10, 12 u. 23 eine koordinierte sicherheits- und kriminalpolizeiliche Schwerpunktaktion im Wiener Stadtgebiet durch. .Dabei wurde ein 40-jähriger österreichischer Staatsbürger in Wien 6, Gumpendorfer Straße vorläufig festgenommen. Er wurde beim Verkauf von Cannabis auf frischer Tat betreten. Weiters wurden zwei Personen (20- und 39 Jährige Männer, ö. Stbg.) mit einer geringen Menge Cannabis angehalten. Das Suchtgift wurde sichergestellt, die Männer angezeigt.




2019-11-26 - Diebstahl
Körperverletzung
25.11.2019, 14.30 Uhr.6., Mariahilfer Straße.Ein Polizist konnte am 25. November 2019 im Rahmen seines Fußstreifendienstes ein Handgemenge zwischen einem Kaufhaus-Detektiv und einem Ladendieb wahrnehmen. Der Beschuldigte konnte vorerst beruhigt werden, im Zuge der Klärung des Sachverhalts attackierte der 44-Jährige jedoch auch noch den Polizisten und verletzte ihn leicht im Bereich des Gesichts und des Schienbeines. Der slowakische Staatsangehörige wurde festgenommen, der Polizist konnte seinen Dienst nicht weiter versehen.




2019-11-23 - Information
Kundmachung - Verordnungen
1. Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen.2. Gewerkschaft vida (2 Standkundgebungen).Zeit: .1. 25.11.2019, 15:30 – 21:00 Uhr.2. 25.11.2019, 08:00 – 20:00 Uhr.Ort: 1. Route: Christian-Broda-Platz – Mariahilfer Straße – Andreasgasse – Lindengasse – Zollergasse – Mariahilfer Straße – Platz der Menschenrechte. .2. 7., Mariahilfer Straße 4. 7., Mariahilfer Straße 116.Sachverhalt: Die Schutzbereiche der Versammlungen werden gem. § 7 a Abs. 2 Versammlungsgesetzt mit 5 Metern im Umkreis um die Versammelten festgelegt. Die Verordnung tritt mit Ende der Versammlungen, spätestens am 25.11.2019, 20:00 Uhr außer Kraft.




2019-11-15 - Unfall
Verkehrsunfall
15.11.2019, 01.20 Uhr .6., Köstlergasse, 14., Hadikgasse .In der Hadikgasse ist es am 15. November 2019 um 01.20 Uhr zu einem Auffahrunfall vor einer Ampel gekommen. Eine 42-jährige Frau bremste offensichtlich zu spät und fuhr auf ein stehendes Taxi auf. Sowohl der Taxilenker als auch ein Fahrgast wurden dabei leicht verletzt. Die verständigten Polizisten konnten feststellen, dass die alkoholisierte Frau (1,9 Promille Alkohol im Blut) bereits zuvor in der Köstlergasse in Wien-Mariahilf beim Ausparken zwei Fahrzeuge beschädigt hatte. Der Führerschein wurde der 42-Jährigen vorläufig abgenommen, sie wurde angezeigt.




2019-10-22 - Sexualdelikt
Festnahme
21.10.2019, 23.30 Uhr (Tatzeit) .Wien-Mariahilf .Eine Frau betrat am 22. Oktober 2019 um ca. 02.00 Uhr die Polizeiinspektion Kopernikusgasse und gab an, von einem ihr bekannten Mann in einem leerstehenden Haus in Wien-Mariahilf vergewaltigt worden zu sein. Polizeibeamte nahmen den 36-Jährigen (rumänischer Staatsangehöriger) fest, das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Mitte, übernimmt die weiteren Ermittlungen. Überprüft wird derzeit auch, ob dem Beschuldigten weitere, ähnlich gelagerte Taten zuzuordnen sind.




2019-09-25 - Körperverletzung
Körperverletzungen mit Messer in Bregenz
Ein 24-jähriger, offensichtlich an einer psychischen Krankheit leidender Mann, hielt sich am 24.09.2019, am Abend gemeinsam mit einer 45-jährigen und einer 66-jährigen Frau in einer Wohnung in der Mariahilfer Straße in Bregenz auf. Gegen 23.15 Uhr verletzte er mit einem Jausenmesser aus noch unbekannten Gründen die beiden Frauen durch Stiche in die Arme und in den Rücken. Die beiden Frauen flüchteten in der Folge in eine andere Wohnung im selben Wohnblock und wurden dabei vom 24-Jährigen verfolgt. Während es den beiden Frauen gelang, in die Wohnung zu flüchten, verletzte er die 62-jährige Bewohnerin, welche sich noch im Bereich der Eingangstüre aufhielt, ebenfalls mit dem Messer durch einen Stich in den Arm. Danach verließ der 24-Jährige den Wohnblock wo er zufällig auf einen 48-jährigen Mann traf. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung stach der 24-Jährige mehrmals auf den 48-Jährigen ein und verletzte diesen schwer. Danach flüchtete der Täter zu Fuß. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief in den Nachtstunden negativ. Der 24-Jährige konnte jedoch heute, gegen 08.15 Uhr in Bregenz an seiner Wohnadresse festgenommen werden. Die drei Frauen wurden im Landeskrankenhaus Bregenz ambulant behandelt und konnten das Krankenhaus wieder verlassen. Der 48-Jährige befindet sich in stationärer Behandlung. Die weitere Bearbeitung erfolgt durch die Polizeiinspektion Bregenz..LPD Vorarlberg, Öffentlichkeitsarbeit, Tel. +43 (0) 59 133 80 1133




