2021-09-16 - Drogen
Landesweite Schwerpunktaktion
Zur Hebung der Verkehrssicherheit wird am Samstag, dem 18. September 2021mit Kräften der Landesverkehrsabteilung Burgenland, sowie aller Bezirkspolizeikommanden und dem Stadtpolizeikommando Eisenstadt eine landesweite Schwerpunktaktion mit folgenden Vorgaben.• Alkohol- und Suchtmittelmissbrauch von Fahrzeuglenkern.• Verstärkte Präsenz auf Hochleistungsstraßen und unterrangigem Straßennetz.• Geschwindigkeits- und Abstandskontrollen.• Fahrzeug- und Lenkerkontrollen.• Rückhaltesysteme, Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung.• Bedachtnahme auf die illegale Migration.• Beobachtung und Kontrolle von Fahrzeuglenker*innen, die der Roadrunnerszene.zuzurechnen sind, zur hintan Haltung von illegalen Straßenrennen, nicht genehmigten Umbauten an Fahrzeugen sowie Lärmpegelmessungen.durchgeführt..Rückfragen richten Sie bitte an:. .Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Johannes KOLLMANN.Kontrollinspektor.Pressesprecher.Tel: +43 (0) 59133 10 1108.mobil: +43 (0) 664 840 74 80.johannes.kollmann@polizei.gv.at.oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2021-09-16 - Betrug
Anlagebetrug
Ein 65- jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg wurde am 8. September 2021 Opfer eines Online- Anlagebetrugs. Der Mann wurde von vermeintlichen Brokern telefonisch kontaktiert, welche ihn dazu überredeten, auf einer Internetseite mit Kapital zu handeln. Dazu müsse der Mann eine Investition in der Höhe von 250,- Euro als Sicherheit tätigen, welche ihm dann aber sofort zurücküberwiesen werde. Der Mann ermöglichte den vermeintlichen Brokern dazu einen Fernzugriff auf seinen Laptop, sowie einen kurzzeitigen, virtuellen Zugriff auf sein Bankkonto. .Statt der besprochenen Rückbuchung der 250,- Euro wurde jedoch ein weiterer Betrag in der Höhe von 1500,- Euro von seinem Bankkonto abgebucht. Der Mann sperrte daraufhin sofort sein Konto und erstattete am 16. September 2021 Anzeige bei der Polizei.




2021-09-16 - Verkehr
Betrunkener Lenker in Auto eingeschlafen
Ein Anrufer meldete am 16. September um kurz vor 4 Uhr einen Autolenker, der in der Alpenstraße auf dem linken Fahrstreifen kurz vor einer Ampel mit dem Kopf über dem Lenkrad gebeugt offensichtlich schlafe. Die eingetroffene Polizeistreife weckte den 35-jährigen Lenker aus dem Flachgau über das offene Fahrerfenster. Der Mann gab an, aus einem Lokal in der Elisabethstraße zu kommen und sich selbst nicht erklären zu können, wie er in die Alpenstraße gelangt sei. Der Alkotest ergab einen Wert von 1,48 Promille. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.




2021-09-16 - Unfall
Verkehrsunfall in Breitenstein - Bezirk Neunkirchen
Ein 70-Jähriger aus Wien lenkte am 15. September 2021, gegen 11.45 Uhr, einen Pkw auf der L 4167 im Gemeindegebiet von Breitenstein, aus Richtung Schottwien kommend in Richtung Breitenstein. Zur gleichen Zeit lenkte ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung ein Rennrad ebenfalls auf der L 4167 aus Richtung Semmering kommend in Richtung Schottwien. In einer Kurve bei Straßenkilometer 3,050 sei es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Rennrad und dem Pkw gekommen. Der 23-Jährige kam zu Sturz und wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Notarzthubschrauber in das Landesklinikum Wr. Neustadt geflogen.




