2023-01-30 - Diebstahl
Taschendiebstahl
Vorfallszeit: 29.01.2023, 14:00 Uhr.Vorfallsort: 10., Am Hauptbahnhof .Sachverhalt: Ein Zeuge verständigte die Polizei, da er zwei Männer dabei beobachten konnte, wie diese im Bereich eines Bahnsteiges versuchten, Gegenstände aus den Gepäckstücken von Reisenden zu entfremden. Laut Zeugen agierten die beiden Männer in verabredeter Form und versuchten es insgesamt vier Mal. .Die Beamten konnten die beiden Männer, einen 49- und einen 53-jährigenpolnischen Staatsangehörigen, mithilfe des Zeugen in einem nahegelegenen Supermarkt anhalten und festnehmen.




2023-01-30 - Verkehr
Geschwindigkeitsüberschreitung
Vorfallszeit: 29.01.2023, 03:30 Uhr .Vorfallsort: 11., A4 in Fahrtrichtung Schwechat.Sachverhalt: Im Zuge einer verkehrsrechtlichen Schwerpunktkontrolle nahmen Polizisten der Landesverkehrsabteilung Wien (LVA) eine erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung auf der A4 in Fahrtrichtung Schwechat wahr. Trotz der winterlichen Fahrverhältnisse wurde ein Lenker mit 202 km/h, statt den erlaubten 80 km/h, gemessen. Ihm droht nun ein Führerscheinentzugsverfahren.




2023-01-28 - Drogen
Lenker- und Fahrzeugkontrolle endet mit über einem Dutzend Anzeigen
Vorfallszeit: 27.01.2023, 20:45 Uhr.Vorfallsort: 10., Leibnizgasse .Sachverhalt: Polizisten der Wiener Bereitschaftseinheit (BE) bemerkten im Zuge des Streifendienstes ein desolat wirkendes Fahrzeug und führten eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durch. Kurz bevor die Einsatzkräfte beim Fahrzeug waren, versuchten der Lenker und der Beifahrer die Sitzplätze zu tauschen. .Der Lenker, ein 24-jähriger italienscher Staatsangehöriger, konnte im Zuge der Kontrolle keinen Führerschein vorweisen. Laut ihren Angaben wollten die zwei Personen das Fahrzeug von Polen nach Italien transportieren. Der 24-Jährige lenkte, laut eigenen Angaben, den Pkw dabei nur kurz um es zu testen. Der 25-jährige Beifahrer (Stbg: Italien) konnte einen Führerschein vorweisen. .In weiterer Folge wurde das Fahrzeug der Landesfahrzeugprüfstelle und die beiden italienischen Staatsangehörigen dem Amtsarzt vorgeführt. Beim Pkw wurden insgesamt elf schwere Mängel, zum Teil unter Gefahr in Verzug, festgestellt. Unter anderem waren an dem Pkw keine Winter- sondern nur Sommerreifen montiert. Der Amtsarzt stellte bei der Untersuchung des 24- und des 25-Jährigen eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel fest. Dem 25-Jährigen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Darüber hinaus wurden die Kennzeichentafeln, der Zulassungsschein und der Autoschlüssel vorläufig abgenommen. Der Pkw wurde zur Sicherung des Verfahrens als Sicherheitsleistung einbehalten.




2023-01-27 - Raub
Schwerer Raub
Vorfallszeit: 26.01.2023, 22:50 Uhr .Vorfallsort: 10., Bereich Reumannplatz.Sachverhalt: Ein derzeit noch unbekannter männlicher Täter steht im Verdacht, einen schweren Raub begangen zu haben. Der Tatverdächtige soll ein 23-jähriges Opfer mit einem Messer bedroht und anschließend dessen Umhängetasche geraubt haben. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Der 23-Jährige erlitt bei dem Vorfall zwei oberflächliche Schnittverletzungen im Gesichtsbereich. Er wurde nach der medizinischen Versorgung im Spital in häusliche Pflege entlassen. Die Ermittlungen leitet das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, Ermittlungsbereich Raub.




