2019-07-18 - Unfall
Verkehrsunfall mit Personenschaden
Am Vormittag des 18. Juli 2019 ereignete sich in Zell am See ein Verkehrsunfall, bei welchem ein 45-jähriger Pinzgauer Verletzungen unbestimmten Grades erlitt. .Eine 33-jährige Pkw-Lenkerin aus Tschechien fuhr von dem Parkplatz der Schmittenbahn auf die Schmittenstraße und übersah dabei den 45-jährigen Motorradfahrer. Der Pinzgauer leitete eine Notbremsung ein, wobei das Vorderrad blockierte und er zu Sturz kam. Es fand keine Kollision zwischen den Fahrzeugen statt.




2019-07-18 - Sexualdelikt
Zielfahnder nahmen Zuhälter fest
Aufgrund eines Europäischen Haftbefehles, ausgestellt vom Amtsgericht Augsburg, wurden gegen einen 33-jährigen Rumänen Zielfahndungsermittlungen eingeleitet..Dem Haftbefehl zufolge steht der Beschuldigte im Verdacht, im Jahr 2010 einer damals in Spanien lebenden rumänischen Staatsbürgerin einen tatsächlich nicht existenten Job in einem Restaurant in Deutschland angeboten zu haben. Nach deren Einwilligung brachte er die Geschädigte nach Augsburg, um sie dort der Prostitution zuzuführen und sie auszubeuten. Unter Ausnützung der persönlichen und finanziellen Lage der Geschädigten erbeutete der 33-Jährige in der Zeit von Sommer 2010 bis etwa Februar 2011 ihren gesamten Erlös in der Höhe von mindestens 34.000 Euro. Der 33-Jährige wurde am 17. Juli 2019 in Wels lokalisiert und in weiterer Folge von Kräften der EGS OÖ festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete die Einlieferung in die Justizanstalt Wels zwecks Einleitung eines Auslieferungsverfahrens an.




2019-07-18 - Drogen
Drogenlenker aus Verkehr gezogen
Am 18. Juli 2019 gegen 0:15 wurde in Leopoldschlag auf der B310 ein Pkw-Lenker, ein 27-jähriger Bosnier aus dem Bezirk Linz-Land, von der Streife Leopoldschlag 2 zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten 325,8g Cannabis sicher. Der Lenker und sein 24-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus dem Bezirk Linz-Land, wurden zur weiteren Amtshandlung zur PI Leopoldschlag gebracht. Die Beamten stellten beim Lenker eindeutige Merkmale einer Suchtgiftbeeinträchtigung fest und führten einen Harntest durch, welcher positiv verlief. Der Polizeiarzt stellte beim 27-Jährigen auch die Fahruntauglichkeit fest. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen. In der Wohnung des 24-Jährigen fanden die Beamten Cannabisreste und eine Cannabispflanze und stellten diese sicher. Die beiden Männer werden der Staatsanwaltschaft und den zuständigen Verwaltungsbehörden angezeigt. .In Linz wurde am 17. Juli 2019 um 18:40 Uhr im Zuge einer Schwerpunktkontrolle auf der Wiener Straße ein Pkw-Lenker, ein 22-jähriger Türke aus Linz, zu einer Fahrzeug- und Lenkerkontrolle angehalten. Der Lenker konnte keinen Führerschein vorzeigen, weil die Lenkberechtigung entzogen ist. Zudem wurden bei ihm Symptome einer Suchtmittelbeeinträchtigung wahrgenommen. Bei einer freiwillig durchgeführten Personsdurchsuchung wurden in seiner Hosentasche 0,7g Marihuana vorgefunden und sichergestellt. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf THC. Eine amtsärztliche Untersuchung ergab eine Fahruntauglichkeit.