2021-09-16 - Unfall
Verkehrsunfall auf der A 4 im Bezirk Bruck/Leitha
Ein 45-jähriger polnischer Staatsbürger lenkte am 15. September 2021, gegen 19.35 Uhr, einen Klein-Lkw auf dem 1. Fahrstreifen der A 4, im Baustellenbereich bei Straßenkilometer 35, im Gemeindegebiet von Bruck/Leitha in Fahrtrichtung Wien. Ein 47-jähriger französischer Staatsbürger fuhr mit einem Pkw hinter dem Klein-Lkw. Aus bisher unbekannter Ursache sei der Pkw auf das Heck des Klein-Lkws aufgefahren. Dabei dürfte der französische Staatsbürger vermutlich leichte Verletzungen erlitten haben und wurde von den Rettungskräften vor Ort erstversorgt. Ein durchgeführter Alkotest mit dem 47-Jährigen verlief positiv. Dem Lenker wurde die Lenkberechtigung vorläufig abgenommen und er wird der Bezirkshauptmannschaft Bruck an der Leitha angezeigt...Der 1. Fahrstreifen der A 4 war im Unfallbereich von 19.40 Uhr bis 21.30 Uhr gesperrt, wodurch es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kam.




2021-09-16 - Unfall
Pkw-Lenkerin über Böschung geschleudert
Eine 62-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen lenkte am 16. September 2021 gegen 7:45 Uhr ihren Pkw rückwärts von einem Feldweg auf die Gaspoltshofener Straße. Dabei kam es zur Kollision mit einem 57-Jährigen aus dem Bezirk Grieskirchen, der zu dieser Zeit seinen Pkw aus Haag kommend, lenkte. Durch die Wucht des Anstoßes schleuderte der Pkw der 62-Jährigen über die angrenzende Böschung hinunter. Sie erlitt dadurch Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Krankenhaus eingeliefert.




2021-09-16 - Brand
Pkw gegen Hausmauer
Gegen 19.40 Uhr fuhr der 22-Jährige aus dem Bezirk Deutschlandsberg mit einem Pkw auf der L643/Gamsstraße, als er im Bereich Niedergams plötzlich die Herrschaft über sein Fahrzeug verlor und von der Fahrbahn abkam. Dabei fuhr er durch eine Thujenhecke und prallte unmittelbar danach frontal gegen die Hausmauer eines Wohnhauses. Der 22-Jährige dürfte schwere Verletzungen erlitten haben. Auch ein Notarzt stand für die medizinische Erstversorgung des Mannes im Einsatz. Der Weststeirer wurde letztlich vom Roten Kreuz ins LKH Graz eingeliefert, wo er stationär aufgenommen wurde..Ein durchgeführter Alkotest ergab eine mittelgradige Alkoholisierung. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Auch die Hausmauer dürfte beschädigt worden sein..Für die Aufräumarbeiten standen knapp 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Gams im Einsatz.




2021-09-16 - Einbruch
Einbruch in Volksschule Großarl geklärt
Der Einbruch vom 11. September in die Volksschule Großarl konnte geklärt werden. Jene vier Personen, die nach einer Fahndung in einem Fahrzeug kurz vor Mitternacht in St. Johann angehalten worden sind, sind dazu geständig. Die drei Männer (19 und 21) und die 19-jährige Frau (alle aus dem Pinzgau) wurden nach ihrer Anhaltung festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum Salzburg gebracht. Bei ihrer Einvernahme gestanden die vier den Einbruch in die Großarler Schule sowie mehrere Einbrüche in Objekte in St. Johann/Tirol und Saalfelden. Beim Einbruch in Großarl erbeuteten sie Computer und einen Laptop. Diese Geräte hätten sie laut ihren Aussagen vor ihrer Anhaltung am Straßenrand abgestellt. Die Suche danach verlief bisher ergebnislos. Zu den anderen Einbrüchen sind noch weitere Erhebungen erforderlich. Die Frau und einer der beiden 19-jährigen Beschuldigten werden auf freiem Fuß angezeigt. Der 21-Jährige und der zweite 19-Jährige wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die JA Salzburg überstellt.




2021-09-16 - Unfall
Mopedlenker krachte gegen Lkw
Ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt lenkte am 16. September 2021 gegen 7:30 Uhr sein Moped auf der Perger Landesstraße L 1424 von Allerheiligen kommen Richtung Perg. Zeitgleich lenkte ein 45-jähriger Kraftfahrer aus dem Bezirk Grieskirchen einen Lkw in die entgegengesetzte Richtung. In einer Rechtskurve verlor der Mopedlenker die Kontrolle über sein Fahrzeug, wodurch er zu Sturz kam und gegen den entgegenkommenden Lkw, der zur Unfallszeit etwa mit 30 km/h unterwegs war, prallte. .Der 15-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt, war ansprechbar und in das Krankenhaus eingeliefert.