2023-01-26 - Waffen
Schwerer Raub
Vorfallszeit: 26.01.2023, 05:30 Uhr.Vorfallsort: 10., Bereich Verteilerkreis.Sachverhalt: Zwei derzeit unbekannte Männer sollen in eine Tankstelle gegangen sein, hinter den Verkaufstresen gestiegen und zunächst selbstständig versucht haben die Kasse zu öffnen. Zwei Mitarbeiter befanden sich zu diesem Zeitpunkt im Lager. Als ein Angestellter in den Verkaufsraum kam, sollen die Tatverdächtigen ihn mit einer Waffe bedroht und Bargeld gefordert haben. Anschließend seien sie mit Bargeld geflüchtet..Die Angestellten alarmierten anschließend die Polizei. .Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise werden in jeder Polizeiinspektion entgegengenommen..Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.




2023-01-25 - Diebstahl
Festnahme
Vorfallszeit: 24.01.2023, 13:20 Uhr.Vorfallsort: Hainburg an der Donau .Sachverhalt: Zivile Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität des Landeskriminalamtes Wien nahmen im Bereich des Einkaufszentrums am Bahnhof Wien-Mitte einen Mann wahr, der sich in Geschäften verdächtig verhielt. Es kam jedoch zu keinen strafbaren Handlungen. Als der Mann dann mit einem Zug nach Hainburg fuhr, gelang es den Beamten, ihn nach einem Ladendiebstahl festzunehmen. Der 26-jährige georgische Staatsangehörige stahl Waren im Wert eines hohen dreistelligen Betrages. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass nach dem 26-Jährigen bereits mehrere Polizeidienststellen in mehreren Bundesländern wegen Ladendiebstählen fahndeten. Daher liegt der Verdacht der gewerbsmäßigen Begehung vor. Eine Polizeiinspektion in Niederösterreich übernahm die weitere Amtshandlung.




2023-01-23 - Information
Polizeiball 2023
Vorfallszeit: 03.02.2023, 21:00 Uhr.Vorfallsort: 01., Wiener Rathaus .Sachverhalt: Nach zwei Jahren ist es endlich wieder soweit:.In einem prachtvollen Ambiente lädt die Wiener Polizei zum alljährlichen Wiener Polizeiball ein. Neben hochrangigen Politikern und Ehrengästen, werden wieder zahlreiche Besucher in schicken Abendkleidern und ansehnlichen Uniformen das Tanzbein schwingen. .Der Wiener Polizeiball blickt auf eine langjährige Tradition zurück. Der Beginn liegt bereits rund 100 Jahre zurück. Bereits in den 1920er Jahren organsierte die Polizeimusik Wien die sogenannten "Gründungskonzerte". Aufgrund des anhaltenden Erfolges wurde die Veranstaltung im Jahr 1949 in ein "Festkonzert mit anschließendem Tanz" umbenannt. Seit dem Jahr 1992 ist der Wiener Polizeiball im denkwürdigen Wiener Rathaus angesiedelt. Er zählt zu den größten, bedeutendsten und schönsten Veranstaltungen des Wiener Ballkalenders. .Neben der herausragenden musikalischen Begleitung durch die Wiener Polizeimusik und der geschmackvollen Kulinarik kann die Wiener Polizei auch einen karikativen Zweck verwirklichen. Ein Teil des Reingewinnes wird jährlich an soziale Einrichtungen gespendet. .Wollen auch Sie bei einem unvergesslichen Ballabend im Herzen Wiens dabei sein? Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf unter der Telefonnummer 01-31310-76222 oder auch unter www.wienerpolizeiball.at




2023-01-23 - Raub
Schwerer Raub
Vorfallszeit: 23.01.2023, 03:00 Uhr .Vorfallsort: 14., Hadikgasse.Sachverhalt: Zwei derzeit noch unbekannte männliche Täter stehen im Verdacht, einen schweren Raub in einer Tankstelle begangen zu haben. Die Tatverdächtigen sollen einen Mitarbeiter mit einem Messer bedroht haben und konnte mit Bargeld, in derzeit noch unbekannter Höhe, und Zigaretten flüchten. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt. .Die Wiener Polizei ersucht Personen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, sich beim Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, unter der Telefonnummer 01-31310-25800, zu melden..Personenbeschreibung: Person 1:.männlich, ca. 25 - 30 Jahre alt, ca. 175 – 180 cm groß, schlanke Statur.Bekleidung:.rote Kapuzenjacke, blaue Jeanshose, dunkle Sportschuhe, dunkle Handschuhe, das Gesicht war mit einem Schal/Tuch verdeckt.Person 2:.männlich, ca. 25 - 30 Jahre alt, ca. 170 – 175 cm groß, mittlere Statur.Bekleidung:.graue Kapuzenjacke, dunkle Handschuhe, das Gesicht war mit einem Schal/Tuch verdeckt