2019-07-18 - Unfall
Verkehrsunfall mit Güterzug
Vorfallszeit: 18.07.2019, 05.50 Uhr.Vorfallsort: 10., Ostbahn..Sachverhalt: Gegen 05.50 Uhr ist es heute zu einem Verkehrsunfall mit einem Güterzug gekommen. Nach ersten Erhebungen wurde ein derzeit unbekannter Mann im Bereich der Gleiskörper von einem Güterzug erfasst und schwer verletzt. Bei einer ersten Befragung gab der Mann an, dass er Brombeeren pflücken wollte, als es zu diesem Unfall gekommen ist. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber und schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.




2019-07-18 - Raub
Raubüberfall auf Tankstelle- Zeugenaufruf
Der Unbekannte betrat gegen 01:13 Uhr eine Tankstelle in der Wiener-Straße und ging direkt hinter den Thekenbereich. Dort schob er die 53-jährige Angestellte zur Seite und öffnete die Kassenlade. Nachdem der Unbekannte die Beute aus der Lade entnommen hatte, flüchtete er zu Fuß in südliche Richtung. Die Angestellte blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock. .Der, mit einem Messer bewaffnete, unbekannte Täter dürfte zwischen 20 und 30 Jahre alt sein, ist rund 170 Zentimeter groß, schlank und trainiert, vermutlich Rechtshänder, ausländischer Akzent und trug eine braune Kapuzenjacke. .Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete die Veröffentlichung zweier Lichtbilder des Verdächtigen in den Medien an. .Zeugenhinweise sind an den Journaldienst des Landeskriminalamtes Steiermark unter der Telefonnummer 059133/60/3333 erbeten.




2019-07-18 - Körperverletzung
Aufweckversuch artet in Körperverletzung aus
Ein 20-jähriger Linzer war am 18. Juli 2019 um 4:15 Uhr am Weg in die Arbeit und entdeckte in der Wiener Straße einen schlafenden 21-jährigen Chinesen vor der Eingangstür eines Mehrparteinhauses. Ein Aufweckversuch artete in ein Gerangel und in weiterer Folge in eine gegenseitige Körperverletzung aus, wobei der schwer betrunkene 21-Jährige auf den 20-Jährigen einschlug und diesen ins Gesicht biss. Der 20-Jährige verteidigte sich ebenso und er fügte dem 21-Jährigen einen Kratzer im Gesicht zu. Der 20-Jährige wurde mit dem ÖRK in den MedCampus III eingeliefert. Der Betrunkene verweigerte eine Behandlung und wird zusätzlich wegen aggressiven Verhaltens angezeigt.




2019-07-18 - Tierschutz
Biker mit Reh kollidiert
Am Mittwoch, den 17. Juli 2019, gegen 19.45 Uhr lenkte ein 55-jähriger, aus dem Bezirk Oberpullendorf stammender Mann sein Motorrad auf der Bundesstraße 50 in Richtung Oberpullendorf. Im Freilandgebiet zwischen Steinberg und Piringsdorf querten plötzlich drei Rehe die Fahrbahn. Trotz eingeleiteter Notbremsung konnte der Biker eine Kollision mit einem der Wildtiere nicht mehr vermeiden. Er kam mit der Maschine zu Sturz, schlitterte über die Fahrbahn und kam im Dickicht des angrenzenden Waldes zum Liegen. Von Passanten wurde dem Schwerverletzten, der ansprechbar war, Erste Hilfe geleistet, ehe er mit dem Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde..Am Motorrad entstand Totalschaden, das Reh ist an der Unfallstelle verendet...Rückfragehinweis:..Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Jürgen Mayer, KontrInsp.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133-10-1112.Mobil: +43 (0)664 / 884 26 179.7000 Eisenstadt, Neusiedler Straße 84.juergen.mayer@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2019-07-18 - Unfall
Kollision zwischen Motorrad und Leichtkraftfahrzeug
Gegen 10:00 Uhr war eine 78-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld mit ihrem Leichtkraftfahrzeug auf der L 436 von Sebersdorf kommend in Fahrtrichtung Großhartmannsdorf unterwegs. Auf Höhe des Straßenkilometers 8,36 wollte sie nach links in den Fuchsgrabenweg einbiegen. Zu diesem Zeitpunkt wollte ein hinter ihr nachkommender 65-jähriger Motorradlenker aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld das Leichtkraftfahrzeug überholen. Die Fahrzeuge kollidierten und der Motorradlenker kam zu Sturz..Nach der Erstversorgung wurde der 65-Jährige ins LKH Hartberg eingeliefert..Die 78-Jährige blieb unverletzt. Ein mit beiden Fahrzeuglenkern durchgeführter Alkotest verlief negativ..An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.