2021-09-16 - Unfall
Verkehrsunfall
Vorfallszeit: 15.09.2021, 11:30 Uhr.Vorfallsort: 8., Alser Straße Kreuzung Kochgasse.Sachverhalt: Ein 59-jähriger E-Scooter-Fahrer soll auf der Alser Straße stadteinwärts gefahren sein. Der Lenker soll an der Kreuzung Kochgasse das Rotlicht missachtet haben und geradeaus gefahren sein. Zu diesem Zeitpunkt soll eine 74-jährige Fußgängerin den geregelten Schutzweg, welcher Grünlicht für Fußgänger anzeigte, überquert haben. Es kam zur Kollision und beide Personen kamen zu Sturz. Beide wurden durch den Zusammenprall verletzt. Die Berufsrettung Wien übernahm die notfallmedizinische Erstversorgung der 74-Jährigen und brachte sie in ein Krankenhaus. .Im ersten Halbjahr 2021 gab es in Wien bereits 77 Verkehrsunfälle mit Personenschaden mit Beteiligung eines E-Scooters.




2021-09-16 - Waffen
Trafikraub
Vorfallszeit: 15.09.2021, 18:00 Uhr.Vorfallsort: Wien-Floridsdorf.Sachverhalt: Ein Mann soll eine Trafikfiliale betreten und einen 56-jährigen Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedroht haben. Der Unbekannte soll Bargeld gefordert haben. Der Mitarbeiter habe das Bargeld ausgehändigt und der Tatverdächtige soll zu Fuß Richtung Prager Straße geflüchtet sein. Das Opfer wurde durch den Überfall nicht verletzt. .Der unbekannte Täter wurde wie folgt beschrieben:.Mann mit schlanker Statur, zwischen 25-30 Jahre alt, schwarz bekleidet mit einer schwarzen Basekappe und Sonnenbrille. Weiters soll er noch eine graue Umhängetasche bei sich getragen haben. .Zeugen, denen der Tatverdächtige vor, während oder nach seiner Flucht aufgefallen ist, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise (auch anonym) werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, unter der Telefonnummer .01-31310-67210 od. 67800 erbeten.




2021-09-16 - Drogen
Suchtmittelhandel
Vorfallszeit: 14.09.2021, 10:00 Uhr.15.09.2021, 15:20 Uhr.15.09.2021, 14:50 Uhr.Vorfallsort: 5., Margaretengürtel.18., Währinger Straße.9., Nussdorfer Straße.Sachverhalt: Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) führten koordinierte Schwerpunktkontrollen gegen Suchtmittelhandel durch. .In Wien-Margareten nahmen die Polizisten eine Verkaufshandlung auf offener Straße wahr. Ein 30-jähriger nigerianischer Staatsangehöriger wurde als mutmaßlicher Verkäufer festgenommen. Der Mann verwahrte unter anderem in seiner Mundhöhle 23 Suchtmittelkugeln (Kokain). Das Suchtmittel sowie eine geringe Bargeldmenge wurden sichergestellt. Der Tatverdächtige hielt sich zudem unrechtmäßig im Bundesgebiet auf. Auch der mutmaßliche Käufer (Abnehmer), ein 32-jähriger österreichischer Staatsbürger, wurde angehalten und angezeigt..In Wien-Währing beobachteten die Ermittler einen 27-jährigen nigerianischen Staatsangehörigen beim vermeintlichen Verkauf von Suchtmittel an einen 35-jährigen österreichischen Staatsbürger. Als die Polizisten den Tatverdächtigen anhalten wollten, setzte dieser zur Flucht an. Nach kurzer Verfolgung gelang es den Beamten den 27-jährigen anzuhalten und festzunehmen. Die Beamten konnten wahrnehmen, dass der Tatverdächtige szenetypische Schluckbewegungen durchführte. Der vermeintliche Bodypacker wurde in ein Krankenhaus zum Röntgen und danach, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft, in Haft in eine sogenannte "Schluckerzelle" gebracht. Durch Aussagen des 35-jährigen Abnehmers wird der Mann des vermeintlichen Suchtmittelhandels belastet. .In Wien-Alsergrund wurde ein 37-jähriger nigerianischer Staatsangehöriger beim Verkauf von Suchtmittel (Kokain) an eine 37-jährige österreichische Staatsbürgerin auf frischer Tat betreten. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Eine geringe Menge Suchtmittel und Bargeld wurden sichergestellt.