2023-01-22 - Körperverletzung
Körperverletzung
Vorfallszeit: 22.01.2023, 02:00 Uhr.Vorfallsort: 1100 Wien.Sachverhalt: Im Rahmen einer Veranstaltung kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, da sich ein Mann herablassend geäußert haben soll. Als der 27-Jährige von anderen Gästen mehrmals darauf angesprochen wurde, dieses Verhalten zu unterlassen, schlug er unvermittelt einem 20-Jährigen mit einer Bierflasche auf den Kopf. Dabei ging das Opfer zu Boden und wurde am Kopf verletzt. Der ebenfalls anwesende 40-jährige Vater des Opfers soll daraufhin den Tatverdächtigen attackiert haben. Dabei entstand ein Gerangel, durch welches beide Männer leicht verletzt wurden. Die Berufsrettung Wien versorgte alle Verletzten notfallmedizinisch und brachte den 20-Jährigen mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Der 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er befindet sich in Polizeigewahrsam. Alle Beteiligten des Vorfalls waren alkoholisiert. Es wurden Anzeigen wegen des Verdachts der absichtlich schweren Körperverletzung und der gegenseitigen Körperverletzung gelegt.




2023-01-22 - Körperverletzung
Messerstiche
Vorfallszeit: 21.01.2023, 22:30 Uhr.Vorfallsort: 1090 Wien, U-Bahn-Station Spittelau.Sachverhalt: Mehrere Zeugen wählten den Polizeinotruf, da ein Mann in der U-Bahn-Station Spittelau mit einem Messer auf insgesamt drei junge Männer im Alter von 16-19 Jahren einstach. Ein Opfer erlitt einen Stich in den Bauchraum, ein weiteres Opfer wurde am Fuß verletzt. Das dritte Opfer erlitt Schnittverletzungen an den Händen. Im Zuge der Sofortfahndung nach dem Täter wurde dieser im Bereich der Haupthalle durch Beamte angehalten und festgenommen. Bei dem 25-jährigen georgischen Staatsangehörigen wurde ein Messer sichergestellt. Nach der notfallmedizinischen Erstversorgung der Verletzten durch die Berufsrettung Wien wurden zwei Opfer in Krankenhäuser gebracht. Keines der Opfer befindet sich in Lebensgefahr. .Das Landeskriminalamt Wien-Außenstelle Mitte hat unverzüglich mit der Spurenauswertung und weiteren Ermittlungen begonnen. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar.




2023-01-21 - Diebstahl
Festnahme
Der Manager einer Kaffeehaus-Kette verständigte die Polizei, da eine Person im Lokal Gäste belästigte. Die Beamten trafen den stark alkoholisierten Mann noch im Lokal an. Nachdem der Mann freiwillig das Lokal verließ, stellten die Beamten fest, dass er zwei elektronische Geräte (Laptop und Tablet) mit sich führte, die aufgrund daran angebrachter Namensetiketten offensichtlich nicht ihm gehörten. Durch umfangreiche Erhebungen konnten die elektronischen Gegenstände einem Diebstahl, der bereits vor einem Monat in einem Nebenlokal begangen wurde, zugeordnet werden. Das daraufhin von der Polizei verständigte Opfer konnte den Tatverdächtigen zweifelsfrei wiedererkennen. Außerdem stellte sich heraus, dass dem 56-Jährigen noch weitere Vergehen zur Last gelegt werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Festnahme an.