2019-07-18 - Drogen
Suchtmittelhandel
Vorfallszeit: 17.07.2019, 16.50 Uhr.Vorfallsort: 6., Gumpendorfer Straße.Sachverhalt: Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität konnten einen 36-Jährigen bei einem Suchmittelhandel auf frischer Tat betreten und festnehmen. Die Beamten fanden bei dem jungen Mann (österreichischer Staatsbürger) 30 Euro und vier Tabletten.




2019-07-18 - Streit
Raufhandel
Vorfallszeit: 17.07.2019, 20.50 Uhr.Vorfallsort: 23., Anton-Baumgartner-Straße.Sachverhalt: Vier alkoholisierte Männer (19, 24, 49, 52) provozierten vier Jugendliche vorerst verbal und in weiterer Folge mit angedeuteten Fußtritten in deren Richtung. Die Jugendlichen (15, 15, 16, 20) verließen den Bereich, kehrten aber wenig später wieder zurück. Hierbei trafen sie erneut auf die Beschuldigten, die nunmehr körperliche Attacken setzten. Diesen konnten die Jugendlichen jedoch großteils ausweichen, weshalb nur ein 15-Jähriger leicht verletzt wurde. Die verständigten Beamten konnten die Beschuldigten anhalten. Dabei stellte sich heraus, dass gegen einen 19-Jährigen (rumänischer Staatsangehöriger) ein Aufenthaltsverbot besteht. Er wurde festgenommen. Alle anderen Beschuldigten wurden angezeigt.




2019-07-18 - Streit
Randalierender Badegast
Vorfallszeit: 17.07.2019, 13.00 Uhr.Vorfallsort: 18. Bezirk.Sachverhalt: Ein alkoholisierter Badegast randalierte und beschimpfte andere Badegäste, weshalb die Polizei verständigt wurde. Da der 23-Jährige (österreichischer Staatsbürger) auch im Beisein der Beamten sein Verhalten nicht einstellte, wurde er nach mehrfachen Abmahnungen festgenommen. Im Zuge dieser Festnahme bedrohte er einen Polizisten mit dem Umbringen.




2019-07-18 - Tierschutz
Verkauf von Hundewelpen
Vorfallszeit: 13.07.2019, 11.50 Uhr.Vorfallsort: 6., Mariahilfer Straße .Sachverhalt: Zeugen verständigten die Polizei, da sie im Bereich der Mariahilfer-Straße auf eine Frau aufmerksam geworden sind, die Hundewelpen zum Verkauf angeboten hatte. Zwei Polizistinnen konnten die 25-Jährige (ungarische Staatsangehörige) anhalten. Diese trug einen Korb bei sich, in dem sich vier kleine Hundewelpen befanden. Auf die Frage, ob sie die kleinen Hunde verkaufen würde gab die 25-Jährige an, dass sie drei Hunde zu Hause hätte und mit den Welpen überfordert ist, weswegen sie diese zum Verkauf anbiete. Die Hunde wurden durch die Amtstierärztin abgenommen und in weiterer Folge ins Tierquartier gebracht. Die junge Frau wurde angezeigt.