2021-09-16 - Unfall
Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Streifenfahrzeuges
Am 15.09.2021 gegen 21.00 Uhr lenkte ein 26-jähriger Polizeibeamter ein adjustiertes Streifenfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht im Gemeindegebiet von Schlitters auf der B169 in Fahrtrichtung Norden. Zur gleichen Zeit lenkte ein 48-jähriger Österreicher seinen Pkw ebenfalls auf der B169 in Fahrtrichtung Norden. Der Streifenbeamte wendete mit eingeschaltetem Blaulicht das Streifenfahrzeug. Der 48-Jährige übersah das wendende Streifenfahrzeug und prallte in die linke hintere Fahrzeugseite des Streifenfahrzeuges. Der 48-Jährige zog sich eine leichte Verletzung an der linken Hand zu. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.




2021-09-16 - Betrug
Betrug über Trading-Website
Bislang unbekannte Täter stehen im Verdacht mit einer fungierten Trading-Website, über das Anbieten von "BROKER-Dienstleistungen", einen 31-Jährigen aus dem Bezirk Freistadt im niedrigen fünfstelligen Eurobereich am Vermögen geschädigt zu haben. Dies erfolgte im Zeitraum zwischen dem 10. Februar 2021 bis 18. Mai 2021. Die Täter lockten zunächst das Opfer mit einem Telefonat, indem ihm das System von Bitcoin-Trading erklärt und ein Testkonto angeboten wurde. Der Freistädter ging drauf ein und überwies zunächst 210,- in Form von Bitcoin an die Täter. Einige Tage später konnte das Opfer mit der Trading-Website große Gewinne erreichen, weshalb er neuerdings € Bitcoins im fünfstelligen Bereich überwies. Weitere Gewinne waren über die Trading-Website ersichtlich, Auszahlungen erhielt er allerdings nie. Nach etwa drei Monaten wurde eine Auszahlung des Gewinnes von knapp € 40.000, - vereinbart. Die Täter forderten dazu eine Transaktionsgebühr vom 31-Jährigen im vierstelligen Eurobereich. Nach dieser letzten erfolgten Überweisung an die Täter brach der Kontakt zu ihnen ab.




2021-09-16 - Verkehr
Massive Geschwindigkeitsübertretungen: Raser gestoppt
In Graz führten Polizisten der Verkehrsinspektion Graz 3 kurz vor Mittag Geschwindigkeitskontrollen im Bereich der Puntigamer Straße durch. Dabei konnten die Beamten einen 22-jährigen Grazer mit 120 km/h im Ortsgebiet (erlaubt 50 km/h) messen. Er war mit einem Audi S4 in Richtung Liebenau unterwegs gewesen. Gegenüber den Polizisten gab der junge Probeführerscheinbesitzer an, er wäre der Meinung gewesen, lediglich mit einer Geschwindigkeit um die 60 km/h unterwegs gewesen zu sein. Ihm wurde der Führerschein an Ort und Stelle vorläufig abgenommen..Gegen 14.30 Uhr führte eine Verkehrs-Streife aus Leoben im Bereich B115/Abfahrt Hafning bei Trofaiach Lasermessungen durch. Dabei konnten die Beamten den Lenker (25) eines Mercedes-Benz AMG G63 mit 174 km/h in einer 70er-Beschränkung messen. Bei der folgenden Lenker- und Fahrzeugkontrolle gab der 25-Jährige aus dem Bezirk Wolfsberg/Kärnten an, dass er im Stress sei und mehrere Fahrzeuge überstellen müsse..Hinweise auf eine Alkoholisierung konnten nicht erhoben werden. Beide Männer werden angezeigt..Verstärkter Kampf gegen Raser.Erst mit 1. September 2021 trat die Gesetzesnovelle zum "Raserpaket" in Kraft. Damit wurden unter anderem Führerscheinentzugsdauer sowie Strafhöchstmaße bei massiven Geschwindigkeitsübertretungen erhöht. Über die Dauer des Führerscheinentzuges und die Strafhöhe entscheidet im konkreten Fall stets die jeweilige Bezirksverwaltungsbehörde. Auch seitens der Polizei ist man mit leistungsstarken Zivilfahrzeugen samt technischen Anlagen zur Geschwindigkeits- und Abstandsmessung gerüstet. Erst Ende Juli dieses Jahres übergab Innenminister Karl Nehammer PS-starke Fahrzeuge an die steirische Polizei (Presseaussendung Nr. 7 vom 10. August 2021).