2023-01-21 - Raub
Festnahme
Zwei Männer versuchten über 400 Dosen eines Energy-Drinks, die sie in einem Einkaufswagen transportierten, aus einem Supermarkt zu stehlen. Dem Filialleiter fiel dies jedoch auf und er hielt die beiden Männer im Kassenbereich auf. Ein Mann wehrte sich derart heftig, dass weitere Filialmitarbeiter dazukommen mussten, um den Mann unter Kontrolle zu bringen. Der zweite Tat-verdächtige flüchtete. Im Zuge des Gerangels wurde ein Filialmitarbeiter im Gesicht leicht verletzt und seine Brille beschädigt. Die herbeigerufenen Polizisten nahmen den 35-jährigen weißrussischen Staatsangehörigen fest. In der Einvernahme behauptete der Festgenommene, dass der Diebstahl eine Idee seines flüchtigen Freundes gewesen sei. Die Staatsanwaltschaft Wien ordnete Anzeige auf freiem Fuß an. Nach dem zweiten Tatverdächtigen wird gefahndet.




2023-01-20 - Unfall
Raub
Vorfallszeit: 19.01.2023, 14:35 Uhr.Vorfallsort: 1100 Wien, Troststraße .Sachverhalt: Ein 14-Jähriger wurde durch vier bisher unbekannte Jugendliche auf offener Straße nach Zigaretten gefragt. Er wartete auf zwei Freunde. Als er den Jugendlichen keine Zigaretten gab, begannen sie nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung mit Fäusten auf ihn einzuschlagen. Als die Freunde des Opfers kurz darauf erschienen, flüchteten die vier Jugendlichen. Dabei riss einer der unbekannten Täter dem Opfer noch seine Haube vom Kopf. Der leicht verletzte 14-Jährige erstattete wenig später im Beisein seiner Mutter Anzeige. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Landeskriminalamt-Außenstelle Süd geführt. .Sachdienliche Hinweise zum Vorfall (auch anonym) werden unter 01-31310-57800 oder in jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.




2023-01-19 - Einbruch
Festnahme
Vorfallszeit: 18.01.2023, 18:45 Uhr.Vorfallsort: 13., Feldkellergasse.Sachverhalt: Im Zuge einer Schwerpunktstreife gelang es Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung von Straßenkriminalität (EGS) drei Männer (38, 40, 45, StA.: Rumänien) nach versuchtem Einbruchsdiebstahl vorläufig festzunehmen..Die Tatverdächtigen konnten auf frischer Tat betreten werden, wie diese ein Fenster eines Wohnhauses einschlugen. Als die Alarmanlage auslöste, ergriffen die Männer die Flucht. .Die Polizisten konnten die Flüchtenden im Bereich der Hofwiesengasse anhalten. Gegen die Festnahme wehrten sich diese gewaltsam. Ein Polizist wurde bei der Festnahme verletzt..Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen. Die Vernehmungen der drei Männer stehen noch aus.




2023-01-19 - Raub
Raub
Vorfallszeit: 18.01.2023, 01:00 Uhr.Vorfallsort: 10., Reumannplatz.Sachverhalt: Ein 29-jähriger marokkanischer Staatsangehöriger und ein bisher unbekannter Täter sollen einen 33-Jährigen mit Faustschlägen attackiert sowie Bargeld und sein Mobiltelefon geraubt haben. Anschließend flüchteten sie..Es wurde die Polizei alarmiert. Im Zuge der Sofortfahndung konnte der 29-Jährige wahrgenommen werden. Nach einem kurzen Fluchtversuch wurde er vorläufig festgenommen. Bei der Personendurchsuchung konnte Bargeld sichergestellt werden. Weiters wurde festgestellt, dass sich der Tatverdächtige unrechtmäßig im Bundesgebiet aufhält. Er zeigte sich bei seiner Vernehmung nicht geständig. Die Staatsanwaltschaft Wien ordnete die Anzeige auf freiem Fuß an. Er wurde daraufhin nach fremdenrechtlichen Bestimmungen festgenommen und in ein Polizeianhaltezentrum gebracht..Der 33-Jährige wurde von der Berufsrettung Wien mit Verdacht der Nasenbeinfraktur in ein Spital gerbacht..Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, hat die Ermittlungen übernommen.