2019-07-18 - Unfall
Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Gmünd - Ergänzung
Ergänzend zur Presseaussendung vom 10. Juli 2019 wird berichtet, dass der 77-Jährige aus dem Bezirk Gmünd am 16. Juli 2019 im Universitätsklinikum St. Pölten verstarb. ..Aussendung vom 10. Juli 2019:.Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Gmünd.Ein 72 jähriger Mann aus dem Bezirk Gmünd lenkte am 10.07.2019 um 14:45 Uhr sein Fahrzeug im Freilandgebiet von 3950 Gmünd, auf der L8205 in Fahrtrichtung Hoheneich und wollte nach links auf die LB41 Rampe 4, einbiegen. Zur gleichen Zeit lenkte ein 77 jähriger Mann, ebenfalls aus dem Bezirk Gmünd, sein Elektrofahrrad auf der LB41 von Hoheneich kommend und wollte die Kreuzung mit der LB 41 Rampe 4 geradeaus überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, bei welchem der Fahrradfahrer unbestimmten Grades verletzt wurde. Der Fahrradfahrer wurde nach der Erstversorgung an Ort und Stelle mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 in das Landesklinikum St Pölten überstellt.




2019-07-18 - Betrug
Auf Bestellung gefälschte Schülerausweise gedruckt
Beamte der Polizei Enns forschten zwei Absolventen eines Gymnasiums in Linz aus, welche auf Bestellung Schülerausweise mittels Scheckkartendrucker fälschten und an zumindest 304 Jugendliche Abnehmer zum Preis von 30 bis 40 Euro verkauften..Bei einer Personenkontrolle eines Jugendlichen aus Enns wies sich dieser mit einem Schülerausweis eines Gymnasiums aus Linz aus. Nachdem der Schüler genauer kontrolliert wurde, konnte festgestellt werden, dass es sich bei dem Ausweis um eine Fälschung handelte. Im Zuge der weiteren Ermittlungen gelang es den Beamten, zwei Maturanten aus Linz und dem Bezirk Linz-Land auszuforschen, welche die Ausweise auf Bestellung druckten und an deren Auftraggeber verkauften. Bei den darauffolgenden Hausdurchsuchungen konnten die Beamten einen Scheckkartendrucker, Blankoscheckkarten, Fehldrucke sowie mehrere Tausend Euro Bargeld sicherstellen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sind die gefälschten Ausweise seit dem Jahr 2017 im Umlauf. Bislang gelang es, oberösterreichweit 304 Jugendliche namentlich auszuforschen, welche im Besitz eines gefälschten Schülerausweises waren. Diese werden wegen dem Vergehen, Annahme, Weitergabe oder Besitz falscher oder verfälschter besonders geschützter Urkunden gesondert der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht..Die beiden Ausweisfälscher im Alter von 17 und 18 Jahren zeigen sich zum Teil geständig.




2019-07-18 - Fahndung
Brandstiftung – Müllcontainer in Brand gesetzt
Ein 18-jähriger Linzer nahm am 18. Juli 2019 um 0:15 Uhr in Linz bei einem Wohnhaus in der Franckstraße beim Vorbeifahren ein kleines Feuer bei einem Müllcontainer wahr. Als er sein Fahrzeug wendete und beim Brandort hielt, liefen drei etwa 20-jährige männlichen Personen, einer bekleidet mit einem Kapuzensweater, in Richtung Liebigstraße davon. Bei Eintreffen der Beamten standen die drei Restmüllcontainer bereits in Vollbrand. Auch auf die daneben gepflanzte Hecke hatte das Feuer bereits übergegriffen. Von der Berufsfeuerwehr Linz konnte ein weiteres Ausbreiten des Feuers auf abgestellte Pkw verhindert werden. Während des Brandes explodierten mehrere Spraydosen in den Containern. Durch die starke Wärmeentwicklung wurde die Fassade des angrenzenden Hauses beschädigt. Die Schadenssumme ist derzeit unbekannt. Die Fahndung nach den Brandstiftern im Nahbereich verlief negativ.