2021-09-16 - Unfall
Verkehrsunfall Fahrradfahrer
Am 16. September 2021 kam es um 18:20 Uhr in der Klagenfurter Flörian-Gröger Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine 46- jährige Klagenfurterin lenkte ihren PKW in Richtung Osten und kam im Kreuzungsbereich zur St. Ruprechter Straße plötzlich aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem 24-jährigen Radfahrer, bevor der PKW die Hausfassade eines Gebäudes touchierte und zu Stillstand kam. Der Radfahrer wurde auf den dortigen Gehsteig geschleudert und unbestimmten Grades verletzt. Er wurde ins UKH Klagenfurt gebracht. .Mit der Lenkerin des PKW, welche nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung ist, wurde ein Alkotest durchgeführt. Dieser verlief positiv.




2021-09-16 - Fahndung
Nachtrag zur angekündigten Selbstanzündung
01. Nachtrag zur angekündigten Selbstanzündung.Am 15. 09.2021 gegen 09:40 Uhr kündigte ein 36-jähriger pakistanischer Staatsbürger telefonisch bei einer sozialen Einrichtung an, sich vor dem Landesgericht, dem Landhaus oder einer Polizeiinspektion anzuzünden. Durch umfangreiche Fahndungsmaßnahmen unter Einbindung von insgesamt 12 Funkstreifenfahrzeugen aus ganz Vorarlberg, gelang es den Beamten der neuen eingerichteten Polizeieinheit der Schnellen Reaktions Kräfte (SRK) den Gesuchten um 11.10 Uhr in Lochau bei einer Tankstelle festzunehmen. Der 36-Jährige führte eine, unmittelbar vor der Festnahme gekaufte Mineralwasserflasche, gefüllt mit Diesel mit sich und gab gegenüber den Beamten an, sich mit dieser Flüssigkeit vor dem Landhaus in Bregenz übergießen und anzünden zu wollen. Im Rahmen der Einvernahme gab der Mann an, dass er aufgrund seiner tristen Lebenssituation diese Protesthandlung habe setzen wollen. Er wurde nach Abschluss der Einvernahme in das Krankenhaus Rankweil wegen Selbstgefährdung eingeliefert..LPD Vorarlberg, Öffentlichkeitsarbeit, Tel. +43 (0) 59 133 80 1133




2021-09-16 - Unfall
Verkehrsunfall
Ein 18- jährige Frau aus dem Bezirk Feldkirchen fuhr am 16. September 2021 gegen 17:45 Uhr mit ihrem PKW auf der L68 Liemberger von St.Urban kommend in Richtung B94, als sie plötzlich in einer Linkskurve von der regennassen Fahrbahn abkam. Der PKW überschlug sich über eine dortige, ca. 3m hohe Böschung und kam daraufhin auf einem Feld zu Stillstand. Die Frau konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und wurde mit leichten Verletzungen nach Erstversorgung durch die Rettung Feldkirchen ins Klinikum Klagenfurt gebracht. .Im Einsatz befanden sich außerdem Kräfte der FF St. Urban.




2021-09-16 - Brand
Pkw gegen Motorrad
Gegen 13.40 Uhr beabsichtigte der 65-jährige Grazer den Stubenbergsee mit seinem Motorrad über die Ausfahrt "Oststrand" nach links auf die L409 zu verlassen. Dabei dürfte er die von rechts kommenden 47-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld übersehen haben. Sie war mit ihrem Fahrzeug in Richtung Weiz unterwegs gewesen und kollidierte in der Folge mit dem Motorrad-Lenker. Dabei wurde der 65-Jährige schwer verletzt. Er musste vom Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen werden..Die 47-Jährige blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Für die Aufräumarbeiten standen Einsatzkräfte der Feuerwehr Stubenberg im Einsatz. Hinweise auf eine Alkoholisierung konnten nicht erhoben werden.




2021-09-16 - Drogen
Drogenlenker ohne Führerschein
Polizisten der Autobahnpolizei kontrollierten am 15. September einen 19-jährigen Pkw Lenker in Anif. Der Mann konnte keinen Führerschein vorweisen. Ein Alkovortest verlief negativ. Aufgrund der Symptome einer Beeinträchtigung führten die Polizisten bei dem Lenker einen Drogenspeicheltest durch. Dieser verlief positiv auf THC. Eine Vorführung zum Arzt zur Feststellung der Fahrtüchtigkeit verweigerte der 19-Jährige. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Er wird bei der zuständigen Behörde angezeigt.