2019-09-21 - Unfall
Verkerhsunfall in Bregenz zwischen Motorradfahrer und PKW
Am 20.09.2019, gegen 21.25 Uhr fuhr ein 43-jähriger Motorradlenker aus Hard in Bregenz in der Schendlinger Straße von der Strabonstraße kommend in Richtung Brielgasse. Zur selben Zeit fuhr ein 19-jähriger PKW-Lenker aus Lochau auf der Michael-Gaismayer-Straße von der Mariahilfstraße kommend, in Richtung Kreuzung Schendlinger Straße / Michael-Gaismayer Straße. Der PKW-Lenker übersah laut eigenen Angaben aufgrund der Dunkelheit die Stopptafel, sowie die Haltelinie, weshalb er ohne vorher anzuhalten in die Kreuzung einfuhr und nach links in Richtung Strabonstraße einbog. Dabei prallte der Motorradlenker gegen die Fahrertüre des PKW und stürzte zu Boden. Er zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde nach Erstversorgung durch die Rettung ins LKH-Bregenz eingeliefert.




2019-09-20 - Diebstahl
Festnahmen
19.09.2019, 21:10 Uhr.15., Mariahilfer Straße.Ein Zeuge beobachtete gestern, wie zwei Personen in einem Geschäft einen Diebstahl begingen. Herbeigerufene Polizeibeamte konnten beide Tatverdächtige (32, Stbg: Österreich; 41, Stbg: Algerien) in einer U-Bahn anhalten. Im Gewahrsam des Pärchens befand sich Diebesgut, bspw. diverse hochpreisige Parfums. Es erfolgte die Festnahme beider Personen aufgrund des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls.




2019-09-04 - Einbruch
Ladendiebinnen
03.09.2019.6., Mariahilfer Straße..Drei Frauen im Alter von 47, 32 und 24 Jahren wurden am 3. September 2019 um 14.45 Uhr in einem Geschäft in der Mariahilfer Straße vorläufig festgenommen. Zuvor entfernten die Tatverdächtigen mittels Einbruchswerkzeug die Diebstahlsicherungen bei mehreren Kleidungsstücken und verstauten die Beute in mitgebrachten, präparierten Taschen. Zwei Frauen befinden sich in Haft, die 32-Jährige, die bei der Tat ihren 2-jährigen Sohn bei sich hatte, wurde auf freiem Fuß angezeigt.




2019-09-01 - Körperverletzung
Widerstand
31.08.2019, 17:40 Uhr.Wien-Mariahilf, Gumpendorfer Straße bzw. Stumpergasse.Beamten der Polizeiinspektion Stumpergasse führten bei der U-Bahn-Station Gumpendorfer Straße Personskontrollen durch. Unter anderem wurde ein 23-jähriger ägyptischer Staatsbürger kontrolliert, der jedoch keinen amtlichen Lichtbildausweis bei sich hatte. Der Angehaltene händigte stattdessen eine Jahreskarte für öffentliche Verkehrsmittel aus, auf der zwar – wie sich später herausstellte – sein richtiger Name, jedoch ein falsches Geburtsdatum stand..Da die Beamten keinen Datensatz im System finden konnten, wurden genauere Erhebungen angestellt. Schließlich konnte, aufgrund eines beim 23-Jährigen gefundenen Impfpasses, das korrekte Geburtsdatum eruiert werden. Bei einer erneuten Abfrage stellte sich heraus, dass sich der Mann unrechtmäßig in Österreich aufhält, weshalb er nach fremdenrechtlichen Bestimmungen festgenommen wurde..Unmittelbar nach der Überstellung in die Polizeiinspektion Stumpergasse wurde der Tatverdächtige aggressiv und wollte einem Polizisten einen Faustschlag auf den Kopf versetzen. Der hinter dem 23-Jährigen gehende Beamte bemerkte dies und fing dessen Hand ab. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen, wobei er heftigen Widerstand leistete. Der Ägypter befindet sich in Haft.




2019-08-30 - Verkehr
Verkehrsinformation
01.09.2019 bis 15.12.2019.Wien-Mariahilf, Linke Wienzeile - Friedrichstraße.Ab den Nachtstunden des 01.09.2019 kommt es wegen einer Baustelle zu Fahrstreifenreduzierungen im Bereich der Baustelle und aller Voraussicht nach zu Verkehrsbehinderungen auf den zuführenden und angrenzenden Straßenzügen..Zum Zwecke der Sicherheit und der Flüssigkeit des Verkehrs können orange Bodenmarkierungen angebracht werden, welche zu beachten sind..Es wird empfohlen, den Bereich der Baustelle nach Möglichkeit großräumig zu umfahren. Besonders die Bereiche Karlsplatz, Operngasse, Ringstraße, Friedrichstraße und Getreidemarkt, aber.auch die Rechte Wienzeile, werden stark betroffen sein..Um großräumig auszuweichen wird empfohlen, schon vom Bereich Schwarzenbergplatz-Lothringerstraße - Rennweg in Richtung Prinz Eugen-Straße zu fahren und dann eine Alternativroute zu wählen..Vom Karlsplatz beziehungsweise der Operngasse kommend besteht auch die Möglichkeit, die Operngasse in Richtung Margaretenstraße zu fahren und von dort eine Alternativroute zu wählen..Um den Anwohnerverkehr im Bereich Gumpendorferstraße zu erleichtern, kann man von der Ringstraße/Operngasse auf der Ringstraße weiter bis zur Eschenbachgasse fahren und von dieser den Getreidemarkt in gerader Richtung zur Gumpendorfer Straße übersetzen..Hinsichtlich der Einschränkungen im Bereich der öffentlichen Verkehrsmittel informiert Sie die Fahrgastinformation der Wiener Linien unter der Telefonnummer 01-7909-100.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!