2019-07-18 - Diebstahl
Diebesgut in Wohnung und Keller gelagert
Ein 42-jähriger Paketzustellunternehmer aus Linz verständigte am 17. Juli 2019 um 10 Uhr die Polizei, dass er eines seiner Fahrzeuge in Hofkirchen/Traunkreis aufgefunden hätte, in welchem sich eine Unzahl leerer Pakete befinden würde. Die Polizeibeamten konnten im Lkw 68 leere Pakete, die für Zustellungen bestimmt waren, vorfinden und den verdächtigen Fahrer, einen 29-jährigen Rumänen aus dem Bezirk Linz-Land, per SMS erreichen. Der Beschuldigte gab an, nicht zuhause zu sein. Er sei im Krankenhaus bei seinem Kind. Eine diesbezügliche Überprüfung verlief jedoch negativ. .Im unmittelbaren Nahbereich konnte ein weiterer versperrter Lkw, welcher in Verfügung des Beschuldigten steht, festgestellt werden. .Versuche durch lautes Hämmern und Rufen an der Wohnungstür des Beschuldigten verliefen ergebnislos, weshalb ein Schlosser angefordert wurde. .Unmittelbar nachdem der Schlosser den Ziehschutz des Schlosses abzutrennen begann, öffnete der Beschuldigte die Tür. .In der Wohnung sowie im Keller konnten Computer, Textilien, diverse Küchengeräte und Gebrauchsgegenstände sichergestellt werden. Eine Zuordnung der Gegenstände konnte noch nicht erfolgen. .Der 29-Jährige war auch im Besitz des Fahrzeugschlüssels für den zweiten Lkw, in welchem sich keine verdächtigen Gegenstände befanden. Der Beschuldigte wurde der Staatsanwaltschaft angezeigt. Weitere Erhebungen werden durchgeführt.




2019-07-18 - Diebstahl
Einbruchsdiebstahl
Die Tat wurde zwischen dem 13. Juli 2019 und dem 16. Juli 2019 am Präbachweg verübt. Die Täter brachen die Eingangstür auf und gelangten so in das Innere des Objektes. .Rückfragehinweis: Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Interner Betrieb, 0664/8487100.Mit freundlichen Grüßen




2019-07-18 - Brand
Brand in St. Veit an der Glan
Am 17. Juli 2019 kurz nach 23:00 Uhr schlug in der Wohnung einer 50-jährigen St. Veiterin ein Rauchmelder an. Nachbarn alarmierten sofort die Feuerwehr. Die FF St. Veit an der Glan brach die Wohnungstür auf und barg die schlafende 50-Jährige aus der bereits stark verrauchten Wohnung. Die Frau wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus St. Veit/Glan eingeliefert. Ursache für die Rauchentwicklung waren auf dem Herd vergessene Speisen.




2019-07-18 - Unfall
Forstunfall
Der 65-jährige Einheimische war gegen 14:30 Uhr alleine in seinem Waldstück in Kornriegel, im Bereich des sogenannten Fuxriegels, damit beschäftigt, mit einer Motorsäge Dürrlinge abzuschneiden. Bei dieser Tätigkeit schnellte einer dieser Dürrlinge zurück, worauf sich der 65-Jährige mit der Motorsäge in den linken Ober- und Unterschenkel schnitt. .Der Mann ging noch selbst zu seinem Traktor und verband seine Wunden. Anschließend verständigte er seine Gattin, welche die Einsatzkräfte alarmierte. Der 65-Jährige wurde in das UKH Graz eingeliefert. Der 65-Jährige trug zum Zeitpunkt des Unfalles Schutzbekleidung und Helm. .Rückfragehinweis: Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Interner Betrieb, 0664/8487100.Mit freundlichen Grüßen




2019-07-18 - Brand
Waldbrand am Radsberg
Aus bisher unbekannter Ursache entstand am 17.07.2019 gegen 15:00.Uhr auf einer steilen, ausgetrockneten Waldparzelle am Radsberg, Bezirk Klagenfurt Land ein Waldbrand auf einer Fläche von ca. 500 qm, welcher von einem Wanderer und aufmerksamen Beobachtern aus Ebenthal aufgrund der starken Rauchentwicklung der Polizeiinspektion Ebenthal zur Anzeige gebracht wurde..Durch den raschen Einsatz des Polizeihubschraubers "Libelle FLIR",.welcher die Einsatzkräfte am Boden im unwegsamen Gelände über.Forstwege zum Brandort lotste, konnte mit Sicherheit ein Ausbreiten des Brandes und somit größerer Schaden verhindert werden..Im Einsatz standen neben dem Polizeihubschrauber zwei Streifen der.Polizeiinspektion Ebenthal und die Freiwilligen Feuerwehren Ebenthal,.Zell/Gurnitz, Mieger, Radsberg und Saberda mit 4 Tankwägen, einem.weiteren Löschfahrzeug und ca. 50 Mann Besatzung..Durch die ausgezeichnete Zusammenarbeit der oa. Organisationen.verbrannte nur das am Waldboden liegende Käferholz und Reisig. Ein.Schaden an den gesunden Bäumen ist nicht oder nur gering eingetreten.