2021-09-16 - Unfall
Alpinunfall Fahrrad
Ein 56-jähriger Tiroler fuhr am 16. September 2021 kurz nach 17 Uhr mit seinem E-Bike auf dem Flowtrail Kaiserburg, Gde Bad Kleinkirchheim, Bezirk Spittal an der Drau talwärts und kam aus bisher unbekannter Ursache zu Sturz. Der Mann wurde schwer verletzt und von verständigten Kräften der Bergrettung Radenthein, einem First-Responder des Roten Kreuzes, sowie dem Team des Rettungshubschraubers RK 1 erstversorgt und nach Seilbergung in das LKH Villach geflogen.




2021-09-16 - Brand
Verkehrsunfall
Gestern gegen 15:30 Uhr fuhr eine 41-jährige Fahrzeuglenkerin alleine mit ihrem PKW von Eisenstadt kommend in Richtung Schützen am Gebirge. Zur selben Zeit fuhr eine ebenfalls 41-jährige Fahrzeuglenkerin mit ihrem PKW mit ihrer 64-jährigen Mutter und einer weiteren Mitfahrerin direkt dahinter in dieselbe Richtung. Als das vordere Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen musste, kam es zu einem Auffahrunfall der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde die 41-Jährige des vorderen PKWs sowie die beiden Beifahrerinnen des auffahrenden Fahrzeuges unbestimmten Grades verletzt und anschließend mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus Eisenstadt verbracht..Während der Aufräumarbeiten durch die Feuerwehren Eisenstadt und Schützen am Gebirge musste die B50 zeitweise gesperrt werden. ..Rückfragen richten Sie bitte an:...Landespolizeidirektion Burgenland.Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb.Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt.Ludwig GOLDENITSCH, GrInsp.Tel: +43 (0) 59133 10 1112.Mobil: +43 (0) 664 88965344.ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at .oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at.lpd-b@polizei.gv.at.www.polizei.gv.at




2021-09-16 - Tierschutz
Elektro-Radfahrer verunglückte
Ein 74-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden lenkte am Abend des 15. September 2021 sein Elektrofahrrad im Stadtgebiet Bad Ischl entlang des asphaltieren Salzkammergut Radweges. Dabei dürfte er aus bislang ungeklärter Ursache vom Radweg abgekommen und über die steile Böschung etwa drei Meter hinunter in das Flussbett der "Ischl" abgestürzt sein. Eine 28-jährige Passantin bemerkte gegen 20:10 Uhr das verunfallte Fahrrad in der Böschung und alarmierte die Einsatzkräfte. Der 74-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle aufgrund seiner schweren Verletzungen. .Mögliche Zeugen werden ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Bad Ischl unter 059133/4103 zu melden.




2021-09-16 - Waffen
Verkehrs-Schwerpunktkontrollen in Hallein;
In der Nacht vom 15. September auf den 16. September 2021 führten Kräfte des Bezirkspolizeikommandos Hallein, der Landesverkehrsabteilung Salzburg und der Bereitschaftseinheit Salzburg, Verkehrsschwerpunktkontrollen im Großraum Hallein durch, bei der die eingesetzten Beamten mehr als 250 Fahrzeuge kontrollierten. Zwei Fahrzeuglenker musste der Führerschein aufgrund einer Alkoholisierung (Höchstwert 1,2 Promille) und einem weiteren Fahrzeuglenker wegen Lenkens eines Fahrzeuges unter Drogeneinfluss abgenommen werden. Weitere vier Lenker wiesen eine geringfügige Alkoholisierung zwischen 0,5 Promille und 0,8 Promille auf. Neben 8 Verkehrsübertretungen die mit Organmandat vor Ort geahndet wurden, erfolgte eine Kennzeichenabnahme aufgrund schwerer technischer Mängel. Dazu konnten die Beamten eine verbotene Waffe und geringe Mengen Suchmittel sicherstellen.





Veröffentlichung der Daten mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Inneres, www.bmi.gv.at
Die dargestellten Fotos sind symbolisch und stehen nicht mit den jeweiligen Vorfällen in Verbindung!