2023-01-19 - Körperverletzung
Gewaltsame Auseinandersetzung
Vorfallszeit: 18.01.2023, 19:25 Uhr.Vorfallsort: 21., Am Rollerdamm.Sachverhalt: Zwischen zwei Personengruppen, alle im Alter zwischen 16 und 23 Jahren (alle StA.: Syrien), soll es nach einem Streit zu einer vereinbarten Aussprache gekommen sein. Streit. Im Zuge dieser soll die eine Gruppe die andere mit Faustschlägen attackiert haben. Einer der Tatverdächtigen soll versucht haben auf eines der Opfer mit einem Messer loszugehen..Die in der Zwischenzeit alarmierten Polizisten konnten die Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Das Klappmesser wurde sichergestellt..Die mutmaßlichen Täter zeigten sich nicht geständig. Zwei wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fuß angezeigt, einer wurde in eine Justizanstalt gebracht..Durch den Vorfall wurden drei Personen leicht verletzt.




2023-01-18 - Unfall
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 17.01.2023, 22:25 Uhr.Vorfallsort: 1., Parkring / Johannesgasse.Sachverhalt: Ein 56-jähriger Pkw-Lenker fuhr auf dem Parkring und wollte die Kreuzung mit der Johannesgasse geradeaus überqueren. Ein 29-jähriger Fußgänger wollte die selbe Kreuzung von der Johannesgasse kommend in Richtung Am Heumarkt überqueren. .Im Kreuzungsplateau kam es zu einem Zusammenstoß der beiden, wodurch der Fußgänger tödlich verletzt wurde..Laut derzeitigen Erhebungen soll die Ampel des Autofahrers grünes Licht gezeigt haben..Das Verkehrsunfallkommando hat die Erhebungen übernommen.




2023-01-18 - Diebstahl
Ladendiebstahl
Vorfallszeit: 17.01.2023, 19:40 Uhr.Vorfallsort: 10., Keplerplatz.Sachverhalt: Beamte der Bereitschaftseinheit Wien kontrollierten einen 37-jährigen ungarischen Staatsangehörigen. Es konnte festgestellt werden, dass sich der Mann unrechtmäßig im Bundesgebiet aufhält..Bei der Personendurchsuchung konnte mutmaßliches Diebesgut, ein Parfum, sichergestellt werden. Die Polizisten konnten weiters feststellen, dass der Mann in der Vergangenheit bereits wegen des Verdachts des Diebstahls angezeigt wurde. Weiters besteht eine Verurteilung mit einer Probezeit. Aufgrund dessen wurde die Staatsanwaltschaft Wien kontaktiert, die eine Festnahme anordnete..Zu den neuen strafrechtlichen Vorwürfen zeigte sich der Mann nicht geständig.




2023-01-18 - Unfall
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 17.01.2023, 17:50 Uhr.Vorfallsort: 22., Schüttaustraße .Sachverhalt: Ein 85-jähriger Pkw-Lenker fuhr die Schüttaustraße Richtung Berchtoldgasse entlang. Ein 81-jähriger Fußgänger wollte die Fahrbahn der Schüttaustraße im selben Bereich überqueren..Es kam zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden, wodurch der Fußgänger schwer verletzt wurde..Der Verletzte wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht.




2023-01-17 - Unfall
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 16.01.2023, 12:30 Uhr .Vorfallsort: 22., Lavaterstraße .Sachverhalt: Ein 22-jähriger Mann fuhr, laut seinen eigenen Angaben, mit einem Pkw in der Lavaterstraße in Fahrtrichtung Erzherzog-Karl-Straße. Ein 13-jähriger Bub fuhr mit seinem Fahrrad auf dem Gehsteig der Lavaterstraße in Richtung des Schutzweges und wollte über diesen die Fahrbahn der Lavaterstraße überqueren. Laut derzeitigem Ermittlungsstand schob der 13-Jährige dabei gehend, das Fahrrad zwischen seinen Beinen. Es kam in weiterer Folge zu einem Zusammenstoß, wodurch der Bub zu Sturz kam und sich verletzte. Er wurde vor Ort von Einsatzkräften des Rettungsdienstes versorgt. .Der 22-Jährige stieg zunächst aus und kümmerte sich um den 13-Jährigen. Nachdem mehrere Passanten den Mann wegen des Unfalls ansprachen, verließ er die Unfallstelle. Mithilfe des Kennzeichens konnte der Lenker ausgeforscht werden. Er kam in weiterer Folge in eine Polizeiinspektion und wurde angezeigt.