2019-07-18 - Brand
Brandgeschehen in Völkermarkt
Am 17. Juli2019 gegen 20:00 Uhr begann in Völkermarkt, in der.Nähe der Ortschaft Wurzen 2, Gem. und Bez. Völkermarkt, ein.Getreidefeld zu brennen. Das Feuer wurde laut Besitzer durch einen.Blitzschlag ausgelöst. Das Feuer wurde vom Geschädigten selbst und.dem stark einsetzenden Regen gelöscht. Ein Eingreifen der FF.Völkermarkt und St. Margarethen war nicht mehr notwendig. Es wurden.lediglich noch Glutnester gelöscht. Verbrannt sind ca. 400 qm Getreide.




2019-07-18 - Diebstahl
Fahrraddiebstahl
Am 17. Juli 2019 zwischen 10:00 und 17:30 Uhr stahlen bislang unbekannte Täter zwei E-Bikes von einem Fahrradabstellpaltz eines öffentlichen Bades in Krumpendorf. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.




2019-07-18 - Unfall
Blick auf Mobiltelefon - Verkehrsunfall
Ein 28-jähriger Mann aus dem Bezirk Korneuburg lenkte am 17. Juli 2019, gegen 19.30 Uhr in einem durch Alkohol beeinträchtigten Zustand einen PKW auf der Landesstraße 2200 von Reidling kommend in Fahrtrichtung Herzogenburg, Bezirk St. Pölten-Land. Am Beifahrersitz saß ein 22-jähriger Mann aus dem Bezirk St. Pölten-Land..Vor einer Rechtskurve griff der 28-jährige Lenker nach eigenen Angaben nach seinem Mobiltelefon und wollte eine zuvor erhaltene Nachricht lesen. Dazu wandte er seinen Blick von der Fahrbahn in Richtung seines Handys. Während er die Nachricht las, kam der PKW mit der rechten Fahrzeughälfte auf das Bankett. Durch das Abkommen von der Fahrbahn erschrak der Lenker und versuchte wieder auf die Fahrbahn zu gelangen..Die Versuche sein Fahrzeug unter Kontrolle zu bringen misslangen und der PKW kam, im Scheitelpunkt der Rechtskurve, auf der linken Seite der Fahrbahn ab, landete auf einem angrenzenden Acker und überschlug sich in weiterer Folge mehrmals. Die Fahrzeuginsassen wurden durch den Unfall leicht verletzt..Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen relevanten Wert von 1,1 Promille, der Führerschein wurde vorläufig abgenommen. Am PKW entstand Totalschaden. Eine beträchtliche Fläche des Ackers wurde ebenfalls beschädigt. Die Schadenshöhe ist unbekannt.




2019-07-18 - Unfall
Unfall in Kartitsch
Ein 66-jähriger Österreicher aus dem Bezirk Lienz war mit Malerarbeiten der Fassade eines Einfamilienhauses in Kartitsch beschäftigt. Zum Entfernen des Abklebebandes von den Pfetten des Dachstuhls stellte er eine 4 Meter lange Leiter auf die er auf einem unterhalb der Fassade eines Blechdaches eines Nebengebäudes aufstellte. Plötzlich rutschte diese Leiter unten weg. Er konnte sich noch kurze Zeit festhalten, stürzte aber dann doch ca. 3 m tief auf das Blechdach. Dabei zog er sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde mit den Rettungs-hubschrauber in das Krankenhaus Lienz geflogen.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!