2023-01-17 - Verkehr
Geschwindigkeitsüberschreitung
Vorfallszeit: 17.01.2023, 04:30 Uhr.Vorfallsort: 02., Stadionallee .Sachverhalt: Im Zuge einer verkehrsrechtlichen Schwerpunktkontrolle nahmen Polizisten der Landesverkehrsabteilung Wien (LVA) eine erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung in der Stadionallee wahr. Ein Lenker wurde mit 93 km/h, statt den erlaubten 30 km/h, gemessen. Ihm droht nun ein Führerscheinentzugsverfahren.




2023-01-16 - Diebstahl
Schwere Nötigung
Vorfallszeit: 15.01.2023, 02:40 Uhr .Vorfallsort: 1110 Wien.Sachverhalt: Eine Frau meldete der Polizei, dass ihre 16-jährige Schwester in einer Wohnung festgehalten wurde. Die Aufforderin soll mit ihrem Partner und ihrer Schwester in der Wohnung eines 20-jährigen gemeinsamen Bekannten in Streit geraten sein, bevor sie einen Klub besuchen wollten. Daraufhin forderte der 20-Jährige die Aufforderin und ihren Partner zum Gehen auf. Die Schwester bedrohte er jedoch mit einem Messer und zwang sie, bei ihm in der Wohnung zu bleiben. Die Beamten fuhren sofort zu der Wohnung, wobei der Tatverdächtige trotz minutenlangen Klopfens nicht öffnete. Erst als die zwangsweise Wohnungsöffnung angedroht wurde, wurde die Türe geöffnet und die WEGA nahm den 20-jährigen rumänischen Staatsangehörigen fest. Das 16-jährige Opfer gab an, dass der Tatverdächtige sie, auch als die Polizei bereits vor der Türe stand, mit dem Messer dazu zwang ruhig zu blebein. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt..Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Er hatte beinahe 1,4 Promille. Nach der Einvernahme und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wien wurde er wegen schwerer Nötigung und Freiheitsentziehung auf freiem Fuß angezeigt.




2023-01-16 - Körperverletzung
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 15.01.2023, 17:10 Uhr.Vorfallsort: 1220 Wien.Sachverhalt: Ein 34-jähriger PKW-Lenker fuhr mit seinem PKW die Dückegasse stadtauswärts. Im Kreuzungsbereich mit der Donaufelder Straße soll ein 43-jähriger Mann mit seinem E-Scooter den Schutzweg überfahren haben. Die Fußgängerampel soll rotes Licht angezeigt haben. Durch den Zusammenprall erlitt der E-Scooter-Lenker lebensgefährliche Verletzungen. Der PKW-Lenker und die weiteren Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. An beiden Unfallfahrzeugen entstand Sachschaden. Die Berufsrettung Wien übernahm unverzüglich die notfallmedizinische Versorgung des Schwerstverletzten und transportierte den Mann in ein Spital. In weiterer Folge wurde das Verkehrsunfallkommando der Landesverkehrsabteilung Wien mit den Ermittlungen zum Unfall betraut. Der 34-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr angezeigt und der E-Scooter sichergestellt.




2023-01-15 - Körperverletzung
Raub auf offener Straße durch mehrere Täter
Vorfallszeit: 14.01.2023, 18:30 Uhr.Vorfallsort: 20., Wehlistraße.Sachverhalt: Zeugen verständigten den Polizeinotruf, da ein 25-jähriger Mann von acht Personen attackiert und ausgeraubt worden sein soll. Die derzeit unbekannten Personen sollen den Mann mit Fußtritten und Faustschlägen gegen den Oberkörper und den Kopf attackiert und mit einem Messer bedroht haben. Anschließend seien sie mit Bargeld und einem Mobiltelefon geflüchtet..Der Verletzte wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht..Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Zentrum Ost, hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise werden in jeder Polizeiinspektion entgegengenommen.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!